Gänge lassen sich bei laufendem Motor nicht mehr einlegen

Diskutiere Gänge lassen sich bei laufendem Motor nicht mehr einlegen im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo und guten Abend, ich habe ein Problem mit unserem Felicia II, Bj. 1998, 68 PS, 51200 km gelaufen. Den haben wir vor einem Jahr mit echten...

Maettes60

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Felicia II, Bj. 98, 68 PS
Kilometerstand
88000
Hallo und guten Abend,
ich habe ein Problem mit unserem Felicia II, Bj. 1998, 68 PS, 51200 km gelaufen.
Den haben wir vor einem Jahr mit echten 38000 km gekauft und waren bisher sehr zufrieden damit. Einzig ein defekter LiMa-Regler auf einer Urlaubsreise mußte repariert werden.

Heute Abend auf der Rückfahrt von der Arbeit (ca. 9 km) trat folgendes Phänomen auf:

Zuerst ließen sich die Gänge schwerer einlegen als bisher. Die Kupplung kam aber in gewohnter Weise, also nicht früher oder später als sonst, musste auch nicht mit erhöhtem Kraftaufwand getreten werden.

Ich hatte teilweise echte Probleme, beim Ampelstart den 1. Gang einzulegen, die anderen Gängen ließen sich dann schalten, allerdings schwerer als sonst.

Zwischendurch habe ich dann noch den Kupplungstest gemacht, also 3. Gang rein, Handbremse angezogen und die Kupplung kommen lassen. Motor wurde sofort abgewürgt. Also schließe ich ein schleifende Kupplung oder Kupplungsverschleiß aus.

Zu Hause angekommen, stellte ich dann fest, das ich bei ausgeschaltetem Motor zwar die Gänge einlegen kann, bei getretener und bei nicht getretener Kupplung. Sobald der Motor aber läuft, geht gar nichts mehr. Die Gänge lassen sich überhaupt nicht mehr einlegen.

Ich habe keine hydraulische Kupplung, Kupplungsseil ist freigängig und durch nichts blockiert, hakt auch nicht.

Kann es sein, das die Kupplung eingestellt werden muß?`Wenn ja, wie? Die Schraube am Kupplungsseil habe ich gefunden, weiß nur nicht, in welche Richtung ich sie verstellen muß.

Welche anderen Gründe könnte dieses Phänomen haben? Bin über jeden Tipp und Hinweis dankbar. Oder soll ich doch besser gleich den ADAC anrufen?

BTW: hat dieser Felicia eigentlich einen Zahnriemen, der getauscht werden muß? Wenn ja, in welchem Intervall bzw. nach wie vielen Kilometern?

Ich sag schon mal Danke.....


Mit freundlichen Grüßen aus dem Ruhrgebiet

Matthias
 

Korryptos

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
564
Zustimmungen
9
Ort
Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3
Kilometerstand
300000
Also dein Felicia hat keinen Zahnriemen, die Skoda Motoren, also die 1.3 er mit 54 und 68 PS haben Steuerketten und sollten ein Auto Leben lang halten.

Bei der Schaltung würde ich mal sagen, Schaltgestänge schmieren lassen und Getriebeöl überprüfen lassen. Ist jedoch komisch dass das bei dir so plötzlich passiert ist und auch nur bei laufendem Motor. Vielleicht mal abwarten auf die Antwort eines Experten hier im Forum.

