Felgen von hinten versiegeln mit längster Standzeit und unfairen Mitteln ?

Diskutiere Felgen von hinten versiegeln mit längster Standzeit und unfairen Mitteln ? im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Welche Felgenversiegelung hat nach Eurer Erfahrung die beste Standzeit. Da ich das Felgentiefbett und die Speichen von hinten meine, kommt alles...

PeterPan1984

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
70
Zustimmungen
6
Ort
KÖLN
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 1.4 TSI
Kilometerstand
90000
Welche Felgenversiegelung hat nach Eurer Erfahrung die beste Standzeit. Da ich das Felgentiefbett und die Speichen von hinten meine, kommt alles was stark wirkt in Frage! ;-)

Meine Komponenten:
Alufelgen+ Ganzjahresreifen = werden nie abgenommen, oder zumindest äußerst selten.

Idee:
Vorab die "unsichtbaren" hinteren Bereiche hart und aggressiv versiegeln, weil man es ja eh nicht sieht. Dh: Schutz geht klar vor Optik. Vielleicht gibts ja so ein Kriegsfett, oder was auch immer, das Uboote versiegelt.... :-) :-)

Ziel: extrem lange Standzeit und eine bessere Pflege der "immerdrauf" Räder. Vorne kann ich natürlich lustig mit Mikrofaser und BSD-ähnlichem Gedöns rumwirbeln, aber hinten und im Felgenbett hört die Schöngeistigkeit auf, da muss einfach dauerhaft geschlossen werden.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-04-18 um 19.41.40.jpg
    Bildschirmfoto 2021-04-18 um 19.41.40.jpg
    115,6 KB · Aufrufe: 7

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.829
Zustimmungen
4.103
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Warum willst du die vorderen Felgen sauber halten, die Hinteren aber nicht?
 

chris193

Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
5.809
Zustimmungen
1.921
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Fahrzeug
Škoda Octavia 3 RS TSI Combi FL
Kilometerstand
28765
Neben Felgenwachs wäre eine Versiegelung, z.B. Gyeon Q2 RIM, ganz gut.
 

AMenge

Dabei seit
03.11.2014
Beiträge
576
Zustimmungen
606
Fahrzeug
Skoda Kodiaq, 1.5 TSI DSG
Irgendwie verstehe ich deine Intention gerade nicht. Auf der einen Seite möchtest du das Felgenbett sauber halten und auf der anderen seite ist es dir egal, wie eine Versiegelung aussieht? ?(

Sehr gute Erfahrung habe ich mit dem Gtechniq C5 gemacht. Im Saisonbetrieb hat das bei mir für zwei Saisons dafür gesorgt, dass die Felgen - auch auf der Innenseite - ohne Felgenreiniger nur mit Shampoo-Wasser leicht zu reinigen sind. Auch vom Carpro Dlux liest man viel Gutes. Das habe ich allerdings noch nicht selbst verarbeitet.
 

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
1.455
Zustimmungen
282
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
@PeterPan1984: Hast du Angst, dass dir das Wintersalz den Felgenlack wegfrisst oder möchtest du nur die Verschmutzung der unsichtbaren Felgenteile und des Felgenbetts verhindern? Letzteres wird wohl selbst durch Produkte mit Lotuseffekt ein unmögliches Unterfangen bleiben. Bremsstaub in Verbindung mit Straßendreck ist ein Superzeug. Ohne Handanlegen wird da nix von alleine sauber.
 

PeterPan1984

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
70
Zustimmungen
6
Ort
KÖLN
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 1.4 TSI
Kilometerstand
90000
Mir geht es tatsächlich um das Salz. Damit mir von hinten nichts korrodiert, möchte ich die Felge vorab noch resistenter machen.
Vorne (im optisch sichtbaren Bereich) kann ich dann ja auch im Januar immer schön putzen, aber will mich nicht (mehr schlecht als recht) hinter die Felgen quälen müssen. Es geht also nur um Korrosionsschutz. In der Hinteransicht kann es vom Bremsstaub schwarz wie die Nacht aussehen, das ist egal.
 

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
1.455
Zustimmungen
282
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Denke ich auch. Meinen Winteralus haben die diesjährigen Streusalzorgien nicht anhaben können, die hinteren Bremssättel sind nach einem Winter dagegen schon sichtbar angegraut. Solange du da nichts scharfkantiges Glanzgedrehtes fährst, hätte ich wenig Bedenken.
 

Lutz 91

Dabei seit
14.01.2013
Beiträge
18.459
Zustimmungen
5.482
Fahrzeug
SIII 280, L&K Lava-Blau
Werkstatt/Händler
Autohaus
Ich habe meine Sommerfelgen immer mit Sonax Felgenversieglung vor der Montage versehen. Und das hat das halbe Jahr immer gut gehalten. Im Herbst geht schmutz gut ab.
Winterfelgen mache ich nix. Und ist bisher auch gegangen. Und die OEM Phönix sind auch vorne glanzgedreht. Sind aber Klarlackiert.

Ansonsten gibts ja verschiedene Versieglungen, Wachse welche man da nehmen kann.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.311
Zustimmungen
1.549
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
Hätte das nicht auch noch dort gepasst Reinigung Felgenbett bei montierter Felge?

