Fühlt ihr euch eher der Marke oder dem Produkt zugehörig?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Benni, 25.06.2003.

?

Fühlt ihr euch eher der MArke oder dem Produkt zugehörig?

  1. Ich fühle mich der Marke zugehörig

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ich fühle mich nur dem Produkt einer für mich uninteressanten Marke zugehörig

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Tja ich wollte einfach mal wissen wie ihr das so seht.

    Ich Persönlich kann z.B. mit der Marke Skoda an sich nicht wirklich was abgewinnen (war auch schon immer so) wohl aber dem Produkt, dem Fabia (bei mir).

    Mir kam die frage so vorhin beim auto fahren als mich zig kinder nervten. Auch im zusammenhang das es hier ja einigen wirbel wegen Fabiaclub und Skodacommunity gab...

    aber bidde keinen streit hier...

    lg und viel spass
    Benni
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ?

    ? Guest

    Die Fragestellung ist für mich nicht ganz korrekt "Ich fühle mich nur dem Produkt einer für mich uninteressanten Marke zugehörig", Skoda ist für mich durchaus nicht uninteressant als Marke. Dennoch hat mich 2000 der Fabia einfach durch seine Optik und die Technik zum Kauf bewogen, ich würde mir allerdings kein anderes Fahrzeug aus dem Hause Skoda kaufen, das heisst aber nicht das mich andere Produkte der Marke nicht interessieren.
    Allerdings gibt es mittlerweile soviele Fabia das er auch nicht mehr den "exotischen" Flair wie noch vor 3 Jahren hat (da hat sich noch fast jeder umgedreht wenn er einen Fabia sah), daher werde ich wohl das nächste Auto nicht mehr bei Skoda kaufen, allerdings hängt das auch damit zusammen das ich eher ein Spaßmobil (Roadster, Coupe oder Cabrio) kaufen will. Mich interessierte der Fabia RS, allerdings bekomme ich für das Geld zum Beispiel auch einen Mazda MX5, Smart Roadster oder ähnliches und diese Autos haben etwas das kein Skoda bieten kann (und es gibt Tuningaccesoirs ohne Ende, vor allem auch edle Parts und nicht nur billiges Plastik).

    Aber nichts für ungut, ich mag meinen Fabi immer noch
    :casanova:

    Nochwas: Mein Skoda-Händler ist einfach 1A, schade das er nur Skoda vermarktet. :traurig:
     
  4. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.476
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Also bei mir steht schon die Marke im Vordergrund.
    Mit der Zeit ist bei mir auch ein bisschen Stolz dazugekommen. Als ich noch nen Favorit hatte, war das noch nicht so, das Auto war mehr ein reines Nutzgefährt, was dann auch nicht besonders gepflegt wurde. War halt ein billiges einfaches Auto.
    Der Felicia und mein jetziger Fabia haben das positive Markenbild bei mir gefestigt.
    Ich fahr Skoda aus Überzeugung. Es macht Spaß......und da bin ich schon bereit die Skodapreise zu bezahlen, die ja nun wirklich nicht mehr billig sind. :zensur:

    Gruß Savoy
     
  5. #4 Scanner, 25.06.2003
    Scanner

    Scanner Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen

    Dabei seit:
    01.12.2002
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Schmiechen 86511 Deutschland
    Nun weiß ich gar nicht, wie die Frage zu bewerten ist:

    Ein Auto-Produkt kommt von einer Marke -
    Eine Marke bietet ihre Produkte an.

    So zu sagen ist das Produkt (der Wagentyp) doch ein spezifisches Markenprodukt.
    Das eine gibts nicht ohne das andere (man möge mich hier verbessern)

    Natürlich spielt das ganze sich auch im Rahmen der Wirtschaftlichkeit ab - ABER
    bei jeder Marke gibts auch KLEINE und GROSSE Produkte
    oder auch die Produkte für den kleinen Geldbeutel kann man mit Technik so vollstopfen, dass ....

    Ich denke, da spielt halt der ganz persönliche Geschmack für nen Typ genauso ne Rolle, wie der Ruf der Marke, die dahinter steht.
    Auch die Sympatie und Erreichbarkeit eines Händlers mag ne Rolle spielen, wenn du dich für eine bestimmte Marke (und da speziell dann für einen Typ) entscheidest.

    Aber es ist mit allem so ... ich geh meilenweit für .... (und das ist ganz persönlicher Geschmack und Stil)
     
  6. #5 toaster, 25.06.2003
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Da es ja um die persönliche Meinung geht:

    Ich steh eigentlich in der Mitte zwischen Benni und Scanner.

    Als ich anfing mich für den Fabia zu interessieren war Skoda für mich eine Marke die "Ost-Schrott" baut. Hätte mir nie vorstellen können mir so etwas "billiges, null-image" Gefährt zu kaufen.

    Tja, die Marke ist mir noch heute total egal. Der Fabia gefiel mir (gut, meiner dank der Mängel sicher nicht) und damit wars gut.

    Aus der eigenen Erfahrung wirds also sicher kein Skoda mehr, was aber nichts mit der Marke zusammenhängt.

    Ich denke die höchste Markentreue gibts wohl noch immer bei VW. Ganz getreu dem Motto "wir sind schon immer VW gefahren und machen das auch in Zukunft" ;-)

    Wie gesagt, mich muss das Produkt überzeugen, weniger die Marke...
     
  7. Titzi

    Titzi Guest

    Hallo Leute,

    ich fühle mich ehr dem Produkt zugehörig, die Marke ist mir recht egal... hatte mit dem FABIA eine Menge KUMMER :stinkig: !!!(Und nach 366 Tagen war Er wieder weg...)

    Skoda hat wieder das beste Angebot gemacht (zur Auswahl stand Seat Leon, Skoda Oktavia, Opel Omega (Jahreswagen) und VW Passat) und nun habe ich ein Octavia... aber ob es beim nächsten mal wieder ein Skoda wird, endscheidet wieder das BESSERE Angebot...

    All Zeit Gute Fahrt
    Titzi
     
  8. #7 Joker1976, 26.06.2003
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Ich hatte mich nie nach einem Skoda umgesehen - die Marke war mir auch nicht bekannt.
    Als ich dann beim Mercedeshändler mich nach gebrauchten umgesehen hatte sah ich einen schönen Combi mit einer guten Ausstattung und einem schönen Äußerem zu einem akzeptablem Preis, da mußte ich zugreifen - zumal dieser Combi als Import, gebraucht mit nur 13km ja fast ein Neuwagen war, welcher deutlich unter dem deutschen Neupreis lag...
     
  9. #8 skoddi81, 26.06.2003
    skoddi81

    skoddi81

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfen/Deutschland
    Ich steh zu der Marke und fahre mein Skoda aus überzeugung!!! Wo sonst stimmt das Preis -Leistungs Verhältnis noch so?! Denke mal mein nächster Wagen kommt auch wieder von SKODA!!!:beifall: :hoch:
     
  10. #9 Joker1976, 26.06.2003
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Offtopic...

    Das Preis-Leistungsverhältnis war bei meinem Daewoo besser - leider haben die noch keinen Diesel im Programm...
     
  11. #10 condomi, 26.06.2003
    condomi

    condomi

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hönow 15366
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 6Y Kombi 1,9tdi elegance/ Skoda Octavia 1Z Kombi 2l tdi bkd, elegance
    Werkstatt/Händler:
    AFW-Wildau.de
    Kilometerstand:
    360123
    also ich steh zu skoda. denke mal der nächste wird wieder einer.
    mfg René
     
  12. #11 pavelpippowitsch, 26.06.2003
    pavelpippowitsch

    pavelpippowitsch Guest

    Hallo,

    das ist ja mal wirklich eine interessante Frage.

    Ich fühle mich mehr dem Produkt verbunden.
    Allerdings: Das Image spielt schon eine Rolle.
    Und da ist Skoda meiner Meinung nach ein besonderer Fall: Skoda hat in meinen Augen ein völlig neutrales Image (Ford,Opel, Koreaner für mich negativ; Volvo, Saab, Jaguar, obwohl schlechtere Autos, positiv).

    Einen Superb würde ich mir nie kaufen, wenn da ein koreanischer oder japanischer Name drauf stehen würde. Mit Skoda kann ich leben. Ist sowas wie NoName mit Qualität drin (diese Aussage war bei der mißlungenen Aldi-Werbung wohl beabsichtigt).

