G13 Kühlmittelzusatz

Diskutiere G13 Kühlmittelzusatz im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Es gibt mittlerweile das neue G13 Kühlmittelzusatz, bei VW standart und bei Skoda? Da ich bekannterweise demnächst meinen Zahnriemen inkl....

  1. #1 dathobi, 24.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Es gibt mittlerweile das neue G13 Kühlmittelzusatz, bei VW standart und bei Skoda?

    Da ich bekannterweise demnächst meinen Zahnriemen inkl. Wasserpumpe tauschen werde, brauche ich auch gleichzeitig eine neue Kühlflüssigkeit(ist noch die erste seit Fahrzeugkauf drin). Da bei mir das G12++ drin ist kommt mir doch die Frage auf: kann ich das G13 nehmen? Angeblich ist es ja auch abwärtskompatibel zu allen anderen Kühlmittezusätzen wie G12 und G12+ und G12++...
     
  2. #2 tigerkatze, 24.03.2013
    tigerkatze

    tigerkatze Guest

    Gelöscht
     
  3. #3 Ingrimmsch, 24.03.2013
    Ingrimmsch

    Ingrimmsch

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herford
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2, 1.9Tdi, DSG
    Werkstatt/Händler:
    Klatte & Bettig, Herford + Skoda Autozentrum Holsen
    Kilometerstand:
    180000
    Hallo

    Das Thema kenne ich noch vom Audi

    In der von tiegerkatze benannten Liste wird für Skoda das G40 genannt. G40 wieder wird bei der VW Gruppe letztlich G13 bezeichnet. G13 ist also entsprechend G40 und damit einsetzbar. Farbe: Lila

    Alternativ das G30 in Pink. Das verträgt sich auch in Sachen Mischbarkeit mit verschiedenen anderen Kühlflüssigkeiten. Ich pers. habe beim Audi, wie meine Werkstatt auch, zum G30 gegriffen. Gut zu bekommen und vor allem verträglich wenn man noch Restflüssigkeit im System hat(te).

    War damals etwas überrascht nachdem meine Hauswerkstatt am Audi den Pfusch einer WS im Urlaub begradigen musste und ich das erste mal auf G30 in Pink stieß. Dürfte bei Skoda das selbe Spielchen sein.
     
  4. #4 dathobi, 24.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Laut Tabelle spricht also nichts dagegen...richtig?
     
  5. #5 tigerkatze, 25.03.2013
    tigerkatze

    tigerkatze Guest

    Gelöscht
     
  6. #6 dathobi, 25.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Alles klar also kann ich G13 einfüllen da ja bei meinem Baujahr beide Möglichkeiten angeboten bzw frei gegeben sind.
     
  7. #7 dathobi, 30.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Welche Füllmenge ist nötig um meinen Motor wieder mit Wasser und Frostschutz zu Füllen?
     
  8. #8 Patrick B., 30.03.2013
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Erfahrungsgemäß würde ich sagen das etwa 4 Liter Kühlmittel auslaufen.
    Das heißt mit 2, maximal 3 Litern Kühlmittelzusatz bis Du auf der sicheren Seite.
    Anstelle von Wasser würde ich persönlich destilliertes Wasser verwenden, das muß aber nicht sein.

    Je nach Zugänglichkeit der Pumpe und persönlichem Geschick kann es auch sein das weniger Kühlmittel ausläuft.

    Mfg Patrick
     
  9. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    Destilliertes Wasser darf man nicht nehmen.
     
  10. #10 dieselschrauber, 30.03.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Wer erzählt denn sowas das man destilliertes Wasser nicht nehmen darf? Bitte Literaturhinweis!

    Selbst wenn es irgendwo verboten wäre, würde ich das so manchen Leitungswassern, wo mehr Kalk als Wasser rauskommt, vorziehen!
     
  11. #11 Angus_ger, 30.03.2013
    Angus_ger

    Angus_ger

    Dabei seit:
    28.12.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    57635 Hasselbach Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Cool Edition HTP 44KW
    Kilometerstand:
    69300
    Das Problem bei dest. Wasser ist, das dieses Salze und Mineralien aufnimmt.
    Das Aluminium wird durch dest. Wasser angegriffen.
    Bei stark kalkhaltigem Trinkwasser kann mann dieses mit dest. Wasser mischen.
     
  12. #12 dieselschrauber, 30.03.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Literaturhinweis......

    Salze und Mineralien nimmt es auf wenn ich es zufüge.......und das es Alu angreift wäre mir völlig neu!

    Seit nunmehr dreißig Jahren benutze ich dest Wasser in meinen eignen und meinem privaten "Kundenstamm" Fahrzeugen dest. Wasser in Kühl- und Wischwasser. Noch nie gab es auch nur einen Ansatz irgendwelcher Probleme, wobei der älteste über 420.000 auf dem Buckel hatte.
     
  13. Gowron

    Gowron

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Barsinghausen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI 66kw Kawasaki Z1000SX 105kw
    Kilometerstand:
    105000
    Bei uns in Betrieb haben wir 2 Drehmaschinen mit Spindelmotor. Diese werden mit einem Aggregat gekühlt welches einen Alu-Wärmetauscher besitzt. Nun weiß ich auch nicht warum, aber der Hersteller weist explizit darauf hin, kein dest. Wasser zu verwenden. Kühlmittel ist die ganz normale orange Plörre. Bei der Erstbefüllung und bei Demontage ist ein Korrosionsschutz hinzuzufügen. Experimente mach' ich da besser keine, obwohl das Trinkwasser hier deutlich über 21°dh besitzt :thumbup:
     
  14. #14 dünnbrettbohrer, 30.03.2013
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.702
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    125700
    Die handelsüblichen Kühlerfrostschutzmittel sind in ihrem PH-Wert auf durchschnittliches Leitungswasser (und dessen Elektrolytgehalt) abgestimmt. Mischt man sie mit destiliertem Wasser, bleibt ein dauerhafter Basenüberschuss durch das Frostschutzmittel. Ob das allerdings einen Motor mehr (oder überhaupt) schädigt, als z.B. Leitungswasser extremer Härte ist fraglich.

    Auf MT hat ein user, der zu der Chemie dieser Flüssigkeiten einen wirklich kompetenten Eindruck machte, empfohlen, abgekochtes Leitungswasser (nach Absetzen des Restkalks) zu nehmen. Dieses Wasser würde genug "Kanonenfutter" für den PH-Wert des Frostschutzes enthalten, der Restkalk nach Absetzten oder ggfs. Filtern durch Kaffeefilter, ist für jeden Motor sicher unschädlich.
     
  15. #15 dathobi, 30.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Was bedeutet je nach Zugänglichkeit der Wasserpumpe? Ich werde das Wasser komplett ablassen und einmal das System spülen bevor ich es wieder mit frischen Kühlmittel fülle.
    Also muss ich drei Liter G13 Kaufen...
     
  16. #16 Patrick B., 30.03.2013
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Also zumindest bei VW ist dest. Wasser ab Modelljahr `11 oder `12 vorgeschrieben und für älter zugelassen.
    Ich kann mir daher nicht vorstellen das ein Skoda deswegen also, ob nun freigegeben, vorgeschrieben oder empfohlen, auseinander fällt.

    @ dathobi,
    Wenn man die Pumpe schnell raus und wieder reinbekommt läuft das Kühlmittel nur Teilweise ab, dementsprechend kann die Füllmenge dann auch abweichen.
    Wenn Du aber eh wechseln und spülen willst ist es in der Tat eher egal.
    Also 3 Liter und los gehts.
    Anzustreben ist ein Mischungsverhältnis von 60% Wasser und 40% Kühlmittelzusatz.
    Mehr als 50:50 schadet mehr als es nutzt.

    Mfg Patrick
     
  17. #17 dathobi, 30.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Danke schon mal für die Information, damit kann ich schon mal was anfangen...
     
  18. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.790
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    92000
    wieso nimmt man nicht einfach Trinkwasser wie vorgeschrieben z.B. von Aldi/Lidl für ein paar Cent pro Liter und ist auf der sicheren Seite?

    ich habe von Chemie keine Ahnung, aber wenn man in Fachbücher schaut oder mal Google gemüht, wird man sofort auf die Gefahren von dest. Wasser in Motoren hingewiesen.

    zeig mal den Elsa Passus
     
  19. #19 dieselschrauber, 31.03.2013
    dieselschrauber

    dieselschrauber

    Dabei seit:
    20.10.2012
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    31535
    Fahrzeug:
    yeti
    Zitat Instandhaltung Genau genommen:

    Alle Motoren ab Modelljahr 2008 sind mit dem Kühlmittelzusatz G12 Plus Plus (Farbe lila) befüllt. Achten Sie bitte darauf, dass aufgrund der positiven Eigenschaften nur G12 Plus Plus nachgefüllt wird. Es darf kein G12 Plus nachgefüllt werden, da sonst die Vorteile von G12 Plus Plus gegenüber G12 Plus nicht mehr gegeben sind.

    Alle Motoren bis Modelljahr 2007 sind mit dem Kühlmittelzusatz G12 Plus nach TL VW 774 F (Farbe lila) befüllt. Achten Sie bitte darauf, dass aufgrund der positiven Eigenschaften nur G12 Plus oder G12 Plus Plus nachgefüllt wird.

    Der Kühlmittelzusatz G12 Plus Plus schützt das gesamte Kühlsystem noch besser vor Korrosion und verringert die Verschlammungs- und Korrosionsgefahr.

    G12 Plus Plus ist als Lebensdauerfüllung für Grauguss- und Vollaluminium-Motoren geeignet und schützt den Motor optimal vor Frost, Korrosionsschäden, Kalkansatz und Überhitzung.

    G12 Plus Plus erhöht den Siedepunkt auf 135 °C und sorgt für bessere Wärmeableitung.

    Der Kühlmittelanteil muss mindestens 40 % betragen (Frostschutz bis - 25 °C) und sollte 60 % (Frostschutz bis - 40 °C) nicht übersteigen, da sich sonst der Frostschutz wieder verringert und außerdem die Kühlwirkung verschlechtert wird.

    Der Frostschutz muss bis etwa -25 °C gewährleistet sein.


    Frostschutz muss bis etwa -25 °C gewährleistet sein.

    Ist aus klimatischen Gründen ein stärkerer Frostschutz erforderlich, kann der Anteil von G12 Plus Plus erhöht werden, aber nur bis zu 60 % (Frostschutz bis etwa -40 °C), da sich sonst der Frostschutz wieder verringert und außerdem die Kühlwirkung verschlechtert wird.

    Bei zu geringem Frostschutz die in der Frostschutztabelle angegebene Differenzmenge ablassen und durch Kühlmittelzusatz G12 Plus Plus ergänzen.


    ACHTUNG!
    Es darf nur destilliertes Wasser zur Mischung verwendet werden. Leitungswasser und Brunnenwasser besitzen nicht die erforderlichen Qualitätsmerkmale, um die Funktionalität des Kühlmittels sicherzustellen.

    Frostschutz bis Kühlmittelzusatz G12 Plus Plus /
    TL VW 774 G Wasser 1
    -25 °C ca. 40 % ca. 60 %
    -35 °C ca. 50 % ca. 50 %
    -40 °C ca. 60 % ca. 40 %

    Gleiches gilt bei G13 oder den Skoda Vergleichsnummern. So wo sind nun die User die schreien immer nach herstellervorgaben :whistling:
     
  20. #20 dathobi, 31.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.095
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Bedeutet für mich bei einer Füllung von 3,5 Liter....1,5 Liter G13 zuzüglich 2 Liter destiliertes Wasser, richtig???
     
Thema: G13 Kühlmittelzusatz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kühlmittel g12 g13 mischen

    ,
  2. frostschutz g13

    ,
  3. g12 mit g13 mischen

    ,
  4. G13 Mischungsverhältnis,
  5. kühlmittel g13 mischungsverhältnis,
  6. g13 mit wasser mischen,
  7. kühlmittelzusatz g13,
  8. kühlflüssigkeit g13 mischungsverhältnis,
  9. glysantin g40 g13,
  10. g13 statt g12,
  11. kühlmittel g13 g30,
  12. kühlmittel g13 mit g30 mischen,
  13. warum kühlmittelzusatz,
  14. g13 mit g40 mischen,
  15. g13 g40,
  16. Kühlmittelzusatz G12 ,
  17. kühlerfrostschutz g13 g40 mischbar,
  18. g12 g13,
  19. g13 kühlmittel mischen,
  20. g13 mit g12 mischen,
  21. G13 mischung,
  22. g13 plus,
  23. kühlerfrostschutz g13 ohne wasser verwenden,
  24. g40 statt g13,
  25. kühlmittel g13 destilliertes wasser
Die Seite wird geladen...

G13 Kühlmittelzusatz - Ähnliche Themen

  1. Kühlmittel-Zusatz G13

    Kühlmittel-Zusatz G13: Ich habe gestern den Kühmittelstand geprüft und auf dem Kühlmittelausgleichsbehälter gesehen, dass dieser bei MIN ist. Im Skoda Octavia 3 Handbuch...
  2. Kühlmittel / Kühlmittelzusatz

    Kühlmittel / Kühlmittelzusatz: Hab heute festgestellt, dass der Kühlmittelbehälter nur noch bis zur MIN-Markierung gefüllt war. Jetzt hab ich das G12 PLUS-PLUS bis zur MAX...