Frage zur Ölvicosität?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von schwisel, 18.07.2010.

  1. #1 schwisel, 18.07.2010
    schwisel

    schwisel

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Zuhause
    Fahrzeug:
    fabia 2,1.4tdi
    Werkstatt/Händler:
    havenit in Düren(gibs aber nicht mehr)
    Kilometerstand:
    137000
    Hallo
    Ich habe mich jetzt die letzten Tage mit dem Thema Öl eingehend beschäftigt ;)
    Da ich einen F2.Tdi1,4 Dpf muß ich laut Skoda ein Öl der Sorte 5w30(VW 50700)haben, meiner Meinung nach wäre aber ein Öl der Sorte 0w40 besser(Longlife mal auser acht gelassen) aber da finde ich keins mit VW 50700 Kennung ?(
    Wieso? Könnt ihr mir helfen!? im Voraus schon danke. :thumbup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gintronic, 18.07.2010
    gintronic

    gintronic

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht ist Deine Idee doch nicht so gut....

    denn warum sollte es ein 0w40 Öl für Deinen Wagen geben, wenn der Hersteller 5w30 vorgibt...
    Durch Verwendung eines nicht den Herstellerangaben entsprechenden Öles hast Du auch
    keine Gewährleistungsansprüche mehr im Falle eines Schadens... das ist Dir doch bewusst, oder ??
    Dabei spielt es keine Rolle, ob das Öl ggf. schlechter oder sogar besser ist...

    Mir wäre das die Sache nicht wert...
     
  4. Rudi5

    Rudi5

    Dabei seit:
    28.03.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    69
    Fahrzeug:
    Skoda´s & Konzernauto´s
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Partner
    Hallo !!!

    0W40 .. ..ist das auch für DPF frei gegeben.... ??? Würd mich an die Herstellerangaben halten....so wie gintronic auch schon sagt. Es Hängt ne Menge Geld drannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn.............
     
  5. #4 Superb*Pilot, 18.07.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    geändert, neuer Beitrag auf Nr. 10 :!:
     
  6. TDI

    TDI

    Dabei seit:
    03.04.2009
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia II1.9 TDI Ambiente
    Wenn du einen DPF hast, ist es Wurst ob du LL oder den festen Intervall hast (nur Öl betreffend!) - da ist lt. Betriebserlaubnis nur das "günstige" nach VW507.00 erlaubt. Da wirst nix mit 0W40 finden.

    Gruß - TDI
     
  7. #6 scroll tdi, 18.07.2010
    scroll tdi

    scroll tdi Guest

    soweit ich weiß ist die Ölnorm 507.00 im Jahr 2004 entstanden. Hier gab VW die Spezi vor: für alle!!! neuen Motorenöle Visko 5W-30.

    Somit wurden nur die neuen Motorenöle in 5W-30 weiterentwickelt.

    Deine 0W-40 Öle sind sozusagen für neue Motoren out!

    Die 30er Öle sind sozusagen auch umweltfreundlich da der Motor weniger Sprit braucht, somit wieder abhängig von dem Co2 verbrauch des Wagens.

    Wenn schon von der Vw Norm nix am Hut hast dann würde ich wenigstens ein LOW ASh Öl hernehmen. Erkennbar an dem Normbuchstaben C2 bzw C3.

    Wenn nicht unnötig Probleme mit deinem DPF haben willst.

    Im allgemeinen will gesagt sein dass die Ölkanäle auf die neue Öl-Visko abgestimmt worden sind. Ist nötig damit den richtigen Öldruck an den entscheidenden Stellen im Motor hast. Dickeres Öl (0w-40) bedeutet einen etwas höheren Öldruck. Aber eben gleichzeitig weniger Ölmenge zum schmieren.
     
  8. #7 Robert78, 18.07.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Würde ich bezüglich des DPF nicht verwenden. Da kann es sehr schnell teuer werden.
     
  9. kojum

    kojum

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    fabia II-combi-1.4/16v/ ambiente/ eu-fahrzeug direkt von der quelle
    beim thema "das beste öl für meinen motor" gehen die ansichten deutlich auseinander.
    sogar bei leuten,die sich tagtäglich beruflich mit der thematik beschäftigen...

    eine wichtige frage beim lebenszyklus des mot.-öls sind die betriebsbedingungen,also im wesentlichen das fahrprofil des fahrzeugs. hier kann man gleiche fahrzeuge letztendlich nicht miteinander vergleichen,was bei dem einen über 25.000km gut funktioniert,endet beim anderen u.u. im kapitalen motorschaden...
    das ist das dilemma...
    die hersteller versuchen hier einen mittelweg zu finden,einen spagat,bei dem mit div.sensoren und anderen "hilfsmitteln" im laufenden betrieb ein rückschluß auf die ölqualität erfolgen soll.
    und beim ergebnis,der service-anzeige (in erster linie gechecktes fahrprofil/ ölparameter) gibt es immer wieder mal ärger...
    meisstens dann,wenn persönliche,extrem verschleiss-starke fahrprofile zum sehr frühen ölwechsel rufen...

