Gasfahren - gemeinsame Aktion zur Gleichstellung von LPG u. CNG

Diskutiere Gasfahren - gemeinsame Aktion zur Gleichstellung von LPG u. CNG im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Liebe Skodafreunde und Gasfahrer! leider gibt es das „alternative Kraftstoffe“-Forum nicht mehr, aber ich erinnere mich, dort mehrere aktive...

  1. #1 Berggeist03, 26.06.2005
    Berggeist03

    Berggeist03 Guest

    Liebe Skodafreunde und Gasfahrer!

    leider gibt es das „alternative Kraftstoffe“-Forum nicht mehr, aber ich erinnere mich, dort mehrere aktive Gasfahrer gelesen zu haben! Mindestens 1 Fabia und Oktavia-Taxi auf Gas habe ich an meiner Stammtankstelle schon gesehen, so dass es außer Frage steht, dass gerade auch die Skodafreunde der innovativen umweltfreundlichen LPG-/Autogas-Technik vertrauen bzw. für die bivalente Gas-Umrüstung interessieren.

    Vor einigen Wochen (April/Mai) hat sich in einem markenübergreifenden Forum eine Initiative im Kreise der Gasfahrer gebildet, die dort bereits auf ihr Forum begrenzt eine gemeinsame Unterschriftenaktion zur Gleichstellung von Autogas (Flüssiggas/LPG) und Erdgas (CNG) ins Leben gerufen haben.

    Nach regem Interesse wurde die Aktion bereits erfolgreich in einschlägige Autogas-Foren getragen.

    Nun ist es soweit: Wir sind online - und möchten uns daher auch den Skodafreunden speziell „offiziell“ vorstellen!
    1.) Wer sind wir?

    Ein bundesweiter Zusammenschluß von Gasfahrern. Wir sind privat und unabhängig aktiv! Das Kernteam, dem ich angehöre besteht aus 3 „Streitern“.

    2.) Worum gehrt es?

    -> "Gasfahren" bekannt zu machen, umweltfreundliche, sparsame Alternativen zu Benzin und Diesel aufzuzeigen.
    -> Die Gleichstellung zweier gleichwertiger Konzepte: Flüssiggas (Autogas/LPG) und Erdgas (CNG)! Unsere Interessensgemeinschaft schafft Öffentlichkeit hinsichtlich der ungleichen Förderung beider Gasarten, spricht Entscheidungsträger an und leistet hier die Überzeugungsarbeit "von unten".

    3.) Einige Infos in Kürze

    -> LPG ist ein Nebenprodukt der Erdöl- und Erdgasförderung sowie der Erdölraffinierung. Ein Kraftstoff, der die Gesamtökobilanz nachhaltig schont.
    -> Gemeinsame positive Eigenschaften von LPG und CNG sind: Hohe Klopffestigkeit ohne giftige Additive, kein Dieselruß und kein Feinstaub. "Gasfahren" ist nach heutigem Stand die optimale Lösung zur Vermeidung innerstädtischer Smog- und Staubbelastung ohne Einschränkung der Mobilität sowie die sauberste Alternative zum Diesel.

    Die EU befürwortet die Förderung umweltfreundlicher Kraftstoffe, insbesondere LPG, Flüssiggas, nimmt eine zentrale Rolle ein. Die Umsetzung obliegt der nationalen Gesetzgebung. Die deutsche Politik hat sich zur Gas-Förderung durch einen verringerten Mineralölsteuersatz entschieden, die den wesentlichen Preisunterschied zwischen Benzin und LPG/CNG ausmacht. Dabei hat man zwar beide Gasarten berücksichtigt, jedoch im nationalen Alleingang dem Erdgas eine größere Bedeutung zugemessen. Die Mineralölsteuerermäßgung für LPG gilt nach heutigen Stand nur bis 2009, für Erdgas jedoch bis 2020.

    4.) Was machen wir?

    Wir treten via Homepage und Infoblätter an die Öffentlichkeit,
    sammeln Unterschriften online und in herkömmlicher Form durch Auslage von Listen z.B. an Tankstellen und bei Umrüstbetrieben.
    Wir knüpfen Kontakte in die Politik und zu Verbänden.

    5.) Mitmachen?
    Gerne! Wir freuen uns über jeden aktiven Mitstreiter. Sie/Ihr können/könnt uns beispielsweise helfen

    -> durch Auslegen von Infoblättern und Unterschriftenlisten,
    -> durch Legung eines Links (http://www.ig-gasfahren.de.vu),
    -> durch Bekanntmachung unserer Aktion auf mündlichem Wege.
    -> Sensibilisieren Sie evtl. die Bundestagsabgeordneten Ihres Wahlkreises fürs "Gasfahren". Weisen Sie gerne auch auf unsere Aktion hin - für weitere Informationen steht unser Team dann gerne zur Verfügung.
    -> Bekunden Sie Ihr Interesse an objektiver, umfassender Berichterstattung zum "Gasfahren", wehren Sie sich gegen einseitige Veröffentlichungen durch Leser-/Zuschauerbriefe an die Medien!


    Haben wir euer Interesse geweckt?
    Dann lest weiter unter http://www.ig-gasfahren.de.vu
    Unter aktion-autogas(at)arcor.de steht Euch der berggeist gern für Fragen zur Verfügung!


    Allzeit gute Fahrt den Felicias, Fabias, Oktavias und Superbs – unabhängig vom Krafstoff.
    Es grüßt
    Berggeist03 (im Namen des Teams „Initiative zur Gleichstellung von LPG und CNG“)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gasfahren - gemeinsame Aktion zur Gleichstellung von LPG u. CNG

Die Seite wird geladen...

Gasfahren - gemeinsame Aktion zur Gleichstellung von LPG u. CNG - Ähnliche Themen

  1. qualitätsverbessernde Maßnahme O3FL Aktion 91Q3

    qualitätsverbessernde Maßnahme O3FL Aktion 91Q3: Samstag flatterte mir ein Schreiben von meinem :) ins Haus. .... für ihr Fahrzeug haben wir eine qualitätsverbessernde Maßnahme von der Skoda...
  2. Privatverkauf Superb II: Blende (Bolero u. Swing), Ascher, Airbag-Lampe

    Superb II: Blende (Bolero u. Swing), Ascher, Airbag-Lampe: Hallo, da ich vor einiger Zeit von meinem guten Superb II auf einen VW-Bus umgestiegen bin habe ich einige Teile noch gefunden (Teilweise von...
  3. Brummendes Geräusch in den niedrigen Gängen bis 2500 U/Min

    Brummendes Geräusch in den niedrigen Gängen bis 2500 U/Min: Hallo liebe Forumgemeinde, Ich bin total Ratlos und benötige eure Hilfe. Ich habe einen Skoda Rapid Modellnummer NH3384. Seit Ende Januar haben...
  4. Skoda Fabia II HTP mit 190.000 km, Motordrehzahl nur bis 3800 U/min

    Skoda Fabia II HTP mit 190.000 km, Motordrehzahl nur bis 3800 U/min: Skoda Fabia II mit 190.000 km, Motordrehzahl nur bis 3800 U/min, habe das Gefühl das der Motor nicht richtig fahren will. Dies ist aber erst seit...
  5. Warum beginnt beim TSI beim Drehzahlmesser bei 6000 U/M schon der rote Bereich?

    Warum beginnt beim TSI beim Drehzahlmesser bei 6000 U/M schon der rote Bereich?: Warum beginnt beim TSI beim Drehzahlmesser bei 6000 U/M schon der rote Bereich? Bei vielen Benzinern beginnt er doch später.