Frontassist-Fehlalarm - was tun?

Diskutiere Frontassist-Fehlalarm - was tun? im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich hatte gerade folgendes beunruhigendes Erlebnis: Auf dem Heimweg von der Arbeit rolle ich zügig auf eine grüne Ampel zu (muss bergauf...

  1. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,
    ich hatte gerade folgendes beunruhigendes Erlebnis:

    Auf dem Heimweg von der Arbeit rolle ich zügig auf eine grüne Ampel zu (muss bergauf um eine leichte Kurve aus einer 30er Zone raus beschleunigen, um zur Ampel zu gelangen, sehe sie aber schon 100 m vorher).

    Plötzlich aus heiterem Himmel ein unerwartetes Piepen und es wird ein stark schematisiertes Auto im Display angezeigt, mit fetter Strichstärke gezeichnet (also ganz anders als Erkannte Fahrzeuge beim ACC). Nach zwei Sekunden hört es wieder auf.

    Mit einem mulmigen Verdacht bin ich also heim und habe in der Garage dann nachgeschaut, welches Symbol er mir angezeigt hat (bin erst etwas über 3.000 km mit dem Auto gefahren) - und tatsächlich - X( es war die Kollisionswarnung!

    Es ist zwar nett, dass ich nun weiss, dass mir eine Kollisionswarnung angezeigt wurde und die Kollisionsanzeige samt Piepston funktioniert ...

    Doof ist allerdings, dass die Straße auf den verbleibenden 50 m zur grünen Ampel komplett frei war!!!:thumbdown:8|:!:

    Jetzt mache ich mir schon etwas Sorgen... Laut Handbuch hat das Frontassist eine Notbremsung vorbereitet. Die nächste Stufe wäre dann wohl das Auslösen der Notbremsung! Muss ich jetzt befürchten, dass ich irgendwo auf freier Strecke mal eben eine Vollbremsung hinlege? Und mir vielleicht noch die Airbags um die Ohren fliegen? Bringt es was in die Werkstatt zu fahren? Ist die Geschichte überhaupt glaubhaft??
     
  2. #2 Maxpower76, 29.05.2017
    Maxpower76

    Maxpower76

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    445
    Die Frage wäre jetzt, ob da wirklich irgendetwas war, was das Radar bewusst als Hindernis wahrgenommen hat. Hatte 2-3 Grenzfälle, bei denen vor mir abbiegende Fahrzeuge fast komplett abgebogen waren, ich wohl für den Geschmack des Frontassistants zu nah dran gekommen bin und er kurz angesprungen ist, 1x bremste er auch ganz minimal an. Seitdem versuche ich allgemein etwas mehr Abstand zu halten.
     
  3. Onrap

    Onrap

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Fahrzeug:
    Fabia 3, Drive, 1.2 TSI DSG, BJ 05.2017
    Kilometerstand:
    19900
    Vielleicht ist ein Geist unvorschriftsmäßig über die Straße gelaufen....
     
    Turbobienchen gefällt das.
  4. #4 rotcool2, 29.05.2017
    rotcool2

    rotcool2

    Dabei seit:
    10.05.2017
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Werdau
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 3 Conbi 1.2 TSI 110PS
    Kilometerstand:
    1000
    Die Aitbags arbeiten unabhängig von Assistenten, da brauchst du dir keine gedanken machen

    Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
     
  5. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    1.360
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    212000
    In der Bedienungsanleitung steht aber auch wie man das abbricht: Lenken oder Gasgeben, also kurz auf Gaspedal tippen und alles is tutti.
    Hab das System auch, aber bis jetzt war alles keine Fehlwarnung, wenn es anschlägt und man weiß das der vor einem eh jetzt anfährt kurz aufs Gas und gut ist, ansonsten bremsen und er bremst mit.
    Bei wirklichen Fehlalarm: Gasgeben.
     
  6. jotk

    jotk Guest

    Bei mir hat das System mal ausgelöst, als ich über eine Stahlplatte gefahren bin, die über einer Baugrube gelegen hat. War vielleicht etwas in der Art in der Nähe?

