Fragen zum Fabia 1,4 MPI

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von zebedee, 19.03.2003.

  1. #1 zebedee, 19.03.2003
    zebedee

    zebedee

    Dabei seit:
    01.02.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Skoda-Gemeinde, ich will für meine Frau einen Fabia 1,4 MPI 44 Kw als Re-import erwerben, vorher hätte ich gerne gewußt was dieses MPI bedeutet und wie hoch der Verbrauch der Maschine ist (Normal oder Super).
    Ebenso interessiert mich die Zuverläßigkeit. :headbang:
    In Deutschland scheint der Motor nicht angeboten zu werden, Frage warum.
    Gruß Waldemar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Power Feli, 19.03.2003
    Power Feli

    Power Feli Guest

    hi

    schön das du dich für ein skoda entschieden hast. MPI heißt Multi Point Inejction = mehr punkt einspritzung.
    Super brauch der Motor!!

    gruß power feli
     
  4. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Diese MPI motoren werden nicht MEHR angeboten weil sie massive probleme mit der kopfdichtung hatten (meisst ging sie nach den ersten 12 bis 20tkm übern jordan)ich hatte selbst so einen motor in meinem ersten fabia und würde jedem davon abraten und zum 1,2 3 zylinder oder zum 16V raten.

    Verbrauch ist etwas höger als beim 16V mit 75PS und er möchte lieber super benzin, fährt aber auch mit normal.

    Benni
     
  5. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Mit dem MPi kaufst du noch echt sozialistische Skodatechnik von Anno dazumal. Soweit ich weiß. Die Zylinderkopfdichtungen scheinen da Reihenweise über den Jordan zu gehen.
    Wie Benni schon sagte. Such einfach mal im Forum nach "Zylinderkopdichtung", wenn du wissen willst wie es den Leuten damit ergangen ist und wegen Details zu Kulanz etc. Der Motor wurde halt mehr oder weniger gewaltsam auf EU4 getrimmt und kämpft halt hier und da mit einigen Problemchen, da er halt ziemlich ausgereizt wurde. Laut Datenblatt schluckt der 68er 8V auch noch mehr Benzin als der 75er 16V.
    Skoda hat den 1,4er 68er und 60er 8V MPi vor etwa nem halben Jahr durch die modernen 3 Zylinder 55PS 6V und 64PS 12V ersetzt, die 1,2 Liter Hubraum besitzen und für relativ hohe Drehmomente bei niedrigen Drehzahlen ausgelegt wurden. Für die Stadt sollte es langen.
    Ich würd dir wenn es irgendwie geht zum 75PS 16V 1,4 raten. Den hab ich selber. Nicht umsonst ist der 75er 16V Fabia die meistverkaufte Motorisierung. Das der 75er mit allen Ausstattungsvarianten lieferbar ist spricht ebenfalls für sich. Bedenke auch das Gewicht des Fabias von mehr als einer Tonne.

    Versicherung laut skoda.de:
    HP/VK/TK

    55er: 14 / 10 / 12
    64er: 15 / 13 / 19
    75er: 15 / 12 / 19

    Aber der 55er wär mir echt zu wenig. V.a. wenn da noch Klima dazusoll. Soll aber auch gehen...
    Der 75er ist ein "richtiger" 4-Zylinder.
    Es ist der Motor, der von VW entwickelt und gebaut wird und der auch in vielen Golfs steckt. Kann ein Vorteil oder auch ein Nachteil sein. Es ist der, der diesen Winter mal wieder ins Gerede gekommen ist... Die Probleme sollten aber behoben sein.
    Der 100er 16V ist ein getunter 75er, der zwingend Super benötigt. Natürlich ebenfalls mit 1,4l...
    Der zweite "richtige" Otto-Motor für den Fabia wäre dann noch die 2l-Maschine. Ein, wenn ich das richtig sehe bisher problemloser 8V.

    Naja, also um deine Frage zu beantworten, die alten Skoda-MPis sind inzwischen Auslaufmodelle, weil sie am Ende so unzuverlässige alte Säufer waren...:hihi:
     
  6. #5 linelux, 19.03.2003
    linelux

    linelux Guest

    Hi,

    nachdem vor nicht ganz zwei Wochen unser geliebtes, jedoch etwas in die Jahre gekommenes Kadett Cabrio für immer von uns ging, mußte schnellstens ein neuer Zweitwagen her. Nach einigen Stunden Suche im Internet, hab ich dann einen Skoda Fabia 1.4 MPI mit 44kW zu einem sehr guten Preis gefunden.

