Flensburg muss Punkte nicht preisgeben

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Abductee, 27.11.2001.

  1. #1 Abductee, 27.11.2001
    Abductee

    Abductee Guest

    Urteil: Flensburg muss nicht preisgeben wieviele Punkte man hat
    Nach einem neuen Urteil muss Flensburg den Autofahrern nicht unbedingt sagen wieviele Punkte ein Autofahrer auf seinem Konto hat. Eine Aussageverweigerung ist somit möglich. Die Führerscheinstelle in Flensburg hatte in diesem Fall eine 'informative' Auskunft über den Punktestand gegeben, diese sei jedoch nicht rechtskräftig. Diese Auskunft sei nicht verbindlich.

    Blöde Sache wenn man nicht weiß wie weit man noch gehen darf :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toaster, 27.11.2001
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Ehrlich gesagt sehe ich hier den Sinn nicht. Wo liegt der Sinn in der Verweigerung der Auskunft ?(

    Allerdings sollte man seinen "Punktestand" auch selbst eigentlich am besten wissen 8)
     
  4. #3 KleineKampfsau, 27.11.2001
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    @abductee

    Hättest Du vielleicht die Quelle des Urteils ?
    Irgendwie beißt sich deine Schilderung mit meinen Rechtskenntnissen und ich würde mich doch hier gerne näher informieren.
     
  5. ?

    ? Guest

    Hier mal der komplette Text einer Meldung über dieses Urteil:

    Urteil: Flensburg darf schweigen

    Ein Autofahrer hat grundsätzlich keinen Anspruch auf eine verbindliche Mitteilung seines Punktestands im Verkehrszentralregister. Dies entschied das Verwaltungsgericht Frankfurt am Main in einem in der Fachzeitschrift "Neue Juristische Wochenzeitschrift" veröffentlichten Urteil (Az: 12 E 784/01(1)).

    Selbst wenn es eine solche Mitteilung gebe, so das Gericht, sei die Führerscheinstelle an den Inhalt der Auskunft nicht gebunden. Der Autofahrer könne daraus keine Rechte für sich ableiten.

    Das Gericht wies mit seinem Urteil die Klage eines Autofahrers als unzulässig ab. Die Führerscheinstelle hatte dem Kläger unter Berufung auf das Kraftfahrtbundesamt seinen angeblichen Punktestand "informatorisch" mitgeteilt. Da der Kläger damit nicht einverstanden war, erhob er nach erfolglosem Widerspruch Klage. Das Verwaltungsgericht befand jedoch, es gebe keinen "rechtsmittelfähigen Bescheid", gegen den sich der Kläger wenden könnte.

    Denn die Mitteilung der Behörde diene lediglich Informationszwecken und habe damit keine Verbindlichkeit. Der Kläger habe aber auch keinen gerichtlich durchsetzbaren Anspruch auf eine verbindliche Auskunft des Bundesamtes über sein Punktekonto.

    27.11. 11:46 dpa


    Quelle
     
  6. #5 KleineKampfsau, 27.11.2001
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    So ließt sich die Sache schon ganz anders. Wenn es sich um eine bloße Information handelt, ist es kein Verwaltungsakt im sinne des § 36 BVerwVfG. Und genau deswegen ist ein Widerspruch und eine Klage unzulässig.
     
  7. #6 yellowcar, 17.09.2004
    yellowcar

    yellowcar Guest

    hab das hier beim durchwühlen grad mal gefunden und gleich ne frage *g*

    mein vater hat sich seine punkte mal mitteilen lassen jetzt und war völlig erschrocken, dass da 6 punkte kamen.
    ihm war bisher nicht bewußt, dass er überhaupt punkte bekommen hat. vor allem weil die meisten (4) aus diesem und aus dem letzten jahr sind.

    bekommt man seine punkte nicht mehr mitgeteilt, wenn man einen strafzettel oder ähnliches bekommt von der polizei?
    zumindest hab ich bei seinen unterlagen nix derartiges gefunden auf den schreiben der polizei.

    mach mir grad schon sorgen um mein eigenes konto *g*
     
  8. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    @yellowcar

    In der Regel wird das nicht mitgeteilt, es sei denn, der freundliche Grüne, der Dich
    anhält, sagt Dir was auf Dich zu kommt.

    Für sowa gibt es Bussgeldkataloge, aus denen ersichtlich ist, was und wieviel Punkte
    das einzelne Vergehen bringt.

    Und zu Deiner Angst: Ab einer bestimmten Grenze bekommst Du automatisch Bescheid
    aus Flensburg, da kannste sicher sein :D

    Michael
     
  9. #8 rehwald, 17.09.2004
    rehwald

    rehwald Guest

    Genaugenommen kann man bei einer "Punktevergabe" ja eigentlich sagen "Ich war das nicht, das war xy" das Geld bezahlen, und die Punkte nem anderen ("xy") überlassen. Dazu muss man nur dafür sorgen, dass der Anhörungsbogen, ebenfalls an die eigene Adresse geht (oder abfangen etc.).
    Der gute Mann/Frau wird nie was davon erfahren, ausser er hat mehr als 11 Punkte aufm Konto (glaub ich), dann fragen die schon mal nach ob man sich nicht ein bischen zusammenreissen kann und nen Kurs besuchen möchte.
    Die ermitteln schlisslich erst wenn sie keinen schuldigen finden. Wenn man denen einen frei Haus liefert, sind die damit zufrieden.

    Achja: auf einem Bussgeldbescheid steht immer drauf wieviele Punkte eingetragen werden. Kein Bescheid -> kein Bussgeld (höchstens ne Verwarnung/OW) -> keine Punkte
     
  10. #9 mcgyver2k, 17.09.2004
    mcgyver2k

    mcgyver2k Guest

    Wenn ich geblitzt werde bekomm ich ja irgendwann ne Rechnung. Da müsste doch dann auch draufstehen ob es Punkte gibt, oder?
     