    Das Abbrechen der Aktion durch kurzes Gasgeben dürfte zumindest bei mir nicht funktionieren. Die paar Male, als der Assistent reingegangen ist, bin ich so erschrocken, dass meine Reaktion ganz bestimmt nicht der Tritt aufs Gaspedal war.
     
    Skoda Yeti gefällt das.
  7. #7 phiomet, 29.05.2017
    phiomet

    phiomet

    Dabei seit:
    13.08.2015
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    1210, Wien, Floridsdorf, Neu-Donaufeld
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Combi Style 1,2 TSI 110 PS Race blau metallic
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Donaustadt
    Kilometerstand:
    65000
    Ist mir auch schon 1x passiert. Ohne ersichtlichen Grund inklusive Vollbremsung. Zum Glück war weit und breit kein Auto.
     
  8. #8 Montagsauto, 29.05.2017
    Montagsauto

    Montagsauto

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    LALALAND
    Fahrzeug:
    Fabia 3 TSI 66 kw Joy Limo, Octavia 3 TDI 110 kw Drive Combi
    1 - Kollisionwarnung ist keine Fehlfunktion. Er hat ein Hindernis erkannt, welches ist fraglich, und Bereitschaft signalisiert.
    2 - Airbags werden nicht durch Notbremsung ausgelöst.
    3 - wenn der Assi bremst, dann vorraussichtlich mit Grund, war bei mir auch schon. Wenn dann ein anderer auffährt, hatte dieser keinen ausreichenden Sicherheitsabstand. Und das ist das größere Übel.
     
  9. #9 phiomet, 29.05.2017
    phiomet

    phiomet

    Dabei seit:
    13.08.2015
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    1210, Wien, Floridsdorf, Neu-Donaufeld
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Combi Style 1,2 TSI 110 PS Race blau metallic
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Donaustadt
    Kilometerstand:
    65000
    Wenn er auslöst ohne ersichtlichen Grund, war es wohl eine. Eventuell hat er auch eine Reflektion falsch interpretiert oder so, bei mir war defintiv kein Hindernis da

    Gesendet von meinem XT1572 mit Tapatalk
     
  10. #10 IFA, 29.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2017
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    1.360
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    212000
    Nein,
    Stahlstangen, Stahlabdeckungen etc. sind ein Problem bei den Front-Assi, es hilft nur Abbruch durch Gasgeben.
    Wer hinten auffährt wenn der Vordermann ohne ersichtlichen Grund voll bremst bekommt je nach Richter eine Teilschuld oder gar keine Schuld, die Zeiten wo man automatisch Mitschuld hat sind längst vorbei. Ich kenne Fälle von VW wo LKWs von hinten den ohne ersichtlichen Grund vollbremsenden VW weggeschoben haben. VW hat sämtliche Schäden und Krankenhauskosten inkl. Schmerzensgeld übernommen.
     
    phiomet gefällt das.
  11. #11 Montagsauto, 29.05.2017
    Montagsauto

    Montagsauto

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    LALALAND
    Fahrzeug:
    Fabia 3 TSI 66 kw Joy Limo, Octavia 3 TDI 110 kw Drive Combi
    Bei schneller Fahrt warnt er normalerweise erst und man hat etwas Zeit zum reagieren. Bei langsamer Fahrt bremst er sofort.
    Erkennt das Radar ein Hindernis, stellt fest, das der Bremsweg zu lang wäre greift er auch bei schneller Fahrt sofort ein. So meine Erfahrung. Ohne erkennbaren Grund hat er bei mir noch nicht eingegriffen, nur gewarnt.
    Bis auf die Schiene vom rolltor, Vollbremsung. Hindernis erkannt. Allerdings bei Schrittgeschwindigkeit.
     
