Frage zum 74 kw Motor

Diskutiere Frage zum 74 kw Motor im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Wieso findet man so oft Fabia´s mit 74 kw und nicht die mit 55 kw. Sind diese Motoren von Skoda auch nicht sehr beliebt, oder wieso bekommt man...

Benno

Guest
Wieso findet man so oft Fabia´s mit 74 kw und nicht die mit 55 kw. Sind diese Motoren von Skoda auch nicht sehr beliebt, oder wieso bekommt man diese auch so günstig? Sind die 74 kw Motoren sehr Teuer in der Versicherung oder warum??? Die sind teilweise billiger und öfter zu finden als der 55 kw Motor. Was meint ihr dazu. Würde das sich für mich lohnen??? ...Führerschein- Neuling .....anmeldung als zweit oder Drittwagen meines Vaters?


Wer weiß was dazu? ?(
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Also soweit ich weiß sind sowohl der 55Kw als auch der 74Kw Motor VW-Modelle.
Zur Versicherung:

74kW:
Vollkasko 14
Teilkasko 30 (stimmt das???)
Haftpflicht 17

55kW:
Vollkasko 11
Teilkasko 19
Haftpflicht 15

Ist also schon ein Unterschied. Preise sind schlecht zu sagen da sehr stark abhängiger von der Versicherung!
 

Daniel

Guest
Also das täuscht auf jedenfall.

Denn der 55 kw ist der meistverkaufte Motor. Zudem ist der weder der 55kw noch der 74kw ein Skodamotor, sondern Versionen des gleichen Motors aus dem VAG Baukasten.

Teuer in der Versicherung... kommt ganz drauf an wie man das sieht. Ich zahle z.Zt. etwa 1.200 € p.a. ... was natürlich kein Schnäppchen ist. Aber das muß einem bei der Anschaffung eines solchen Fahrzeugs bewußt sein.

Steuerbefreiung ist gleich wie die restlichen 1.4er. Verbrauch kommt ganz drauf an ... die Eckwerte sind 6,6 und 10,5 Liter Super Plus (Super sorgt für höheren Verbrauch / und weniger Leistung- was die Kosten wieder steigen lässt).

Ob das was für Dich ist, kann man so in den Raum stellen. Einige werden bestimmt sagen, das 100 PS für einen Fahranfänger zuviel ist. Und auch wenn der Fabia nicht sonderlich giftig ist, kann man mit den 100 PS kräfitg was brennen lassen.
 

MDJ

Dabei seit
12.11.2001
Beiträge
146
Zustimmungen
2
Ort
Lauta 02991
Fahrzeug
Skoda Superb V6 TDI 2003
Werkstatt/Händler
ehemaliges Autohaus Socher GmbH Hoyerswerda, Autohaus Elitzsch GmbH Hoyerswerda
Kilometerstand
338000
Hi Benno!

In erster Linie ist es wichtig zu wissen, wozu man das Auto braucht und wie groß der finanzielle Rahmen ausfallen darf. Für mehr als 20TKM Laufleistung im Jahr lohnt sich wahrlich der Diesel! Und wenn man so wie ich diese Strecken zusammenhängend und meist auf Landstraßen und Autobahnen zu finden ist, dann der TDI mit 74kw! ...will ja auch Spaß haben...! ;-)
Die Steuernachteile hab ich ca. in 5-6 Wochen durch weniger Verbrauch und weniger Kosten gegenüber dem Benziner wieder drin.
Eingestuft ist meiner in der Haftpflicht mit 19% (R5)und in der Vollkasko m. Selbstbet. bei 15% (R6).
Die Haftpflicht ist, glaube ich, abhängig von den Regionalklassen - abhängig davon, wo du wohnst! Es lohnt vor einem Autokauf grundsätzlich sich "seine" Wunschautos bei mehreren Versicherungen raussuchen zu lassen und zu vergleichen. So spart man mächtig viel Kohle. (...bleibt dann für Tuning z.B.) ;-)

Man sieht sich!
MDJ
 

Daniel

Guest
Ich glaube Benno spricht hier vom 1.4 16V... denn es dürfte wohl kaum möglich sein, einen vernünftigen gebrauchten PD zu bekommen, bei dem man einen guten Preis erzielen kann.

Ausserdem darf man ja auch nicht vergessen, das was ich z.B. an Versicherung zahle, hat nichts mit dem zu tun, was man als Fahranfänger bei Anmeldung eines 2. Wagens bezahlt.

