Frage an alle MPI-isti! "Absaufender Motor"

Diskutiere Frage an alle MPI-isti! "Absaufender Motor" im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mein MPI-Motor (50 kW) läuft eigentlich recht gut. Auch die Startschwierigkeiten (unruhiger Leerlauf) und typische Krankheiten zeigt er nicht...

Peter

Guest
Mein MPI-Motor (50 kW) läuft eigentlich recht gut. Auch die Startschwierigkeiten (unruhiger Leerlauf) und typische Krankheiten zeigt er nicht.

Aber wenn ich bei recht niedrigen Drehzahlen und hohem Gang auskupple (fahre gern niedertourig – soweit damit möglich) passiert es hin und wieder (nur in der Warmwerdephase) dass Fabia einfach ausgeht. Springt sofort und problemlos wieder an, ist aber schon etwas nervig.
Anfangs dachte ich, es läge an mir. Habe jetzt aber ganz gezielt diese Fahrsituation geschaffen und aufgepasst, und es passiert wirklich bei voll ausgekuppeltem Motor. Die Drehzahl schwingt unter 1000 Umdrehungen etwas auf und ab, um dann vollends zusammenzubrechen.

Kennt irgendjemand diesen Effekt evtl.?
Kann man da was einstellen (lassen)? Habe ja noch Garantie drauf.

Bin ansonsten voll zufrieden, obwohl ich mir jetzt auch einen 16V Motor zulegen würde. Einfach wegen der technischen Vorteile, hatte aber beim Kauf keine Zeit und habe mit einfach einen da stehenden Vorführfabi gekauft. Kannte zu der Zeit dieses Forum noch nicht L.

Danke für Eure rege Hilfe
 

Hypocrite

Guest
gruß

ich kann dazu nur sagen das das bei mir genauso ist!
geht auch öfters einfach so aus!
als ich beim händler war trat das problem natürlich aber nicht auf und so... muß man damit leben!
doch dies passiert nur wenn er kalt ist, danach ist das noch nie augetreten!
 

alex2002

Guest
Die Gründe können, bei der komplexen Motorelektronik, sehr vielschichtig sein. Ich kann nur sagen, dass die (fast gleiche) Maschine in meinem Felicia auch so ihre Zicken machte. Plötzlich fing der Motor an, einfach hochzudrehen (Ampelstopps) oder während der Fahrt zu beschleunigen. Grund war hier ein defekter Temperaturfühler, welcher meinte, es wären -40°C. Ein paar Wochen später folgte der Leerlaufsteller, genauer gesagt, der integrierte Schalter für die Schubaschaltung. Dies hatte zur Folge, dass der Motor fast abgesoffen ist, wenn man das Auto rollen ließ. Trat man dann auf´s Gas, fing er an zu stottern oder ging aus, wenn man auskuppelte.
Die jetzt verwendete Motorelektronik im Fabia (Marelli)ist natürlich eine ganz andere, als die im Felicia (Bosch). Der hatte noch kein e-Gas. Nur würdet Ihr den Grund in keinem der Fahrzeuge selbst finden, da ohne Diagnosegerät hier nichts zu machen ist. Fahrt besser mal in die Werkstatt und lasst den Fehlerspeicher auslesen bzw. eine neuere Software einspielen, wenn verfügbar. Vielleicht wurden die Kennfelder mittlerweile korrigiert!?
 

Štefan

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
716
Zustimmungen
1
Ort
Konstanz/Bodensee
Fahrzeug
Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
Werkstatt/Händler
Gohm + Graf Hardenberg Aach
Kilometerstand
499
Also ich habe diese Probleme (bis jetzt) nicht gehabt. Ich würde in die Werkstatt fahren, die sollten das hinbekommen. Auch die Leerlaufschwankungen hat mein Fabi kaum, höchstens an der Ampel mal so im Bereich von 1000 - 1100 Umdrehungen, fällt aber kaum auf.
VG vom Bodensee
Stefan
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Die elektronik des MPi von skoda ist NICHT von Marelli!
Sondern von Siemens!