  12. #12 Hasilein, 29.05.2017
    Hasilein

    Hasilein

    Dabei seit:
    11.02.2017
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    153
    Fahrzeug:
    (bald) Superb III Combi Style iV + Fabia III Drive 1.0 TSI (110 PS)
    Wenn ich das so lese, bestätigt das mein ingenieursmäßiges Misstrauen gegenüber solchen Assistenzsystemen und autonomem Fahren... Aber den Frontassistent kann man abschalten, oder? (Bei dem von mir bestellten Drive ist er Serie...)
    Dass die Hersteller sich großzügig bei der Regulierung solcher Schäden zeigen, mag ja sein, denn jede neue Techologie fordert nunmal Opfer und trotzdem soll es ein Erfolg werden. Aber ich brauche den Ärger nicht, wenn mir einer drauf fährt, ich in die Werkstatt muss, Leihwagen etc., egal wer das am Ende bezahlt!
     
    Skoda Yeti und dirk11 gefällt das.
  13. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    1.360
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    212000
    Wenn du ihn abschaltest kommt ein dauerhaftes Symbol als Anzeige, was etwas nervig ist.
    Ich hab noch keine Situation gehabt wo er falsch lag bzw. voll gebremst hat, also anders als so mancher hier dessen Bauzeitraum vor 3/2017 lag.
    Evtl. gibts da auch mittlerweile andere, bessere Updates der Software, also bei mir bis jetzt kein wirklicher Fehlalarm, bzw. hab ich aber auch immer gesehen, ok warnt, Auto ist abgebogen, geb ich eh gas und mit gasgeben bricht man den Vorgang ja eh ab, also ich hatte da keine Vollbremsung oder starke Bremsung. Ganz im Gegenteil, wenn er recht hat, bremst man eh und er bremst merklich mit und lässt dann aber auch wieder frei wenn der Vorderman wieder schneller wird. Also bis jetzt klappt das ganz gut.
     
  14. #14 Montagsauto, 29.05.2017
    Montagsauto

    Montagsauto

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    LALALAND
    Fahrzeug:
    Fabia 3 TSI 66 kw Joy Limo, Octavia 3 TDI 110 kw Drive Combi
    Keine Sorge, abschalten ist möglich.
     
  15. #15 phiomet, 30.05.2017
    phiomet

    phiomet

    Dabei seit:
    13.08.2015
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    283
    Ort:
    1210, Wien, Floridsdorf, Neu-Donaufeld
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Combi Style 1,2 TSI 110 PS Race blau metallic
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Wien Donaustadt
    Kilometerstand:
    65000
    Ich bin ehrlich gesagt ganz froh über den Assi. Klar, ich hatte bei knapp 42.000 km einen! einzigen Fehlalarm, er hat mir aber auch schon mal den Arsch gerettet, weil in nem Stau der vor mir gebremst hat und ich gerade damit beschäftigt war den nächsten Song raus zu suchen.... War zwar bei knapp 10-15 km/h aber hat nen Schaden verhindert. Ich möchte nicht mehr drauf verzichten.
     
  16. #16 melb00m, 30.05.2017
    melb00m

    melb00m

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Mainz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Edition 1.4 TDI
    Kilometerstand:
    40000
    Wie fast jedes Sicherheitssystem unterliegt auch der Front-Assistent einer Risiko-Nutzen Rechnung. Der Airbag kann auch nachteilig sein wenn er fälschlicherweise aufgeht, genau wie der Gurt wenn er einen daran hindert sich beispielsweise nach einem Unfall aus dem brennen Fahrzeug zu befreien.

    Dennoch würde insgesamt niemand bezweifeln, dass Airbag und Gurt in der Gesamtrechnung viel mehr Leben retten als sie gefährden und so sehe ich das auch für den Front-Assistent.
     
    Krümel68 gefällt das.
  17. #17 Hasilein, 30.05.2017
    Hasilein

    Hasilein

    Dabei seit:
    11.02.2017
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    153
    Fahrzeug:
    (bald) Superb III Combi Style iV + Fabia III Drive 1.0 TSI (110 PS)
    Der Front-Assistent ist für mich kein Sicherheitssystem, sondern ein Fahrassistenzsystem. Hier gibt es relativ unkritische Systeme wie Parksensoren, die nur im Schritttempo zum Einsatz kommen, warnen, aber nicht eingreifen und in überschaubaren Aktionen agieren. Aber ein Front-Assistent, der fälschlicherweise eingreift ohne den Gesamtüberblick über die Verkehrssituation zu haben (was passiert hinter dem Auto, wie dicht fährt das nachfolgende Fahrzeug (vermutlich derzeit ohne ein solches System) auf etc.) ist für MICH eher ein Risiko.
    Und da muss ich jotk rechtgeben: Die meisten werden sich erschrecken und mit Sicherheit nicht gasgeben, um die Bremsung zu vermeiden.
    In Standardsituationen wie Rückstau an Ampeln oder Stauende auf Autobahnen mag so etwas halbwegs funktionieren und es gibt genug Leute, die in den unmöglichsten Situationen meinen am Radio oder Smartphone rumspielen zu müssen oder im Fußraum das Feuerzeug für ihre Kippe suchen. Ich sage nicht, dass das System kein Sicherheitsgewinn sein kann, aber MIR (seit bald 23 Jahren Führerscheinbesitz und unfallfrei) gibt ein solches System kein gutes Gefühl und ist eher ein preiswertes Gimmick, mit dem man versucht sich in der Klasse von anderen Mitbewerbern abzuheben.
    Zumindest fährt der Fabia noch nicht alleine und übersieht mal eben wie der Autopilot von Tesla einen LKW... In meinen Augen wird hier viel zu viel unausgereifte Technik auf die Menschheit losgelassen. Aber wie ich schon sagte, man wird uns mit Zahlen, die in Summe belegen, dass solche Systeme ein Sicherheitsgewinn sind, belegen, dass der Nutzen größer ist, als die Zahl der Opfer, die es bei neuen Technologien immer gibt. Solange ich es noch abschalten kann, sollen sie es einbauen...
     
    Gasmann und Skoda Yeti gefällt das.
  18. #18 melb00m, 30.05.2017
    melb00m

    melb00m

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Mainz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Edition 1.4 TDI
    Kilometerstand:
    40000
    Sicherheitsbezogene Assistenzssysteme mit autonomen Fahren zu vergleichen ist Äpfel mit Birnen.

    Und Skeptiker wie dich gab es schon immer und bei jeder Einführung eines neuen Fahrsicherheitssystems. So würde beispielsweise das Klopfen des Bremspedals bei ABS-Eingriff die Leute erschrecken, so dass sie vom Gaspedal gehen; ein ESP würde in kritischen Situation den Fahrer der vollen Kontrolle entmündigen usw. Immer die gleichen Argumente von Leuten die seit Jahrzehnten sicher fahren und sich -natürlich- niemals ablenken lassen...

    Nichts für ungut, aber die Statistik spricht mit immer weniger Verkehrstoten bei steigendem Verkehrsaufkommen ganz klar eine andere Sprache.Vielleicht hast du auch schon passiv von einem Notbremssystem profitiert, welches verhindert hat, dass dir jemand hinten drauf rauscht und dir ein Schleudertrauma verpasst. Nur weißt du es eben nicht mal.

    Ich finde den Front-Assist gut. Es gab auch schon 2-3 Situationen wo er mir geholfen hat viel schneller zu realisieren dass der Vordermann plötzlich & unerwartet scharf in den Eisen steht.
     
    a-l-e-x gefällt das.
  19. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    1.360
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    212000
    sagste das auch noch wenn ein LKW deine Familie wegen einer unvorhersehbaren Vollbremsung in den Tot geschoben hat, weil er hinten drauf geknallt ist weil der Front-Assi was erkannt hart was nicht da war? Es gibt genug Fälle wo der Frontassi erst die gefährliche Situation geschaffen hat, kann ich von ESP, ABS und Airbag nicht behaupten.
     
    Rapid-Tom gefällt das.
  20. #20 melb00m, 30.05.2017
    melb00m

    melb00m

    Dabei seit:
    17.08.2015
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Mainz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia III Edition 1.4 TDI
    Kilometerstand:
    40000
    Und was sagst du, wenn der LKW eine Familie in den Tod schiebt weil der Fahrer das Notbremssystem abgeschaltet hat und am Steuer eingenickt ist oder abgelenkt war? Das dürfte nämlich der bei weitem häufigere Fall sein als die von dir geschilderte Situation.Im Übrigen würde ich gerne mal Belege für die "genug Fälle" sehen, in denen der FA die Gefahrensituation verursacht haben soll.