  11. #10 Joker1976, 17.09.2004
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Fallen Punkte an, gibt es auch erst eine Anhörung, danach kommt dann der Bescheid mit dem Tatbestand, den zu zahlenden Kosten, den anfallenden Punkten und einem Überweisungsträger!
     
  12. drache

    drache

    Dabei seit:
    15.11.2002
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Werkstatt/Händler:
    Creussen und Scherer, Alzey
    Kilometerstand:
    40
    Verkehrssünderpunkte - Auskunft, Löschung
    Bewertung: Eintragungen von Strafen und Bußen von 40 € oder mehr werden mit 1 bis 7 Punkten bewertet.
    Löschungen: Die Eintragungen in der Verkehrssünderdatei werden gelöscht nach Ablauf bestimmter Fristen.
    Tilgungsfristen: 2 Jahre Bußgeldbescheide
    5 Jahre Verurteilungen in Strafsachen, außer bei Alkohol/Drogen/Fahrerlaubnisentzug
    10 Jahre in allen übrigen Fällen



    Fristbeginn: Bei Verkehrsordnungswidrigkeiten Tag der Rechtskraft des Bußgeldbescheids oder - nach Einspruch - Tag der Rechtskraft der Entscheidung des Amtsrichters. Bei Verkehrsstrafsachen Tag des ersten Urteils oder der Unterzeichnung des Strafbefehls durch den Richter.
    Tilgungshemmungen: Bußgeldbescheide oder entsprechende Entscheidungen des Richters nach Einspruch hemmen die Tilgung anderer eingetragener, noch nicht gelöschter Bußgeldbescheide, nicht jedoch die Tilgung aller anderen eingetragenen Strafen und Bußen. Solange die Strafe eingetragen ist bleiben also auch Bußgeldbescheide stehen.
    Bußgeldbescheide bleiben höchstens 5 Jahre eingetragen (außer 0,5 Promille).
    Auskunft aus dem Register: Jeder kann sich nach dem ihn betreffenden Inhalt der Verkehrssünderkartei erkundigen. Die kostenlose Auskunft wird auf Antrag erteilt. Dem Antrag ist eine behördliche Identitätsbescheinigung (amtliche Beglaubigung der Unterschrift) oder eine Kopie des Personalausweises beizufügen. Im Antrag sind alle Vornamen, Geburtsdatum und -ort anzugeben. Er ist zu richten an das:Kraftfahrt-Bundesamt
    Fördestraße 16
    24932 Flensburg
     
  13. R2D2

    R2D2 Guest

    Nur daß man die Angabe mit den Punkten meißt nicht auf den ersten Blick sieht.

    Daher die Devise, ab 40 € Bußgeld genau schauen, denn dann steht da sicher irgendwo die Punktezahl... Unterhalb 40 Euronen gibts ja keine Punkte. ;-)
     
  14. #13 StefanS, 17.09.2004
    StefanS

    StefanS The Riddler

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Monte Carlo
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Best, Offenbach/Main
    Kilometerstand:
    16.000
    Hallo,

    zu solcherlei Fragen möchte ich Euch das Radarforum ans Herz legen, dort werden solche Fragen teilweise sogar von Polizisten oder gar Anwälten kompetent beantwortet.

    Nichts gegen Eure Informationen, aber Halbwissen hilft leider keinem und niemand kann alles ganz genau wissen...

    Gruß

    StefanS
     
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Joker1976, 17.09.2004
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Für alle, die so etwas wie ein Bußgeldbescheid noch nicht gesehen haben, habe ich hier mal einen hinterlegt.

    Die Aussage, daß man die Angabe der Punkte übersehen kann glaube ich nicht, da es - zumindest bei den hier mir bekannten Bescheiden - extra neben dem zu zahlenden Betrag in einem Kästchen steht!

    (roter Kreis!)
     
  17. #15 MrBlack19, 17.09.2004
    MrBlack19

    MrBlack19 Guest

    ich sehe da keinen Sinn, man muß doch wissen, wie es um einen steht!
     
Thema:

Flensburg muss Punkte nicht preisgeben

Die Seite wird geladen...

Flensburg muss Punkte nicht preisgeben - Ähnliche Themen

  1. 0t Punkt bei der Nockenwelle

    0t Punkt bei der Nockenwelle: !!!!!!!Dringend!!!!! Wo finde ich den Ot Punkt an der Nockenwelle? Motor 2.0tdi 170 PS MKB: CFG
  2. Ot Punkt bei der Nockenwelle

    Ot Punkt bei der Nockenwelle: !!!!!!!Dringend!!!!! Wo finde ich den Ot Punkt an der Nockenwelle? Motor 2.0tdi 170 PS MKB: CFG
  3. Sunset helle Flecken/Punkte

    Sunset helle Flecken/Punkte: Guten Abend, seit einigen Wochen bin ich der stolze, aber nicht ganz glückliche Besitzer*, eines Superb Combi L&K mit getönten Scheiben ( Sunset...
  4. Massekabel/-punkt im Kofferraum

    Massekabel/-punkt im Kofferraum: Hallo, kennt jemand beim Citigo den besten Massepunkt im Kofferraum um einen Verstärker anzuschließen? Hat das vielleicht mal jemand...
  5. Punkt 3 Prüfziffer FIN fehlt auf Zulassungsbescheinigung Teil II

    Punkt 3 Prüfziffer FIN fehlt auf Zulassungsbescheinigung Teil II: Ich habe heute unsere Papiere bekommen und wollte Online den Wagen anmelden bzw. mir für Montag Online einen Termin reservieren. Bei der Eingabe...