Funktionsweise Wasserablauf Schweller/ Beschichtung

Diskutiere Funktionsweise Wasserablauf Schweller/ Beschichtung im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo liebe Octavia3-Fahrer, ich bin neu hier (habe 18Jahre einen Octavia1 1.9TDI Kombi gefahren mit 300Tkm welchen ich nun leider mit...

elektronaut

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hallo liebe Octavia3-Fahrer, ich bin neu hier (habe 18Jahre einen Octavia1 1.9TDI Kombi gefahren mit 300Tkm welchen ich nun leider mit Zylinderkopfschaden abgegeben habe). Ich habe mir nun einen Octavia3 1.6TDI bei einem Händler geholt. Auf der Beifahrerseite in der Mitte hatte er eine kleine Delle am Unterbodenschweller, welche man so nicht sieht (nur wenn man sich drunter legt). Optisch stört die mich somit nicht. An der Stelle war die Unterbodenkonservierung nur ein kleines Stück gerissen. Ich wünschte mir beim Kauf, dass die Stelle wieder dicht gemacht wird, damit es dort nicht anfängt zu rosten (bisher gibt es diesen Feind nämlich nicht und das soll auch so bleiben). Jetzt da ich den Wagen zu Hause habe, musste ich feststellen, dass die Firma/der Händler beide Schweller von unten komplett mit schwarzen Unterbodenschutz besprüht hat. Ich bin mir nicht sicher, ob das für den Wasserablauf ein Problem bei diesem Modell ist (die „klassischen“ Öffnungen wie beim 1er oder 2er scheint es ja hier nicht zu geben, jedoch diese Gummistutzen, welche aber von Hause aus auch mit dem Unterbodenschutz beschichtet scheinen (hab mir das mal bei einem anderen O3 angesehen)). Kann mir jemand sagen, wie der Wasserablauf beim O3 an den Schwellern funktioniert insofern es den dort gibt? Sind die Gummistutzen trotz Orignalbeschichtung mit Unterbodenschutz trotzdem wasserdurchlässig? Ist es kontraproduktiv, dass jetzt schwarze Unterbodenschutz auch auf diesen Stutzen gelandet ist? Ich danke euch schon jetzt für Tipps. Viele Grüsse
 

elektronaut

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Hab keiner eine Idee wie der Wasserablauf beim O3 an den Schwellern funktoniert?
 

elektronaut

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ich hab mal bei einem anderen O3 geschaut -> Original ab Werk ist da ja auch schon Unterbodenschutz auf den ovalen Gummis, dies verwundert mich schon ... können das andere O3-Besitzer bestätigen? (Ich kann leider kein Foto davon machen, weil bei mir ja schon drübergesprüht wurde)
 
Zuletzt bearbeitet:
birscherl

birscherl

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.690
Zustimmungen
643
Ort
München
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
Welchen Sinn haben die Löcher denn? Ob ich ein Loch nun mit Gummi oder Bitumen abdichte, ist doch egal – es kommt in jedem Fall kein Wasser durch. Und wenn die Löcher ab Werk mit Gummis abgedichtet sind, wird das doch auch einen Sinn haben. Nur welchen?
 

elektronaut

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Oder sind das nur vorgesehene "Wartungsöffnungen" im Schweller für eine nachträglich mögliche Hohlraumkonservierung, um diese bei Bedarf durchzuführen zu können, welche mit den ovalen Gummistopfen verschlossen sind und haben mit einer Entwässerung gar nix zu tun? (dann wäre ja der Unterbodenschutz darauf noch eine gewünschte zusätzliche Barriere, wie ab Werk)
 
Zuletzt bearbeitet:

Octi62

Dabei seit
12.02.2022
Beiträge
13
Zustimmungen
87
Vielleict ist die Karosse auch Verzinkt dann werden die Löcher zum entlüften und ablaufen des Zinks benötigt! 😉
 
Alukugel

Alukugel

Dabei seit
01.09.2020
Beiträge
257
Zustimmungen
135
Vielleict ist die Karosse auch Verzinkt dann werden die Löcher zum entlüften und ablaufen des Zinks benötigt! 😉

Nicht wirklich....

Die Löcher sind produktionsbedingt und nichts anderes als Ablauflöcher für das KTL-(Bad).
Sonst blieb die "Soße" drinstehen....

Zum Wachsen in der Produktion können diese nicht genutzt werden, da dies nach Lack passiert. (Stopfen/UBS sind ja überlackiert)
 
Thema:

Funktionsweise Wasserablauf Schweller/ Beschichtung

Oben