Frage zu Bremsflüssigkeit

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von rabbit, 28.02.2009.

  1. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Hallo Skodagemeinde,

    unter der Woche hatte ich in Bayern ein paar Termine. Auf dem Hinweg habe ich plötzlich ein schleifendes Geräusch aus dem linken vorderen Radhaus wahrgenommen. Mein erster Gedanke war leider gleich ein Volltreffer: das Radlager ist defekt. Die erste Werkstatt die ich sah war ATU (jetzt bitte keine Diskussion über die Herrschaften bei ATU anfangen, DANKE). Dort kam der Wagen auf die Bühne. Beim Check des Radlagers wurde mir dann doch schon etwas anders, es hatte ein sehr großes Spiel.
    Nun sind die ATUler ja gründliche Mechaniker und die Fahrzeuge dort werden wohl immer einem kurzen Check unterzogen. Dabei fiel dem Herren auf, das in der Bremsflüssigkeit zwei Prozent Wasser enthalten sind!! Dieses teilten Sie mir telefonisch mit. Da Bremsflüssigkeitswechsel gerade im Angebot war, lies ich ihn mit machen. Allerdings hatte ich dabei ein bißchen "Bauchschmerzen", dazu später mehr.
    Mein Auto war vor dem angegebenen Zeitpunkt fertig, vom Radlager hörte man nix mehr, und auch das Bremsen ist ein beeindruckendes Erlebnis, der Pedalweg war wieder recht kurz.
    Nun bin ich auch ein recht gründlicher Mensch und hefte mir alle Rechnungen und sonstigen Kram vom Auto weg. Dabei kam mir meine Rechnung von der letzten Inspektion beim :) in die Hand, und aus meinen "Bauchschmerzen" wurden "Krämpfe"!! Bei der letzten Inspektion am 26.01.2009 wurde ein Bremsflüssigkeitsservice durchgeführt 8o

    Nun stellt sich mir folgende Frage: in gut vier Wochen war meine Bremsflüssigkeit so schlecht geworden, das mir geraten wurde, sie zu wechseln :cursing: ! Ist das normal? Oder anders gefragt: bis zu wieviel Prozent Wasser ist die Bremsflüssigkeit noch sicher? Mir ist schon klar, je mehr Wasser in der Bremsflüssigkeit, desto niedriger der Siedepunkt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 28.02.2009
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.069
    Zustimmungen:
    294
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Mehr als 3 % ist nicht gut, aber ATU ist doch dafür bekannt, Fehler zu finden die nicht da sind...
     
  4. R2D2

    R2D2 Guest

    You made my day! :thumbup:
     
  5. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Wenn bei 3% offenbar die Grenze ist und deine Bremsflüssigkeit schon nach vier Wochen 2% aufwies, hat dich wohl entweder dein Freundlicher keinen Wechsel durchgeführt oder bei ATU hatte der Prüfende 'nen Knick in der Optik. Vorgeschrieben bzw. empfohlen ist das ja alle 2 Jahre, allerdings wird hier nach meiner Auffassung von Extremnutzern ausgegangen sprich die Konsistenz muss immer noch passen, wenn jemand täglich 10 Alpenpässe rauf und runter fährt ... daher sehe ich für mich als Flachlandmenschen, der nicht eine Vollbremsung nach der anderen durchführt, da noch viel mehr Spielraum. Fazit: Irgendeiner hat dich besch ... :whistling:

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  6. #5 JulianStrain, 01.03.2009
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Vor allem wer überprüft die Bremsflüssigkeit während ein "Fähnchen" für den Wechsel am Bremsflüssigskeitsbehälter angebracht ist. Zumindest macht man das in der Werkstatt wenn man solcherlei Flüssigkeiten wechselt.
    Wobei ich mich frage mit was die das messen, als ich vor 20 Jahren Kfz- Mechaniker gelernt hatte gabs sowas eher nicht. :whistling:
     
  7. skofab

    skofab

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    wie schon gesagt sollte ab 3%h²o die Brefü getauscht werden. Bei ATU habe die so einen kugelschreiber ähnlichen tester, der wird in die flüssigkeit gesteckt. Er hat 3LED´s grün=ok gelb=2% und rot für 3%und mehr....anders testen die die Flüssigkeit nicht. Und wnn du sagst das das bremsen besser geworden is muss es doch gut gewesen sein oder nicht?
     