    Erst hat mich auch der "alte" 1.4er Motor gestört. Schnell bin ich auf dieses Forum gestoßen und hab mir sehr viele Threads durchgelesen. Die im Forum aufgetretenen Probleme mit dem 1.4MPI beziehen sich auf eine defekte Zylinderkopfdichtung, rauhen Lauf und hohen Verbrauch. Auch wenn es vielleicht mal Probleme mit der Zylinderkopfdichtung gegeben hat, so glaube ich nicht, daß dies bei den jetzt noch ausgelieferten Fahrzeugen ein Thema ist. Immerhin wurde dieser Motor mehrere Jahre gebaut. Und eingestellt hat man die Produktion sicher nicht wegen Problemen mit der ZK-Dichtung. Das ist einfach der Lauf der Dinge, daß nach einer gewissen Zeit neue Motorengenerationen die alten Motoren ablösen. Außerdem gibt Skoda zwei Jahre Garantie, also im Fall der Fälle sollte eine Reparatur kein Problem darstellen.
    Ich kann nicht behaupten, daß unser neuer Fabia einen rauhen bzw lauten Motor hätte.
    Zum Verbrauch: Autobahn bei ca 120 bis 140 km/h ca 6,5 Liter; Stadt über 8 Liter; Landstraße um die 7 Liter (viele Berge, kleine Landstraßen). Im Durchschnitt hat der Fabia auf den ersten 800 Kilometern 7,2 Liter verbraucht. Da sehr viele Kurzstrecken dabei sind, bin ich damit zufrieden.

    Der aktuelle 1.2er Motor soll einen Liter weniger auf 100 Kilometer verbrauchen.

    Einzig negativ ist mir bisher am 1.4 MPI aufgefallen, daß er im warmen Zustand etwas schlecht anspringt. Ein wenig so wie mein 1,9 TDI Fahrschulwagen. Hört sich beim Starten auch etwas wie ein Diesel an.

    Ansonsten bin ich vom Fabia positiv überrascht. Hätte nie gedacht, daß ich mal einen Skoda fahren würde. Aber die Verarbeitung ist wirklich sehr gut. Man sitzt nicht viel schlechter als in meinem Audi, die Lenkung geht angenehm leicht, ein ziehen nach Rechts oder Links (wie hier im Forum oft bemängelt) kann ich nicht feststellen; im Gegenteil ist der Geradeauslauf sehr gut. Außerdem hat der Fabia einen angenehm kleinen Wenderadius.

    Die 44kW sind zwar nicht sonderlich viel, reichen aber für unsere Zwecke vollkommen aus. Mehr ist zwar immer besser, kostet aber in der Anschaffung auch mehr und außerdem ist es ja auch "nur" ein Zweitwagen zum Einkaufen und Tochter in den Kindergarten bringen.

    Also, ich finde die "echt sozialistische Skodatechnik" bisher nicht schlecht. Und außerdem werden auch die neuen 1.2er Motoren irgendeine Schwachstelle haben, die über kurz oder lang hier diskutiert wird. Mal sehn, wie es bei uns mit dem unzuverlässigen alten Säufer weitergeht ;-) .

    Gruß,
    linelux
     
  7. #6 Resenna, 20.03.2003
    Resenna

    Resenna

    Dabei seit:
    05.09.2002
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuburg a.d. Do
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 Combi 2.0MPI elegance
    Werkstatt/Händler:
    Frei Werkstätte
    Kilometerstand:
    140300
    Hallo

    Wollte nur erwähnen, daß der 2.0L auch ein MPI Motor ist. Ist ein sehr ausgereifter Motor von VW (soviel zur alten sozialistischen Technik !)
    Wir sind sehr zufrieden damit.

    mfg Rita und Helmut
     
  8. Igi

    Igi Guest

    Whats up Coolwaldy!

    hatte bisher keine grossere probleme mit meinem Fabi, hab auch ne 44kw maschine und die lauft wie am schnurchen. Ja da war schon etwas wie ein defekter tempfuhler aber das spielt immerhin keine rolle - sit nicht so wichtig. Der motor ist genug fur mich und mein cruisen und der verbrauch? Hangt davon ab wie mann den gaspedal druckt. Aber leicht kannst du auch die grenze von 10l/100km uberschreiten. in letzter zeit fahr ich ein bisschen agressiver und der verbrauch liegt bei 12.5l/100. Hab keine probleme damit....