    Wenn du die die technische Beschreibung durchliest, gibt es im Front-Assist auch eine Reihe von Maßnahmen den von dir geschilderten Worst-Case zu verhindern. In der Regel unterstützt es den Fahrer durch den Hinweis auf eine mögliche Gefahrensituation und die Unterstützung beim Bremsvorgang (aber der Fahrer muss die Bremsung einleiten). Auch ist die Funktionsweise insbesondere beim automatischen Einleiten des Bremsvorgangs sehr von der Geschwindigkeit und Situation abhängig (bspw. ob es sich um ein bewegtes Objekt handelt).

    So war es ja letztlich auch beim OP: Die audiovisuelle Vorwarnung war fälschlicherweise da, aber eine Vollbremsung wurde deswegen noch lange nicht eingeleitet.

    Siehe auch z.B. hier: http://www.motorline.cc/service/201...emsassistenten-Bremser-in-der-Not-192910.html
     
    a-l-e-x, Gasmann und SMP85 gefällt das.
Thema: Frontassist-Fehlalarm - was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vw front assist warnung

    ,
  2. front assist ausgelöst skoda forum

    ,
  3. notbremsassistent fehlfunktion

    ,
  4. KDBA: - Frontassist prüfen zeigt hin und wieder mal nicht verfügbar.,
  5. vw tiguan 2016 front assist probleme,
  6. Volkswagen Front Assist auch bei gegenverkehr forum,
  7. vw vollbremsung gelbes dreieck,
  8. skoda plötzlich cockpit rot notbremsung,
  9. skoda kodiaq kollissionswarnung leuchtet oft,
  10. skoda kodiaq warnleuchte Notbremse ,
  11. front assist bremst ohne grund,
  12. skoda octavia 3 front assistent löst aus,
  13. skoda bremst ohne grund,
  14. notbremsassistent bremst ohne grund,
  15. Tiguan 2 bremst plötzlich ,
  16. www. skoda kamiq front assist bremst ohne anlass de. ,
  17. skoda scala löst notbremse aus,
  18. seat ateca notbremsassistent löst aus,
  19. warnmeldung front assist,
  20. kamiq acc vollbremsung,
  21. warnmeldung notbremsung auto fehlalarm,
  22. skoda bremst plötzlich von allein,
  23. Volkswagen front assist stauende,
  24. skoda fabia front assist funktioniert bei Regen nicht www.skodacommunity.de,
  25. skoda fabia halter front assist
Die Seite wird geladen...

Frontassist-Fehlalarm - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Frontassist KEINE Sensorsicht!!

    Frontassist KEINE Sensorsicht!!: Hallo liebe Skodianer!! Kennt ihr diese meldung wie oben geschrieben?? Fuhr gerade auf der autobahn, mit schneetreiben Plötzlich, orangenes acc...
  2. Frontassist nicht verfügbar

    Frontassist nicht verfügbar: Hallo zusammen, bei meinem Rapid Spaceback BJ2016 tritt seit ca. einem halben Jahr immer mal wieder die Fehlermeldung "Frontassist nicht...
  3. Fehler Frontassist? DSG oder?

    Fehler Frontassist? DSG oder?: Hi Leute, ich habe einen Skoda Fabia 1,0 81 KW DSG7. Ich habe jetzt 11000 Kilometer runter und schon 2-3 Mal ein seltsames Phänomen. Folgendes:...
  4. Ausfall ACC, FrontAssist, Kurvenlicht, ABS, Fehler Reifendruckkontrolle

    Ausfall ACC, FrontAssist, Kurvenlicht, ABS, Fehler Reifendruckkontrolle: Nach Wechsel auf Winterräder beim Skoda Händler in Brüssel traten diese Fehler während der Fahrt auf. Überprüfung des Reifendrucks ergab...
  5. ACC/Frontassist: Sensor nich verfügbar

    ACC/Frontassist: Sensor nich verfügbar: Gestern bin gefahren langsam auf einer strecke mit Schotter, und auf der Mitte Grass in Hoehe 20-50 cm. Bin schon Tag vorher ofter da gefahren und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden