Garantieverlängerung allgemein

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Rocket Summer, 09.10.2013.

  1. #1 Rocket Summer, 09.10.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Ein Hallo allerseits!

    Zum Hersteller:
    Ohne lange Vorrede meine Fragen in die Runde: Wer bitte kauft denn ein bestimmtes Auto, bei dem er vorher schon damit rechnet, dass er eine Garantieverlängerung braucht? Oder anders: Warum nicht gleich ein Auto, bei dem ich damit rechne, erst gar keine Garantieverlängerung zu brauchen? Gelten Autos generell als so unzuverlässig?

    Zur Werkstatt:
    Wenn mein Auto regelmäßig gemäß Anzeige in einer Skoda-Werkstatt gewartet wird, ist dann nicht diese Werkstatt für alle Schäden und Folgeschäden verantwortlich, die durch unterlassenen Tausch von Ersatzteilen oder mangelhafte Wartung entstehen? Zumindest dann, wenn ich das Fahrzeug in zu erwartendem Rahmen gebrauche... Vielleicht eine Frage der Beweislast...

    Sorry, aber das mußte ich jetzt mal fragen, da ich den Sinn einer teuren Garantieverlängerung bei einer erfolgreichen Marke nicht einsehe. Wenn ich dieser Marke so wenig vertraue, dann wird es doch Zeit für einen Wechsel, oder?

    Eure Sicht der Dinge?

    Gruß
    Rocket
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bluewing, 09.10.2013
    Bluewing

    Bluewing

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31135 Hildesheim
    Fahrzeug:
    Fabia MC 77kW TDI
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    60000
    Autos sind sehr komplexe Maschinen. Gerade moderne Autos. Und alles soll möglichst leicht und möglichst günstig sein. Wo früher ein fest installierter, robuster Außenspiegel aus 4 Einzelteilen an zwei M12-Schrauben hing, gibt es heute Außenspiegel mit 100 Teilen, Stellmotoren für die Spiegelverstellung, Heizelementen für die Spiegelheizung und alles möglichst filigran, leicht, smart etc.

    Darüber hinaus stellt man sich so ein Auto, anders als z.B. eine Musikanlage, nicht ins Wohnzimmer bei wohltemperierten 20°C sondern nutzt sie unter widrigen Umständen; Kälte, Wärme, Vibrationen, Stöße, Feuchtigkeit, Schmutz, Staub… all das muss so ein komplexes Fahrzeug abkönnen.

    Hinzu kommt, dass wesentliche Bauteile eines Fahrzeugs einem natürlichen Verschleiß unterliegen. Unter diesen Umständen ist es normal und wird sich nie vermeiden lassen, dass Fahrzeuge früher oder später Defekte aufweisen. Und da entscheidet halt jeder Hersteller für sich, für wie lange er für die Funktionalität eines Fahrzeugs garantieren will und die Folgekosten von Schäden tragen will. Manche Hersteller geben 5 oder 7 Jahre Garantie, da sind eventuelle Schäden in der Kalkulation schon inbegriffen, andere geben nur zwei Jahre und lassen sich die Folgezeit bezahlen. Da steht es dem Kunden frei, beim Vergleich und Kauf eines Neuwagens bereits die Kosten für eine Garantieverlängerung einzukalkulieren. Das hat wenig damit zu tun, dass Autos mit 7 Jahren Garantie zuverlässiger sind, es ist eine nüchterne Risikokalkulation, die da betrieben wird.

    Wie kommst Du auf den Blödsinn? Zunächst einmal muss man hier zwischen Gewährleistung und Garantie unterscheiden. Gewährleistung (gesetzlich vorgeschrieben) stellt sicher, dass Du keine mangelhafte Ware kaufst, dass Dein Auto zum Zeitpunkt der Auslieferung im einwandfreien Zustand war. Mehr nicht. Bei der Garantie dagegen (freiwillige Zusage des Herstellers) legt der Hersteller fest für wieviele Jahre und ggf. km er einen einwandfreien Zustand garantiert. Keiner Garantiert Dir, dass das Fahrzeug bei Einhaltung der Inspektion ewig fährt und nie ein Mangel aufweist. Eine Inspektion hat auch nicht das Ziel, das Fahrzeug auf „Neu“ zu reseten. Dann müsste Dein Auto komplett zerlegt und begutachtet werden und jedes Teil, das nur den geringsten Verschleiß aufweist, ausgetauscht werden. Dann würdest Du auch dafür 10.000 Euro bezahlen und nicht 59,95.

    Grüße
    Bluewing

    PS. Habe vor zwei Tagen eine Gerantieverlängerung für weitere 3 Jahre für meinen MC abgeschloßen. Bei der Laufleistung, die ich habe, eine aus meiner Sicht durchaus lohnende Sache.
     