Um aber den Kostenvergleich komplett zu halten, darf man nicht vergessen, das TDIs grundsätzlich höhere Wartungkosten haben ... wie wir ja letztens erst im Forum lesen konnten (Stichwort - Zahnriemen usw.).
 

?

Guest
@MDJ
Naja, ich denke als Fahranfänger und mit seinen Preisvorstellungen wäre Benno mit einem PD schlecht bedient. Zumal die 513 DM KFZ-Steuer und die hohe Versicherungsprämie für einen Fahranfänger sich auch summieren würden. Benno als Anfänger kann die KFZ-Steuer über den Spritpreis sicher nicht wie du in 5-6 Wochen herausfahren, denn beim heutigen Preisunterschied von Diesel zu Super müßte er bei 16 Cent Differenz um die KFZ-Steuer rauszuholen erstmal ca. 1650 Liter verfahren (bei Diesel zu Superplus sind es immer noch etwa 1.300 Liter). Wenn man zudem die höheren Anschaffungskosten und Wartungskosten bedenkt, würde er noch einige hundert Liter mehr jährlich verfahren müssen damit es sich rechnet.
 

Daniel

Guest
Wie Mickey schon schrieb ... 1.9 Liter Hubraum kosten 513,- DM / 262,29 € Steuern im Jahr.

Steuerbegünstigt sind nur die Motoren die z.Zt. bei VW eingesetzt werden. Vielleicht wird beim nächsten Modelljahr der Motor angepasst ... aber da Du ja einen gebrauchten suchst ist das nicht so relevant.
 

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.710
Zustimmungen
658
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Ich denke, ich bin einer der wenigen, die täglich den Vergleich zwischen den 74 kw (auch wenn es ein TDI ist) und 55 kw haben.
Also mein salomonisches Urteil:

Der 74 kw ist etwas um Fun zu haben, wer etwas mehr fährt als TDI der Rest als Benziner (ich glaube Daniel ist der einzigste, der mit dem Benziner genuso viel fährt wie ich mit meinem TDI :hihi: ).
Und das Mehr an Fahrspaß möchte auch bezahlt werden . Sowohl in der Anschaffung als auch in der Unterhaltung. Der 55 kw ist eigentlich m.E. für den Normalverbraucher die ideale Mischung. Er verbraucht wenig und ist wesentlich günstiger in der Versicherung. Zudem sind die Fahrleistungen völlig ausreichend, wenn man nicht ständig Autobahn fährt oder ein Lückenspringer ist.

Also Benno, sofern Du ein normales Fahrverhalten an den Tag legst, nimm als Einstieg den 55 kw. Wenn Du den lang genug gefahren hast, ist dann immer noch eine Steigerung möglich :zwinker: .

Andreas
 

toaster

Forenurgestein
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
1.312
Zustimmungen
7
Ort
kurz vor dem Sauerland
Andreas hat völlig recht. Fahre selbst den 55Kw und kann nur sagen dass er absolut nicht untermotorisiert ist. Es ist kein Rennwagen, nur dass ist der 74Kw auch nicht.

Manchmal wünscht man sich zwar schon etwas mehr Dampf (so zwischen 70km/h und 120km/h), was aber auch daran liegt dass ich viel zu häufig in einem zu hohen Gang fahre - bin halt faul :D

Er eignet sich wirklich perfekt um bequem und einigermaßen flott vorran zu kommen. Mehr will dieser Fabia ja auch gar nicht ;-)
 
Thema:

Frage zum 74 kw Motor

Frage zum 74 kw Motor - Ähnliche Themen

Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
Elektroauto Aufladen, Wallbox, Ladesäulen und sonstige E-Technik: Hallo zusammen. In diesem Thread soll es "rein" um das Laden eines Elektrofahrzeuges, oder eines Pluginhybrides gehen und den Stand der...
1 Jahr und 50.000 km Superb 3 Kombi - Erfahrungsbericht: Hallo allerseits, Ich habe meinen Superb 3 Kombi jetzt 1 Jahr und 51.000 km. Für alle die es Interessiert, hier mal mein Erfahrungsbericht...
Ehemaliger und (hoffentlich) zukünftiger RS-Fahrer stellt sich vor: Hallo Zusammen, nach dem ich schon ein paar Fragen gestellt habe und auch schon nette Kontakte hier im Forum hatte möchte ich mich vorstellen...
Ausführlicher Test des Fabia III: Die Stärken und Schwächen des neuen Fabia im Überblick - Erster Ei: Am vergangenen Wochenende hatte ich die Gelegenheit, den neuen Fabia 3 auf abgesperrten und öffentlichen Straßen ausgiebig zu testen. Abgesehen...
Oben