Frostopfer

Diskutiere Frostopfer im Skoda Roomster Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Heute morgen war ich auf dem Weg nach Hause mit ca. 170 km/h auf der Autobahn unterwegs und wollte mich gerade wieder auf den rechten Fahrstreifen...

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
Heute morgen war ich auf dem Weg nach Hause mit ca. 170 km/h auf der Autobahn unterwegs und wollte mich gerade wieder auf den rechten Fahrstreifen einorden, nachdem ich einen Lkw überholt hatte, als aus dem Halbdunkel ein Gegenstand auftauchte, der auf der Fahrbahn lag. Ich weiß nicht was es gewesen ist, vermute aber ein Stück vom Frost herausgebrochene Betonplatte. Zwar habe ich noch versucht, auszuweichen, aber mit der Innenseite des rechten Vorderrades bin ich dann doch drübergebügelt.

Der Schlag war brutal, aber da der Reifen nicht sofort platt war, habe ich noch versucht nach Hause zu kommen. Leider hatte der aufgewirbelte Brocken auch die Kunststoffabdeckung der Leitungsführung am Unterboden durchschlagen und die Dieselleitung beschädigt, so dass ich nach ca. 15 km ohne Vortrieb ausrollte.

Inzwischen steht der Roomie beim :) . Fazit Felge und Reifen sind Schrott - die Dieselleitung nur noch ein Knäuel. Sichtbare Schäden am Unterboden bzw. Fahrwerk sind erstmal nicht vorhanden, genaueres wird die Achsvermessung ergeben. Wenn Stoßdämpfer, Aufhängung und Lager heil geblieben sind, dann komme ich mit ca. 400 Euro Reparaturkosten noch glimpflich weg.

Da fängt das neue Jahr gleich gut an X( !!! Andererseits möchte ich mir nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn der Reifen sofort geplatzt wäre. Bei der Geschwindigkeit hätte es mich dort mit Sicherheit zerlegt.
 
#
schau mal hier: Frostopfer. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.522
Zustimmungen
214
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
nachträglich auch mal die autobahnmeisterei darauf hingewiesen das dort ein großer schaden vorliegt ?

so können vieleicht folgende schäden vermieden werden
 

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
Wie bereits geschrieben - ich weiß nicht genau, was dort herumgelegen hat. Das Teilstück ist eigentlich nagelneu, da dürfte nichts rausbrechen. Ich hatte aber auch keinen Bock, nach einer Nachtschicht auf der stockdunklen versifften Autobahn anzuhalten (wäre eh erst 500 m nach der betreffenden Stelle zum Stehen gekommen) um nachzuschauen. Womöglich hätte mich da noch jemand umgekarrt.

Wenn ich das nächste Mal bei Tageslicht dort vorbeifahre, achte ich mal drauf, ob tatsächlich ein Fahrbahnschaden an der Betondecke vorhanden ist. Der Gegenstand, über den ich drübergefahren bin, hat locker unter der Frontschürze durchgepasst und hätte vermutlich auch keine Schäden hinterlassen, wenn ich ihn mittig zwischen die Räder bekommen hätte, aber das habe ich eben nicht ganz geschafft.
 

ARA

Dabei seit
02.10.2009
Beiträge
1.408
Zustimmungen
70
Fahrzeug
Roomy 1.2 TSI / Jetzt Golf Sportsvan
Kilometerstand
40000
Aber ich hoffe, das Du es der Pozelei gemeldet hast. Wenn es doch ein Stück anderes Auto war und die Herkunft ermittelt wird.....
 

digibär

Dabei seit
23.07.2007
Beiträge
477
Zustimmungen
2
Ort
Salzgitter
Fahrzeug
Polo 6R TDI DSG
Werkstatt/Händler
Hackerott, Langenhagen
Kilometerstand
25
Mir ist ähnliches bereits passiert, meist bin ich noch vorbeikommen, eher selten drübergerumpelt. Ich versuche bei so etwas die Polizei zu informieren. Wo man sich auskennt, ist es einfach - in fremden Gegenden weiß ich wenigstens, auf welcher Autobahn ich unterwegs bin, den Rest sagt mir das kleine blaue Schild am Rand.
 

