gas weg durch elektrosmog?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von speedy gonzales, 25.09.2003.

  1. #1 speedy gonzales, 25.09.2003
    speedy gonzales

    speedy gonzales Guest

    hi leute,
    mir ist jetzt schon mehrfach auf meinem neuen weg zur arbeit (in der schweiz) aufgefallen, dass mein octi die gasannahme verweigert. es ist egal, ob ich normal gas gebe oder mit tempomat fahre, plötzlich bekommt er kein gas mehr für ein paar hundert meter.
    das taucht immer in der nähe von einem "ARA" auf, soviel ich inzwischen rausgefunden habe, ist das so eine art umspannwerk (allerdings nichts oberirdisch zu sehen, das würde ich noch erkennen...)
    deshalb meine vermutung: kann das durch "elektrosmog" verursacht sein? wir fahren ja im stil von "drive by wire". ist das schon mal jemand anderem passiert? bei meinem octavia taucht es wirklich immer nur an dieser stelle auf... ???

    grüsse aus der schweiz, speedy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ivan

    Ivan Guest

    Kann ich mir kaum vorstellen - die Autos werden sorgfaelltig nach Stadhaftigkeit gegen Elektrosmog getestet - schliesslich koennte der Gegenteil auftreten - naehmlich, dass das Auto von sich aus Gas gibt - oder dass ABS Steuergeraet bremmst abb - oder...na ja - alles gefaehrliche Sachen, die Toedlich enden koennten.
    Deswegen ist die Steuerungselektronik in Blechkasten - wobei auch das Auto als Farradaykaefig funktioniert...
     
  4. muc

    muc Guest

    Sowas kann schon durchaus vorkommen, auch wenn´s eigentlich nicht sollte... weil die "Entstörung" bzw. Abschirmung evtl. an einer Stelle nicht 100%ig ist. Zudem ist die Karosse für elektromagnetischen Wellen/Felder je nach Frequenz auch kaum ein Hindernis ist (große Löcher wie z.B. Fenster etc.).

    Den Fehler zu finden ist aber wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen...
     
  5. #4 63Michael, 25.09.2003
    63Michael

    63Michael Guest

    Hi Speedy!

    Das mit dem Elektrosmog kann ich mir zwar auch als Ursache für die Verweigerung der Gasannahme vorstellen, vor allem, wenn es nur auf bestimmten Streckenabschnitten auftaucht.
    Vor kurzem hatte ich ein ähnliches Problem mit meinem Fabia: Das Auto nahm während der Fahrt ohne mein Zutun ruckartig für kurze Zeit das Gas weg, allerdings war bei meinem Auto die Ursache hierfür ein defekter Bremslichtschalter. Könnte evtl. auch bei deinem Octavia der Fall sein.
    Der Werkstattmeister hat mir das so erklärt: die Bremse ist dem E-Gas übergeordnet um bei einer Fehlfunktion des E-Gas trotzdem die volle Kontrolle über das Auto behalten zu können, d.h. das Gas wird weggenommen, sobald man bremst oder eben, wenn der Bremslichtschalter "fehlauslöst" (Ich hoffe das war verständlich). Lt. Werkstatt gibt es mittlerweil schon die dritte oder vierte Version den Bremslichtschalters.



    MfG Michael
     
  6. t.k.

    t.k. Guest

    Wenn man mit einem Handy ein Flugzeug Abstürtzen lassen kann ist auch dies möglich. Naja das ist vieleicht übertrieben, aber auf meiner Arbeit hatte ich damit auch schon mal Propleme. Ne zusatz Heizung in ne anlage eingebaut und schon hatte der Leitrechner nen Proplem!Und ich denk um die EMV bei einem Auto hoch zu machen wäre sehr teuer.
    Trotzdem ließ ich mal das Steuergerät auslessen wer was vieleicht war das ja Zufall mit ARA.
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Ivan

    Ivan Guest

    Wenn man ein Flugzeug mit einem Handy abstuerzen lassen koennte, koennte man kaum ein Handy benutzen - allerdings ist logisch, dass man das Risko trotzdem senken will und die Dinger sind verboten - nutzen auch kaum in der Hoehe was.
    Die Steuergeraete sind allerdings separat abgeschirmt. Um die Elektronik des Autos zu stoeren, wuerde man schon immenses Elektromagnetfeld brauchen - da wie gesagt, die Produzenten reichlich testen. Solch ein Feld wuerde aber schon z.B. Handys - komplett lahmlegen und nur schwer sich mit nur Gaswegnehmen zeigen. Obwohl - moeglich ist alles.
     
