Fehler P2196 O2-Sensor Gemisch zu Fett

Diskutiere Fehler P2196 O2-Sensor Gemisch zu Fett im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Community, bei mir tritt immer wieder folgender Fehler auf: P2196 O2-Sensor Gemisch zu fett Bank1 Sensor 1 Abgesehen davon, dass manchmal...

500gHack

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hallo Community,

bei mir tritt immer wieder folgender Fehler auf:
P2196 O2-Sensor Gemisch zu fett Bank1 Sensor 1

Abgesehen davon, dass manchmal nach einem Kaltstart ein leichtes Ruckeln beim Abtouren auftritt und selten ein kaum merkbares Ruckeln während der Fahrt, gibt es keine Auffälligkeiten.

Der Austausch der 1. Lambdasonde hat leider nicht geholfen. Die alte Lambdasonde hatte einen ganz leichten weißen Belag war aber kein wirklicher Ruß.

Ich fahre einen:
Octavia III
Baujahr 2015
Als Erdgasversion Gtec

Da der Motor quasi einem 1,4 l TSI entspricht, hoffe ich auf Hilfe von den Benzinern unter euch ;)

Habt ihr eine Lösung für mich oder Tipps?
Mich wundert, dass man relativ wenige Einträge von Benzinern zu diesem Fehler findet.

Gruß,
Martin
 

Fre4ser

Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
159
Zustimmungen
46
Ort
Raum Fürth/Nürnberg
Fahrzeug
Skoda Superb 3v 280PS Quarzgrau Combi
Werkstatt/Händler
Meine Wenigkeit
Kilometerstand
~95.000
Servus, was bei die 1.4er sehr häufig vorkommt ist das das Öl stark mit Sprit getränkt ist und dadurch dann viel zu Fett läuft. Ursache ist hier eine defekte undichte Hochdruckpumpe. Hier müsste die Pumpe ausgebaut werden und dann sollte man schon sehen oder riechen ob hier sprit ist wo er nicht hingehört ;)

Gruß Immanuel
 
Alfred_ML

Alfred_ML

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
2.102
Zustimmungen
453
Ort
Sachsen/Anhalt
Fahrzeug
Superb iV Limo
Kilometerstand
4500
Ähm, wie soll der viele Sprit im Erdgasbetrieb ins Motoröl kommen? Die GTec starten doch direkt auf Gas - oder liege ich da jetzt falsch? Benzin gibts nur ausnahmsweise (für wenige Kilometer) als Rettungsanker bei leerem Gastank.
 
Zuletzt bearbeitet:

500gHack

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Danke für eure Antworten.
Das Öl ist tatsächlich recht jungfräulich durch den Erdgasbetrieb. Im Vergleich riecht es weniger nach Benzin.
 

500gHack

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hier noch ein Update was ich noch versucht habe.
Leider ist der Fehler nicht behoben. Ich habe den Ladedrucksensor getauscht und das Ansaugrohr gereinigt in dem der Ladedrucksensor verbaut ist.
Der Turbo wirft etwas Öl ins Ansaugrohr. Die Drosselklappe sieht aber aus wie neu. Denke das ist alles normal.
Hat jemand eine Idee was ich als nächstes angehen könnte? Einen Luftmassenmesser hat er ja nicht, den man auslesen könnte. Jedenfalls habe ich keinen gefunden ';)

Grüße
 

SKODAG-TEC

Dabei seit
01.10.2017
Beiträge
366
Zustimmungen
92
Wie läuft der Wagen im Benzinbetrieb? Gut? Dann musst du bei der CNG Anlage suchen.
 

500gHack

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Auf Benzin zeigen sich die gleichen Symptome. Das konnte ich nach ein paar Mal tanken feststellen. Das Ruckeln ist im Kaltstart mit Benzin stärker, ob das jetzt etwas bedeutet...

Lohnt es die Zündkerzen zu wechseln oder eine Zündspule zu kaufen und nach und nach durch zu tauschen? Preislich geht's noch.
Die Zündkerzen wurden zwar erst bitte 20Tkm getauscht, was anderes fällt mir nicht ein.
Die 2. Lambdasonsde kann es eigentlich nicht sein.
 

