Felicia für 1 Jahr stilllegen, wie vorgehen???

Diskutiere Felicia für 1 Jahr stilllegen, wie vorgehen??? im Skoda Felicia Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, da mir mein Skoda zu teuer wird und Ich ihn mir vorerst nicht mehr leisten kann (bin Azubi im 2.Jahr mit eigener Wohnung), wollt Ich ihn...

der_bastler911

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Felicia Kombi 1.6 GLX
Werkstatt/Händler
Privat gekauft/ Werkstatt bin Ich
Kilometerstand
113000
Hallo,
da mir mein Skoda zu teuer wird und Ich ihn mir vorerst nicht mehr leisten kann (bin Azubi im 2.Jahr mit eigener Wohnung), wollt Ich ihn verkaufen. Da den aber keiner kaufen will, muss Ich mir was neues einfallen lassen.
Nun hab Ich überlegt ob Ich den Wagen bei Bekannten in der Scheune abstelle und in einem Jahr wieder anmelde.
Denn irgendwie find Ich den Wagen doch toll...
Was für Vorbereitungen muss Ich für so ein Vorhaben treffen???
Bockt man den am besten auf um einem Standplatten entgegenzuwirken? Wenn ja, wo? Wagenheberaufnahmen oder feste Punkte von der Achsbefestigung?
Muss Ich was am Motor beachten?
Sollte Ich den Lack mit Öl oder so als Korrosionsschutz behandeln???
Bin über Tipps dankbar!
 

AlbertEinstein

Dabei seit
18.02.2010
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Also ich würde ihn auf jeden Fall aufbocken, ist bestimmt nicht unbedingt nötig aber es schont sicher die Reifen. Außerdem würde ich Benzin und Öl ablassen, Benzin steht sich auch ab, ist sicher besser. Andererseits würde ich sagen, das ICH das machen würde! Lieber einen Handgriff mehr als einen zu wenig. Zum Lack kann ich dir nichts sagen, natürlich eine Abdeckung!
 

der_bastler911

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Felicia Kombi 1.6 GLX
Werkstatt/Händler
Privat gekauft/ Werkstatt bin Ich
Kilometerstand
113000
Hm, Öl ablassen ist ja ziemlich radikal!
Da das Öl ja auch als Korroschutz für den Motor dient.
Hatte jetzt eher daran gedacht den Motor alle 2 Monate mal anzumachen und auf Temperatur kommen zu lassen und dann wieder aus machen. Damit eben alle Flüssigkeiten ab und zu in Bewegung bleiben.
Batterie würde Ich auch ans Erhaltungsladegerät hängen.
Aber den Wagen abzudecken hatte Ich eh vor! Wollt den dann in ein paar kuschlige Baumwolldecken einhüllen :D
 

Octi2007

Dabei seit
05.02.2007
Beiträge
3.273
Zustimmungen
54
Fahrzeug
Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
Werkstatt/Händler
Autohaus Schiefelbein Nardt
Kilometerstand
40700
ich denke als Abdeckung dürfte eine Art "Garagenplane" geeignet sein.
 

SADIH

Dabei seit
07.03.2011
Beiträge
4
Zustimmungen
0
Ort
Pirmasens
Fahrzeug
Ford Fiesta Siebte Generation, Ford Fiesta XR2i, Opel Astra H Caravan
hallo,

also auf alle fälle volltanken.

sonst könnte der tank anfangen zu rosten(von innen).

zumindest mache ich das vor dem winter immer mit meinem motorrad.

batterie würde ich ausbauen und in den keller stellen mit einem erhaltungsladegerät.

öl würde ich auch drin lassen.

abdecken ist klar, kommt aber drauf an ob es dort feucht ist oder trocken.
 

der_bastler911

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Felicia Kombi 1.6 GLX
Werkstatt/Händler
Privat gekauft/ Werkstatt bin Ich
Kilometerstand
113000
Der Tank ist aus Plaste Elaste... Da kann nichts rosten!
Unterstellmöglichkeit ist trocken und gleichbleibend klimatisiert.
 

