Finanzierten Fabia gegen Octavia tauschen

Diskutiere Finanzierten Fabia gegen Octavia tauschen im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, Ich habe mich mal hier registriert, in der Hoffnung, dass mir jemand einen sinnvollen Ausweg aus meiner kleinen Misere zeigen kann. ;)...

Kranked

Dabei seit
02.03.2017
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo,

Ich habe mich mal hier registriert, in der Hoffnung, dass mir jemand einen sinnvollen Ausweg aus meiner kleinen Misere zeigen kann. ;)

Ich spiele mit dem Gedanken, meinen 2016 erworbenen Fabia III Combi gegen einen Octavia zu tauschen. Mir ist völlig klar, dass ein Tausch mit Finanzierungshintergrund kein finanzplanerisches Meisterstück ist. Daher werde ich meine Situation kurz erläutern:

Da wir (me+frau+baby) letztes Jahr ein Auto benötigten, haben wir uns einen Fabia III Combi geholt (18.000€ inkl. Zinsen - 8000 davon angezahlt, Restbetrag mit Laufzeit 48 Monate, keine Schlussrate). Zum damaligen Zeitpunkt war meine Frau in Elternzeit, der Octavia war für uns nicht mit einem guten Gewissen zu finanzieren, da wir nicht mehr als 10% des Netto-Haushaltseinkommens für eine Autokredit-Rate zahlen wollen. Ein knappes Jahr später stehen wir beide mit unbefr. Verträgen finanziell deutlich besser da. Der Octavia wäre, auch langfristig, kein Problem. Nun möchte ich nicht mit der Entscheidung, einen Fabia geholt zu haben, hadern (hilft mir nicht und war damals richtig ;)).

Ich bin kein Auto-Narr. Ich brauche nicht in 4 Jahren ein neues Modell. Im Optimalfall zahle ich mein Auto 4 Jahre ab und fahre es dann weitere 3 oder 4 Jahre. Ich denke jedoch, dass wir in 4 Jahren ein weiteres Kind haben und uns ein größeres Auto wünschen. Meine Befürchtung: Ich zahle 4 Jahre lang den Fabia ab und hole dann im Anschluss einen Octavia (oder dann was anderes) - den ich wiederum vier Jahre lang abzahlen muss.

Daher die Überlegung, jetzt umzusteigen, um in 4 Jahren ein abbezahltes Auto vor der Tür zu haben, dass ich dann auch gern weiternutze.

Da ich nicht der größte Auto-Experte bin, bitte ich um Hilfe bei meiner Rechnung:

Ich habe 10.000€ des Fabia abbezahlt. Nehmen wir an der Händler gibt mir 12.000 dafür (9 Monate alt, 9500km). Dann werden die 12.000€ mit meinem offenen Kredit (8000) verrechnet. Macht 4000€ Gutschrift als Anzahlung für den Octavia und für mich 6000€ Kosten für 9 Monate Fabia fahren. Sehe ich das richtig?

Da jeder Wagen an Wert verliert, ist die Rechnung natürlich nicht real. Auch ein vor 9 Monaten gekaufter Octavia hätte mich in der Zeit Geld gekostet durch den Wertverlust. Demnach könnte bzw. sollte man natürlich Dinge wie Wertstabilität und Restwert der beiden Wagen in die Kalkulation einbeziehen. Hier bin ich aber überfragt und bitte euch um einen Ratschlag.

Was könnte man sonst noch tun? Fabia auslösen, verkaufen und als Anzahlung für den Octavia nehmen?

Vielen Dank im Voraus, Liebe Grüße
 
SuperBee_LE

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.171
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Kann der Kredit nicht aufgestockt weiterlaufen und der Händler tauscht dir den Fabia in einen Octavia um?
 
mrbabble2004

mrbabble2004

Dabei seit
10.08.2010
Beiträge
7.201
Zustimmungen
2.262
Ort
Bad Lobenstein
Fahrzeug
Polo AW GTI
Werkstatt/Händler
Autohaus Räthel
Kilometerstand
17t
Lass dir doch einfach mal den Octavia in deiner Wunschausstattung durchrechnen und überleg dir dann ob es dir das wert ist und ob du das jetzt brauchst...

