Für was ein MB1000-Einfüllstutzen alles gut sein kann...

Diskutiere Für was ein MB1000-Einfüllstutzen alles gut sein kann... im Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Für was ein MB1000-Einfüllstutzen alles gut sein kann... ..sieht man hier im Bericht:...

  1. #1 PilsnerUrquell, 03.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

  2. #2 KleineKampfsau, 03.10.2012
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    11.134
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", BMW F800 GT, Suzuki SFV 650
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    23000
    Unabängig vom Skodabezug - ein hammergeiler Bericht !!!!!!!!
     
  3. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    49700
    Der Kamerad hat Geduld gehabt, Geschick und Ahnung. Denn immerhin darf das Waegelchen immer noch rollen, der TUEV ist da bestimmt sehr genau, wenn es ein Eigenbau ist. Klasse !
     
  4. Barney

    Barney

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia I, 2.0
    Kilometerstand:
    120000
    Kann man den Hut vor ziehen, sehr durchdachte Konstruktion die sicher vor gewerblichen Modellen nicht zurückstecken muss im Vergleich. Das Teil ist immerhin 30 Jahre alt und hat vorallem eine 100er Zulassung. Da müssen ja dann schon einige Faktoren stimmen, damit sowas erteilt wird. Die netten Ideen wie Tankstutzen und Wäscheleine runden das tolle Gesamtbild zusätzlich noch ab.
     
  5. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    2
    Der Stutzen sah aber mehr nach S100 aus.

    Grüße
     
  6. #6 PilsnerUrquell, 06.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    wie hoch war in der DDR die Höchstgeschwindigkeit für Gespanne auf der Autobahn?
    Da dieser Anhänger eine Zulassung vom Karftfahrtamt der DDR hatte, (evtl. mit Genehmigung für 100km/h) so muss sie gem. Einigungsvertrag auch weiterhin gelten (siehe u.a. Simson-Mopeds welche mit 45km/h-Führerschein gefahren werden dürfen, obwohl sie 60km/h schaffen)

    soweit ich weis ist gem. KBA BRD für 100km/h eine bestimmte Anhängerdeigsel, Stoßdämpfer, Reifen die ein bestimmtes alter nicht überschreiten dürfen...etc. notwendig. ich bezweifel das man das zu DDR-Zeiten brauchte.
     
  7. #7 Bernd64, 06.10.2012
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
  8. #8 PilsnerUrquell, 06.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    puhh, da hab ich leider drezeit keine Zeit für. ich denke da gibts hier bestimmt Gespannfahrer die das wissen
     
  9. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    49700
    Ich glaube mich erinnern zu koennen, dass mit Anhaenger 80km/h gefahren werden durfte, 100 war ja sowieso Limit.
     
  10. #10 PilsnerUrquell, 06.10.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    jo, hast recht:

    ich hab was geiles gefunden: http://www.forum-ddr-grenze.de/t4948f4-Berlins-vergessene-Autobahn.html

    runterscrollen bis zum Tempolimit-Schild (Beitrag 20) und dann mal das Video ganz abspielen "Straßenkonrolle in der DDR" was darunter eingebunden ist ! Total geil!
     
  11. kat

    kat

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    2
    Es ist richtig, daß zu DDR-Zeiten laut StVO mit Anhängern nur 80 km/h gefahren werden durfte - mit PKWs übrigens max. 100 km/h auf der Autobahn. Das heißt aber nicht, daß alle Anhänger auch in der Betriebserlaubnis (KTA) nur auf 80 km/h begrenzt waren. Unser HP500 (Bj. Anfang 1989) hat keine Beschränkung, in Frankreich darf ich also 130 km/h damit fahren, wenn es die StVO dort zuläßt. Für D braucht man so ein 100 km/h Schild, das an ein paar weitere Bedingungen geknüpft ist (z.B. Reifen max. 6 Jahre).

    Es gab aber Anhänger, die bauartbedingt auf 80 km/h (einige wenige sogar auf 60 km/h) begrenzt waren. Das stand dann auch so in den Papieren. Mit diesen Anhängern darf man legal nirgends auf der Welt schneller fahren.

    Grüße
     
Thema:

Für was ein MB1000-Einfüllstutzen alles gut sein kann...

Die Seite wird geladen...

Für was ein MB1000-Einfüllstutzen alles gut sein kann... - Ähnliche Themen

  1. MB1000 Warmer Motor geht aus

    MB1000 Warmer Motor geht aus: Hallo zusammen, ich hoffe ich bekomme zu meinem Problem ein paar Ratschläge. Mein MB 1000 startet kalt ohne Probleme und läuft gut. Nachdem der...
  2. Suche gute KFZ-Werkstatt im Raum Tübingen

    Suche gute KFZ-Werkstatt im Raum Tübingen: Hallo Zusammen, Bin gerade eben eingetrudelt hier... Bei meinem Octavia 2 RS TDI Bj.2008 ist's jetzt glaub ich auch soweit... gefühlt deutlich...
  3. Hilfe gesucht: Fabia von 2007 für 1900€ - Gut trotz Klimaproblem?

    Hilfe gesucht: Fabia von 2007 für 1900€ - Gut trotz Klimaproblem?: Hey zusammen, nachdem meine erste Fabia-Besichtigung ein glatter Reinfall war (Schrottkiste mit viel Lackstift und Sprühdose), ist mir zufällig...
  4. günstig und gut: 1.0 TSI oder doch besser 1.4 TSI?

    günstig und gut: 1.0 TSI oder doch besser 1.4 TSI?: Hallo zusammen, da ich bisher nur Vergleiche zwischen Benziner oder Diesel bzw. den großen Motoren gefunden habe, würde ich euch mal um eure...
  5. Guten Tag und eine Frage :)

    Guten Tag und eine Frage :): Ich möchte mich erstmal vorstellen: Ich bin Frank D. aus dem Rhein-Main-Gebiet und seit 2013 stolzer Besitzer eines Skoda Octavia TDI. Insgesamt...