Helixuwe

Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
891
Zustimmungen
43
Ort
Steinhagen
Fahrzeug
Suzuki Ignis Bj. 2020, Vectrix Bj. 2011, Toyota IQ Bj. 2009
Werkstatt/Händler
Geschenkt und mache alles selber
Motortechnisch ist eigendlich nichts zu beachten. Abstellen, Batterie ausbauen und anderweitig verwenden oder notfalls auch an ein Dauerladegerät anschließen. Ganz wichtig ist es das der Wagen trocken eingelagert wird, also das sich nirgendwo Feuchtigkeitsreste, die eventuell noch mit Streusalz angedickt sind, verbleiben.
Aber je nach dem wie weit du es bis zur nächsten Zulassungstelle hast und dein Versicherungsvertreter dich lieber kommen als gehen sieht besteht die Möglichkeit das Auto auch mal hin und wieder des öfteren eventuell zu fahren. So habe ich das mit meinem Auto während der Ausbildung auch gemacht, Freitags angemeldet und am Montag nachmittag schon wieder abgemeldet. So lief das in etwa ein Jahr und bis zu 2 mal im Monat. Aber an diesen Wochenenden bin ich dann auch selten unter 700 km gefahren, eher deutlich mehr. Klar, die Freundin wohnte ja allein schon 150 km entfernt. Aber das nur als Beispiel wie man es auch machen kann ohne den Wagen gleich in einen Winterschlaf zu versetzen. Und mit 500 DM Ausbildungsbeihilfe, 85 PF der Liter Sprit bei einem Verbrauch von ca. 11 Litern und 2400 DM Jahresversicherungssumme plus Steuer war es auch mitte der 80er des letzten Jahunderts nicht einfach ein Auto zu unterhalten. Auch wenn sich der Kaufpreis, bewegte sich so um 200-300 DM kaum wesentlich von heutigen unterscheidet, eher aber nocht teurer war. 2 Favorit und ein Forman haben mich komplett mit Tüv 700 Euro gekostet, Abholkosten eingerechnet. Heute kostet es 100 € (200DM) Steuer und 240(500DM) € Versicherung um einen davon auf der Straße zu halten und dazu einen Verbrauch von 6 Litern und 320 Pf für den Liter. Dann rechne mal 4500 DM Einkommen geteilt durch die Familie, Haus und Heizung etc. bleibt im Monat kaum mehr als 300 € (600DM) für zwei Autos und drei Motorräder.
Eben letztere haben es mir möglich gemacht heute so wenig für all die Versicherungen zu bezahlen, denn ein Motorrad hatte ich immer angemeldet und 17 PS kosteten mich damals 140 DM plus 20 DM Steuern im Jahr bei einem Verbrauch von ca. 3 Litern. Und solltest du die Möglichkeit mit dem Motorrad nicht haben, mangels Führerschein oder Motorrad, dann rate ich dir auf alle Fälle den Wagen öfters mal zuzulassen und mal ne Woche zu fahren, nur um den Versicherungsrabatt zu erhalten oder zu bekommen.
Gruß Uwe
 

Timmy

Guest
Besorg dir vier olle Reifen und lager die Guten ein. Die pumpe auf 3bar auf, fahr den Wagen ordentlich warm und dann stell ihn ab und gut ist. Für ein Jahr braucht man eine besonderen Konservierungsarbeiten machen.
Abdecken nur dann wenn es wirklich trocken ist am Abstellort.

Zwischendurch an machen würd ich eher lassen. Dabei bildet sich im Motor und vor allem auch im Auspuff jede Menge Kondenswasser. Das schadet mehr als das es gut tut.

Fenster einen Spalt offen lassen.

Volltanken ist wie schon gesagt wurde auch nicht nötig, da Plastetank und wenn dann nur mit SuperPlus, da Super E5 und Super E10 altert. Das stinkt schön nach einem Jahr aus dem Auspuff.

Abdecken mit Stoff auch nur dann wenn es sehr trocken ist. Ansonsten saugen die Stoffe Wasser an. Abdecken mit einer handelsüblichen Regenplane aus Syntetik.

Wenn das Auto geschützt in einer trockenen Scheune steht passiert in einem Jahr sogut wie nichts.
 

christifer

Dabei seit
01.01.2010
Beiträge
95
Zustimmungen
0
Ort
Weimar
Fahrzeug
Skoda Fabia 2 Style Edition mit Comfort Paket 1,4 TDI PD DPF Combi und Fabia 2 1,9 TDI PD DPF Combi mit Comfort Paket
Werkstatt/Händler
jetzt Glinicke Weimar
Kilometerstand
291000
Benzin zerlegt sich nach etwa 3 Monaten in seine Bestandteile...also die Additive fallen aus.
Wenn Du den Motor dann wieder startest sollte Dein Mobil unrund laufen und stark rußen.
Lösung: Es gibt beim Rasenmäherverkäufer Stabilisator der meißt für 5 Liter je Packung reicht ( kostet so 2 €)...der das zerfallen des Benzin verhintert. und es bis zu 1 Jahr und länger haltbar macht.
 

der_bastler911

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
48
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Skoda Felicia Kombi 1.6 GLX
Werkstatt/Händler
Privat gekauft/ Werkstatt bin Ich
Kilometerstand
113000
Ok, das sind ja schonmal jede Menge Tipps.
Danke sehr!!!

Das Auto werd Ich auf keinen Fall ständig an- und abmelden. Denn Ich bin ab nächstem Jahr März aufgrund eines besonderen Tarifes (2Jahre 50ccm Moped bei der DEVK anmelden, Unfallfrei fahren und nach den 2 Jahren mit SF2 (85%) das Auto anmelden).
Und bis Dato kann Ich mir mein Auto auch eher leisten und muss das nicht auf knapp machen...

Ein Motorrad anmelden wäre trotzdem schön, hab aber leider noch keinen Schein. Obwohl mich ne alte MZ TS schon sehr reizt!!!

Euren Tipps zu Folge werde Ich auf der letzten Tour einfach SuperPlus tanken und dann den Wagen in die Garage fahren und aufbocken und gut ist.

Wo soll Ich den am besten aufbocken??? Unterm Schweller --> Wagenheberaufnahme, oder unter festen Achspunkten???
 

Under-Taker

Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
1.063
Zustimmungen
4
Ort
Oberhausen
Fahrzeug
Seat Leon FR ST 1.8TSI
Kilometerstand
29000
Tank den Nicht voll so kannst du nach einen Jahr 10 Liter nachkippen. So brauchst du keine teueren zusätze kaufen.


Bock den an den Wagenheber Punkten auf ist am einfachsten. Achsaufnahme ist natürlich auch gut wenn nicht sogar besser.
 

freitom

Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
426
Zustimmungen
2
Ort
Rastatt
Fahrzeug
Skoda Felicia Pick Up Fun, Citroen C5 III, VW 181, Audi 72, EN 500, Peugeot 103
Kilometerstand
130
Für ein Jahr brauchst nicht viel machen. Ölwechsel vorher machen, Reifen auf 3-4 bar aufpumpen, Auto waschen.......fertig! nicht starten zwischendurch!
Gut ist wenn du die Zündkerzen ausbaust und den Motor alle paar Wochen durchdrehen lässt, damit hast alles wieder geölt im Motor und die Ventielfedern sind entlastet.....die mögen es nicht wenn sie lange Zeit gleich belastet sind.
Danach Zündkerzenlöcher mit geöltem Lappen verschliesen oder Kerzen wieder rein.
Aufbocken würde ich auf keinen Fall am Schweller, geh hinten und vorne auf die Achse, so das das Auto auf den Federn steht und achte drauf das das Auto gerade steht.
Aber aufbocken muß nicht sein.
 

R2D2

Guest
Im Grunde brauchst du nicht viel machen, ein Jahr ist noch keine lange Zeit. Es empfiehlt sich folgendes zu machen:

- Voll tanken, damit sich kein Schwitzwasser bilden kann und natürlich kein Sprit mit Ethanolanteilen (gerade an einem halbwegs kühlen Standplatz brauchst dich auch nicht wegen der Alterung vom Sprit sorgen)
- Motoröl wechseln
- Auto gründlich innen und außen reingen, und die Karosse einwachsen
- Scharniere etc. schmieren, (s. Wartungsplan) Dichtungen (Türen etc.) mit z.B. Hirschtalg pflegen - Reifen auf max. zul. Druck aufpumpen (steht an der Seitenwand vom Reifen, wie viel er haben darf) und das Auto dann auf einfachen relativ weichen Styroporplatten abstellen
- Fenster (so möglich) einen Spalt aufmachen
- Abdecken nur mit einem atmungsaktiven Stoff, auf keinen Fall Kunststoffplanen
- Batterie abklemmen und ggf. raus nehmen oder Ladegerät mit Erhaltungsladung ran tun.

Das dürfte es im Wesentlichen gewesen sein, wichtig ist nebehn einfach stehen lassen und nicht den Motor ab und an starten ein trockener, möglichst kühler Standplatz.
 
Thema:

Felicia für 1 Jahr stilllegen, wie vorgehen???

Felicia für 1 Jahr stilllegen, wie vorgehen??? - Ähnliche Themen

Fabia II Greenline & Octavia III Combi Elegance der Muthigs - 1 Jahr Octavia: Hallo zusammen, Einige kennen mich ja schon von diversen Treffen aber nach fast 4 Jahren und fast 100.000 km möchte ich mich auch mal hier...
1 Jahr Fabia | Hilfe, mein Baby ist krank :(: So, nachdem ich jetzt schon so lange da bin und auch das ein oder andere Mal irgendwo meinen Senf dazu gegeben habe, möchte ich mich jetzt auch...
Oben