Ich kann nur sagen das bei mir ein ähnliches problem durch ein tausch des steuergerätes behoben werden konnte!

Die MPIs scheinen da wirklich leider sehr sehr anfällig zu sein! :rolleyes:
 

Peter

Guest
Ich denke, ich werde noch etwas warten und schauen ob sich noch was ändern. Ist ja wirklich selten und ich passe mich, glaube ich, auch ganz langsam mit meiner Fahrweise an.

Danke, :rolleyes: alle!
 
boomboommelli

boomboommelli

Forenurgestein
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
386
Zustimmungen
5
Ort
Ehringshausen
Fahrzeug
Skoda Felicia Fun
Werkstatt/Händler
Fa.RH-Design,Oberthulba/Scheich&Scheuer,Flieden
Kilometerstand
160000
Wenn ich mich zurückerinnere an die Zeit,in der mein 1,6l-MPI (AEE) noch im Serienzustand war,trat bei meinem Felicia Fun folgendes Phänomen auf :Nach ca. einer Minute nach Kaltstart fing der Motor (trotz gleichbleibender Leerlaufdrehzahl) im Stand an zu ruckeln und ging dann aus!Gab ich in dieser Minute Gas,so verschluckte sich der Motor sofort und ging auch aus! Je wärmer es draußen war,desto häufiger kam dies vor!Nach dem "Chippen"trat dieser "Schönheitsfehler"nie wieder auf !Nebenbeibemerkt:In meinem Fun war werksseitig die Marelli-Elektronik vorhanden ! ?(
 

Octaburgund

Guest
Hi boomboommelli,
hab mir grad Deinen Beitrag zum Absaufen nach dem Start durchgelesen. Dasselbe Phaenomen hat meine Frau mit ihrem Seat Arosa (ich selbst fahre einen Octavia und bin hochzufrieden!). Der Motor startet immer. Aber in ca. einem von drei Faellen, vor allem, wenn der Wagen ca. eine bis zwei Stunden gestanden hat, springt er zwar an, faengt dann aber schon nach einigen Sekunden an zu stottern und saeuft ab.
Du hast geschrieben, das "chippen" habe geholfen. Was meinst Du damit? Waere super, wenn DU mir sobald wie moeglich antworten koenntest, da ich morgen in die Werkstatt will.
Danke schon mal im Voraus.
Gruss, Octaburgund.
 

Power Feli

Guest
hi

@Octaburgund

das "Chippen" was boomboommelli meinte is das chiptuning. es is hald nur abgekürzt ;-)

gruß power feli
 

Octaburgund

Guest
hi Power Feli,
das ging ja superschnell mit der Antwort... danke! Dann will ich mal sehen, ob der Seat Haendler das in Griff kriegt...
gruss an alle, Octaburgund
 

Power Feli

Guest
hallo

sorry das ich das Thema nochmal rauskramme, aber
mich würde mal aus reiner neugierde interessieren ob bei diesen motoraussetzern was im Fehlerspeicher abgelegt wird und das problem müsse doch mit ein Update behoben werden können.


gruß power feli
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Bei mir wurde kein fehler abgelegt... War damals so... 1000 upm und wenn ich dann vollgas gegeben habe hat der Motor sich massiv verschluckt (selten auch ohne vollgas) und ruckte ordentlich... die Werkstatt konnte es nur zufällig bei einer messfahrt feststellen, ein fehler wurde aber nicht abgelegt, nur das messgerät sagte wohl das was falsch ist.

Wie gesagt, damals gabs nen neues Siemens Motorsteuergerät mit aktuellerer Software (angeblich war kein update möglich für die werkstatt) und danach lief er dann bis zu seinem vorläufigen tod... (kopfdichtung...)