SKODAG-TEC

Dabei seit
01.10.2017
Beiträge
366
Zustimmungen
92
Langsam. Gemisch zu Fett bedeutet eigentlich es stimmt was nicht mit der Kraftstoff/Luft zusammensetzung. Schliesst eigentlich Zündkerzen und Zündspulen aus. Und du hättest Zündaussetzet auf ein Zylinder. Eventuell doch die zweite Lambdasonde!
Hast du schonmal den CNG Tank komplett leer gefahren? Waren die Symptome dann auch noch da?

Fahr Mal den CNG Tank komplett leer und benutze Benzin für einige 100 km. Wenn die Symptome nicht mehr da sind, hast du ein defekten CNG Injektor. Wenn nicht, hast du eventuell eine defekte Benzineinspritzdüse. Oder eventuell liefert die Regelsonde (zweite Lambdasonde) einfach falsche Werte.
 
Zuletzt bearbeitet:
birscherl

birscherl

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.443
Zustimmungen
544
Ort
München
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
Langsam. Gemisch zu Fett bedeutet eigentlich es stimmt was nicht mit der Kraftstoff/Luft zusammensetzung.
… oder es stimmt die Zusammensetzung, die Sonde liefert aber falsche Werte. "P2196 O2-Sensor Gemisch zu fett …" ist in 95 % der Fälle durch eine Lambdasonde bedingt, ich würde auch auf die zweite Sonde tippen.
 

SKODAG-TEC

Dabei seit
01.10.2017
Beiträge
366
Zustimmungen
92
Ich hab was neues für dich. Nach dem Tausch der Lambdasonde muss unbedingt ein Reset der gespeicherten Fahrwerte bzw. autodidaktischen Parameter gemacht werden. Sonst bleibt der Fehler. Wie und mit welchen Auslesegerät das geht, kann ich dir leider nicht sagen.
Eventuell kannst du das Reset auch durch verfahren von 2 Tankfüllungen Benzin erreichen.
 

500gHack

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

danke für die Tipps!

Ich habe jetzt 2 Mal den Erdgastank leer gefahren und bin jeweils ca 500 km auf Benzin gefahren.
Die Motorkontrollleuchte (MKL) blieb dabei aus.
Nachdem ich Erdgas getankt habe, ging die MKL nach einiger Zeit wieder an. Also liegt es sehr wahrscheinlich doch an der Erdgasanlage.
Die 2. Lambdasonde und Zündanlage würde ich erstmal ausschließen.

Falls jemand noch einen Tipp hat, was ich probieren kann, gerne her damit.

Ich habe noch nicht rausgefunden, ob es einen separaten Gasdruckregler gibt oder ob das der sogenannte CNG-Regler ist.
Die Teile scheinen auch nicht im Zubehörmarkt verfügbar zu sein. Laut Internet kostet der CNG-Regler über 1000€... Ich werde wohl doch zu Skoda fahren müssen.

Gruß
 

SKODAG-TEC

Dabei seit
01.10.2017
Beiträge
366
Zustimmungen
92
Hallo!!!
Es sind die Lambdasonden!!!
Beide Lambdasonden!!!
Da diese sowieso mit der Zeit immer schlechter werden, lohnt sich ein Tausch auf jedenfall.
Tausch die zweite Sonde und fahr erneut mit Benzin bis die MKL ausgeht. Dann hast du dein Problem gelöst.
 
Annalena01

Annalena01

Dabei seit
17.01.2021
Beiträge
218
Zustimmungen
66
Fahrzeug
VAG
Fahrzeug
meins
Nachdem ich Erdgas getankt habe, ging die MKL nach einiger Zeit wieder an. Also liegt es sehr wahrscheinlich doch an der Erdgasanlage.

Dann einfach mal Mess- bzw Diagnosefahrt machen, sollte das Gemisch zu mager sein, dringendst die Einstellungen korrigieren.
Sonst brennt schnell mal ein Ventil weg, und das wird dann sehr teuer. ;)
 

SKODAG-TEC

Dabei seit
01.10.2017
Beiträge
366
Zustimmungen
92
Bei CNG gibt es nichts was eingestellt werden muss. Es kann auch nichts eingestellt werden. Übernimmt alles das Motorsteuergerät. Deshalb sollten die Lambdasonden immer bestens funktionieren. Aber so schnell brennen keine Ventile weg!
 