  4. #3 Bernd64, 09.10.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hi Rocket

    Von dieser Denkweise solltest du dich ganz schnell verabschieden ;)
    Was meinst du, was du bezahlen würdest, würde deine Werkstatt auf bloßen Verdacht hin Teile tauschen,
    unter der Maßgabe, sie können demnächst kaputt gehen 8|

    Gruß Bernd
     
  5. #4 Slaigrin, 09.10.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Zumal es für die Wartung in der Vertragswerkstatt immerhin die Mobilitätsgarantie gibt, also wird dir versprochen, dass dein Auto 1 bzw. 2 Jahre oder 15.000 bzw 30.000 km fahren wird und wenn nicht, wird zumindest der Ausfall ersetzt. Die Reparaturen darf man dann aber trotzdem tragen. :D
     
  6. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Niedersachsen
    Der Sinn liegt einfach darin, das mit zunehmendem Alter und zunehmender Laufleistung größere werdende Risiko für Schäden abzudecken.

    Die Garantieverlängerung ist letztlich eine Versicherung - und wie bei jeder Nicht-Pflichtversicherung muss der Einzelne entscheiden, welche Risiken er selber tragen möchte und welche nicht.

    Zuverlässigkeit bei Autos? Zunehmend, aber mit der Technisierung steigt das Risiko für Defekte, deren Beseitigung hohe Kosten verursacht. Leider - und markenunabhängig.

    Die Länge der Garantie ist deshalb ein Verkaufsargument (siehe Kia). Aber noch hat es der VW-Konzern offenbar nicht nötig, das zum Verkaufsargument zu machen. Warum sollte er auch, wenn trotzdem alle kaufen... ;) ?

    Verbraucherunfreundlich - aber marktwirtschaftlich...
     
  7. #6 Rocket Summer, 10.10.2013
    Rocket Summer

    Rocket Summer

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Roomster Fresh 1.2 TSI 63kW (2013)
    Hallo zusammen!

    So einfach lasse ich Euch da nicht raus... ;)

    Hallo! Da hast Du was wichtiges überlesen. Nämlich die Worte "unterlassen" und "mangelhaft". "Unterlassen" bedeutet, dass die Werkstatt bei gegebenem km-Stand die vorgesehenen Teile nicht austauscht. "Mangelhaft" bedeutet, dass aufgrund einer schlechten Wartung, Defekte und Folgeschäden am Fahrzeug auftreten. In beiden Fällen darf der Kunde wohl die Werkstatt haftbar machen, allerdings wird er die Beweislast haben.

    Hi! Natürlich nicht nur auf bloßen Verdacht, sondern nach der fachgerechten Inaugenscheinnahme. Hat Dir Deine Werkstatt noch nie vorgeschlagen jetzt dies oder das Teil zu wechseln, da der km-Stand den Verdacht nahelegt, dass das Teil bald versagen könnte? Meine schon, und dafür bezahle ich die auch. Beispiel: Stoßdämpfer. Die sagen mir als Autoleie, ob die wechseln würden, oder nicht.

    Außerdem hat die Werkstatt einen Wartungsplan (?). Da steht genau drauf bei welchem km-Stand welches Teil zu wechseln ist. Und wenn dies in vorgeschriebenem Umfang gemacht wird, dann sollte ein Fahrzeug doch wohl bei normalem Gebrauch keine Panne haben. Wenn doch, wer zahlt dann bei Skoda? :?: Beispiel mein Ex-Audi: Audi zahlt alles. Nennt sich Mobilitätsgarantie und galt mit den flexiblen Wartungsintervalen. Auch nach über 150.000km...

    Gruß
    Rocket
     
  8. #7 dathobi, 10.10.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.208
    Zustimmungen:
    715
    Kilometerstand:
    114500
    "Außerdem hat die Werkstatt einen Wartungsplan (?). Da steht genau drauf bei welchem km-Stand welches Teil zu wechseln ist. Und wenn dies in vorgeschriebenem Umfang gemacht wird, dann sollte ein Fahrzeug doch wohl bei normalem Gebrauch keine Panne haben. Wenn doch, wer zahlt dann bei Skoda? :?: Beispiel mein Ex-Audi: Audi zahlt alles. Nennt sich Mobilitätsgarantie und galt mit den flexiblen Wartungsintervalen. Auch nach über 150.000km..."

    Sicher das Du die Mobilitätsgarantie meinst, wo auch alles kostenfrei für Dich ist??? Ganz sicher ist das wohl eher nicht so...allerhöchstens die Mobilität wird Dir garantiert und das bedeutet das Du eventuell je nach Entfernung vom Heimatort die Hotelkosten ersetzt und einen Ersatzwagen bekommst mehr nicht!

    Und warum währe die Werkstatt heran zuziehen wenn irgend wann nach der Inspektion dein Auto liegen bleibt? Und klar, es gibt Listen wo drin steht welche Teile getauscht werden sollen, das bezieht sich aber nicht auf das Fahrzeug selbst sondern NUR auf Filter, Zündkerzen und Flüssigkeiten...eventuell noch die Hupe der Alarmanlage nach 5 Jahren, mehr aber auch nicht.
     
  9. #8 Bernd64, 10.10.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Das bezweifle ich ganz stark!
    Da verwechselst du was!

    Gruß Bernd
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. KEd!

    KEd!

    Dabei seit:
    19.01.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    49° 10′ 11.9″ N, 9° 16′ 10.2″ E
    Fahrzeug:
    Audi Q3 2.0TDI
    Kilometerstand:
    19500
    Ich find's recht frech, dass hier Beiträge gelöscht werden!

    Das ist nach wie vor sogar mehr als nur ein Gerücht, Audi bezahlt sicher nicht mehr, als alle anderen auch.

    Beim Lesen des Beitrags hab ich mich ohnehin gefragt, ob man das ernst meinen kann.

    ...wenn ich dann höre, dass die Werkstatt den Tausch der Stoßdämpfer auf Verdacht empfiehlt und man das auch noch für gut befindet frage ich mich ernsthaft, ob diejenigen beim Zahnarzt auch auf Verdacht die Zähne ziehen lassen - weil, könnte ja was dran sein!

    Manche Hersteller bieten Wartungs- & Reparaturverträge an, die kosten aber dann auch weit über 1000€ pro Jahr und haben mit einer "Garantie oder Garantieverlängerung" gar nichts am Hut!
     
  12. #10 guggnich, 10.10.2013
    guggnich

    guggnich

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Fahrzeug:
    Oci II Facelift Combi
    Kilometerstand:
    102000
    Hallo...
    Weiss nicht ob es unbedingt hierher passt. Aber ich wollte mal fragen wer alles eine damals für die Autolebensjahre 3 4 und 5 eine Anschlussgaratine abgeschlossen hat... und diese dann entweder gekündigt hat oder verlängert in die sich dann nennende Baugruppengarantie... meine Auto hat nun 72000 km runter und ist im Dezember 5 Jahre... (Defekte waren unter anderem bisher... ausgeschlagenes Lenkgetriebe, defekte Sitzheizung, defekt am Columbus navi zunächst behoben durch reset 3 Monate später kompletter Austausch, Antriebswelle vorne rechts, defekter klimakompressor der jetzt nach tausch immer noch spinnt, und noch diverse andere Sachen... )... toll ne... soviel zu top Marke und so...:-) will an dem punkt nun auch nichht uber die Qualität des O2 reden... habe meine erfahrungen gesammelt.

    Nur frage ich mich ob es nun Sinn macht im 6. Jahr pro Quartal 135,- Euro rauszuhauen... geld für ein anderes Auto ist zur Zeit nicht verfügbar... ist halt die Frage was die auch bezahlen, nicht das es dann mal bei einem Schaden mal heißt ja das ist aber nicht abgedeckt... :-)
    Also wer hat bisher schon in die Baugruppengarantie investiert.

    Danke
    J
     
Thema:

Garantieverlängerung allgemein

Die Seite wird geladen...

Garantieverlängerung allgemein - Ähnliche Themen

  1. Garantieverlängerung Basisdatum?

    Garantieverlängerung Basisdatum?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Garantieverlängerung. Wir haben unseren Octavia im Mai 2015 bei einem EU Händler gekauft. Die...
  2. Skoda-Garantieverlängerung

    Skoda-Garantieverlängerung: Bei Abschluss eines Neuwagen-Kaufvertrages bietet Skoda die Möglichkeit einer Neuwagen-Anschlussgarantie, die eine bis zu dreijährige Verlängerung...
  3. Allgemeine Fragen zu Reifen & Felgen

    Allgemeine Fragen zu Reifen & Felgen: Hallo, Wir brauchen auch neue Winterreifen für unseren Skoda Octavia 5E Erstzulassung 09/13. Stimmt es das man für das Auto keine Stahlfelgen...
  4. Gebrauchter mit Garantieverlängerung

    Gebrauchter mit Garantieverlängerung: Servus! Ich bin im Moment am schauen und will mir einen F3 zulegen, am liebsten mit Garnantieverlängerung, da ich schon einmal schlechte...
  5. Auslauf der Garantieverlängerung 3J. zum 31.07.2016

    Auslauf der Garantieverlängerung 3J. zum 31.07.2016: Hallo an alle Forenteilnehmer/innen. Bei meinem Superb läuft zum 31.07.2016 die damals im November 2011 zugekaufte Garantieverlängerung von drei...