    meiner ansicht nach macht es für den endverbraucher nur sinn ,die öl-auswahl stur nach den freigaben der einzelnen öl-produkte vorzunehmen.
    erstes auswahlkriterium natürlich die forderung des motor-herstellers,hier also die VW 50700...
    und da gibt es z.zt. wie hier im thread schon von mehreren usern erwähnt, (leider) nur 5W30 öle...
    alles andere fällt schon mal durch das raster... gerade beim jungen wagen würde ich keine experimente mit anderen viscositäten machen!

    hier mal die aktuelle liste der freigegebenen 50700-öle
    Den Anhang vw50400_50700.pdf betrachten

    eine möglichkeit, dabei noch eine weitere güte-selektion vorzunehmen,ist die auswahl der öle,die zusätzlich zur VW50700 noch die norm MB229.51(eine der anspruchvollsten normen) erfüllen.

    http://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/229.51_de.html


    wenn man also ein öl wählt,welches beide normen erfüllt,ist man mit einem normalen tdi (ungetunt) auf der sicheren seite,solange die wechselintervalle nicht überschritten werden.
    den flexiblen intervall würde ich allerdings nicht bis zum ende ausreizen,nur meine pers. meinung...
    als preistip kann man das "MEGA STAR SAE 5W-30" (hersteller addinol) erhältlich in praktiker baumärkten empfehlen,bei einer der zahlreichen 20%-aktionen von praktiker im preis/leistungsverhältnis unschlagbar...
    aber auch andere 5W30-markenöle in dieser top-qualität bekommt man unter 50,- eur/5l

    gute fahrt!
     
  10. #9 gintronic, 18.07.2010
    gintronic

    gintronic

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab grad mal bei mir nachgeguckt... hab das Liqui Moly TopTec 4200 Longlife III drin (5w-30). Das erfüllt alle VW Normen und auch die zuvor beschriebene Freigabe MB 229.51
    Ich denke damit bin ich ganz gut bedient... und mir kommt nix anderes in den Ölstutzen
     
  11. #10 Superb*Pilot, 19.07.2010
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ich muß meinen 1. Beitrag revidieren, denn das Mobil 0W/40 ist lt. Herstellerangaben nicht für eine aschearme Verbrennung geeignet.

    Dann bleibt nur, wenn's Mobil sein soll,


    das in dem Link ersichtliche übrig.

    Beim Einsatz eines Rußpartikelfilters ist der Einsatz der neuen Öle nach VW-Norm 504 00 bzw. 507 00 zwingend erforderlich, da nur diese Öle eine aschearme Verbrennung und damit eine reibungslose Funktion des Rußpartikelfilters gewährleisten.

    Somit schließe ich mich den Ausführungen von "Scroll tdi" und "Robert78" an! ;)
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hallo schwisel! Die Qualität eines Öls und die Viskosität sind zwei verschiedene Sachen. Entscheidend ist, daß das Öl für einen bestimmten Motor "passen" muß, d.h. es muß vom Motorenhersteller freigegeben sein.
    Daß Öl höherer V. meist teurer ist, hat nicht unbedingt mit seiner Q. zu tun. Öl mit hoher V. ist höher belastbar, d.h. es hat eine hohe Scherfestigkeit u.a., deshalb ist es teurer. So ein Öl kann man aber nicht bedenkenlos für jeden Motor verwenden, in dem Glauben, weil es teurer ist, muß es auch besser sein. ;)
    Und ein Öl mit hoher "Bandbreite" in der V. (0W xx) ist halt auch nicht per se "besser". Es muß für den Motor passen.
     
  14. #12 Robert78, 19.07.2010
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Stimmt. Bis Mitte 2004 wurde ja auch 0w30 in den Longlife Motoren verwendet, erst danach hat der VW Konzern und seine Marken auf 5W30 gewechselt.
     
Thema:

Frage zur Ölvicosität?

Die Seite wird geladen...

Frage zur Ölvicosität? - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  3. Frage zum Klimamenü

    Frage zum Klimamenü: Hallo, in der Anzeige (siehe Foto) steht links oben und unten "Auto" bzw. "Man.". Das oben korrespondiert mit der LED auf dem Drehrad, d. h. ob...
  4. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  5. Frage zum Parklenkassistenten

    Frage zum Parklenkassistenten: Hallo Zusammen, hab meinen dicken seit diesen Freitag und bin gerade dabei alles zu entdecken was es zu entdecken gibt. Dabei stellt sich mir...