Gaspedalempfindlichkeit

Diskutiere Gaspedalempfindlichkeit im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich fahre einen Skoda Kodiaq 2,0l Diesel mit 190PS und DSG Getriebe von Nov. 2019. Im allgemeinen sind die Fahrleistungen dieses Fahrzeugs sehr...
mkdoering

mkdoering

Dabei seit
19.12.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
2
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda 2.0 TDI Kodiaq Solei
Werkstatt/Händler
Skoda Centrum Düsseldorf
Kilometerstand
1500
Ich fahre einen Skoda Kodiaq 2,0l Diesel mit 190PS und DSG Getriebe von Nov. 2019. Im allgemeinen sind die Fahrleistungen dieses Fahrzeugs sehr gut. Allerdings gibt es immer wieder Situationen, wo das Getriebe in den höchsten Gang schaltet und die Drehzahl sich z.T. deutlich unter 1.500 U/Min. einpendelt. Das ist zum sparsamen Cruisen auch eine gute Sache. Wenn ich dann allerdings beschleunigen möchte, muss ich das Gaspedal schon deutlich betätigen und selbst dann dauert es noch eine gefühlte Ewigkeit, bis das Auto erkennt, das ich jetzt Leistung abfordern möchte, das DSG Getriebe soweit hochschaltet, dass die Drehzahl deutlich über 2.000 U/Min steigt und der Vortrieb einsetzt. Man kann das etwas beschleunigen, indem man mit den Schaltpaddels das DSG Getriebe zum runterschalten zwingt, sodass die Drehzahl deutlich über 2.000 U/Min ansteigt und dann erst Gas gibt.

Hier meine Frage. Gibt es eine Möglichkeit, die Empfindlichkeit des Gaspedals und damit des zügigen runterschalten des DSG Getriebes durch Umprogrammieren von Parametern zu beeinflussen? Eine Umstellung des Fahrmodus von Eco auf Sport ist bei meiner Version des Kodiaq Soleil nicht vorhanden.
 
#
schau mal hier: Gaspedalempfindlichkeit. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
kanadische_axt

kanadische_axt

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.560
Zustimmungen
446
Ort
Südwest-Deutschland
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 200PS 4x4 DSG
Kilometerstand
1000
Ggf. hilft eine "Pedalbox", aber das ist so ein Sensorverfälschungsmist, soweit ich das weiß mit meinem Halbwissen.

Ich würde an Deiner Stelle mir zwei Dinge angewöhnen:

1. falls Schaltwippen vorhanden: nutze die linke Wippe um manuell einen Gang nach unten zu schalten, und dann schaltet das Getriebe nach einigen Sekunden eh wieder in Automatik und Du kannst Dich wieder zurück lehnen. Die Anzeige schaltet beim Wippen kurz in "M", geht aber von alleine wieder in "D" zurück, oder wenn dies Dir zu lange dauert, dann lange an der rechten Wippe ziehen, dann wird aus M auch wieder ein D.

2. Oder ziehe, wenn der Hebel in "D" ihn kurz nach unten, dann ist das Getriebe in "S" und müsste empfindlicher sein für den Kickdown. Wenn Du dann wieder in D willst, dann musst den Heben wieder nach unten ziehen. Steht neben dem Hebel. P, R, N, D, S.

By the way: Wenn der Hebel in D, dann nach rechts, dann ist er in "M" und bleibt auch in M. Außer beim langsamer werden, dann schaltet der Kodiaq immer soweit runter, wie es der Motor braucht.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Ich würde mir mal so eine Pedalbox anschauen. Allerdings sind die Preise echt der Hammer.
Die übersetzen deinen Pedalweg anders als vom Hersteller vorgesehen und damit wird dann je nach Einstellung die Gasannahme gefühlt direkter.
 