Annalena01

Annalena01

Dabei seit
17.01.2021
Beiträge
218
Zustimmungen
66
Fahrzeug
VAG
Fahrzeug
meins
Bei CNG gibt es nichts was eingestellt werden muss. Es kann auch nichts eingestellt werden. Übernimmt alles das Motorsteuergerät. Deshalb sollten die Lambdasonden immer bestens funktionieren. Aber so schnell brennen keine Ventile weg!

Ventile brennen bei einer mageren = heißeren Verbrennung sehr schnell "an", bzw weg. Das ist völlig korrekt.
Und ja, selbst wenn das Fahrzeug kein eigenes Steuergerät hat, kann man das sehr wohl einstellen.
Zb über Lambda Bauteileschutz (das ist ein Kennfeld) kann man so etwas sehr gut einstellen, sprich anfetten.
Wenn so etwas durch Abweichungen in der Fertigung in Serie nach einiger Zeit auftritt, dann wird so etwas im Feld per Softwareupdate gemacht.

Grundsätzlich kann es auch am Gasdruckregler liegen. Ebenso am Hochdruckventil für Gasbetrieb (N372).
Es öffnet die Erdgasleitung vom Erdgastank über den 13 bar und danach 9 bar Regler zur Gasverteiler-Leiste mit den Gaseinblasventilen.
Ist es verschmutzt, klemmt leicht, was auch immer, kann es zu weniger Gaszufuhr kommen, Resultat ist eine versuchte Gemischanreicherung.
Reicht das nicht, kommt irgendwann die MKL und die Warnung, Gemisch zu mager. Und zu mager ist immer unschön. Stichwort heißere Verbrennung. ;)
 

theo20r

Dabei seit
05.12.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
0
hallo ,
ich beobachte das gleiche Problem bei einem CPWA (1,4 cng) Golf 7

im frühjahr ist aufgefallen gemisch zu Mager sonde 2 (1 bis 2mal)
und 2x zu fett sonde 1 (wie unten)


in meinem Fall ist das ruckeln Sporadisch gerne vor der Ampel im Leerlauf

- Beide L-Sonden ersetzt
- Turbozuleitung alle Dichtunge ersetzt

Ergebnis : Fehler weiter vorhanden ->

1 Fehler gefunden:
4116 - Bank 1 Sonde 1
P2196 00 [039] - Signal zu fett
unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
Umgebungsbedingungen:
Fehlerstatus: 00000001
Fehlerpriorität: 2
Fehlerhäufigkeit: 1

das ruckeln ist gerne bei Wartezeiten vor der Ampel/Kreutzung

der Fehler tritt nur unterhalb der Turbodrehzahl (2800 1/min) auf

Die Fehlerumgebungsbedingung sind gerne bei langen Fahrten mit ACC im Motorlastbereich 32% bis 50% 2100 - 2600 1/min
meistens im benzinbetrieb nach dem Tanken

und nun im Winter 1 Grad Außentemperatur auch im Gasbetrieb (grüne lampe an)

der Readiness code ist meistens mit Kat Prüfungsfehler gesetzt

meine Vermutung :
da es gerne im Benzinbetrieb auftritt (Winter und Sommer )
und nur bei Kälte auch im Gasbetrieb (Winter )

gehe ich davon aus das bei geringen Temperaturen Trotz Gasbetrieb auch Benzin genutzt wird
und eine Undichte Gasdüse dann den Druck leicht abbaut in die Ansauganlage .

was allerdings das Problem etwas verbessert hat war der Tausch
- einer Zündspule + Kertzen
damit war im Sommer ruhe .