kaffeeruler

Dabei seit
26.04.2010
Beiträge
540
Zustimmungen
112
Ort
Wüsting (oldb)
Fahrzeug
Focus MK4 2.0l Superb 3U4 2,5 TDI
Werkstatt/Händler
Skoda Rüdebusch
Kilometerstand
357000
i hatte 2009 mit meinem alten kombi ne begegnung mit nem ?Klotz? auf der AB der in meine Frontschürze einschlug und dumm wie es lief auch meine heckschürze zerbröselte :thumbdown:
Da ich affig schnell war bin i dann ersteinmal langsam vom gas und hab auch net mehr in den Rückspiegel geschaut sondern zum nächsten Parkplatz gefahren..Die cops angerufen und kurz gemeldet.. die waren eh gerade in der nähe und kamen schnell vorbei..Aber net wg der unfall aufnahme sondern weil mein hintermann wohl auch den ?klotz? getroffen hatte und mich als verursacher gemeldet hat, dank meines kennzeichens was er erkannt hatte :huh:

Zum Glück war zu erkennen das ich das selbe prob hatte wie er und i schon die Cops angerufen hatte..Sonst hätte i neben dem schaden noch ne Anzeige am Hals gehabt..Hätte sich später wohl eh geklärt aber ...

Also, lieber 1x zuviel melden als nacher den ärger u lauferei

Was wir letztlich getroffen hatten wurde nie ermittelt..

mfg der kaffeeruler
 

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
Es wäre sicher cleverer gewesen, die Sache polizeilich aufnehmen zu lassen. Ich hatte in dem Moment aber angenommen, dass es nicht so schlimm war. Der Wagen brach nach dem Schlag nicht aus, ich hab auch keine Schreckbremsung gemacht und bin dann mit ca. 140 km/h weitergefahren. Das wahre Ausmaß des Schadens habe ich dann ja erst 15 km später mitbekommen. Wenn man eine Nachtschicht hinter sich hat, dann will man eigentlich so schnell wie möglich ins Bett und ich nahm ja an, dass ich noch bis nach Hause kommen würde. Es fehlten auch nur 6 Kilometer. :rolleyes: Für mich erstaunlich war, wie stabil der Roomster selbst mit schleichendem Plattfuß noch auf der Straße liegt und mit weit er mit abgeknickter Dieselleitung noch kommt.

Jetzt im Nachhinein noch was zu melden wird nicht viel bringen. Letztlich werde ich auf dem Schaden sitzen bleiben. Es könnte natürlich sein, dass der Fahrer des Lkw, den ich überholt hatte, den Unfall mitbekommen und gemeldet hat. In dem Fall werde ich aber bestimmt vorgeladen und kann mich dann äußern. Trotzdem danke für Eure Hinweise.
 

feiter

Guest
wiesenthaler schrieb:
Da fängt das neue Jahr gleich gut an X( !!!
Sieh es mal so: Rein statistisch gesehen, hast Du damit Deinen Jahresärger erledigt und kannst entspannt den Rest des Jahres geniessen ;) . Aber das sind schon so Sch..-Situationen. Muß man wirklich sagen. Bin mal mit 120 übeer ne LKW-Reifendecke gefahren. Auto hat kurz abgehoben und der Schaden war die Hälfte des Neupreises. Aber man reagiert dann in Bruchteilen von Sekunden und alle anderen haben dann stundenlang Zeit drüber nachzudenken. Und dann kam noch bei mir dazu, dass irgendein Verkehrsrichter (Koblenz?) damals (90er Jahre) entschieden hatte, dass man im Dunkeln auf der Autobahn nur so schnell fahren darf, dass man noch anhalten kann, wenn im Lichkegel ein Hindernis auftaucht. Sei froh, dass nicht mehr passiert ist.
 