    Holla! Igi
     
  9. #8 Brösel, 20.03.2003
    Brösel

    Brösel Guest

    Hallo,

    ich kann "LINELUX" nur 100% zustimmen, genau das wollte ich schreiben, aber spare mir jetzt den Aufwand, da alles gesagt ist mit seinem Beitrag.
    Sogar der Verbrauch stimmt mit unserem überein. (auch Zweitwagen). Und mit den 60PS sind wir auch absolut zufrieden.

    In diesem Sinne!



    tschau
     
  10. #9 ancient motorist, 20.03.2003
    ancient motorist

    ancient motorist Guest

    ich schliesse mich meinen Vorrednern an,
    unser Fabia 1.4Mpi läuft wie am Schnürchen, mit und ohne Superbenzin (also nicht ohne Benzin, da läuft nix), wir verwenden ihn hauptsächlich im Stadtbetrieb und auf Kurzstrecke mit einem Winterverbrauch von 7,2 Liter.
    Wir sind sehr zufrieden :liebe:
     
  11. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich habt ihr recht und die meisen Benziner sind wohl heutzutage MPis.
    Skoda hat die 60/68er aber sicher nicht ohne Grund aus dem Programm genommen, wenn sie soll toll gewesen wären hätten sie sich ja die Entwicklungsarbeit mit den 55er und 64er Aggregaten sparen können - munter weitere 10 Jahre am (60/68er) MPI rumgepfuscht...

    Ich jedenfalls würde in einem neuen Fabia keines dieser alten Aggregaten haben wollen. Auch wenn es alte Fabias gibt in denen sie zufriedenstellend laufen. Die Technik macht ja auch Fortschritte. Auch dürfte der Wiederverkaufswert eines MPi-Fabias wahrscheinlich mit der Zeit stärker sinken als beim 6V oder 12V. Bis jetzt sind die 60/68er halt im Schnitt eher unzuverlässiger als z.B. der bisher pannenfreie 16V.
    Ich habe jedenfalls den Eindruck daß die 60/68 er MPis in letzter Zeit besonders günstig angeboten werden. Wenn damit schon der finanzielle Spielraum ausgereizt ist würde ich natürlich sagen besser ein MPI-Fabia als gar keiner...
    Wobei ich mich vielleicht auch mal bei gebrauchten 16Vs umsehen würde. Ist halt auch irgendwie blöd zurzeit; gebrauchte 6V und 12Vs gibts noch kaum, aber die dürfte es wenigstens auch als EU geben...
     
  12. Igi

    Igi Guest

    Hey Tobi!

    Weisst du eigentlich was du sagst? Der bissher pannenfreie 16 ventiler? Hab freunde und kenne leute in meiner umgebung die an denen 16ventilern mehr probleme gehabt hatten als ich oder andere leute mit den MPI's. Mesitens sind das probleme mit der elektronik am 16v die auch der handler oder werkstatt nur schwer reparieren konnen. Es ist das gleiche wie bei den computers - the older the better weill dort nicht so viel elektroinsches kram ist. Weiss nicht ob du mich verstehen wirst wass ich meine aber ich hoffe das ja. Und was die kopfdichtung bei 44kw betrifft, kenne niemand dem sie platzen wurd.

    Inhale exhale with my flow.... Igi
     
  13. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    So die elektronikprobleme sind nun ein stichwort für mich um nochwas dazu zu schreiben.

    Ich hatte ja nun den 68PS MPI motor und nun den 16V.

    Mit beiden habe/hatte ich probleme, aber man muss das etwas differenzieren. Im Cocpit gibt es gelbe und Rote warnlampen... Bei roter gilt SOFORT ranfahren und MOTOR AUS, Gelb bedeutet das man zur nächsten werkstatt sollte.

    So und da bei meinem MPI sich die Kopfdichtung zerlegt hatte ging auch prompt die Kühlwasserleuchte an (ROT) Situation... na ja eher peinlich...

    Bei meinem 16V hatte ich nun schon viele elektrkmacken, aber es war nie der fall das eine rote Warnlampe aufleuchtete (immer nur gelb) und das ich auch immer weiterfahren konnte.

    Auch alleine die leistungscharakeristik der Motoren spricht klar für den 16V sowie auch der spritverbrauch.

    Na ja ich hoffe ihr versteht was ich sagen will. Mir gingen bei 180 auf der bahn 2 gelbe wanlampen an, aber mir war klar... ist nicht so wild, wäre mir das gleiche mit dem MPI mit ner defekten kopfdichtung passiert hätte ich schon schweissausbrücke bekommen wenn ich rot sehe und hinten weissen qualm.

    Kein moderner motor wird keine Probleme haben aber man muss finde ich etwas unterscheiden. Die fehler die die MPIs hatten dürfen einfach nicht sein und darum ist nach meiner einschätzung dieser motor alles andere als eine technische meisterleistung sondern nur ein teures stück schrott (sorry für die harten worte, ist einfach meine erfahrung und meinung).

    Benni
     
  14. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab eben kurz nochmal die Beiträge zu "16V" überflogen, die hier im Forum stehen. Ein gerissener Zahnriemen und sonst nur die "üblichen" Spinnereien der Elektrik, die sicher an jedem Motor auftreten können.
    Beim 60/68er - Zylinderkopfdichtung! Ein Problem mit dem Motor selbst, also mechanisch und so.


    Das ist letztenendes aber auch Sch... -egal!

    Die MPis entsprechen einfach nicht mehr dem aktuellen technischen Stand, die Restbestände werden gerade verhökert.
    The older the better - blöder Spruch. Ich würde auf jeden Fall niemadem zum MPi raten wenn er sich die schönen neuen 6V/12V leisten kann, in die das gesamte Skoda-Motoren-Know-How inkl der Erfahrungen mit den MPIs eingegangen ist.
    Wer sich jetzt noch einen neuen Fabi MPI holen will sollte sich das genau überlegen.

    Wer ein elektronikfreies Auto ohne jeden Komfort sucht das meherere 100.000 km problemlos läuft sollte zum VW Käfer greifen.
    Hugh ich habe gesprochen.
     
  15. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Hallo Leute. Hört bitte auf mit dem Gezetter. :nee:

    Ihr fahrt alle MPI, wenn ihr nicht gerade Diesel fahrt. Nicht mehr technischer Stand, Restbestände.... alles Quatsch mit Sosse. :-( Bitte schaut doch in den Technics nach bevor ihr anfangt zu lamentieren.:buch: Seid froh das ihr MPI's fahrt und nicht mehr mit Fallstromvergasser rumdüsen müsst. :hihi:
    Also bitte...:zwinker:
     
  16. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Kletti du haust grad voll am thema vorbei, natürlich sind alle benziener motoren Multi Point einspritzer. Aber es werden nur 2 1,4 liter maschienen mit MPi bezeichnet und um eben diese geht es hier.
     
  17. Conse

    Conse Guest

    Hi!

    Ich würde jedem zum 75PSer raten, falls das nötige Kleingeld vorhanden ist.60 PS wären mir bei dem Gewicht zu wenig, aber kann ja jeder selbst entscheiden.

    Also der Spruch ging echt nach hinten los *gg*.Wenn ich an die veraltete und anfällige BNC Netzwerktechnik denke, wird mir schlecht.Die neuen Produkte werden meiner Meinung nach immer besser.

    MfG Conse
     
  18. Kletti

    Kletti

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Fahrzeug:
    Octavia III Kombi Elegance 2.0 TDI Green tec DSG + Parklenkassi :o)
    Werkstatt/Händler:
    AH Brey ARN
    Ich bin nur auf die Postings vor mir eingegangen - und dort wurde allgemein geredet. Selbst mein 2.0 ist als MPI ausgewiesen (siehe Fotos) und deswegen sind die Aussagen in dieser Richtung einfach falsch. Jeder kann, wenn er will, einen MPI holen. Warum ein 16V? Wo soll da der Vorteil liegen? Weniger verbrauchen tun die 16V nicht. Mir ist auch noch kein Platzer eines MPI bekannt, ausser halt die Klemmer des Winters bei 1,1 und 1,4L Motoren. Und das waren die "neuen" 16V, die alten bewerten Motoren (hier im Treat jetzt MPI genannt) laufen noch.
    Also Tipps wie - "holt euch keinen MPI" usw. sind ja wohl falsch. (Beispiel Beitrag Tobi)
    Ich wollte halt nicht so direkt auf die Beiträge eingehen, aber wurde jetzt aus Verteidigungszwecken dazu gezwungen :heul:
     
  19. #18 M.Herrmann, 20.03.2003
    M.Herrmann

    M.Herrmann Forengründer
    Moderator

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Winnenden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus-Toepner.de
    Kilometerstand:
    30000
    wie wärs, wenn in zukunft jeder wirklich nur noch über die erfahrungen mit SEINEM auto berichtet und keine pauschalurteile fällt, die meist eh aus dem zusammenhang gerissen sind und je nach baujahr und modellreihe wagenweite unterschiede ausmachen können!
    dann müssen sich die leute auch nicht immer gegen vermeintliche angriffe wehren und wenigstens hier im forum sollten wir zeigen, wie friede aussehen kann ;-)

    so z.b. hatte ich mit MEINEM 16V noch nie ärger, würde aber vermeiden davon zu sprechen, dass man nie ärger mit EINEM 16V haben kann...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 linelux, 20.03.2003
    linelux

    linelux Guest

    Hi,

    fabioso sagt es. Ich hasse auch immer die Verallgemeinerungen, die sich aber durch eigentlich alle arten von Foren zieht. Dabei ist es immer wieder schön zu sehen, wie doch manche Sachen polarisieren können. Obwohl ja hier die meisten 1.4 MPI Besitzer (also nicht die, die nur mal was darüber gelesen oder gehört haben) mit ihrer Maschine zufrieden sind, werden die Probleme "Einiger" verallgemeinert und dann von "teurem Schrott" usw gesprochen. Das ist ziemlicher Unsinn, vergleichbar mit dem Quatsch bezüglich der Steinschlaganfälligkeit der Fabias. Da wird auch mit jeder weiteren Wortmeldung über eine defekte Windschutzscheibe die These genährt, bei jedem Fabia würde über kurz oder lang die Frontscheibe einen Riss bekommen. Ich habe bisher ca 15 verschiedene Pkw's besessen, bei ungefähr der Hälfte ist irgendwann mal die Frontscheibe gerissen. Als Fahrlehrer hängt man natürlich den ganzen lieben langen Tag auf der Straße. Und daher glaube ich auch zu wissen, daß es weniger auf die Automarke als auf die Straßenbeschaffenheit und die Fahrweise ankommt. Benutze ich oft Straßen die in einem schlechten Zustand sind, wo viele kleine Steinchen rumliegen oder häufiger Lkw's mit entsprechender Ladung unterwegs sind und ich dann auch noch relativ wenig Abstand zum Vordermann halte, dann ist die Frontscheibe wesentlich mehr gefährdet als auf sauberen Straßen und mit einem ausreichendem (Sicherheits-)Abstand zum vorausfahrenden Pkw.
    Wenn es aber nach der Meinung im entsprechenden Thread geht, dann liegt es wohl am Fabia und ich sollte mir vielleicht doch ein anderes Auto kaufen.

    Wie dem auch sei. Es mögen mich ja vielleicht manche für verrückt halten, aber ich bin von den ganzen neuen Motoren mit kleinem Hubraum aber viel PS nicht sonderlich angetan. Einen 3Zylinder hab ich zu DDR-Zeiten in Form eines Wartburgs mehrere Jahre fahren dürfen (obwohl das natürlich was ganz anderes war). Und die 110 PS unserer derzeitigen Familienkutsche werden aus dem 1.6 16V auch nur durch hohe Drehzahlen verbunden mit über 10 Liter auf 100 km erkauft.
    Ich bin bei meiner Kaufentscheidung halt nach der Motorcharakteristik gegangen. Größerer Hubraum mit höherem Drehmoment im unteren Drehzahlbereich gegen 4 PS mehr bei weniger Drehmoment und das auch noch im oberen Drehzahlbereich. Einziger Negativpunkt ist natürlich der höhere Spritverbrauch. Für den 1.2 12V hätte ich aber ca 500 Euro mehr bezahlen müssen was die Verbrauchskosten für die nächsten 40.000 Kilometer ausgleichen dürfte.