Benni
 

Power Feli

Guest
hallo

da ja die heutigen STG´s Updatebar sind müsste der
Fehler nach ein Update verschwunden sein.

gruß Power feli
 

HarryBo

Dabei seit
28.09.2002
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Siegen
Hallo,

ich hab den MPI mit 44kw/60PS (Bj. 03/2002). Ich hatte noch keinerlei Probleme damit. Hoffentlich bleibt es auch so!

Ihr schreibt, dass man die Motorsteuerung updaten kann. Wie kann man feststellen, ob man die aktuelle Version hat bzw. ob es eine neuere gibt und was sich dann ändert. Sollte man vielleicht vorbeugend ab und zu ein Update machen lassen? Oder gilt wie beim Computer "Never change a running system"?

HarryBo
 

Power Feli

Guest
Hallo

dazu braucht du ein Tester mit den kannst du die Softwareversion auslesen. Ob ein Update nötig is bzw. ob eine neue Version vorhanden kann dir deine Werkstatt auskunft geben. aber ich bin der Meinung (meine Meinung)
das bei jeden Service ein update gemacht werden solle
sofern eine neue Version vorhanden ist.

gruß power feli
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Ähm... nen Auto is kein (nokia) Handy...

Da müssen die Steuergeräte auch untereinander kompatibel bleiben, deswegen müssten dann im extremfall alle upgedatet werden, sind ja nur ca. 11 geräte.

Darum wird dir das auch keine Werkstatt machen wenn du da hin gehst und einfach nach der neuesten Software verlangst.

Bisher hab ich nur von einigen 75PS Motoren gehört bei denen die Software nicht kompatibel zu anderen steuergeräten war und deswegen UP (oder down??) gegradet wurde um das daraus resultierende Mäusekino zu bändigen.

Benni
 

Power Feli

Guest
hallo

ich will ja mit dir jetzt nich diskutieren!
aber 1. wenn du ne neue software auf Motorsteuergät einspielst hab ich noch nich gehört das du alle andere STGs auch updaten must. 2. wenn die Motorsteuerung oder sonst Ürgend welche STGs Fehlerhaft sind und die WS verfügt über eine neue Software so das das Problem gelöst werden kann. dann spielen die auch ohne problem rauf. denn die WS schaut erstmal auch ob eine neue Version zu Verfügung steht. so machn wir das jedenfall.denn Viele Fehler(nicht alle) die in der Elektronik auftreten, können mit ein Update leicht behoben werden.

gruß power feli
 

HarryBo

Dabei seit
28.09.2002
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Ort
Siegen
Naja, warum ich frage:

Der Fabi hat ja das E-Gas. Ich habe auf der Arbeit einen VW Transporter T4 TDI (mit E-Gas, glaub ich) gefahren und fand das Teil super. Kein Ruckeln wenn man plötzlich das Gas wegnimmt oder Gas gibt. Mein Fabi hat das aber nicht. Der ruckelt schon, wenn ich Gas gebe und wieder loslasse. Außerdem ist das Gas sehr komisch verteilt. Es ist schwer zu beschreiben, aber es verhält sich so wie eine Art Kick-Down. Bis zu einem gewissen Punkt gibt er langsam und gleichmäßig Gas und dann auf einmal beschleunigt er viel kräftiger. Kann auch am Motor selbst liegen. Jedenfalls kann man, speziell wenn es um Software geht, vieles "verschlimmbessern". Außerdem weiß ich nicht, wie fit die Werkstätten auf diesem Gebiet sind.
Soll ich jetzt das E-Gas einstellen lassen oder lieber die Finger davon lassen?
 
Thema:

Frage an alle MPI-isti! "Absaufender Motor"

Frage an alle MPI-isti! "Absaufender Motor" - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht Felicia Drehzahl/Leerlauf Problem: Liebe Skoda Gemeinde, schon länger bin ich in diesem Forum unterwegs, da ich beruflich viel mit Octavias gefahren bin und man da immermal Stoff...
Oben