Andererseits kommt jetzt der O3 FL und vielleicht hat dein Händler noch einen günstigen O3 VFL auf dem Hof stehen, den du günstig bekommen könntest ;)


Mit freundlichen Grüßen
 
ottensener

ottensener

Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
1.158
Zustimmungen
787
Fahrzeug
Fabia II - 1,4
Kilometerstand
130.000+
Wieso sollte denn ein Fabia Combi nicht auch für zwei Kinder locker ausreichen?
 

Kranked

Dabei seit
02.03.2017
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Wieso sollte denn ein Fabia Combi nicht auch für zwei Kinder locker ausreichen?

wir sind auch mit einem Kind (+Kinderwagen etc.) und einem Clio gut zurecht gekommen. Es geht alles. Letztlich dreht es sich, wie so oft beim Thema Auto, um den Komfort. Urlaubsreisen usw. sind einfach entspannter wenn zwei große Fahrer mit Kindern und mit viel Gepäck in einem Octavia statt einem Fabia fahren. ;)
 
SuperBee_LE

SuperBee_LE

Gesperrt
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
10.175
Zustimmungen
2.171
Ort
LEipzig
Fahrzeug
Škoda SuperB Combi 3,6
Na und genau deswegen muss er dir ein gutes Angebot machen. :D
 
Caven

Caven

Dabei seit
06.01.2017
Beiträge
269
Zustimmungen
166
Fahrzeug
2017er Fabia III Combi "Monte Carlo" 1.2 TSI, 110 PS, DSG
Kilometerstand
11111
Kurz und knapp. Sinn macht das nicht. Könnte aber ich sein der das schreibt [emoji3][emoji106] Vernünftig wäre es so zu lassen wie es ist. Aber wer ist schon immer vernünftig [emoji1]

Gesendet von meinem Nexus 6 mit Tapatalk
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.822
Zustimmungen
3.743
Ort
Niedersachsen
Was könnte man sonst noch tun? Fabia auslösen, verkaufen und als Anzahlung für den Octavia nehmen?

Zuerst einmal wäre zu klären, was es Dich kostet, vorzeitig aus dem Kredit herauszukommen. Für die Bank entsteht dadurch ein Zinsverlust, den sie - je nach Kulanz und Folgesituation - erstattet haben möchte.

Dabei ist zu klären, ob es günstiger wird, falls Du ein neues Auto kaufst. Das dürfte auch davon abhängen, welche Bank finanziert.

Daraus und aus den weiteren Verhandlungen ergibt sich dann auch eine der folgenden Beispielvarianten:
a) Händler nimmt das Auto zu einem akzeptablen Preis (Orientierung: Was kosten gleichartige Autos im Internet - 2000 Euro) in Zahlung und bietet attraktive Konditionen für den Neuwagen als Folgegeschäft,
b) Privatverkauf könnte mit einem höheren Erlös einhergehen (aber auch mit dem Risiko, lange damit beschäftigt zu sein und am Ende bei einer vergleichsweise geringen Differenz zu landen). Daraus ergibt sich
c) Verhandlungen über einen Neukauf mit dem bisherigen oder einem anderen Händler.

Eigentlich sollte der Händler daran interessiert sein, einen Kunden zu halten - was aber bedeutet, dass man mögliche Optionen andeuten muss.
 
Lapinkulta

Lapinkulta

Dabei seit
12.09.2012
Beiträge
1.633
Zustimmungen
771
Ort
Österreich
Fahrzeug
Kodiaq Scout 2.0 TDI 110kw
Kilometerstand
steigend..... :)
Egal ob fremdfinanziert oder nicht, wenn man einen Neuwagen nach 9 Monaten wieder verkauft, legt man verhältnismäßig viel ab.

Da euer zweites Kind derzeit anscheinend noch nicht "in Sicht" ist, würde ich den Wagen einfach so lange fahren, wie es für euch passt. Der Wertverlust ist in ein paar Jahren (im Verhältnis zur Behaltezeit) wesentlich geringer.
 
the.nitz

the.nitz

Dabei seit
18.02.2017
Beiträge
62
Zustimmungen
43
Ort
Beckdorf
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 3 FL Style, 2.0 TDI, 150 PS, DSG
Werkstatt/Händler
Skoda Hamburg-Harburg
Kilometerstand
882
Geh mal zum Händler und frage nach einem VFL. Wenn es ein gutes Angebot gibt schlag zu. Wenn nicht, dann in den sauren Apfel beißen und durchhalten bis der Fabia bezahlt ist. Aber 6000€ Minus bei 9 Monaten ist ein bisschen viel. Aber handle schnell, denn das Fabia FL steht auch bald beim Händler.
 

Kugelfisch

Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
347
Zustimmungen
95
Ort
Berlin
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 5E 1.8TSI JOY
@Kranked Hallöchen, dann versuch ich mich auch mal... Alles vorher Geschriebene ist schon korrekt, über Sinn oder Nutzen entscheidest du allein, du musst es im Zweifel auch bezahlen. Dass ihr euch in der damaligen Situation finanziell nicht "überhoben" habt:thumbup:! Das Doofe an finanziellen Situationen (gerade in Bezug auf einen Autokauf für Ottonormalverbraucher) ist, sie können sich eben ändern. Bleibt festzuhalten, der Wertverlust ist am Anfang am größten und trägst du voll. Ein vernünftiger Skoda-Händler sollte dir ein akzeptables Angebot machen können, eventuell sogar gegen einen O3 vFL. Zumal du dich in der Fahrzeugklasse vergrößerst. Ob Rückgabe/ Verrechnung oder Auslösen die bessere Alternative ist, kommt auf das Angebot an bzw. ob gleicher oder anderer Händler. Ich würde aber spontan behaupten, Auslösen bringt außer Geld bewegen nicht viel. Privatverkauf würde in dieser Situation Auslösen erfordern und müsste sich finanziell für den Aufwand deutlich lohnen. Vielleicht ließe sich mit nem vFL-O3 zumindest in Zusammenhang mit ner attraktiven Verzinsung was vom Verlust auffangen. Und dann lägen natürlich wieder 4 oder 5Jahre Finanzierung vor euch...

Gruß aus Berlin
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.822
Zustimmungen
3.743
Ort
Niedersachsen
Aber 6000€ Minus bei 9 Monaten ist ein bisschen viel.

Von dieser Summe war keine Rede - der TE hatte bewusst geschrieben "nehmen wir mal an".

So viel wird es wohl nicht sein. Unbestritten ist allerdings, dass der Verlust nach einem Dreivierteljahr in Relation sehr hoch ist.

Von daher: Ökonomisch ist so ein Fahrzeugwechsel immer ein großer Verlust.
 
the.nitz

the.nitz

Dabei seit
18.02.2017
Beiträge
62
Zustimmungen
43
Ort
Beckdorf
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 3 FL Style, 2.0 TDI, 150 PS, DSG
Werkstatt/Händler
Skoda Hamburg-Harburg
Kilometerstand
882
Von dieser Summe war keine Rede - der TE hatte bewusst geschrieben "nehmen wir mal an".

So viel wird es wohl nicht sein. Unbestritten ist allerdings, dass der Verlust nach einem Dreivierteljahr in Relation sehr hoch ist.