    Im übriegen hätte ich mir um Haaresbreite diesen 3 Liter Diesel Lupo gekauft. In einem Anfall von Ökowahn und mit Blick auf weiter steigende Spritpreise war ich auf ein echtes Sparauto aus. Nachdem ich aber dieses fast 17.000 Euro teure Fahrzeug im Autohaus bestaunt hatte, war ich erstmal geheilt. Die Technik mag zwar toll sein und vom "sich-leisten-können" wäre es auch kein Problem gewesen. Aber von der Ausstattung her und vom Platzangebot war ich schwer enttäuscht. Und da gebe ich ehrlich zu, ist mir mein Geld zu schade um es für so ein klitzekleines Auto auszugeben. Ich würde aber nie sagen, daß dieser Lupo teuerer HiTec-Schrott ist, der zum Nutzen in keinem Verhältnis steht. Das sollte jeder für sich entscheiden.

    Und das ist es, worum es hier auch geht. Vor- und Nachteile aufzählen ist ja OK. Prima wenn man dann auch noch von eigenen Erfahrungen berichten kann. Wenn man dann aber irgendwelche Pauschalurteile abgibt finde ich das voll daneben.

    In diesem Sinne,
    linelux

    PS: Hier in diesem Forum werden viele gute Tipps gegeben! Hat mir schon beim Einbau meiner kleinen, bescheidenen Musikanlage geholfen und bei vielem mehr. Danke dafür an dieser Stelle!
     
  22. #20 HarryBo, 20.03.2003
    HarryBo

    HarryBo

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hi linelux,

    ich hab auch den 1.4MPI mit 44kw/60PS. Ich kann dir das Teil nur empfehlen. HAtte bis jetzt noch keinerlei Probleme. Der Verbrauch liegt so um die 7l/100km.

    Zum Thema Dreizylinder:
    Ich hatte vor meinem Fabi einen Opel Corsa 1.0 12V, also einen Dreizylinder. Ich hab seit den ein eher gespaltenes Verhältnis zu Dreizylindern. Meine Erfahrungen sind:

    1. Starke Vibrationen im Leerlauf
    2. Sehr laut bei hohen Drehzahlen, die man leider oft braucht.
    3. starkes Summgeräusch bei Teillast
    4. Sehr niedriger Verbrauch (um die 6l)

    Mit anderen Worten: Hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich bin jetzt den Fabi mit den neuen Dreizylindern noch nicht gefahren, vielleich ist die Entwicklung ja mittlerweile schon so weit, dass man die gröbsten NAchteile im Griff hat.

    Ich bin jedenfalls froh, dass ich noch den "alten" 1.4er hab. Denn ähnlich wie Du hab ich damals auch argumentiert: Leiber (besonders bei wenig Leistung) mehr Hubraum als einen hochgezüchteten High Tech Motor. Außerdem (habe 1.4 16V und 1.4 MPI vor dem Kauf gefahren) finde ich, dass der MPI ruhiger und leiser läuft als der 16V. OK, jetzt werden einige mit dem pulsierendem Leerlauf kommen. Mein Bruder hat das bei seinem Golf III mit 1.6 / 75 PS Motor (von VW!!!) auch, und ich kann gut damit leben. Übrigens, das mit dem schlechten Anspringen, wenn er warm ist hab ich auch (Beim Kaltstart morgens ist er aber sofort "da"). Ich hab hier im Forum erfahren, dass es sehr wahrschenlich an der Batterie liegt (guck mal unter der Abdeckung nach, ob da irgendwie was mit CZ... drauf steht) und nicht am Motor. Mit der Leistung bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Ich finde der geht für 60PS nich schlecht! (Jedenfalls kein Vergleich zu meinem 1.0 12V mit 55PS)
     
Thema:

Fragen zum Fabia 1,4 MPI

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Fabia 1,4 MPI - Ähnliche Themen

  1. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  2. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...
  3. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  4. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  5. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...