  9. #7 TDI-Schrauber, 29.09.2003
    TDI-Schrauber

    TDI-Schrauber

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    So grossartig abgeschirmt sind die Steuergeräte leider auch nicht. Zwar werden alle einzeln und auch das komplette Fahrzeug in der EMV-Kabine recht harten Tests unterzogen, aber eine Sicherheit gibt es nicht.
    Jede Leitung die in ein Steuergerät führt stellt eine Antenne für Einstrahlungen dar. Das kann soweit führen, dass z.b. der µP eines Steuergerätes in die Audioanlage einstreut oder die Leistungsendstufen für die Einspritzventile andere Steuergeräte negativ beeinflussen. Hier hat man als Entwickler noch ziemlich alles im Griff.
    Was aber niemals simulierbar ist, ist das echte Leben ausserhalb des Labors. Man kann unmöglich alle denkbaren Szenarien im Labor simulieren.
    Ein hier ansässiger Autohändler hatte des öfteren mit Elektronikausfall (Motor springt nicht an) zu kämpfen. Bei der Auswertung der Fälle zeigte sich, dass die Fahrzeuge jeweils in unmittelbarer Nähe einer Mobilfunk-BTS standen. Daraufhin wurden bei den nächsten Vorfällen die Fahrzeuge in einige Entfernung abgeschleppt woraufhin keine Beeinträchtigung mehr stattfand. Dies liess sich beliebig oft reproduzieren.
    Umspannanlagen und Höchstspannungsleitungen geben starke elektrische Felder ab. Haltet einfach unter einer 400kV-Leitung eine Leuchtstoffröhre in die Luft...
    Mobiltelefone die in der Mittelkonsole liegen können in einfachsten Fall die Buskommunikation etwas ausser Tritt bringen, in ungünstigen Fällen gerät der µP aus dem Konzept und das Steuergerät wird vom Watchdog neu gestartet. Im laufenden Fahrzeugbetrieb unangenehm. Im Flugzeug ist das noch extremer, da die fast geschlossene Hülle des Rumpfes kaum elektromagnetische Wellen nach aussen lässt (nur durch die Fenster) und die Sendeleistung dadurch auf ihre vollen 2W hochgefahren wird. Durch die Reflexionen im Rumpfinneren kann sich die Wirkung auf die Bordelektronik vervielfachen. Alte Avionik ist für solche Störstrahlung nicht ausgelegt, da sie von aussen nur über die Antennen ins innere des Rumpfes koppeln könnte. Dort trifft man entsprechende Vorkehrungen. Als diese Systeme entwickelt wurden gab es noch keine Geräte die Störstrahlungen innerhalb des Rumpfes erzeugen konnten.
    Ausgeprägte EMV-Empfindlichkeit bei Fahrzeugen ist selten, aber da jeder Kabelbaum eines Fahrzeuges indiviuell gefertigt wird können Fertigungstoleranzen oder -mängel durchaus Auswirkungen haben.

    Davon abgesehen kann in diesem Fall (Fahrzeug reagiert nicht auf das Gaspedal) natürlich auch der Bremslichtschalter einen Defekt haben. Kurioserweise tritt dieser Fehler oftmals an der exakt gleichen Stelle einer täglichen Strecke auf. Auch hier treffen dann mehrere Faktoren zusammen (Geschwindigkeit = Drehzahl, Strassenbelag = Vibration). Das kann für die Fehlersuche irreführend sein. Auslesen des Fehlerspeichers ist daher immer der beste Weg.
    Vorsicht: Wenn der Bremspedalschalter nicht korrekt eingestellt ist erfolgt KEIN Fehlereintrag, da das Signalverhalten in diesem Fall nicht unplausibel ist!

    Da der Betrieb des Fahrzeuges unter allen Umständen gesichert sein muss, wird bei längeranhaltendem Signal des Bremslichtschalters das E-Gas wieder freigegeben (nach etwa 5 Sekunden).

    BYE
    TDI-Schrauber
     
Thema:

gas weg durch elektrosmog?

Die Seite wird geladen...

gas weg durch elektrosmog? - Ähnliche Themen

  1. 1.0 Fabia nimmt nicht richtig Gas wenn er kalt ist

    1.0 Fabia nimmt nicht richtig Gas wenn er kalt ist: Hat jemand auch die Erfahrung gemacht, das der Fabia wenn er kalt ist (gerade am Berg) nicht richtig Gas nimmt und fast "verreckt"? Sobald man...
  2. Nimmt kein Gas

    Nimmt kein Gas: Hallo, bin neu hier und habe gleich ein Problem/Frage. Und zwar als ich heute meinen Oktavia Combi 4*4 PD Bj 2005 gestartet habe war noch alles...
  3. Pedal "quietscht" beim leichten Gas geben

    Pedal "quietscht" beim leichten Gas geben: Hallo ihr lieben, Wir haben eine rapid spaceback 1,2 tsi mit 105 ps Jetze haben wir plötzlich das Problem, wenn man Gas gibt bzw. die...
  4. 1.8 TSI "Jaulen" beim Gas wegnehmen

    1.8 TSI "Jaulen" beim Gas wegnehmen: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage. Ich fahre einen Superb Combi 1.8 TSI Baujahr 8/2012. Wenn ich fahre...
  5. Welcher RS ist der beste, Octavia 1, 2 oder 2 Face Lift? Und wie steht s mit Auto Gas?

    Welcher RS ist der beste, Octavia 1, 2 oder 2 Face Lift? Und wie steht s mit Auto Gas?: Hallo liebe community, Bin mit meinem kleinen 1.9TDI fabia ja sehr zufrieden erstes Auto und so aber seit einiger Zeit seh ich mich auf dem...