FendiMan

FendiMan

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
662
Zustimmungen
143
Ort
1100 Wien
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5TSI DSG 01/2019
Ich fahre zwar den 1.5er Karoq, aber auch dieser Motor hat mit der Verzögerung beim Gasgeben zu kämpfen.
Im April hab ich mir dann endlich die Pedalbox zugelegt.
Wie wenn der Wagen auf einmal 20PS mehr hat.
Ich bau die definitiv nicht mehr aus.
Ja, billig ist sie nicht, aber im Vergleich zum Kaufpreis des Autos eine Lappalie.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Ich finde die Preise einfach unverschämt. Schade eigentlich das man so etwas überhaupt benötigt. Da könnte Skoda/VW im INFOTAINMENT einfach ein Menu mit einfügen wo man verschiedenen Kennlinien auswählen kann. Das kostet nix in Hardware und in die Software ist das sicher auch relativ schnell eingebaut.
 
FendiMan

FendiMan

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
662
Zustimmungen
143
Ort
1100 Wien
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5TSI DSG 01/2019
Mir ist das aber so lieber.
So kann ich mit der Fernbedienung ganz leicht die Einstellung verändern, ohne in irgend ein verstecktes Menü zu müssen.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Und wie oft änderst du die Einstellung? Mir wäre es lieber es wäre schon drin ohne extra Box. Du könntest dann ja immer noch eine extra Box anschliessen und alle sind glücklich und @mkdoering bräuchte hier gar nicht erst einen Thread erstellen.
 
FendiMan

FendiMan

Dabei seit
10.01.2019
Beiträge
662
Zustimmungen
143
Ort
1100 Wien
Fahrzeug
Skoda Karoq Style 1.5TSI DSG 01/2019
Und wie oft änderst du die Einstellung?
Da es so einfach geht, immer wieder.
Nicht von City auf Sport, sondern die Feineinstellung von City, da kann man ja auch vier Stufen rauf oder runter einstellen.
Meistens eine oder zwei Stufen mehr, je nach dem wie ich mich fühle.
 
emmA3

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.386
Zustimmungen
5.505
Da könnte Skoda/VW im INFOTAINMENT einfach ein Menu mit einfügen wo man verschiedenen Kennlinien auswählen kann.
Gibt es. Nennt sich „Fahrprofilauswahl“. Wenn diese allerdings nicht vorhanden ist, würde ich den Tipp mit den Schaltwippen empfehlen. Mach ich in benötigten Situationen auch so, hat sich bewährt, kostet keine Pedalbox und man kann auch mal problemlos 2 Gänge runterschalten. 👍🏻
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Fahrprofilauswahl? Was soll die bringen? Ich habe selbige. Die ändert wenig am viel zu indirektem Gaspedal. So eine Pedalbox macht da schon viel mehr. 2 Gänge runter schalten ist gar nicht das Thema. Sondern das man mal eine etwas direktere Gasannahme spürt.
 
emmA3

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.386
Zustimmungen
5.505
Ich weiß nicht, wie das im KODIAQ umgesetzt ist, aber im S3 (2.0 TDI 140 kW 4x4) merkt man einen deutlichen Unterschied zwischen ECO, NORMAL und SPORT - auch in der Gaspedalkennlinie. Selbst wenn das DSG nicht in S, sondern in D ist, ist es ein Unterschied im Ansprechverhalten.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Hab selbst einen S3 und kann das mit dem Unterschied bestätigen. Aber die Kennlinien sind für meinen Geschmack / mein gutes Fahrgefühl untauglich. Direkte Gasannahme hat man vielleicht im Sportmodus aber dafür auch ein Schaltverhalten welches ich gar nicht haben will. Ich möchte gern das er das Gas direkt annimmt und die Gänge nicht sinnlos bis ultimo ausdreht. Gerade bei einem Diesel ist die Sportstufe diesbezüglich völlig unsinnig programmiert. Das Drehmoment fällt schon lange in den Keller und es lärmt nur noch aus dem Motorraum. Ein früheres schalten würde da auch bezüglich Vortrieb mehr Sinn ergeben. Die Boxen sind diesbezüglich besser.
 
emmA3

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.386
Zustimmungen
5.505
Ich kombiniere SPORT mit dem DSG in D (nicht S). Ergebnis: Gaspedal ist „zackiger“, Gänge werden beim Beschleunigen nicht unnötig ausgedreht (gebe dir Recht, beim Diesel etwas kontraproduktiv), aber dafür wird schneller runtergeschaltet, bspw. vor Kurven etc. - ergo hat man früher Dampf an der Kette. Für mich passt das so und wie gesagt, zu allem Überfluss gäbe es ja auch noch die Schaltwippen zum Eingreifen.

Aber es ist ja leider so, dass die Abstimmung massentauglich sein muss. Und man wird es nie für jeden Fahrertyp passend machen können. Dasselbe gilt beim Fahrwerk, Lenkung, etc. Gut, dass es eben genug Mittel und Wege gibt, Abhilfe zu schaffen, wenn man möchte.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Schaltwippen? Schön diese zu haben aber ich will sie eigentlich nicht benutzen. Wozu kaufe ich mir ein Automatikfahrzeug? Ich möchte sie verwenden wenn ich manuell unterwegs bin aber im Alltag möchte ich gesittet dahin gleiten und überlasse der hoffentlich sauber arbeitenden Automatik die Schaltarbeit. Und ich wünsche mir ein direkter abgestimmtes E-Gas bei meinem Auto. Das dies möglich ist beweisen ja diverse Pedalboxen. Warum das vom Hersteller nicht besser gelöst ist, sodass gar keine Pedalbox nötig wird weiß Skoda oder VW nur selbst. Wäre sicher einfach möglich Anpassungen auch für Kunden über das Infotainment zugänglich zu machen.
 
emmA3

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.386
Zustimmungen
5.505
Ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion loszutreten und damit den eigentlichen Inhalt dieses Themas zu verfälschen: Je komplexer das System und je mehr Einstellungsmöglichkeiten, desto schwieriger die Fehlersuche bei Problemen. Die Hersteller gehen vom DAU (Dümmsten Anzunehmenden User) aus. Kannst du nun also Gaspedalkennlinie, vielleicht noch Tempomat (ob dumm, ACC oder pACC) umstellen und jemand anderes fährt das Auto oder du erinnerst dich nicht mehr (soll es geben) und etwas ist anders als gewohnt, dann seh ich hier schon die Threads aus dem Boden schießen (Auto hat nicht gebremst trotz ACC! / Beim Einparken gegen Hindernis geprallt - Gaspedal hat total komisch reagiert?! / oder oder oder).

Also lässt man an diese Einstellungen den „normalen“ Autofahrer nicht ran. Die, die sich damit mehr auseinander setzen, finden Mittel und Wege wie hier schon aufgezeigt.

Aber das soll es von mir dann auch zu diesem Thema gewesen sein, sonst driftet das zu sehr ab.

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

PS: bei anderen Marken sieht man das mit dem Tempomat bspw. nicht so eng. Der Ford Mustang Mach-E kann den umstellen zwischen den 3 Modi. Find ich persönlich sehr cool.
 
0²ctavist

0²ctavist

Dabei seit
25.05.2014
Beiträge
1.466
Zustimmungen
255
Ort
bei Toulouse
Fahrzeug
07er Brückentechnologie VFL Combi, 1.9 Tdi, DSG, schwarze Abdeckkappe für nicht vorh. AHK, Pfefferminzdose in Türablage, Hupton in Wagenfarbe
Werkstatt/Händler
Selbst bzw. With a little help from my friends
Kilometerstand
Karosse 185000 2.Motor 82000
mkdoering

mkdoering

Dabei seit
19.12.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
2
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda 2.0 TDI Kodiaq Solei
Werkstatt/Händler
Skoda Centrum Düsseldorf
Kilometerstand
1500
Ganz herzlichen Dank für all die vielen, schnellen und kompetenten Antworten.

Gruß
Manfred Döring
Danke für die schnellen und kompetenten Antworten. Das beantwortet meine Frage absolut.

Gruß
Manfred Döring
 
mkdoering

mkdoering

Dabei seit
19.12.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
2
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda 2.0 TDI Kodiaq Solei
Werkstatt/Händler
Skoda Centrum Düsseldorf
Kilometerstand
1500
Ich möchte abschließend gerne eine Rückmeldung an die Community bezüglich meiner letzten Anfrage geben. Ich habe mir die Pedalbox von DTE Systems PedalBox | Gaspedal-Tuning für Ihr Fahrzeug für 229€ bestellt und heute eingebaut, was super easy war. Ich bin wirklich beeindruckt, wie diese kleine Box das Ansprechverhalten und damit auch das gefühlte Schaltverhalten des DSG Getriebes verändert. Unglaublich wie die Standard Werkseinstellung der Gaspedalkennlinie aus einem wirklich gut motorisierten Fahrzeug, in manchen Fahrsituationen, ein "lahmes Entchen" machen kann. In der Einstellung Sport+ kommt das Ansprechverhalten meines Kodiaqs schon dem, was ich von meinem Mercedes SLK gewohnt bin, recht nahe.

Danke für diesen tollen Tipp.
Gruß
Manfred Döring
 
kanadische_axt

kanadische_axt

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.560
Zustimmungen
446
Ort
Südwest-Deutschland
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 200PS 4x4 DSG
Kilometerstand
1000
Vielen Dank für das Feedback. Ich fand den 190PS Diesel auch manchmal etwas "träge" aber der gleiche Motor im Tiguan vom Kollegen zog auch keine Wurst vom Brot.

Der jetzige 200 PS-TDI aus meinem neuen Kodiaq geht viel besser ab. Obwohl gleiche NM.

Schön, dass die Pedalbox Dich zufriedenstellt.
 

Erzi

Dabei seit
24.09.2017
Beiträge
1.989
Zustimmungen
637
Nur traurig das man da noch einmal soviel Geld in die Hand nehmen muss um das Auto so abzustimmen das sich wieder so anfühlt wie vor ein paar Jahren als man noch kein E-Gas hatte.
Besonders traurig weil man mit dem E-Gas und der Bordelektronik alles an Bord hat um das von Haus aus vernünftig abzustimmen und auch dem Fahrer die Möglichkeit geben kann das selbst nach persönlichem Geschmack einzustellen. Vermutlich gibt es dann aber Ärger bzgl. WLTP.
 
Thema:

Gaspedalempfindlichkeit

Gaspedalempfindlichkeit - Ähnliche Themen

Skoda Octavia 5E Summen von der Hinterachse im Schubbetrieb (Allrad): Hallo in die Runde, ich wende mich hier an euch, da ich inzwischen an einem Problem verzweifle und meine bisherige Vertragswerkstatt offenbar...
Erster Vergleich Superb TDI 190 PS 6 Gang DSG vs 200 PS 7 Gang: Zunächst mal stelle ich klar, dass ich diesen Vergleich mache, bevor ich die Eindrücke des Alten vergesse und dass ich mit den Neuen erst knapp...
Der 1.5 TSI etec und das Segeln... ein kleiner Erfahrungsbericht...: Nach nun einem Monat und knapp 1000 Kilometer möchte ich über meine Beobachtungen bzgl. des 1.5l TSI Motors mit der Mild-Hybridisierung berichten...
Kodiaq 2,0TSI 4x4 - Erfahrungen mit DSG?: Hallo zusammen, ich plane, in nächster Zeit wieder in die Reihen der Skodafahrer zurück zu kehren. Nachdem ich jetzt fast 9 Jahre mit diversen...
Motor & DSG Stage 1 2.0 TDI - Erfahrung/Information: Hallo Gemeinde Ich möchte euch kurz über meine gerade gemachten Erfahrungen in Sachen Leistungssteigerung mitteilen – vielleicht hilft es ja dem...
Oben