Felicia II Kombi '99, 1.6 GLX: ABS wird oft grundlos aktiv - Ursache/Vorgehensweise?

Diskutiere Felicia II Kombi '99, 1.6 GLX: ABS wird oft grundlos aktiv - Ursache/Vorgehensweise? im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, in meinem Felicia II Kombi, Bj. '99, 1.6 GLX aktiviert sich ABS oft beim Bremsen - nicht immer, aber ohne Grund. Beim Bremsen (ganz...

  1. #1 Ursus57, 15.05.2019 um 11:08 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2019 um 11:18 Uhr
    Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    Hallo,

    in meinem Felicia II Kombi, Bj. '99, 1.6 GLX aktiviert sich ABS oft beim Bremsen - nicht immer, aber ohne Grund. Beim Bremsen (ganz normal) kommt am Ende bzw. kurz nachdem ich das Pedal loslasse und wieder trete, ein charakteristisches Geräusch vom ABS (schnelles Rattern). Die ABS Anzeige ist i.O. - leuchtet kurz beim Schlüsseldrehen, erlischt kurz danach und hat bisher nie während der Fahrt geleuchtet.

    Anhand der Geräusche hat der Meistermechaniker des Vorbesitzers die Bremsen mehrmals "entlüftet", was aber nichts gebracht hat. Das Bremspedal fühlt sich ganz normal, geht nicht nach, das Auto bremst auch gut.

    Woran könnte es liegen?
    Welche Vorgehensweise wäre für die Suche nach der Ursache die richtige?
    Inzwischen habe ich mitbekommen, dass z.B. die ABS Sensoren (6N0927807/A, mit festgebundenem Anschlusskabel) - sollten sie erneuert werden müssen - leider ziemlich teuer für dieses Modell sind.

    Oder liege ich mit meiner Vermutung total falsch und die Geräusche haben doch eine andere Quelle?

    Danke im Voraus!
     
  2. Burns07

    Burns07

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia I - Combi GLXI 1.3 MPI 50KW
    Kilometerstand:
    76000
    Hallo Ursus,

    das würde mich auch interessieren. Ich habe den gleichen Fehler seit Kauf des Feli. Jedoch nicht ganz so intensiv wie bei dir. Mein ABS löst im Bremsvorgang bei Unebenheiten sensibelst aus. Stärke der Bremsung und Unebenheit führen da beide zum Ziel. Leichtes Bremsen und starke Unebenheit (Bsp Gullideckel) -->Auslösung. Starkes Bremsen und feinste Unebenheiten (BSP Schweißnaht im Asphalt)--> Auslösung. Das ist äußerst unangenehm, fahre aber nun schon 60t Km so rum und den TÜV hat es 2 mal schon nicht interessiert. Da ich das Verhalten meines Felis kenne, juckt es mich eigentlich nicht. Kampflinie fahre ich mit so einem alten Auto sowieso nicht. Und nach meinem Gefühl ist der Bremsweg vielleicht mininimalst verlängert.
    An Der Bremsflüssigkeit und Entlüftung kann das in meinen Augen nicht liegen, da bei mir schon 2 mal gewechselt und entlüftet.
    ABS Sensor würde ich auch ausschließen, da (Erfahrung mit anderen Autos), eine Fehlfunktion sich in einer dauerhaft leuchtenden ABS Leuchte niederschlägt.
    Das Geräusch wie es bei mir auftritt, würde ich beschreiben, als wenn man eine Feder spannt und diese dann anschnipst nur das die Frequenz konstant bleibt.
    Meine Vermutung war hier immer ein Fehler im Hauptbremszylinder. Ich hoffe das hilft dir schonmal etwas weiter und bin gespannt ob einer da Lösungen liefert.

    lg
     
  3. Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    Danke Burns07!

    Du hast das Geräusch sehr schön berschrieben. So klingt es bei mir auch, nur konnte ich das nicht so richtig formulieren (wie man es sieht ist Deutsch nicht meine Muttersprache :whistling:) - wie eine alte Feder, die zusammengedrückt (gespannt) wird.

    Ich bin auch "gespannt" und freue mich auch Vorschläge.
     
  4. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Genau da wäre mein Ansatzpunkt - sei es nun durch ein mechanisches Problem an Sensorik oder Geberringen oder elektrisch, wenn das Signal kurz falsch ist / ausbleibt, wird das ABS halt reagieren. Hilft wahrscheinlich nur, mit dem Oszilloskop zu messen und die Räder zu drehen und drauf rumzuhauen. Anders wirds auf ner Bühne wohl schwierig, das nachzustellen...
     
  5. #5 Ursus57, 15.05.2019 um 13:23 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2019 um 13:28 Uhr
    Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    Ich bin zwar Elektroniker von Ausbildung, habe mich aber mit der ABS Elektrik (weder meines Felicias, noch generell) bisher gar nicht befasst.
    Würde es helfen bzw. wäre es möglich z.B. die Einzelsensore zu "überlisten" (von der Steuereinheit abzuklemmen)?
    Oder die Signale von den einzelnen Räder irgendwie zu deaktivieren?

    Mit einem einfachen "OBD 2 II VAG KKL USB Interface" (Ebay) und Freeware konnten wir übrigens bisher keinen Fehler aus dem Boardcomputer auslesen.
     
  6. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Deaktivierung wäre direkt ein Fehler für den ABS-Block - der erwartet ja Informationen über die Raddrehzahlen.
     
  7. Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    Klingt logisch :!:
    Könnte es an einem einfachen, mechanischen Fehler liegen? Z.B. einer der Sensoren generiert zu schwaches Signal und wird als blockiertes Rad interpretiert? Oder ist mechanisch falsch eingestellt bzw. dreckig?
     
  8. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Klar, kann auch sein.
     
  9. Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    Hat das ABS Steuergerät eine(n) Stecker / Buchse / Interface, wo man mit einem Oszi die Signale abgreifen könnte?
     
  10. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Ja, am großen Stecker, wo die ABS-Sensoren aufgeschaltet sind ;)
     
  11. Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    ... ich meinte - einen extra Anschluss, an den man mit Oszi ran könnte, ohne den "großen Stecker" anfassen zu müssen (einen quasi Testanschluss, an dem die Signale für Messzwecke dupiliziert werden)?
     
  12. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Nö. Zumindest wäre mir nichts bekannt.
     
  13. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    1603 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Ich würde mit einem Auslesegerät aufs ABS gehen und dann die Messwertblöcke ansehen. Da kann man dann am Rad drehen und genau sehen wie die Signale kommen.

    Und Sensoren.....sucht mal...es gibt keine mehr für vorn! Ich hab gehört das die Tschechen dran sind einen Adapter und Alternativsensoren zu basteln.
     
  14. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Nö, kann man leider nicht. Du siehst Raddrehzahlen, aber kein qualifiziertes SIgnal.
     
  15. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    1603 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Ja das meine ich, daran kann man schonmal sehen ob ein "sauberes" Signal kommt oder ob es abgehackt oder ungleichmäßig ist.
     
  16. fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    4.078
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~215PS
    Kilometerstand:
    235500
    Nicht wirklich. Dazu sind die Messwertblöcke viel zu langsam und ungenau denk ich, zumindest bei dem diffusen Fehlerbild.
     
  17. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    1603 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Hast du es schonmal gemacht am Felicia?

    Frage wäre doch erstmal ob der Threadersteller überhaupt über das notwendige Equipment verfügt.
     
  18. Ursus57

    Ursus57

    Dabei seit:
    01.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia II Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999
    Leider nein, bis auf standard Laborgeräte (Oszi, Multimeter usw.) bzw. ein einfaches OBD II.
     
  19. Burns07

    Burns07

    Dabei seit:
    11.03.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia I - Combi GLXI 1.3 MPI 50KW
    Kilometerstand:
    76000
    Ich habe das heute mal fix auf dem Weg zur Arbeit an meinem Todesgully (dem ich sonst immer gekonnt ausweiche) für euch aufgezeichnet. Bei 6s gibts den Schlag und danach hört man kurz das regelnde ABS. Jetzt kann man ja sagen "ABS halt" aber irgendwie ist das anders als bei allen anderen meiner Autos aus der Vergangenheit.



    Das mit dem Oszilloskop ist eine sehr gute Idee, eigentlich muss man ja nur eine Überbrückung am Stecker bauen und dort dann mal Signal abgreifen.

    lg
     
Thema:

Felicia II Kombi '99, 1.6 GLX: ABS wird oft grundlos aktiv - Ursache/Vorgehensweise?

Die Seite wird geladen...

Felicia II Kombi '99, 1.6 GLX: ABS wird oft grundlos aktiv - Ursache/Vorgehensweise? - Ähnliche Themen

  1. Fabia II Fahrertüre wird nicht erkannt ob offen oder zu

    Fabia II Fahrertüre wird nicht erkannt ob offen oder zu: Hallo, leider sind viele Themen dazu schon sehr alt, Meine Frau fährt einen Fabia II, Baujahr 2011, 1.2 HTP mit 60 PS. Beim öffnen verschließt...
  2. Wer baut mir eine "high" RFK in meinen Superb II T3 ein ?

    Wer baut mir eine "high" RFK in meinen Superb II T3 ein ?: Hallo, keine Werksstatt darf/kann/will es machen, (Dürfen wir nicht, haben wir noch nicht gemacht, wollen wir nicht(mehr). Ich suche jemanden,...
  3. Tipps Ölwechsel Skoda Rapid Spaceback 1.6 TDI

    Tipps Ölwechsel Skoda Rapid Spaceback 1.6 TDI: Hallo liebe Forengemeinde! Bei meinem og Spaceback EZ 05/2015 66kw ist der Ölwechsel fällig. Die Ölwechsel habe ich bisher bei meinen PKW...
  4. Ersatz "Gummiunterlage" für hintere Feder, TeilNr. 6U0512109, Felicia Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999 ?

    Ersatz "Gummiunterlage" für hintere Feder, TeilNr. 6U0512109, Felicia Kombi 1.6 GLX, Bj. 1999 ?: Hallo, ich wollte nächste Woche die hinteren Federbeine (Feder, Stoßdämpfer usw.) erneuern lassen und habe alle wichtige Teile bestellt. Ich...
  5. Superb III Kombi - Lenkung einseitig schwergängiger

    Superb III Kombi - Lenkung einseitig schwergängiger: So, nach langer langer Zeit muss ich jetzt auch mal ne Frage hier stellen :D Bin sonst ja eher der stille Mitleser. =) Ich habe einen Skoda...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden