Fragen zur Motorisierung (TSI), Ausstattung, Drive vs. Style.

Diskutiere Fragen zur Motorisierung (TSI), Ausstattung, Drive vs. Style. im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Liebe Gemeinde, die Bestellung (m)eines Octavias wird immer konkreter. Eigentlich schiele ich stark auf den RS TDI. Es kann aber arbeitsbedingt...

ftpih

Dabei seit
16.07.2017
Beiträge
237
Zustimmungen
54
Liebe Gemeinde,

die Bestellung (m)eines Octavias wird immer konkreter. Eigentlich schiele ich stark auf den RS TDI. Es kann aber arbeitsbedingt passieren, dass sich ein Diesel nicht rechnet. Nun habe ich hierzu noch einige Fragen zu obigen Themen.

Bei den Benziner stünde ich dann vor der Entscheidung zwischen dem 1.4 TSI 150PS DSG, 1,8 TSI 180PS DSG oder dem 1.5 TSI 150PS (so denn er denn kommt..).

1. Hier im Forum finde ich häufig User mit dem 1.4er. Sind die 150PS für den Octi unter Beladung und Klimaanlage ausreichend? Würdet ihr euch manchmal wünschen, den 1.8er genommen zu haben?

2. Gibt es irgendwo eine Aufstellung, wie sich die Serien Drive und Style unterscheiden? Mit den Preislisten ist das recht umständlich und ich habe den Eindruck, dass sie sich kaum/unwesentlich voneinander unterscheiden.
Weshalb gibt es dann diese zwei Linien?

3. Folgende Ausstattung "muss" ich haben (a) und bin ich mir unschlüssig (b). Ich würde mich über persönliche Meinungen und sinnvolle Ergänzungen freuen.

a)
- Proaktiver Insassenschutz inkl. Seitenairbags hinten
- Sunset
- Parksensoren vorne und hinten
- variabler Ladeboden
- 18" Felgen
- Canton
- Amundsen

b)
- Licht&Design Paket: LED-Hauptscheinwerfer mit AFS (Ist der Mehrwert den Aufpreis wirklich wert?)
- Kessy (Die Vorstellung den Schlüssel in der Tasche der Frau zu lassen und losfahren zu können ist wirklich entspannt. Allerdings lese ich, dass der Octi sehr träge ist. Mehrwert oder unnötig?)
- Elektrische Heckklappe
- Beheizbare Windschutzscheibe (Ist die nötig?)
- ACC bis 160 km/h (Hiermit habe ich null Erfahrung, lese aber häufig, dass es auf der Autobahn, vor allem mit dem DSG sehr angenehm ist.)
- Stahlreserverad oder Notfallset
- Sportfahrwerk (Ist das nur Geschmackssache?)

Ich danke euch!
 

flowbike

Dabei seit
21.01.2017
Beiträge
49
Zustimmungen
35
Fahrzeug
Superb iV sportline 07/20
Kilometerstand
7000
zur Motorisierung: prinzipiell ist der Oc auch mit dem 1.4er ausreichend motorisiert, hat ja sogar das gleiche Drehmoment. Der 1.8er hat halt mehr Reserven und "oben raus" legt er noch mal nach. Ein wichtiger Grund für mich war, unter anderem auch, daß der 1.8er die Mehrlenker-Hinterachse (Einzelradaufhängung) hat.

zur Ausstattung :
- LED: an einem modernen Auto hat Halogen, finde ich, nichts mehr verloren. Das LED-Licht ist echt gut, also ein klares Ja.

-Kessy: hab ich, würde ich jetzt weglassen, Mehrwert sehr fragwürdig.

- elektri. Heckklappe: ist jetzt mein 2. KFZ damit und ist halt schon komfortabel, wirklich brauchen tu ich es aber nicht. bzw. würde erst mit diesen "Fußsensoren" ein richtiger Schuh draus werden.

- beheizte Scheibe hatte ich mal in einem Ford, ist im Winter schon gut, vor allem als Laternenparker, da ich aber mittlerweile ne Garage habe, vermisse ich das nicht mehr. Anzumerken wäre hier noch, daß der OC auch vorne Heizdrähte hat (also keine Folie), es gibt Menschen, die stört das.

- ACC (egal ob bis 160 o. 210) ist für mich mittlerweile unabdingbar, wenn man das mal genossen hat, will man nicht mehr ohne.

-Sportfahrwerk ist Geschmacksache , ich habe mich für DCC entschieden und habe somit die Wahlmöglichkeit , je nachdem wie mir grade zu Mute ist.

Auf jeden Fall auch ein Navi bestellen! Amundsen reicht hier völlig aus.

fast vergessen: Unterschied Drive/Style: Der Drive (den ich auch fahre) basiert auf dem Ambition und hat innen dieses hellere "gebürstete" Alu, was mir besser gefällt, als das im Style. Ansonsten hat der Drive ggü Ambition ein eigenes Sitzbezugsmaterial. Das wäre jetzt evtl. auch der Nachteil ggü Style, da hast Du hier mehr Wahlmöglichkeiten.
Aussen ist der Style chromlastiger, was man mögen muß, oder eben nicht (wie ich). Du bekommst hier auch optional den Chromrahmen um die Fenster.

Im Nachhinein würde ich jetzt aber doch zum Style greifen, da es den auch mit den Sportsitzen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ftpih

Dabei seit
16.07.2017
Beiträge
237
Zustimmungen
54
Danke für deine Antwort! :)

Ich werde mich im August ans Testfahren machen. Für den 1.8er sprechen die Reserven im oberen Drehzahlbereich, für den 1.4er der niedrigere Verbrauch.

Die Meinung über das ACC habe ich schon mehrfach gelesen und das ACC bis 160km/h scheint mir ein guter Kompromiss. Möchte sowieso nicht so oft schneller fahren. ;)

Beim DCC frage ich mich, wie oft ich das nutzen werde. Der Preis ist ja schon gesalzen.

Wärst du so nett und würdest deine Erfahrung bzgl. Kessy kurz erläutern?

Oh yeah, du hast noch eine Style/Drive-Erläuterung nachgeschoben! Chromoptik finde ich auch eher unschön, Sportsitze hingegen super. So ein Dilemma.
 

Titus

Dabei seit
24.07.2017
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

also ich fahre seit 10 Tagen einen O3 FL mit 1.4 TSI 150 PS in Drive-Ausstattung - ohne Kessy.

Vorher hatte ich vier Jahre ein Auto eines anderen Herstellers mit "Kessy". Auch jetzt nach 10 Tagen vermisse ich den Schlüssellosen Zugang sehr. Stehe jedes mal vor dem Auto, drücke auf den Türgriff und nichts passiert. Ach ja, man muss ja erstmal wieder den Schlüsselbund aus der Hosentasche kramen. Und immer dieses "Gebaumel" am Knie beim fahren. Doch, Kessy fehlt mir schon sehr. Ich würde es an Deiner Stelle auf jeden Fall ordern!

Mein O3 war ein Lagerfahrzeug, daher konnte ich mir das nicht aussuchen.

Genau wie die Rückfahrkamera, auch die fehlt mir. Verstehe auch nicht wie man die in 2017 nicht serienmäßig einbauen kann. In den USA ist das seit 2 Jahren Pflicht für Neuwagen. Aber eine original Rückfahrkamera liegt schon im Kofferraum und wird morgen nachgerüstet ;-)
 

klaus40

Dabei seit
27.10.2013
Beiträge
322
Zustimmungen
48
Ort
Petershausen
Fahrzeug
neu: OIII FL RS, und: FII Combi 1.4 . Rapid SB 1.2TSI, Yeti Outdoor 1.2TSI
Gibt es irgendwo eine Aufstellung, wie sich die Serien Drive und Style unterscheiden? Mit den Preislisten ist das recht umständlich und ich habe den Eindruck, dass sie sich kaum/unwesentlich voneinander unterscheiden.
Weshalb gibt es dann diese zwei Linien?
Das "Drive" Paket soll als Package attraktiv sein - wenn die "Drive" Ausstattung passt (das Interieur / Polster finde ich ganz gut)
Eh merkwürdig , dass es beim Facelift schon "Drive" gibt


- Proaktiver Insassenschutz inkl. Seitenairbags hinten
- Sunset
- Parksensoren vorne und hinten
- variabler Ladeboden
- 18" Felgen
- Canton
- Amundsen
Proakt. Insassenschutz: wenn´s eng wird = scharf gebremst, wird der Gurt (ziemlich fest !) elektrisch gestrafft. Hinten sind zusätzlich Airbags
Sunset: die Skoda "Verdunkelung" ist erbärmlich aber besser als nichts. Definitiv nicht zu vergleichen mit zB Audi
variabler Ladeboden: nehmen, Punkt.
18 Zoll Felgen: Optik, (meine Meinung) Mehr Komfort bei 17 Zoll. Ich habe jetzt 18 Zoll und beim dyn. Fahrwerk gleich mal auf "Komfort" gestellt
Canton: habe ich auch drin . Ich glaube nicht , dass das viel bringt.
Amundsen: nicht nehmen. ENTWEDER Bolero und Smartlink übers iPhone oder Android Handy . ODER das Columbus

- Licht&Design Paket: LED-Hauptscheinwerfer mit AFS (Ist der Mehrwert den Aufpreis wirklich wert?)
- Kessy (Die Vorstellung den Schlüssel in der Tasche der Frau zu lassen und losfahren zu können ist wirklich entspannt. Allerdings lese ich, dass der Octi sehr träge ist. Mehrwert oder unnötig?)
- Elektrische Heckklappe
- Beheizbare Windschutzscheibe (Ist die nötig?)
- ACC bis 160 km/h (Hiermit habe ich null Erfahrung, lese aber häufig, dass es auf der Autobahn, vor allem mit dem DSG sehr angenehm ist.)
- Stahlreserverad oder Notfallset
- Sportfahrwerk (Ist das nur Geschmackssache?)

Scheinwerfer sollten entweder Xenon oder LED sein, wenn man fährt , nachts fährt und ne Familie ernährt. (Sicherheit !)
Kessy: wir haben ja 4 Skodas (siehe Sig.,), davon 3 ohne Kessy. Kessy ist gut, nice to have aber kein Sicherheitsmerkmal.
El. Heckklappe: nehme ich auch immer: wenn das Auto dreckig ist im Winter-Schmuddelwetter, macht man sich nicht die Hände dreckig beim Zuklappen.
Beheizte Windschutzscheibe: im Business-Auto habe ich Standheizung. In den 2 Garagenautos haben wir nix. Im 4. Auto, dass auf der Straße steht, haben wir mit der beheizbaren Windschutzscheibe einen Kompromiß gewählt. .
ACC: für die derzeitigen Fahrten auf der ver******en A99 fast unverzichtbar. Wer Kolonne fährt (in der Früh in die Stadt, u.s.w.) : NEHMEN. Wenn man Schaltgetriebe hat, nicht schlimm: beim Auskuppeln dreht der nicht hoch
Reserverad: seit 20 Jahren hatte ich keinen Platten - sinnlos. das Notfallset fliegt jetzt auch wieder raus, wenn ich Zeit habe.
Sportfahrwerk: WENN, dann würde ich das DCC nehmen. Reines Sportfahrwerk -> Gruß von der Wirbelsäule.
Das normale Fahrwerk des vFL war aber gegenüber einem Rapid SB 1.2 TSI oder einem Yeti 1.2 TSI wirklich sehr schwammig. Meine Youngsters haben sich da immer beschwert.

Motoren: Am besten ist es wirklich , Probefahrten zu machen. Bei Schwerpunkt 130 km/h reicht ein kleiner TSI.
Ich habe jetzt den 184 PS TDI 4x4, weil der 150 PS TDI bei Beschleunigung , sagen wir 80 -> 160 km/h extrem dröhnt.


Nachtrag.
ich hatte den Einparkassi beim OIII vFL. NICHT mehr geordert beim FL, weil: wirklich über 3 Jahre nie benutzt.
Nur noch Add-on die Sensoren vorne geordert. Hat auch den Vorteil, dass es bei Stop & Go nicht mehr permanent seitlich piepst.

Ansonsten:
wenn man öfters (die gleichen) andere Fahrer hat, ist der el. Sitz mit Programmierung für 3 Fahrer praktisch . Bei on-the-fly Fahrerwechsel ein Knopfdruck am Sitz (incl. Spiegel).

Eine der höchsten (Sicherheits.)prios hätte für mich ACC. 160 reicht "eigentlich" - darüber sollte man ja schon aktiv fahren. Mit ACC schlampt man aber durchaus, und fährt jmd "passiv" hinterher
 
Zuletzt bearbeitet:

Foo

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
490
Zustimmungen
238
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.4 TSI
Amundsen: nicht nehmen. ENTWEDER Bolero und Smartlink übers iPhone oder Android Handy . ODER das Columbus

Warum? Das Columbus kostet ca. 1000€ Euro mehr. Das wäre mir den Aufpreis nicht wert. Auch nicht wenn man mal ca. 20% abzieht für den Realpreis.
Nur das Bolero mit Smartlink wäre mir aber zu anstregend da jedesmal das Handy anzuklemmen, gucken das die App aktiv ist, ...
Außerdem gibt es für das Bolero nicht das Business-Paket.

El. Heckklappe: nehme ich auch immer: wenn das Auto dreckig ist im Winter-Schmuddelwetter, macht man sich nicht die Hände dreckig beim Zuklappen.

Wenn du das mit dem AUF machen begründet hättest könnte ich das verstehen. Zum schließen der Heckklappe gibt es bei allen Herstellern Möglichkeiten dies ohne dreckige Finger zu tun (Ausnahme: der Dreck kommt aus dem Kofferraum). Bei Skoda gibt es ein Gummiband, das als Griff innen an der Heckklappe dient. Man kann aber natürlich auch mit dem Schließen der Heckklappe diese sauber halten. Dann spart man sich die Autowäsche 8)
 

Thundang

Dabei seit
22.03.2016
Beiträge
868
Zustimmungen
107
Ort
Lutherstadt Wittenberg
Fahrzeug
Skoda Octavia Kombi Joy 1.4TSI
Also wir fahren den 1.4TSI mit Handrührer reicht vollkommen aus und der Mehrpreis zum 1.8tsi ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.

Ausstattungstechnisch muss ich sage, ich bin nen Kessy Gegner, Weil ich will nochn schlüssel im Auto rumdrehen zum starten ;)
Elektrische Heckklappe ist ne feine Sache.
Licht immer Xenon oder Led nie wieder Halogen, der Unterschied ist gewaltig.
Dann Der Parkpilot macht in dem Fall sinn wenn du dann auch ne AHK hast
ACC mh naja brauch man das wirklich? Ist für mich die vorstufe zum autonomen Fahren will ich das? Nein

Sportfahrwerk schließ ich mich meinen Vorrednern an, wenn dann nur als DCC
Und die beheizte Scheibe hatte ich in nem Probefahrzeug, mich hats gewaltig gestört aber das empfindet jeder anders.
 

FraDa

Dabei seit
20.02.2017
Beiträge
258
Zustimmungen
58
Ort
Hannover
Fahrzeug
Octavia Combi FL (2.0 TDI 110KW, DSG) "Drive"
Werkstatt/Händler
AH Kühl
Kilometerstand
85000
Wie man gut sieht, hat jeder seine eigene Meinung und empfindet anderes als wichtig bzw. "Must Have".
Letztendlich muss es jeder selbst wissen, wie viel Geld er ausgeben kann, was man bei vorherigen Autos gerne genutzt hat, oder was fehlt.

Das "Drive" Paket soll als Package attraktiv sein - wenn die "Drive" Ausstattung passt (das Interieur / Polster finde ich ganz gut)
variabler Ladeboden: nehmen, Punkt. Kommt drauf an, was man laden möchte, mich stört es, das man den nicht ausbauen kann. Für eine normale Nutzung ist das ebenerdige Laden und abklappen aber gut.
18 Zoll Felgen: Optik, (meine Meinung) Mehr Komfort bei 17 Zoll. Ich habe jetzt 18 Zoll und beim dyn. Fahrwerk gleich mal auf "Komfort" gestellt Ich finde die 17" soll sind auch optisch ausreichend, aber ist eben abhängig vom Geschmack und auch vom Geldbeutel
Canton: habe ich auch drin . Ich glaube nicht , dass das viel bringt. Die normale Soundanlage ist auch ganz ok, aber nicht unbedingt die lauteste
Amundsen: nicht nehmen. ENTWEDER Bolero und Smartlink übers iPhone oder Android Handy . ODER das Columbus Wenn öfters das Navi genutzt wird, würde ich es schon nehmen, den Aufpreis zum Columbus sehe ich auch nicht so recht, ausser das dieses eine Sim Karte integriert hätte. Die Navigation über Smartlink (und in meinem Fall Google) funktioniert aber auch sehr gut, hatte jedoch auch schon Probleme mit Smartlink und der Bluetooth Verbindung, die Navigation war das aber egal.

Scheinwerfer sollten entweder Xenon oder LED sein, wenn man fährt , nachts fährt und ne Familie ernährt. (Sicherheit !) Die pauschale Sicherheit, auch mit Halogen kann man was sehen. Xenon und LED sind wohl besser, aber auch mit Halogen würde ich mich auf die Straße trauen, selbst mit der Familie, die Reichweiten sind letztendlich eh alle ziemlich gleich, außer beim Fernlicht.
Kessy: wir haben ja 4 Skodas (siehe Sig.,), davon 3 ohne Kessy. Kessy ist gut, nice to have aber kein Sicherheitsmerkmal. Im Renault fand ich es gut, da konnte man einfach weggehen und der Wagen verriegelte sich, bei VW mit dem Knopf drücken finde ich es schon nicht mehr so gut. Ebenfalls stand mein Renault ab und an offen rum und auch bei VW liest man das ab und an mal. Ich habe es jetzt nicht, so großartig stört es nicht einen Schlüssel in die Hand zu nehmen.
El. Heckklappe: nehme ich auch immer: wenn das Auto dreckig ist im Winter-Schmuddelwetter, macht man sich nicht die Hände dreckig beim Zuklappen. Ich habe innen einen sauberen Griff, mit den ich die Heckklappe mit sauberen Hände zu bekomme. An sich finde ich das aber auch ein nettes Spielzeug, besonders, wenn sie mit FB auch zu geht. Man muss den Schlüssel dann aber trotz Kesse in die Hand nehmen oder wartet "lange" hinterm Auto.
ACC: für die derzeitigen Fahrten auf der ver******en A99 fast unverzichtbar. Wer Kolonne fährt (in der Früh in die Stadt, u.s.w.) : NEHMEN. Wenn man Schaltgetriebe hat, nicht schlimm: beim Auskuppeln dreht der nicht hoch ACC ist schon nicht so schlecht, aber reagiert auch des Öfteren mal auf Fahrzeuge auf der nebenspur oder reagiert sehr spät wenn einer vorher abbiegt. Sehr gut finde ich es in Verbindung mit DSG und Autohold, was es bei Skoda ab so nicht gibt. Ich fahre mit dem normalen Tempomat jedenfalls auch gut.
Reserverad: seit 20 Jahren hatte ich keinen Platten - sinnlos. das Notfallset fliegt jetzt auch wieder raus, wenn ich Zeit habe. hier könnte man auch mit dem Argument "Sicherheit" kommen.
Sportfahrwerk: WENN, dann würde ich das DCC nehmen. Reines Sportfahrwerk -> Gruß von der Wirbelsäule.
Das normale Fahrwerk des vFL war aber gegenüber einem Rapid SB 1.2 TSI oder einem Yeti 1.2 TSI wirklich sehr schwammig. Meine Youngsters haben sich da immer beschwert. habe ein normales Drive Fahrwerk drin und vermisse weder ein Sport noch ein DCC Fahrwerk, auch das ist persönliches Empfinden würde ich sagen.

Eine der höchsten (Sicherheits.)prios hätte für mich ACC. 160 reicht "eigentlich" - darüber sollte man ja schon aktiv fahren. Mit ACC schlampt man aber durchaus, und fährt jmd "passiv" hinterher da das FL ein Frontassist hat, bremst der Wagen zu not auch so, ACC kann einen auch in falsche Sicherheit wiegen, wenn dieses auf stehende Fahrzeuge erst gar nicht reagiert.

Beim Drive fehlt mir persönlich die Ambiente Beleuchtung, die es beim Style im Licht und Design Paket geben würde.


Ich habe ein Drive Modell mit einem 110KW TDI mit DSG, Licht Paket, Business Amundsen, Parkpiepser und klappbare Spiegel (wegen der Garage) und komme schon auf einen BLP von 33t€, bei den Preisen muss man sich doch langsam schon fragen ob man die ganzen anderen Sachen wirklich für den Alltag braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan1711

Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
45
Zustimmungen
13
Ort
Wenden
Fahrzeug
Octavia Combi Drive 1.4TSI; Fabia 3 Combi Style 1.2 TSI 90PS
Werkstatt/Händler
Gekauft bei AutoCenter Benz in Biberach; Inspektionen bei Autohaus Walter Schneider, Siegen
Kilometerstand
100.000
Was hier, glaube ich, noch nicht erwähnt worden ist: Beim Drive ist die Anschlussgarantie deutlich billiger als beim Style. Beim Drive sind 3Jahre/50.000km Serie, 3 Jahre 100.000km kosten 180,-EUR und 3 Jahre/150.000km 500,-EUR.
Beim Style sind es bei 3 Jahren/100.000km schon 729,-EUR bzw. 1049,-EUR für die 150.000km.
Was die Ausstattung angeht: Für mich ist der Drive völlig in Ordnung und bietet gute und sinnvolle Ausstattungspakete (Licht & Sicht; Amundsen usw.). Aber WER WAS am Ende des Tages braucht, muss jeder für sich selbst entscheiden...
 

olliautan

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
118
Zustimmungen
11
Ort
Lüneburg
Fahrzeug
Octavia 3, Drive, 1,0 TSI DSG
Werkstatt/Händler
Autohaus Plaschka Lüneburg
Kilometerstand
900
Also ich weiß nicht wie einem das hier helfen soll, es sind einfach alles nur subjektive Meinungen. Der eine Lob seine Ausstattung über alles, hat er das doch nicht ohne Grund bestellt, sondern mit seinem Fach- und Sachverstand. Der nächste sagt alles, was er nicht hat, braucht man auch nicht. Hier wird man sicher nie auf ihnen Nenner kommen, somit ist es keine Hilfe. Ich bleibe dabei, wenn möglich Zeit nehmen und verschiedene Modelle probefahren und einfach mal unabhängig über die Technik informieren, die man nicht "erfahren" könnte. Hier ist YouTube manchmal Recht nützlich.

Sehr Lustig finde ich immer die Fahrer die behaupten, dass man nur mit LED Nachts noch etwas auf der Straße sieht, sicher sind die besser als Halogen, im gesamt Paket, kosten aber auch 1000€ mehr und da behauptete ich Mal das die nicht 1000 mal besseres Licht machen. Zumindest mein O2 hat ein gutes Halogenlicht und keine Kerzenlampe einer Pferdekutsche.
 

Verwely

Dabei seit
01.07.2017
Beiträge
40
Zustimmungen
6
Was mich interessieren würde ist der Sitzkomfort Drive zu Style. Sind die Sitze abgesehen vom Bezug identisch? Und ist der Stoffsitzbezug im Drive schmutzanfällig? Gibt es denn hierzu schon die eine oder andere Erfahrung?
 

Pompom

Dabei seit
01.06.2017
Beiträge
4.458
Zustimmungen
186
Fahrzeug
Octavia 3 FL 1.4 DSG
Kilometerstand
25000
Beim Style kannst du zwischen den normalen und Sportsitzen ohne Aufpreis wählen, da wirst du wohl mal probe sitzen müssen.:whistling:
 

Verwely

Dabei seit
01.07.2017
Beiträge
40
Zustimmungen
6
Schon klar. Aber der normale Sitz im Style ist gleich oder nicht gleich zum Drive?
 

ftpih

Dabei seit
16.07.2017
Beiträge
237
Zustimmungen
54
Wow, danke für so viele sinnvolle Beiträge und Meinungen. Klar sind die subjektiv, helfen mir aber definitiv weiter. Meine Meinung hat sich in einigen Punkten durchaus geändert. (siehe unten).

Ich habe ein Drive Modell mit einem 110KW TDI mit DSG, Licht Paket, Business Amundsen, Parkpiepser und klappbare Spiegel (wegen der Garage) und komme schon auf einen BLP von 33t€, bei den Preisen muss man sich doch langsam schon fragen ob man die ganzen anderen Sachen wirklich für den Alltag braucht.

Ich muss mal erwähnen, dass ich von einem Golf IV komme. Und auch wenn ich ihn dank seiner Zuverlässigkeit und seiner immer noch spritzigen Fahrleistung sehr mag, wird ein Neuwagen erstmal krass für mich. :)

Update:
- Licht&Design Paket wandert von "kann" zu "muss"
- Beheizbare Windschutzscheibe fliegt raus. Zwar würde der Octavia für 1-2 Jahre draußen stehen müssen. Danach ist aber eine Garage in Planung.
- Sportfahrwerk fliegt raus. DCC ist mir, glaube ich, zu teuer. -> Probefahrt klärt, ob mir das normale Fahrwerk taugt.
- 18" Felgen fliegen raus. Die 17" des Drive gefallen mir tatsächlich sehr gut. Außerdem muss ich mir eingestehen, dass ich kein Mittzwanziger mehr bin, der auf sowas Wert legt.
- Die Größe des Columbus ist zwar sehr reizend, aber den Aufpreis nicht wert. Ich komme vom Golf IV. Da ist jedes Display eine Bereicherung.

- Kessy, elektr. Heckklappe und Reserverad/Kit muss ich nochmal in mir gären lassen.
- Sportsitze und die Sitze des Drives muss ich "gegensitzen".

Dass es die Ambientbeleuchtung im Drive nicht gibt, ist tatsächlich ein großer Wermutstropfen. Allerdings habe ich die beiden Modelle anhand der Preisliste durchkalkuliert und nach Abzug der Händlerrabatte käme der Drive noch mehr als 2000 Euro günstiger.
 

_Laurin_

Dabei seit
23.11.2016
Beiträge
381
Zustimmungen
95
Fahrzeug
Octavia III 1.4 TSI
Eigentlich sollte so ein sinnloses Hochschieben ja nicht belohnt werden, ich möchte dennoch erneut etwas beitragen:

Die getroffenen Entscheidungen klingen insgesamt alle sehr rational und vernünftig, kann man durchaus so argumentieren und nachvollziehen. Zu den noch offenen Punkten vielleicht folgendes:

Kessy, el. Heckklappe und Reserverad sind größtenteils Komfort bzw eher unnötige Features, meine Meinung. Wirklich brauchen tut man nichts davon.

Ich habe auch schon einen Drive Probe gesessen und muss sagen das die Polsterung gar nicht geht! Die Form der Sitze ist top aber durch das Muster mit den Rauten und das verwendete Material sind die Sitze extrem glatt.

Gefühlt rutscht man ständig hin und her, was für mich bereits nach wenigen Minuten ein KO-Kriterium für den Drive war.

Nimm diese Gedanken mal mit in den direkten Vergleich, eventuell geht es dir genau so. Ist aber natürlich wie das meiste hier sehr subjektiv.

Schönes Wochenende!
 

moky

Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
203
Zustimmungen
86
Ort
Merenschwand
Fahrzeug
Skoda Octavia 2.0 TDI 4x4 Swiss Line 25
Werkstatt/Händler
Autocenter Senn Bremgarten
Kilometerstand
115000
Ich habe zwar keinen Drive, dafür aber den SwissLine 25, welcher die gleichen Sitze hat. Ich rutsche aber nicht, vielleicht bin ich auch einfach zu schwer:-)
Kessy war serienmässig, genauso wie LED Licht etc. Wollte auch zuerst den Style wegen der Ambiente Beleuchtung. Vermissen tu ich sie aber nicht, auch etwas weniger dass kaputt geht. Nein, will damit sagen ich vermisse es nicht, habe dafür vom Händler die Fussraumbeleuchtung gratis bekommen, ganze 20 Franken gespart, yeah :-)
Das Serienfahrwerk finde ich sehr gut, DCC war mir den Aufpreis nicht wert.
Kessy hätte ich nicht genommen, habs nun aber. Ist praktisch, aber sicher kein Must have.
El. Heckklappe brauche ich nicht, wieder etwas weniger das kaputt gehen kann :-)
Und das beim SwissLine 25 serienmässige Amundsen reicht völlig, auch von der Grösse. Kannst Dich ja damit trösten dass es immerhin so gross ist wie das Columbus im vFL.

Gruss Marc
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

ftpih

Dabei seit
16.07.2017
Beiträge
237
Zustimmungen
54
Danke nochmal für eure Meinungen! :)

Ich schaue nächste Woche bei meinem Skodahändler vorbei und schaue, ob er einen Style/Drive vor Ort hat. Ich halte euch auf dem Laufenden!
 

JudgeDredd

Dabei seit
26.04.2015
Beiträge
154
Zustimmungen
86
Ort
Recklinghausen
Fahrzeug
Skoda Octavia III 10/2015 (5E); 1,4TSI, 110kW, DSG7 + Skoda Fabia III 09/2017 (NJ); 1,0 TSI, 81kW, DSG7
Kilometerstand
83000 + 15500
Hier ein Beispiel, wie ein "kleines" Detail die Entscheidung beeinflussen kann:

Bei meinem aktuellen O3 vFL hing die Auswahl zwischen der letztlich genommenen Style-Ausstattung und der damals verfügbaren Joy-Ausstattung an der Möglichkeit, einen elektrischen Fahrersitz mit Memoryfunktion auswählen zu können, da meine Frau und ich uns öfter abwechseln.

Daher fiele die aktuelle Drive-Ausstattung allein wegen dieser jetzt auch wieder fehlenden Option aus.

Gesendet von meinem Nexus 9 mit Tapatalk
 
Thema:

Fragen zur Motorisierung (TSI), Ausstattung, Drive vs. Style.

Fragen zur Motorisierung (TSI), Ausstattung, Drive vs. Style. - Ähnliche Themen

O4 bestellt...könnte gegen SIII Mj 20 tauschen...: ?(?( Wie einige hier vielleicht schon wissen, ist mein Freundlicher Konkurs gegangen...und die Auslieferung ist für die 51. KW geplant, nachdem...
rabbits laserweißer "OCC" 1.8 TSI DSG ...: Hallo Škodagemeinde, ab dem 11.07.2019 bereichert also ein neues Fahrzeug unseren familiären Fuhrpark. Nach dem langen Pfingswochenende mit...
Die EU-Brüder des Drive-Sondermodells: Hallo alle zusammen, nun ist es wohl dann doch passiert: der arme Yeti wurde aus seinem Stammwerk vertrieben und ist derzeit nur in sehr wenigen...
2.0 TSI 220 vs 280 (Ausstattungs-) Unterschiede: Hallo, nachdem ich vor rund 11 Jahren den Seitensprung zu einem TDI gewagt habe und für mich nun feststeht, dass dies der erste und auch letzte...
Welche Motorisierung empfehlenswert ?: Ändere Beitrag Beitrag löschen Diesen Beitrag melden Mit Zitat antworten 17. April 2012, 09:46 Hallo zusammen, wie man auch hier: Skoda...

Sucheingaben

skoda octavia drive vs style

,

skoda Octavia 3 1 4 drive vs Style

,

skoda style oder drive

,
unterschied drive style skoda fabia
, unterschied drive style octavia, skoda fabia drive vs style, octavia rs vs style, octavia combi sinnvolle Ausstattung
Oben