    Zur Marke gehört das Händlernetz, die Art wie dort mit Kunden umgegangen wird (ist halt bei Skoda generell ein wenig hemdsärmliger als bei Benz). Und Tschechien ist ja irgendwie ein kauziges Land mit kauzigen Autos => sympathisch!

    Grüße, PavelP.
     
  13. #12 Thomas76, 26.06.2003
    Thomas76

    Thomas76

    Dabei seit:
    14.11.2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo,

    auf der einen Seite kann man diese Frage rational beantworten. Ich denke Landsleute aus den alten Bundesländern fahren „größtenteils“ Skoda aufgrund des Preis-leistungs- Verhältnisses, was ich Landsleuten aus den neuen Bundesländern nicht auch unterstellen würde. Allerdings gibt es da in den neuen Bundesländern bei vielen Menschen eine gewisse Emotion, die man mit dem Namen von Skoda verbindet. Viele erinnern sich an die guten robusten Skodas von früher (Octatia/Felicia-Cabrio aus den 60ern, den MB1000, S100 oder das legendäre Coupe 110 LR bis 120er & Rapid ...) - vielleicht weil einige Fahrschule auf einem Skoda hatten oder weil man Verwandte oder Bekannte hat, die von ihren "alten" Skodas schwärmen.
    Insofern sieht man im "Osten" bei vielen Leute ein funkeln in den Augen, wenn sie einen Skoda sehen, auch weil man weiß, das Skoda so erfolgreich in den letzten Jahren war. Im Osten war ein Skoda schon immer etwas besonders - so wie ein Mercedes im Westen. Nicht jeder konnte sich damals einen Skoda leisten.

    Das „Billig-Image“ würde nur dadurch geschürt, das Skoda sich lange Zeit unter Wert verkauft hat, um sich auf den „Westmärkten“ zu behaupten.
    Ich persönlich ziehe immer einen Skoda (egal welches Produkt) vor einem anderem Fahrzeug vor, weil es etwas besonders ist, nicht nur weil ich meine besonderen Erfahrungen gemacht habe!
    Denkt drann es ist der 3.älteste Autobauer der Welt und Dr. Emil Skoda (der Namesspender) nicht 100% tschechisch. Skoda ist so etwas wie die deutsch-tschechische-Geschichte.

    …auf seinen Skoda kann man schon stolz sein!
     
  14. #13 Superb02, 26.06.2003
    Superb02

    Superb02 Guest

    Ich bin stolz auf meinen Superb und es wird nicht der letzte Skoda sein - sei es ein Nachfolger (?) des Superbs, der Octi II oder vielleicht sogar mal ein Tudor ???

    Egal, ich steh zu Skoda, find die Marke irgendwie sehr sympathisch, vor allem sind Skoda-Fahrer irgendwie sehr patente Leutchen, wie man hier im Forum immer wieder sieht ! :headbang:
     
  15. #14 M.Herrmann, 26.06.2003
    M.Herrmann

    M.Herrmann Forengründer
    Moderator

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winnenden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus-Toepner.de
    Kilometerstand:
    30000
    das produkt hat mich geködert und die marke hat mich mit den monaten und jahren der guten erfahrungen eingenommen. (dabei spielt auch der händler/werkstatt eine sehr grosse rolle!!!)
    besonders der gute draht zu skoda auto deutschland macht es mir sehr leicht, ein mittlerweile überzeugter skodafan zu sein, der seine vorbehalte und vorurteile bis vor 3 jahren (typisch wessi und schlimmer noch schwabe halt) im nachhinein als sehr amüsant empfindet...

    "dereinzigederindernachbarschaftkeinensternaufderhaubehat"
     
  16. #15 StefanS, 26.06.2003
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    Hallo,

    ich muß dazu sagen daß ich ein absoluter Markenfetischist bin (hab für die Marke und nicht das Modell gestimmt) - ich bin vorher 3 VW´s gefahren und hab auch alle extrem umgebaut, war Mitglied in diversen Clubs und dachte nicht im Traum daran die Marke zu wechseln!

    Pustekuchen!

    Hab dann meine jetzige Frau kennengelernt (aus Tschechien) und mich dann mal näher mit den Skodaprodukten beschäftigt. Was soll man auch großartig machen wenn man in einem fremden Land ohne Sprachkenntnisse Langeweile hat? Also Autos gucken!