  8. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    @ sokfab: Rchtig, der Tester sieht einem Kugelschreiber schon sehr ähnlich. Konnte mir das Prozedere bei einem anderen Fahrzeug ansehen. Allerdings ist es mir unverständlich, wie die Bremsflüssigkeit nach nur vier Wochen sich so extrem verschlechtern kann.
     
  9. skofab

    skofab

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    ich weiß das weil ich dort arbeite...bitte keine bösen kommentare zu mir. Hab meine arbeiten immer ordentlich ausgeführt ;-). Vll hat skoda schon welche aufgefüllt die schon 2%wassergehalt hatte. Wenn das Bremsflüssigkeitsfass bei skoda zum beispiel offen steht, erhöht sich auch der Wassergehalt der Breflü.
    Aber diesmla lag es dann wo ni bei ATU oder? denn der Bremsdruck hat sich ja verbessert, so wie du es sagst.
     
  10. rabbit

    rabbit
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Wolfsburger Umland
    Fahrzeug:
    Yeti "FAMILY" 1.4 TSI & Fabia² "COOL BLACK EDITION" 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Škoda Zentrum Wolfsburg
    Kilometerstand:
    94000
    Hallo skofab,

    zu den Mitareitern von ATU oder der Umgangsweise der Firma ATU mit ihren Kunden kann ich nix schlechtes sagen. Den ersten "Kontakt" mit ATU hatte ich am Freitag und ich habe nix dran zu meckern. Allerdings liest man hier im Forum ja die "tollsten" Dinge. Aber jeder soll sich da bitte sein eigenes Bild machen und ohne Vorurteile an die Sache rangehen :!:
    Zum Thema Bremsdruck: mir fiel sofort auf, das der Pedalweg so kurz war wie schon lange nicht mehr. Nun werde ich also morgen meinen Serviceberater beim :) zur Bremsflüssigkeit befragen. Ich bin mal gespannt, wie er mir erklären möchte, das die Bremsflüssigkeit schon nach vier Wochen wieder raus mußte...
    ;( :S
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Örnie

    Örnie

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    Nortorf
    Fahrzeug:
    VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport)
    Werkstatt/Händler:
    Hinterhofschrauber / AH Ihle, Nortorf
    Kilometerstand:
    29616
    Denke mal er wirds auf eine "suboptimale" Messung bei ATU schieben ... am Ende bist du der Dumme mit einem unnötig durchgeführten sprich bezahlten Bremsflüssigkeitswechsel 8|

    Nordische Grüße

    Örnie
     
  13. skofab

    skofab

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    unnötig war er ja nicht da sich der Pedalweg verbessert hat!
     
Thema: Frage zu Bremsflüssigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie prüft man bremsflüssigkeit auf wassergehalt

    ,
  2. octavia 1 u bremsflüssigkeit

    ,
  3. bfemsflüssigkeit skoda octavia

Die Seite wird geladen...

Frage zu Bremsflüssigkeit - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  3. Frage zum Klimamenü

    Frage zum Klimamenü: Hallo, in der Anzeige (siehe Foto) steht links oben und unten "Auto" bzw. "Man.". Das oben korrespondiert mit der LED auf dem Drehrad, d. h. ob...
  4. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  5. Frage zum Parklenkassistenten

    Frage zum Parklenkassistenten: Hallo Zusammen, hab meinen dicken seit diesen Freitag und bin gerade dabei alles zu entdecken was es zu entdecken gibt. Dabei stellt sich mir...