Freiwillige Fortbildung für Fahranfänger verkürzt Probezeit

Diskutiere Freiwillige Fortbildung für Fahranfänger verkürzt Probezeit im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ein Entwurf für eine Verordnung über die freiwillige Fortbildung für Fahranfänger ist jetzt vom Bundesverkehrsministerium verabschiedet worden. Es...

?

Guest
Ein Entwurf für eine Verordnung über die freiwillige Fortbildung für Fahranfänger ist jetzt vom Bundesverkehrsministerium verabschiedet worden. Es soll den Ländern und Fachverbänden zur Stellungnahme vorgelegt werden. Die Maßnahme soll helfen, das Unfallrisiko für junge Fahrer zu mindern.

Danach dürfen Fahranfänger, die mindestens sechs Monate eine Fahrerlaubnis haben, das Fortbildungsseminar absolvieren. Nach erfolgreicher Teilnahme wird die Probezeit des Fahranfängers um ein Jahr verkürzt. Das Seminar beginnt und endet mit einer
Gruppensitzung und soll sich über einen Zeitraum von zwei bis acht Wochen erstrecken. Eine Seminargruppe besteht aus mindestens sechs und höchstens zwölf Teilnehmern.

Die gesamte Fortbildung setzt sich aus einem theoretischen und zwei praktischen Teilen zusammen. Im theoretischen Teil werden in drei Gruppensitzungen von je 90 Minuten Dauer Erfahrungen, Probleme und Schwierigkeiten der Fahranfänger bei der Teilnahme am Straßenverkehr erörtert und die Erfahrungen aus den praktischen Kursteilen aufgearbeitet.

Der erste praktische Teil besteht aus einer Übungs- und Beobachtungsfahrt mit mindestens zwei, höchstens drei Teilnehmern mit einer Fahrzeit von 60 Minuten je Teilnehmer im realen Straßenverkehr. Dabei sollen die Fahranfänger durch den Vergleich
verschiedener Fahrstile, durch Rückmeldung der Beobachtungen ihres Fahrverhaltens durch die Mitfahrer und den Fahrlehrer auch in Situationen, die sie für besonders schwierig halten, sicheres und verantwortungsvolles Fahrverhalten üben. Der zweite praktische Teil sieht Sicherheitsübungen vor mit insgesamt 240 Minuten auf
Übungsplätzen außerhalb des Straßenverkehrs.

Die Fortbildung wird von Fahrschulen durchgeführt. Die Gruppensitzungen sowie die Übungs- und Beobachtungsfahrten dürfen nur von Fahrlehrern mit einer besonderen Seminarerlaubnis durchgeführt werden, die außerdem an einem Einweisungslehrgang zur
Durchführung des Fortbildungsseminars teilgenommen haben. Die praktischen Sicherheitsübungen für Fahranfänger dürfen nur von speziell ausgebildeten Moderatoren durchgeführt werden.

Nach Inkrafttreten der Verordnung bleibt es den Ländern überlassen, ob sie die Fortbildungsseminare einführen. Eine erfolgreiche Teilnahme muss aber im gesamten Bundesgebiet anerkannt werden. Fahranfänger aus einem Land, das die Fortbildungsseminare nicht eingeführt hat, können daher in einem anderen Land an einem Seminar teilnehmen, und die Teilnahmebescheinigungen bei ihrer zuständigen Fahrerlaubnisbehörde zur Verkürzung der Probezeit einreichen.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.840
Zustimmungen
2.206
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
Und was würde ein solches Seminar kosten?Hört sich teuer an,da ein großer Aufwand betrieben wird. Da Fahranfänger oft noch Azubis sind werden diese kauf das viele Geld aufbringen können.
 

Daniel

Guest
Also ich vermute jetzt nur mal so ... wo wie sich das ganze anhört dann kostet das in etwa soviel wie eine Nachschulung ... also würde ich Pi mal Daumen ca. 300 - 330 € schätzen.
 
Cordi

Cordi

Moderator
Moderator
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
9.840
Zustimmungen
2.206
Ort
MV
Fahrzeug
O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
Kilometerstand
420.087
...und für das Geld hab ich dann lieber zwei Jahre Probezeit,ehrlich. Und sinnig muss man eh waren(und will man auch).
Wo wir grad beim Thema sind.Was für "Nachteile" hab ich in der Probezeit eigentlich? 0,0Promille ist mir bekannt,aber das ist doch nicht alles,oder? Der Alkohol ist mir sowieso egal,da ich Menschen verachte,die besoffen Fahren und dabei andere in Lebensgefahr bringen!

Cayenne
 

Daniel

Guest
Jeder Verstoß der Dir einen Punkt bringt (also bis jetz mehr als 80 DM kostete ... keine Ahnung wie das jetzt mit Euros ist), oder bei einer häufung auch kleinere Delikte, wie mehrere kleine Geschwindigkeitsübertretungen bringen Dir eine Nachschulung und gleichzeitig auch eine Probezeitverlängerung auf 4 Jahre.
Bei manchen Delikten wird bei einer Wiederholung innerhalb einer bestimmten Frist eine Fahrverbot fällig.

Fällst Du dann ein zweites mal auf, muß man inzwischen nichtmehr mit Führerschein entzug rechnen... dafür gibt es dann eine Art verschärfte Nachschulung bei einem Verkehrspychologen. Beim 3. Vorfall wird dann ein Fahrverbot fällig ... bei schwereren Fällen musst Du zum wiedererlangen der Fahrerlaubnis zur MPU.
 

thedriverplus

Guest
Original von Cayenne
Wo wir grad beim Thema sind.Was für "Nachteile" hab ich in der Probezeit eigentlich? 0,0Promille ist mir bekannt,aber das ist doch nicht alles,oder? Der Alkohol ist mir sowieso egal,da ich Menschen verachte,die besoffen Fahren und dabei andere in Lebensgefahr bringen!

Cayenne

Hallo!
haben wir denn schon 0,0 in der Probezeit?
Dominik
 

?

Guest
In der BRD gilt auch für den Inhaber eines "Führerscheins auf Probe" die 0,5 Promille Grenze. Eine relative Fahruntüchtigkeit (Schlangenlinien, unsichere Fahrweise) kann allerdings schon bei einem niedrigerem Promille Wert vorliegen und so zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.
Weiter Infos findest du auf www.strafzettel.de .

In Österreich hingegen wird der Führerschein innerhalb der Probezeit schon bei einem Wert von 0,1 Promille wieder eingezogen.
Weiter Infos für Österreich unter folgenden Links:
http://www.kfv.or.at/1998/aussendungen/98-02-27.htm
http://www.fuerboeck.at/fuehrerschein/probezeit.htm
 
Thema:

Freiwillige Fortbildung für Fahranfänger verkürzt Probezeit

Freiwillige Fortbildung für Fahranfänger verkürzt Probezeit - Ähnliche Themen

Ratgeber: Führerschein in Gefahr und wie baut man Punkte ab: Kurz nicht aufgepasst, schon ist der Schein weg. Worauf Sie dann achten müssen. Ist der Führerschein weg, bleibt nichts mehr, wie es war...
Oben