Übrigens, Willkommen im Forum ;)
 

Sylver Surfer

Guest
Ich kenne das nur mit dem zweiten Gang


Würde sagen die trennt nicht mehr richtig. Darum läuft die Getriebewelle mit wenn der Motor läuft -> Gänge schwer.
Motor aus - nix dreht -> Gänge leicht.
 

bobbydigital

Dabei seit
26.02.2012
Beiträge
131
Zustimmungen
0
Ort
Leipzig
Fahrzeug
Octavia Combi 1.6i
Kilometerstand
136000
Ich habe seit ein paar Tagen das selbe Problem. Gänge gehen zwar rein, aber irgendwie schwerer als vorher.
Ich muss aber dazu sagen, dass bei mir auch folgendes dazu kommt.
Ich habe seit dem Kauf meines Felicia's I Bj.1997, 126000 Km im 5. Gang zwischen 70-85 Km/h ein Heulen, Pfeifen im Getriebe.
Sorry, ich weiß das passt jetzt nicht zu dem Problem mit dem Schalten....

Ich werde die Tage einen Getriebeölwechsel in Angriff nehmen und mal schauen lassen wie die Schmierung des Schaltgestänges ausschaut...
 

Oktavius_86

Dabei seit
10.02.2012
Beiträge
2.292
Zustimmungen
43
Ort
Zwickau
Fahrzeug
Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
Werkstatt/Händler
selber schrauben
Kilometerstand
225000
Ein Heulen deutet aber schon auf Getriebeschaden hin...

Zum Problem vom TE: Bei meinem alten Feli war das auch mal, da hab ich das Kupplungsseil etwas (also wirklich nur ganz zart) straffer gestellt, aber wirklich nur mit Fingerspitzengef'ühl, sonst kuppelt er net mehr ein.
Was mich aber wundert ist die Tatsache, dass es von Heute auf Morgen passiert ist, vielleicht ist auch die Kupplung kaputt???
 

Maettes60

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Felicia II, Bj. 98, 68 PS
Kilometerstand
88000
Danke für die bisherigen Antworten.




Die Kupplung kann es aber auch nicht sein, denn ich kann problemlos bei nicht laufendem Motor einen Gang einlegen, Motor starten, Kupplung kommen lassen und die Kiste fährt. Schalten ist dann mit etwas Kraftaufwand auch möglich. Nur wie gesagt, sobald er Motor läuft, kann ich keinen Gang mehr einlegen.


Ich find das schon sehr mysteriös.....



Habe heute morgen beim ADAC angerufen, bei denen war nach 3 Fragen klar, das es nur um einen Getriebeschaden handeln kann. Mein Einwand, das ich aber durchaus fahren kann und das Getriebe keine Geräusche macht und sich schalten (zwar schwer) läßt, ließ der Herr am Telefon nicht gelten. Nein, das Getriebe muß kaputt sein.
 

Skoda Felicia Fahrer

Dabei seit
05.01.2008
Beiträge
1.366
Zustimmungen
40
Ort
Deutschland Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vo
Fahrzeug
Skoda Octavia 1.6
Kilometerstand
70000km
Vielleicht organisierst dir dann ein gebrauchtes Getriebe und gut ist!

Zu bobbydigital sein Problem könnte Gangrad im füften lose sein das habe ich schon gehabt wurde bei mir wieder fest gemacht und läuft wieder.
Würde nicht solange fahren bis es ganz im po ist wäre ja schade drum!
 

Oktavius_86

Dabei seit
10.02.2012
Beiträge
2.292
Zustimmungen
43
Ort
Zwickau
Fahrzeug
Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
Werkstatt/Händler
selber schrauben
Kilometerstand
225000
Ich hab noch ein Getriebe rumliegen, da is aber der Simmerring von der Schaltewelle (wohl bekanntes Problem) im Po, sonst ist aber noch alles schick, ich würde es für nen 50er rauswerfen.
 

dickted

Dabei seit
18.04.2010
Beiträge
1.656
Zustimmungen
7
Ort
stolle zu den teichen 09366 stollberg deutschland
Fahrzeug
Skoda Octavia 1u, 2.8L V6, Skoda Octavia 1U Kombi 1.9 TDI
Werkstatt/Händler
meiner einer und kumpels
Kilometerstand
39000
also Kumpel hat ab Samstag auch eins rumfliegen, allerdings ist da der 3.te gang schrott.
Keine Ahnung wieso und weshalb...ist mein altes
 

Maettes60

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
NRW
Fahrzeug
Skoda Felicia II, Bj. 98, 68 PS
Kilometerstand
88000
So, jetzt weiß ich mehr.

Heute morgen habe ich bei einer freien Werkstatt angerufen, sehr freundlich und sehr kompetent. Ich soll vorbeikommen wenn der Wagen noch fährt.
Na ja, rein ins Auto, RW-Gang eingelegt und gestartet, lief und ich konnte rückwärts fahren. Bei laufendem Motor den 1. Gang eingelegt, ging hakeling, funktionierte aber, und losgefahren. Alle Gänge ließen sich jetzt bei laufedem Motor schalten, hakelig zwar, aber es ging. So bin ich dann die ca. 800 Meter zur Werkstatt gefahren.
Diagnose des Meister: Kupplung defekt. Beim Einlegen des Ganges fing der Wagen auch schon bei ganz getretener Kupplung an zu rollen. Kupplungsseil wird gleich mitgemacht, nach fast 15 Jahren sollte das mal getauscht werden.
Montag bekomme ich den Wagen wohl wieder, mal schauen was es kostet.


Schönes Wochenende.
 

blauer_wikinger

Dabei seit
21.05.2008
Beiträge
716
Zustimmungen
11
Fahrzeug
Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
Werkstatt/Händler
Autohaus Sörgel, Bad Elster
Kilometerstand
160000
Maettes60 schrieb:
Beim Einlegen des Ganges fing der Wagen auch schon bei ganz getretener Kupplung an zu rollen.

Hä? Das kapier ich nicht. Es ist doch völlig normal, das der Wagen los rollt, wenn ich bei eingelegtem Gang die Kuppulung betätitge und sonst keine Bremse betätige?
 

Oktavius_86

Dabei seit
10.02.2012
Beiträge
2.292
Zustimmungen
43
Ort
Zwickau
Fahrzeug
Skoda Octavia 1u RS Limo, Skoda Fabia Sedan Classic 1.4l 8V
Werkstatt/Händler
selber schrauben
Kilometerstand
225000
Bei mir ist noch nie ein Auto bei getretener Kupplung losgerollt, wenn der Gang drinne war, wenn das bei dir so ist, trennt diese nicht richtig.
 

Skoda Felicia Fahrer

Dabei seit
05.01.2008
Beiträge
1.366
Zustimmungen
40
Ort
Deutschland Mecklenburg-Vorpommern Mecklenburg-Vo
Fahrzeug
Skoda Octavia 1.6
Kilometerstand
70000km
blauer_wikinger schrieb:
Maettes60 schrieb:
Beim Einlegen des Ganges fing der Wagen auch schon bei ganz getretener Kupplung an zu rollen.

Hä? Das kapier ich nicht. Es ist doch völlig normal, das der Wagen los rollt, wenn ich bei eingelegtem Gang die Kuppulung betätitge und sonst keine Bremse betätige?
Er meint bestimmt auf gerader Strecke ! Das kenne ich von meiner etz auch als die Kupplung im Po war.
 

Octarius

Dabei seit
30.10.2011
Beiträge
10.579
Zustimmungen
1.450
Ort
Westerwald
Fahrzeug
Octavia II 2.0 TDI
Bei diesen Kupplungen brechen gerne mal die Lamellen die den Druck auf das Ausrücklager übertragen. Alle Symptome sprechen dafür dass Deine Werkstatt vollkommen recht hat und wirklich nichts Anderes. Der Typ vom ADAC hat keine Ahnung.

Wenn es einen Unterschied macht zwischen Motor an und Motos aus ist es definitiv nicht das Getriebe, sondern immer die Kupplung. Wenn sie dann sogar so weit greift dass der Wagen trotz getretener Kuplung losrollt ist sie kaputt und muss getauischt werden. Ansonsten machst Du Dir auf Dauer Dein Getriebe kaputt.
 

TheCan

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
1.380
Zustimmungen
2
Ort
Ba-Wü
Fahrzeug
Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
Kilometerstand
190000
Ich hatte bei meinem Felicia damals genau das gleiche Symptom, ist auch einfach während der Fahrt aufgetreten (allerdings erst nach 165tkm - wobei der Vorbesitzer bei ca. 17tkm einen Kupplungsschaden hatte). Lt. ADAC und Werkstatt sollte das auf ein defektes Ausrücklager hindeuten.

Habe dann die Kupplung komplett erneuern lassen und danach lief alles wieder einwandfrei.
 

TheCan

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
1.380
Zustimmungen
2
Ort
Ba-Wü
Fahrzeug
Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
Kilometerstand
190000
Btw. wegen dem Heulen: Das haben die meisten der alten Skoda-Getriebe, ist meiner Meinung nach völlig normal. Ein Wechsel des Getriebeöls bringt leichte Besserung, aber mit einem etwas leiseren Heulen muss man sich trotzdem zufrieden geben. Ich hatte das heulen über die ganzen 70tkm die ich den Felicia hat und da war nix mit Getriebeschaden oder ähnlichem. (Bis auf den Kupplungsschaden, aber auch mit neuer Kupplung war das Heulen noch da)
 

dickted

Dabei seit
18.04.2010
Beiträge
1.656
Zustimmungen
7
Ort
stolle zu den teichen 09366 stollberg deutschland
Fahrzeug
Skoda Octavia 1u, 2.8L V6, Skoda Octavia 1U Kombi 1.9 TDI
Werkstatt/Händler
meiner einer und kumpels
Kilometerstand
39000
Wenn du ein deutliches Heulen vernimmst, ist es zu 90 Prozent en sich ankündigender Getriebeschaden.

Müssten die Syncronringe sein, welche sich am Auflösen sind
 

Feli-man

Dabei seit
07.05.2004
Beiträge
299
Zustimmungen
24
Ort
14776 Brandenburg
Fahrzeug
Skoda 1000MB, S100 und S110R-Baustelle, Passat 3BG und T4 Kasten im Alltag
Werkstatt/Händler
die eigene Garage
Kilometerstand
403000
dickted schrieb:
Müssten die Syncronringe sein, welche sich am Auflösen sind


Würde ich so nicht unterschreiben. Wenn dem so ist, dürften ja unsynchronisierte Getriebe nie heulen :thumbsup: . Die Synchronringe haben nur die Aufgabe, 2 Wellen / Zahnräder mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf gleiche Drehzahl zu bringen, damit du ein Zahnradpaar miteinander in Eingriff bringen kannst.
Das Heulen kommt vom meist vom sich vergrößernden Zahnflankenspiel zwischen 2 miteinander im Eingriff stehenden Zahnrändern. Da die meisten Getriebe in allen Gängen heulen, ist es meist das Differential, was diese Geräusche verursacht. Und das kann je nach Getriebebauart auch mal bedenkenlos Heulen, solange das Heulen nicht extrem wird. 100.000Km sind da keine Seltenheit. Ich würde mir da keine Gedanken drüber machen.

Feli-Man
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Korryptos

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
564
Zustimmungen
9
Ort
Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3
Kilometerstand
300000
Ist dieses Heulen dann auch Witterungsabhängig? Ich hab dieses Heulen bei meinem Feli nur wenn ich es über Nacht im Winter! draußen stehen lasse und es Minusgrade sind. Mach ich das Auto an und fahre im ersten Gang an, habe ich ein extremes Heulen. Schalte ich in den 2. Gang, ist es weg. Auch wenn ich dann zurück in den 1. gang gehe, wird es wieder schwächer bis fast gar nicht mehr vorhanden. Der 2. Gang geht übrigens meistens nur mit einem kleinen "Raffer" rein. Generell wenn das Auto kalt ist, ob Sommer oder Winter ist egal. (Getriebeöl frisch gewechselt). Sry für die Frage, aber wenns jetzt schonma um Getriebeheulen geht...
 

Feli-man

Dabei seit
07.05.2004
Beiträge
299
Zustimmungen
24
Ort
14776 Brandenburg
Fahrzeug
Skoda 1000MB, S100 und S110R-Baustelle, Passat 3BG und T4 Kasten im Alltag
Werkstatt/Händler
die eigene Garage
Kilometerstand
403000
Sagen wir es mal so: Ja:) Je kälter es ist, je zäher ist das Getriebeöl. Und je zäher das Getriebeöl ist, desto schlechter seine Gleiteigenschaften ( Schmiereigenschaften ) und desto mehr klebt es irgendwo dran. Bei sehr starken Minusgraden wird das Getriebeöl fast zu so ner Art Gel. Dann verdrängst du es auch nicht so schnell aus seiner Position. Und wenn du dann schnell mal den Gang wechseln willst - Ratsch! Merke: Wenn das Zeug kalt ist, hast du häufiger ein Heulen im Getriebe und kannst schlechter schalten. Theoretisch müßte man die Viskosität des Getriebeöles im Winter ändern. Aber dann wären wir wieder in Zeiten der Einbereichsöle angelangt.....
 
Thema:

Gänge lassen sich bei laufendem Motor nicht mehr einlegen

Gänge lassen sich bei laufendem Motor nicht mehr einlegen - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht nach 2 Jahren und 50.000 km im Superb III, 190 PS-TDI: Guten Tag in die Runde, nachdem inzwischen etwas mehr als 2 Jahre und 50.000 km mit dem Superb vergangen sind, poste ich einen Erfahrungsbericht...
Probleme beim Gangwechsel: Hallo liebe Community, ich fahre einen Skoda Fabia 6Y, Bj.2000, 1,4 16V, AUA ~210.000 km 5-Gang-Manuell Schaltung und habe folgendes Problem...
Bei Einkuppeln kein Vortrieb mehr: Hallo, Folgendes ist mir mit meinem Fabia II, 1.2, 70 PS, Bj 2008 passiert: Zunächst ist es nur einmalig bei manchen Fahrten aufgetreten: Ich...
2. Gang. lässt sich schwer einlegen: Hallo mein Sup macht mir sorgen. Ich habe Schwierigkeiten, wenn der Wagen kalt ist, den 2. Gang rein zubekommen. Was mir dabei aufgefallen...
Octavia III - Problem mit Schaltung / Gangwahl: Hallo Zusammen, ich hab da mal einige Fragen... Leider habe ich im Forum nichts entsprechendes gefunden, daher hier mein "Neues Thema" Zur...

Sucheingaben

gänge gehen bei laufendem motor nicht mehr rein

,

gang geht nicht rein wenn motor an

,

gang lässt sich bei laufendem motor nicht einlegen

,
gänge lassen sich bei laufendem motor nicht einlegen
, bei laufendem motor geht kein gang rein, gang geht bei laufendem motor nicht rein, auto lässt sich nicht schalten, gang lässt sich nicht einlegen, auto lässt sich nicht mehr schalten, auto gänge gehen nicht mehr rein, gang lässt sich nicht mehr einlegen, gänge lassen sich nur bei ausgeschaltetem motor einlegen, gänge lassen sich nicht mehr einlegen, auto schaltet nicht mehr, wenn motor läuft geht kein gang rein, gang geht nur bei ausgeschaltetem motor rein, gang kann nicht eingelegt werden, gänge nicht schaltbar, gänge lassen sich nicht einlegen, auto gang geht nicht rein, motor läuft gang geht nicht, gänge lassen sich nicht schalten, gang geht nicht rein bei laufendem motor, gänge gehen nicht mehr rein, schalten nicht mehr möglich
Oben