    Dann wurde der Superb vorgestellt und ich wußte gleich daß das mal mein nächstes Auto werden würde! Das es sooo schnell gehen würde weil der Golf seinen Geist aufgegeben hat dachte ich allerdings nicht! Das der Superb doch erheblich günstiger zu bekommen war wie ein gleich ausgestatteter Passat oder A6 steht auf einem anderen Blatt...

    Mittlerweile ist es für mich so, daß ich mich voll und ganz der Marke Skoda verschrieben habe, mir gefallen (fast) alle Modelle sehr gut. Nächstes Jahr wird wahrscheinlich ein Fabia (evtl. Kombi) für mein Frauchen in unserem Fuhrpark aufgenommen.

    Auf VW-Treffen muß ich mittlerweile feststellen, daß ich mit der ganzen Philosophie der VW-Freaks nicht mehr übereinstimme (tiefer, breiter, schneller, lauter...). Man wird halt älter!

    Nun habe ich hier in der Community und auf den dazugehörigen Treffen so viele nette Leute und auch Freunde kennengelernt daß ich sagen muß daß ich gerne dabei bleiben werden.

    Ob mein nächstes Auto wieder ein Skoda werden wird? Mal sehen, meine Vergangenheit hat mir gezeigt daß man niemals nie sagen soll... aber zu 98% zur Zeit "JA". Allerdings sehe ich im Moment keine wirkliche Alternative.

    Gruß

    StefanS
     
  17. Daniel

    Daniel Guest

    Produkt, ganz einfach - egal wie sympathisch mir eine Marke ist (z.B. Audi, deswegen kauf ich aber keinen *g*).
    Ausserdem kommt die Qualität vom Produkt und net von der Marke usw. usw. und wenn mir Marketingstrategen was anderes einreden wollen ... sollen Sie doch, ein Auto ist einfach zu teuer um auf Marke zu achten.

    Egal welches Auto mein neues wird ... liegt das am Produkt.

    Die einzigen Bereiche wo ich Markentreu bin ist:
    Handy, Klamotten und HiFi-Artikel :-)
     
  18. #17 Štefan, 26.06.2003
    Štefan

    Štefan

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Konstanz/Bodensee
    Fahrzeug:
    Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
    Werkstatt/Händler:
    Gohm + Graf Hardenberg Aach
    Kilometerstand:
    499
    Ich fing an, mich für Skoda zu interessieren, als der Felicia vorgestellt wurde, noch mehr, als der das Facleift bekam. Eigentlich wollte ich immer einen Felicia, aber dann kam der Fabia, der mir noch besser gefällt und den ich zum günstigen Preis als Vorführwagen erwerben konnte. Ich wollte eigentlich nie etwas anderes als einen Skoda (habe mir nur aus Interesse noch Astra und NewBeetle angesehen), deshalb fühle ich mich der Marke zugehörig.
    Aber stimmt, ist nicht mehr so exotisch, am Anfang haben die Leute immer geschaut und gefragt, inzwischen kennen ihn wohl die meisten.....
    Mein nächstes Auto wird ganz sicher wieder ein Skoda (auch wegen der guten Werkstatt).
    Gruß Stefan :wink:
     
  19. #18 Jonni_K, 26.06.2003
    Jonni_K

    Jonni_K Guest

    Hello all!

    Ich habe z.B. für meine Frau erst mal einen Gebrauchten Gesucht (keinen Skoda), aber nichts vernünftiges gefunden (Mal gefällt, aber zu teuer für einen Gebrauchten, mal passt im Preis, aber gefällt nicht)...
    Dann bin ich irgend-wann auf Fabia aufmerksam geworden (als gute Alternative zum Polo), einen Gebrauchten zu passendem Preis und nicht zu alt/mit nicht zu vielen Km, war aber verdammt schwer zu finden. Dann kam eben ein nagelneuer EU-Fabia (für nicht viel mehr als ein Gebrauchter deutscher).
    Womit wir jetzt auch sehr zufrieden sind (der ist jetzt knapp 2 Monate alt und dadurch, dass meine Frau wenig fährt hat er nur ca 600 km runter...

    Aber ich denke die ursprüngliche Frage würde ich mit 50:50 beantworten, weil ic denke, da muss eben beides stimmen.

    Gruss an alle Gleichgesinnte... :freuhuepf:
    (Ich meine allgemen Skoda-Fahrer)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Geoldoc, 26.06.2003
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Weil ich eine kleinen Kombi haben wollte und in diesem Segment es fast (s.u.) keine Alternativen gibt, mal von den Kleinlastern a la Kangoo abgesehn (mehr Platz weniger Auto), blieb eigentlich nur der Fabia. Also eigentlich ist es das Produkt.

    Spannenderweise ist die Entscheidung schließlich zum großen Teil wegen der Marke gefallen, denn die einzige Alternative (s.o.) war ein Kia Rio, der bei gleicher Länge ähnliche PLatzverhältnisse hat und preislich auch in der selben Liga spielt. Qualitativ hat er auf mich gar keinen schlechten Eindruck gemacht, aber von Design her war alles etwas arg "japanisch" soll heißen: Gut zu bedienen, aber trist. Weil ich mich nicht wirklich zwischen den Produkten entscheiden konnte, habe ich mich für die Marke Škoda (zugegebenermaßen auch die VW-Tocher Škoda) und auch für das Produktionsland Tschechien entschieden (immerhin gehören die ja auch bald zur EU und somit bleibt das Geld eher "im Land". Außerdem habe ich viel tschechische Famile...
    Als ich dann noch meinen Hollandškoda mit Sportsitzen bekommen konnte war die Entscheidung gefallen.

    Ich denke, ein wirkliches Markenbewußtsein dürfte heutzutage, wo alle doch sehr auf ihre Geldbörse achten auch immer schwieriger zu etablieren sein. Vielleicht am ehesten bei Škoda, wo das Preis- Leistungsverhältnis noch stimmt.
     
  22. Angus

    Angus

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia 1.4i 16v Elegance
    Werkstatt/Händler:
    Zbinden AG, Laufen
    Kilometerstand:
    129371
    Hi Folks

    Nur ein kurzer Kommentar - ich finde die Frage etwas zu 'krass' gestellt.
    Ich war vom Fabia schon fasziniert als ich die ersten Bilder sah und dachte mir, den musst haben. Dabei hat es keine grosse Rolle gespielt ob es ein Skoda oder sonst was ist. Doch Skoda nun gerad (auch mit der jetzigen Entwicklung) als absolut uninteressant zu bezeichnen passt nicht ganz...

    Tschü
     
Thema:

Fühlt ihr euch eher der Marke oder dem Produkt zugehörig?

Die Seite wird geladen...

Fühlt ihr euch eher der Marke oder dem Produkt zugehörig? - Ähnliche Themen

  1. Marke Skoda jetzt offiziell in "GUTE FAHRT"

    Marke Skoda jetzt offiziell in "GUTE FAHRT": Ich will hier keine Schleichwerbung machen, aber die Info dürfte für Manche hier evtl. interessant sein: Die Marke Skoda ist jetzt offiziell in...
  2. Octavia 3 TDi welche Marke tanken ?

    Octavia 3 TDi welche Marke tanken ?: Moin welche Marke tankt ihr bei euren Diesel ? Ich fahre einen Diesel 2.0 mit 150 Ps und es ist mein erster Diesel,gibt es einen guten Diesel der...
  3. Standardlautsprecher - welche Marke?

    Standardlautsprecher - welche Marke?: Hallo, mein Wagen kommt erst im August und ich habe mich gegen Kessy entschieden und damit leider auch gegen die Canton-Lautsprecher. Welche...
  4. Privatverkauf Fahrzeugpflege Produkte Lederpflege B&E Bienenwachs Balsam + Lederseife/ Oxskin Aufbereitung Farbe

    Fahrzeugpflege Produkte Lederpflege B&E Bienenwachs Balsam + Lederseife/ Oxskin Aufbereitung Farbe: Hallo ich verkaufe ein paar Lederpflegeprodukte : Zum einen von der Firma Bense & Eicke KG , eine Dose Bienenwachs Leder Balsam und die...
  5. Produkte zur Lackversiegelung

    Produkte zur Lackversiegelung: Hallo liebe Community! Ich habe mal eine kleine Frage an euch: Ich wollte bei meinem Fabia den Lack versiegeln und wollte mal fragen, was ihr...