Dann die generelle Frage, wie viel Kilometer fährst Du denn im Monat/Jahr und wie oft willst Du dein Auto per Hand waschen? Denn die aggressive Chemie in der Waschanlage wird dir jede Versiegelung angreifen. Davon hängt ja auch ab was an Bremsstaub anfällt und abgewaschen werden muss.

Ich habe auch, wie @Lutz 91, aufgrund der einfachen Anwendung die Sonax Versiegelung auf den Felgen. Trotzdem muss nach der Saison und ~20000 km da mit Reiniger und Mechanik (Knete + Politur) ordentlich gereinigt werden.
Die, gegenüber der Sonax, genannten Gtechniq C5 oder Gyeon Q2 RIM sind wohl standfester, aber auch aufwändiger in der Anwendung. Ein Wachs ist für deine Anwendung nicht haltbar genug. So wie ich es verstehe kommen die Räder ja nur alle paar Jahre mal runter und können wieder komplett aufgefrischt werden.
 

corona

Dabei seit
23.07.2013
Beiträge
534
Zustimmungen
257
Fahrzeug
Skoda Octavia RS245
Kilometerstand
58xxx
Wenn die Optik der Felgenrückseite für dich nicht maßgebend ist, warum lässt du dann nicht einfach alles so, wie es ist?
Dann ist es doch egal, wenn die Felgen hinten "gammeln", spielt doch keine rolle, wie es auf der Rückseite aussieht.
Optional kannst du dir auch die Felgen im demnotierten Zustand von innen mit einer zusätzlichen Schicht Klarlack oder gleich schwarzer Farbe lackieren.
 

i2oa4t

Dabei seit
24.01.2013
Beiträge
4.311
Zustimmungen
1.549
Fahrzeug
Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
War etwas unglücklich ausgedrückt. Das von mir verlinkte Sonax sprühe ich nur auf und das wars. Andere Versiegelungen muss ich mit Applikator auftragen. Ist also nur im Vergleich aufsprühen und vergessen zu muss mit dem Wattepad aufgetragen werden aufwändiger.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Marc_B

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
113
Zustimmungen
32
Ort
RP
Fahrzeug
Škoda Superb III Sportline 2.0 TDI 147kw, sowie 2x O3 vFl
Kilometerstand
Täglich mehr.....
Ich benutze beim Reifenwechsel hier einfach das Sprühwachs von Koch, das trocknet leicht milchig aus, wird aber nicht auspoliert im Innenbett (fällt kaum auf). Alle 1-2 Monate sprühe ich noch zusätzlich bei montierten Rädern in den Innenbereich Wachs nach - hab das Gefühl das sich dadurch der Schmutz nicht so festsetzt.
 

PeterPan1984

Dabei seit
26.11.2020
Beiträge
70
Zustimmungen
6
Ort
KÖLN
Fahrzeug
Skoda Octavia Combi 1.4 TSI
Kilometerstand
90000
Hätte das nicht auch noch dort gepasst Reinigung Felgenbett bei montierter Felge?

Dann die generelle Frage, wie viel Kilometer fährst Du denn im Monat/Jahr und wie oft willst Du dein Auto per Hand waschen? Denn die aggressive Chemie in der Waschanlage wird dir jede Versiegelung angreifen. Davon hängt ja auch ab was an Bremsstaub anfällt und abgewaschen werden muss.

Ich habe auch, wie @Lutz 91, aufgrund der einfachen Anwendung die Sonax Versiegelung auf den Felgen. Trotzdem muss nach der Saison und ~20000 km da mit Reiniger und Mechanik (Knete + Politur) ordentlich gereinigt werden.
Die, gegenüber der Sonax, genannten Gtechniq C5 oder Gyeon Q2 RIM sind wohl standfester, aber auch aufwändiger in der Anwendung. Ein Wachs ist für deine Anwendung nicht haltbar genug. So wie ich es verstehe kommen die Räder ja nur alle paar Jahre mal runter und können wieder komplett aufgefrischt werden.
Ja, da hätte es vielleicht reingepasst. - es war sogar kurzfristig dort drin ;-)
Ich fahre 15.000km im Jahr und wasche das Auto immer per Hand- keine Waschanlage. Und regelmäßig die Prozedur Kneten,Wachsen, BSD bei Bedarf. Also bleibe pH-neutral und nicht aggressiv.
Danke
Dann ist es doch egal, wenn die Felgen hinten "gammeln", spielt doch keine rolle, wie es auf der Rückseite aussieht.
Optional kannst du dir auch die Felgen im demnotierten Zustand von innen mit einer zusätzlichen Schicht Klarlack oder gleich schwarzer Farbe lackieren.
Im Prinzip ja, sehe nur die Gefahr, dass die Korrosion unaufhaltsam nach vorne rüberkriecht. Lack hatte ich tatsächlich auch schon gedacht, nur fraglich, ob man damit das Ganze verschlimmbessert. - Aber wenn hier keiner dazu Erfahrung hat, werde ich die mal machen und dann das Ergebnis teilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Felgen von hinten versiegeln mit längster Standzeit und unfairen Mitteln ?

Oben