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
@feiter

Klar bin ich froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Aber irgendwie ist es schon komisch. Da liegt auf einer fast leeren Piste ein solcher Brocken und genau den treffe ich... :D . Ist ja beinahe wie ein Sechser im Lotto. Ich glaube, wenn ich das Ding hätte treffen wollen, wäre bestimmt nix passiert... ;)
 

Berndtson

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
2.624
Zustimmungen
27
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Yeti, 110 kw, Joy
Werkstatt/Händler
Online gekauft
Kilometerstand
51000
wiesenthaler schrieb:
Ist ja beinahe wie ein Sechser im Lotto.
Apropo, schon gespielt? Sei froh das nicht noch die Kosten der Dieselspurbeseitigung auf dich zu kommen 8) .
 

Patrick B.

Dabei seit
27.11.2009
Beiträge
1.008
Zustimmungen
40
Fahrzeug
Roomster 1,6 16V
Kilometerstand
190000
Was hat das mit "Lotto" zu tun?
Ist sein Auto nicht versichert?

Mfg Patrick
 

monstar-x

Dabei seit
06.04.2010
Beiträge
699
Zustimmungen
7
Ort
Düsseldorf
Fahrzeug
Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
Kilometerstand
26500
wiesenthaler schrieb:
Es wäre sicher cleverer gewesen, die Sache polizeilich aufnehmen zu lassen. Ich hatte in dem Moment aber angenommen, dass es nicht so schlimm war..

Sobald ich ein Hindernis auf der Autobahn sehe, oder spüre, rufe ich sofort die Polizei an und melde die Betroffene Stelle.
Es ist Unverantwortlich von dir dass nicht gemeldet zu haben und sei auch nur ein stück Gummi gewesen.
Sorry, aber das kann ich nicht verstehen, du schreibst es war Brutal und dann sollen die anderen Autofahrer auch dieses Spaß erleben dürfen?
 

feiter

Guest
Patrick B. schrieb:
Was hat das mit "Lotto" zu tun?
Ist sein Auto nicht versichert?
Er wollte damit, m.E. leicht scherzhaft, darauf hinweisen, dass er der Meinung ist, dass die Wahrscheinlichkeit, ein solches Ding zu erwischen, ähnlich groß ist wie die Wahrscheinlichkeit, einen 6er im Lotto zu erwischen. Hat nichts mit Versicherung zu tun.
 

Patrick B.

Dabei seit
27.11.2009
Beiträge
1.008
Zustimmungen
40
Fahrzeug
Roomster 1,6 16V
Kilometerstand
190000
Ja, Wiesenthalers Kommentar hätte ich auch darauf bezogen.
Aber Berndtson bezieht sich ja ausdrücklich auf die Kosten der Beseitigung der Betriebsmittelspur.
Und das geht notfalls auch über die Haftpflichtversicherung.

Mfg Patrick
 

feiter

Guest
Patrick B. schrieb:
Und das geht notfalls auch über die Haftpflichtversicherung.
Tschulligung, das Wort "seine" hätte mich stutzig machen müssen. Aber Du hast recht. Für Schäden wegen ausgelaufenem Diesel tritt die Haftpflichtversicherung ein.
Gerd
 

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
Bin heute bei Tageslicht an der Unfallstelle vorbeigefahren. Es ist dort definitv kein Schaden an der Fahrbahndecke, was mich auch gewundert hätte, denn die wurde erst vor 2 Jahren fertiggestellt. Soweit ich das sehen konnte, lagen weder an der Mittelleitplanke noch auf dem Standstreifen irgendwelche größeren Gegenstände (natürlich auf der Fahrbahn auch nicht mehr ;) ), die als Verursacher in Frage kommen könnten.