Von daher: Ökonomisch ist so ein Fahrzeugwechsel immer ein großer Verlust.
Da hast du recht. Deswegen hilft nur ein Besuch beim:) um die genaue Summe zu beziffern. Und dann ist das ganze Schlussendlich eine Bauchentscheidung.
 

gilga

Dabei seit
20.04.2010
Beiträge
1.507
Zustimmungen
131
Ort
Leipzig
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2015
Kilometerstand
163000
Mal bewusst etwas "brutal" ausgedrückt... Wenn sich Eure finanzielle Situation wirklich so stark verbessert hat das ein Wechsel wirtschaftlich zu verkraften ist dann sollte Folgendes möglich sein:
- ein 1 bis maximal 2 Jahre sparen (so um die 20.000€)
- den Kredit für den Fabia vorzeitig in voller Höhe ablösen (die Bank will dann nur einen Teil der Zinsen => Summe ist etwas(!) geringer als der insgesamt bis zum Ende der Finanzierung zu zahlende Betrag)
- Fahrzeug privat verkaufen
- einen gebrauchten Octavia bar bezahlen

Geht das nicht ist der (auch dann teure) Tausch finanziell absoluter Irrsinn im Verhältnis zum Einkommen und Rücklagen (schon ein Kleinwagen muss finanziert werden).

Das ist die billigste Variante und Du gewinnst finanziell für die Zukunft deutlich an Freiheit, da Du dem Finanzierungshamsterrad entkommst. Zudem ist es nicht selten so das spätestens mit Kind 2 und zwei voll berufstätigen Eltern der Zweitwagen angeschafft wird. Dann behält man den Fabia einfach und hat für dieses Szenario das vom aktuellen Ausgangspunkt günstigste Szenario gewählt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Faultier_SP

Faultier_SP

Dabei seit
14.02.2017
Beiträge
31
Zustimmungen
14
Ich denke, dass es den Händler schon riesig freuen wird, die Banken auch. Nur euch wahrscheinlich weniger. :) Weil:

Egal ob fremdfinanziert oder nicht, wenn man einen Neuwagen nach 9 Monaten wieder verkauft, legt man verhältnismäßig viel ab.

So viel Wertverlust wie in den ersten Monaten wird der Wagen nie wieder haben, und das ist einfach Geld, das ihr, meiner Meinung nach, verschenkt. Ich finde den Vorschlag von gilga am vernünftigsten.

Aber am Ende des Tages müsst ihr ja wissen, was für euch richtig ist. :)
 
Thema:

Finanzierten Fabia gegen Octavia tauschen

Finanzierten Fabia gegen Octavia tauschen - Ähnliche Themen

Skoda Octavia 5E Summen von der Hinterachse im Schubbetrieb (Allrad): Hallo in die Runde, ich wende mich hier an euch, da ich inzwischen an einem Problem verzweifle und meine bisherige Vertragswerkstatt offenbar...
Fahrersitzbezug nach 5 Monaten verschlissen aber angeblich kein Garantiefall: Ich habe mir im Februar diesen Jahres einen Skoda Octavia III, Tour Combi, 1,5 TSI ,150 PS, EZ 9/2020 mit 30 km gekauft .Listenpreis knapp 28.000...
Skoda Fabia 1.2 HTP - ruckelt sporadisch & geht manchmal aus: Hi Zusammen! Seit einem Jahr bin ich Besitzer eines Skoda Fabia 1.2 HTP mit 60 PS von 2007 mit 148T km, und leider lässt der Wagen mich manchmal...
Abschlussbericht Skoda Fabia Combi 1.2TSI DSG Monte Carlo+: Liebe Gemeinde! Ich habe heute nach 75.290km meinen Fabia zum Händler zurück gebracht, das Leasing läuft Ende des Monats aus und ich bekomme in 2...
Fabia 1,2 HTP, BJ. 2006 ruckelt sporadisch: Hallo alle Miteinander, ich fahre einen mittlerweile 13 Jahren alten Fabia 1,2 http mit stolzen 240.000km (Foto ist etwas älter), es sind jetzt...
Oben