-> Spule hatte bei gewissen Drehzahlen u. Wärme Aussetzer über die Messwerte ohne Fehlereintrag ( Quergetauscht test )
-> Zündkertzen waren da Sowiso Fällig

---------------------------------------------------------

mein Nächster Gedanke wie auch beim Golf 4 motor (BEH) 2.0L alle 110.000 km min. eine Gasdüse defekt war (dieser wurde 397.000km alt bei mir)

werde ich das bei dem Golf 7 (CPWA) 1,4L nun auch mal durchspielen bei 185.000km
 
Zuletzt bearbeitet:

theo20r

Dabei seit
05.12.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Ventile brennen bei einer mageren = heißeren Verbrennung sehr schnell "an", bzw weg. Das ist völlig korrekt.
Und ja, selbst wenn das Fahrzeug kein eigenes Steuergerät hat, kann man das sehr wohl einstellen.
Zb über Lambda Bauteileschutz (das ist ein Kennfeld) kann man so etwas sehr gut einstellen, sprich anfetten.
Wenn so etwas durch Abweichungen in der Fertigung in Serie nach einiger Zeit auftritt, dann wird so etwas im Feld per Softwareupdate gemacht.

Grundsätzlich kann es auch am Gasdruckregler liegen. Ebenso am Hochdruckventil für Gasbetrieb (N372).
Es öffnet die Erdgasleitung vom Erdgastank über den 13 bar und danach 9 bar Regler zur Gasverteiler-Leiste mit den Gaseinblasventilen.
Ist es verschmutzt, klemmt leicht, was auch immer, kann es zu weniger Gaszufuhr kommen, Resultat ist eine versuchte Gemischanreicherung.
Reicht das nicht, kommt irgendwann die MKL und die Warnung, Gemisch zu mager. Und zu mager ist immer unschön. Stichwort heißere Verbrennung. ;)
p.s. Wenn der Gasdruckregler hängt Schaltet die anlage mit überdruck oder unterdruckfehler aus
 

SKODAG-TEC

Dabei seit
01.10.2017
Beiträge
366
Zustimmungen
92
Hast du nach dem Tausch beider Sonden die autodidaktischen Fahrwerte zurückgestellt? Das zurückstellen kann auch durch verfahren einer Tankfüllung Benzin erreicht werden. Selbstverständlich kann auch eine Benzin- oder Gasdüse undicht oder defekt sein. Dann sollte aber auch ein Mehrverbrauch feststellbar sein.
Solltest du kein Mehrverbrauch und keine extreme Ruckler haben, kann die MKL auch an bleiben. Muss nur bei der HU ausgeschaltet sein. Denn manchmal findet man den Fehler bei einer eingeschalteten MKL nie. Das betrifft aber auch alle Marken und Modelle. Selbstverständlich auch Benziner und Diesel.
 
Annalena01

Annalena01

Dabei seit
17.01.2021
Beiträge
218
Zustimmungen
66
Fahrzeug
VAG
Fahrzeug
meins
Hast du nach dem Tausch beider Sonden die autodidaktischen Fahrwerte zurückgestellt? Das zurückstellen kann auch durch verfahren einer Tankfüllung Benzin erreicht werden. Selbstverständlich kann auch eine Benzin- oder Gasdüse undicht oder defekt sein. Dann sollte aber auch ein Mehrverbrauch feststellbar sein.
Solltest du kein Mehrverbrauch und keine extreme Ruckler haben, kann die MKL auch an bleiben. Muss nur bei der HU ausgeschaltet sein. Denn manchmal findet man den Fehler bei einer eingeschalteten MKL nie. Das betrifft aber auch alle Marken und Modelle. Selbstverständlich auch Benziner und Diesel.

Einen Fehler ignorieren?
Man findet "den Fehler bei einer eingeschalteten MKL nie. Das betrifft aber auch alle Marken und Modelle. Selbstverständlich auch Benziner und Diesel."?
Was bitte sind das für unsinnige Aussagen? ;(
 
Thema:

Fehler P2196 O2-Sensor Gemisch zu Fett

Fehler P2196 O2-Sensor Gemisch zu Fett - Ähnliche Themen

MKL / Fehler P2271 / Gemisch zu fett: Hi zusammen, mein Octavia will mich ärgern. Die Garantie ist seit einer Woche abgelaufen und ich mache Bekanntschaft mit der...
Hilfe bei Fehlercodes und Fehlersuche?: Hallo liebe Skoda Freunde, mein kleiner böser Skoda will nicht mehr so wie er mal war. Er zeigt mir Fehler an und gibt mir keine Leistung mehr...
Lambdasondenspannung / MKL: Hallo Community, es ist knapp ein Jahr her, dass ich die letzten Probleme mit meinem geliebten Octavia hatte...
Oben