Vom Schadensbild der Felge her und von den ganzen Begleitumständen tendiere ich immer mehr dazu, dass es wohl ein größerer Eisblock war, der vom Dach eines Lkw-Aufliegers heruntergepurzelt sein muss. Ein Stein, oder ein Betonbrocken hätte am Unterboden mit Sicherheit Kratzer oder Eindrücke hinterlassen. Möglich wäre natürlich auch ein Holzklotz, aber am Ende bringt mich das Rätselraten auch nicht weiter.

Der :) meinte heute, dass die bestellten Ersatzteile noch nicht da sind und sich die Reparatur noch ne Woche hinziehen kann. Man hat mir natürlich einen Ersatzwagen im Rahmen der Mobilitätsgarantie angeboten, aber da meine Schwester ihren Polo im Moment eh nicht nutzt, fahre ich eben erstmal damit rum (1,4 FSI mit 86 PS).

Ihr habt natürlich alle Recht, dass es verantwortungslos war, die Warnung vor dem Gegenstand nicht an die entsprechenden Stellen zu geben. Das nächste Mal denke ich dran, ok? @Berndtson - der Dieselverlust war minimal, da die Leitung nur geknickt und nicht abgerissen war. Sonst wäre ich ja auch nicht noch soweit gekommen. Irgendwann war aber die nachfließende Menge nicht mehr ausreichend und der Motor ging aus.
 

feiter

Guest
wiesenthaler schrieb:
Ihr habt natürlich alle Recht, dass es verantwortungslos war
Mag ja jeder anders sehen. Aber ich finde, vor allem nach dem letzten Beitrag, dass Dein Verantwortungsgefühl in keiner Weise zu kritisieren ist. Vor allen Dingen hast Du nicht verantwortungslos gehandelt. :thumbup:

Gerd
 

ARA

Dabei seit
02.10.2009
Beiträge
1.408
Zustimmungen
70
Fahrzeug
Roomy 1.2 TSI / Jetzt Golf Sportsvan
Kilometerstand
40000
feiter schrieb:
Zitat von »wiesenthaler«

Ihr habt natürlich alle Recht, dass es verantwortungslos war



Mag ja jeder anders sehen. Aber ich finde, vor allem nach dem letzten Beitrag, dass Dein Verantwortungsgefühl in keiner Weise zu kritisieren ist. Vor allen Dingen hast Du nicht verantwortungslos gehandelt. :thumbup:
Na wie Lustig bist Du denn drauf. Es war einfach Falsch, keine Meldung an die Polizei abzugeben. Das wurde hier sehr sachlich diskutiert. Und noch wichtiger: Er hat aus diesen Fehler gelernt. Ich finde für ein Forum ein sehr gutes Ergebniss. Ich bin auch froh, wenn ich sachlich auf Fehler hingewissen werde und daraus Lernen kann.
Aber Dein Beitrag ist ist einfach daneben. Ich hoffe, das ich Dir im Verkehr nie begegne. Das klingt so nach Kamikazepilot.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

wiesenthaler

Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
353
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Octavia³ VRS TDI in raceblue
Kilometerstand
42674
Habe heute den Roomie aus der Werkstatt geholt. Da waren doch ein paar Teile mehr in Mitleidenschaft gezogen worden, als man auf den ersten Blick gesehen hat. Immerhin blieb die Aufhängung und das Federbein intakt. Da die Winter-Contis in der reinforced-Version momentan nur schwer zu bekommen sind, verlängerte sich der Aufenthalt beim :) entsprechend. Und dank der unglaublichen Preissteigerung bei den Pneus (von ca. 100 auf knapp 140 Euro) hat die Reparatur die 800 Euro-Schallmauer nun doch geknackt. Den Schaden über die Vollkasko zu regeln, würde mich 7 schadensfreie Jahre kosten und am Ende nur 330 Euro bringen. Also muss ich in den sauren Apfel beißen und die diesjährige Steuerrückzahlung dem Roomie opfern. Hoffe, dass ich den Rest des Jahres ohne Panne oder Schäden überstehe.
 
Thema:

Frostopfer

Oben