Garantieverlust ohne regelmäßige Inspektionen?

Diskutiere Garantieverlust ohne regelmäßige Inspektionen? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich habe meinen Fabi Combi Benziner nun ein Jahr und außerdem zugleich 30000km auf dem Zähler. Mein Händler meinte, die...
Gucki

Gucki

Dabei seit
16.09.2002
Beiträge
31
Zustimmungen
0
Ort
MTK
Fahrzeug
Fabia Combi 1.4 16V 75PS
Hallo zusammen,

ich habe meinen Fabi Combi Benziner nun ein Jahr und außerdem zugleich 30000km auf dem Zähler.

Mein Händler meinte, die Inspektion würde rund 310 EUR(!) kosten!

Das finde ich ziemlich teuer! (Ja, ich habe den Megathread zu Thema Inspektionskosten gelesen. :wow:)
Mir kommt das so vor, als ob man in diesem Fall extra viel nimmt, da die Jahres- und 30000km-Inspektion zusammenfallen und der Händler nur einmal kassieren kann.

Da es bei mir kohlemäßig z.Z. nicht so doll aussieht, überlege ich, ob ich den Ölwechsel selber mache. Auch die anderen Punkte auf der To-Do-Liste sind nicht kompliziert.

Verliere ich dadurch die gesetzlichen Gewährleistungs-, bzw. Garantieansprüche?

Oder nur die Mobilitätsgarantie?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Gucki
 

sledge

Dabei seit
28.03.2003
Beiträge
106
Zustimmungen
0
Ort
Karlsruhe
Das Problem hab ich auch grade und will deiner Frage noch was hinzufügen: wie erfährt man denn, ob bei dieser Inspektion auch "Rückrufteile" ausgetauscht werden? Bei manchen Herstellern wird man wegen Kleinigkeiten nämlich nicht informiert, und bei der nächsten Inspektion wird dann stillschweigend z.B. ein Softwareupdate gemacht oder Kleinteile gewechselt. Sowas wird dann auch nicht erwähnt, da ja auch keine Mehrkosten anfallen. Wenn es solche Rückrufaktionen gab, welche waren das?
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Es gibt ja schon seit über einem Jahr keine Garantie bei Skoda mehr, sondern nur noch die gesetzliche Gewährleistung über zwei Jahre.
Davon wäre in deinem Fall ja noch ein Jahr übrig, sowie die Mobilitätsgarantie bis zur nächsten Inspektion.

Bei selbstgemachter Inspektion geht Dir das komplett verloren, weshalb ich davon abraten würde. Wird die Inspektion nach Herstellervorschrift in einer anderen Werkstatt gemacht, so verlierst Du nur die Mobilitätsgarantie. Trotzdem würde ich zumindest bis zum Ablauf der zwei Jahre zum Skodahändler gehen.

Der Preis für die Inspektion ist im Vergleich wohl recht hoch, allerdings noch nicht unüblich. Du kannst ja vor Vergabe des Auftrags nach dem Stundenverrechnungssatz fragen und eventuell vergleichen. Die Zeit, die für die Inspektion festgelegt wird, ist fest und bei allen Skodawerkstätten gleich.
Natürlich vorher Scheibenwaschwasser auffüllen, darauf hinweisen, daß die Scheibenwischblätter nicht gewechselt werden sollen, und (nach Absprache) das Öl selbst mitbringen (geschlossener Originalbehälter).

Gruß Reiner

PS: Was Rückrufe (intern) und Austausch von Teilen angeht, bist Du auf die Auskunftsfreudigkeit des Händlers angewiesen. Die Meisten sind da recht "maulfaul". Ein Anrecht hast Du nicht.
 

sledge

Dabei seit
28.03.2003
Beiträge
106
Zustimmungen
0
Ort
Karlsruhe
Ahja. Ok, dass man kein Anrecht hat ist verständlich, bei grösseren Fehlern wird man ja angeschrieben. Interessant wär's halt schon, damit man auch etwas über die Schwächen seines Autos erfährt.
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.724
Zustimmungen
674
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
dazu kommt auch noch, dass man jegliche Kulanzansprüche verliert (z.B. koppelstangen 48 monate etc.).
denke, der preis für die inspektion ist gut angelegt, wenn man den möglichen ärger betrachtet ....

Andreas :headbang:
 

dark-marc

Guest
Moin,

muss mich auch mal grad ausko**en.

Bei mir wurden heut die Koppelstangen getausch (nach 46 Monaten).
Als ich den Meister auf Kulanz ansprach schaute er sich den Service-Plan an und sah einen Eintrag, der nicht von Skoda war.

Ich gebe zu, dass "thommys garage" sich nicht nach ner Vertragswerkstatt anhört, aber es wurde dort auch nur ein Ölwechsel gemacht.
Leider war das der Vorbesitzer und ich hab beim Kauf nicht drauf geachtet.

Die Herren vom Freundlichen rieten mir einen Brief an SAD zu schreiben und um Kulanz zu betteln, wenn die das machen, bringe das nix.

Wie sind denn die Chancen?

Marc
 
turbo-bastl

turbo-bastl

Dabei seit
06.03.2004
Beiträge
3.032
Zustimmungen
3
Ort
Ingelheim am Rhein 55218
Fahrzeug
Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
Werkstatt/Händler
Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
Kilometerstand
159000
ach du sch..., nur weil ein eintrag nicht vom vertrags-grinser ist, keine kulanz???

Habe ähnlichen fall, vorbesitzer hat inspekts privat machen lassen, und jetzt ist möglicherweise der turbo im :wc: .

verflucht!


@gucki
Würde schon allein wegen der Mobilitätsgarantie die ersten Inspektionen beim Freundlichen machen lassen.
Hätte auch nie gedacht, dass meiner mal liegen bliebe, aber auf einmal nachts in frankreich, mitten auf der autobahn, ohne ein wort französisch zu können ...
ne, da war ich schon froh die letzte ispektion beim SkodaAH gemacht zu haben. Und den Gedanken, die 100Tkm selbst zu machen, ist auch verworfen.
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
@turbo-bastl

Wie, die 100tkm selbst zu machen, verworfen?
Heißt das, die 100tkm selbst zu fahren, oder die Inspektion selbst zu machen? Willst Du den Wagen verkaufen? :lmaa:
Gibt es was Neues aus dem Land der Baguettes?

Gruß Reiner
 
turbo-bastl

turbo-bastl

Dabei seit
06.03.2004
Beiträge
3.032
Zustimmungen
3
Ort
Ingelheim am Rhein 55218
Fahrzeug
Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
Werkstatt/Händler
Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
Kilometerstand
159000
@reiner:
ich habe die 90er Inspektion auf 85Tkm vorgezogen, wodurch ich die nächste kleine Inspektion bei 100Tkm habe. Ich dachte erst, den Ölwechsel könnte ich selbst mit Freunden machen (das meinte ich!).

Habe eigentlich nicht vor, den Fabi zu verkaufen. Wenn aber noch so ein paar Sachen dran kommen, werde ich das wohl müssen - bisher habe ich in zwei Monaten NUR damit er läuft 1400 EUR (für die Ispektion) investieren müssen ;-(.

Mein Wagen wird ja jetzt zum Freundlichen meines Vertrauens überführt. Wenn sich wieder was neues ergibt, schreib ichs in meinen Thread und in die Signatur :-)
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
wir kommen jetzt langsam in den Rechtsberatungsbereich, was mein Posting natürlich nicht darstellt, wie Ihr sicherlich wißt, aber trotzdem.
So wie ich das verstanden habe, ist die gesetzliche Gewährleistung nicht davon abhängig zu machen, dass man sich an irgendwelche Regeln zB bei der Inspektion hält. Klingt zwar erstmal gut, aber jetzt kommt der Pferdefuß.

Die Gewährleistung sagt ja auch nur, dass man innerhalb der ersten 2 Jahre nach Kauf vom Händler eine Reperatur oder einen Ersatz für ein Teil bekommen kann, welches schon bei Auslieferung schadhaft war. Im ersten halben Jahr muß der Händler belegen dass der Fehler bei Auslieferung noch nicht vorlag, danach muß man den Fehler ab Auslieferung selbst belegen.
Und da fängt es an, wie beweise ich Produktionsfehler, ohne dabei größeren Aufwand zu betreiben, als das Teil wirklich kostet? UNd wenn man nun immer brav zur Wartung gegangen ist, wird der Händler oder Hersteller halt auf die Beweisführung wohlwollend verzichten.

Ansprüche auf irgendwelche Kulanz hat man sowieso nicht. Auch wenn es Papiere gibt, in denen VW zB für Fensterheber Kulanzen bis zu einem bestimmten Punk einräumt, hat man deswegen trotzdem noch keinen Anspruch, nu wesentlich gröere Chance beim Gebet erhört zu werden.

Also, was bleibt die Moral, obwohl es an der rechtlichen Situation eigentlich nichts ändert, wo man seine Inspektionen machen läßt, ist man doch so abhängig vom Wohlwollen des Händlers/Herstellers dass man wahrscheinlich wohl doch besser sein Geld zu Skoda trägt.
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Geoldoc, das ist es ja, was ich schon bei mehreren Beiträgen klar machen wollte. Die gesetzliche Gewährleistung ist nur im Ausnahmefall eine Verbesserung der bisherigen Einjährigen Garantie.
Nach 6 Monaten muß man den Nachweis im Zweifelsfall über Gutachter klären. Dazu kommt, daß man dadurch Vieles nicht eindeutig klären kann, und auch Gutachter zu verschiedenen Ergebnissen kommen können.
Und Gutachten sind ja bekanntermaßen nicht gerade billig.
Und bei Kulanz ist man sowieso nur ein Bittsteller ohne rechtlichen Anspruch.

Gruß Reiner

PS: Man könnte aber auch den Umkehrschluß machen, daß man spätestens nachdem auch Kulanz eher unwahrscheinlich ist, einen günstigeren Reperaturservice in Anspruch nimmt.
Ich sehe beispielsweise nicht ein, daß alle 8 Monate ein Ölwechsel mit Inspektion gemacht werden muß, wenn dann die 15000 km voll sind.
Einmal im Jahr reicht voll und ganz.
 
Thema:

Garantieverlust ohne regelmäßige Inspektionen?

Sucheingaben

suzuki swift sport 2016 noch keine inspektion garantie

Oben