Fehler im Bremskraftverstärker?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Bull, 30.01.2009.

  1. Bull

    Bull

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lichtenwald
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,9 TDI Sport Combi
    Kilometerstand:
    42000
    Hallo,

    nachdem es einen ausführlichen Threat zu Bremsprobs im Winter gab, bin ich etwas hellhörig geworden.

    Ich parke den Fabia II Combi auf einer ansteigenden Fläche. Wenn ich morgens das Auto anlasse und mit der Fussbremse stehen bleiben will, muss ich sehr kräftig drücken. Erst wenn der Motor läuft, und der Bremskraftv. den Druck wieder aufgebaut hat, ist der Brems Gegendruck wieder normal.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, denke aber, dass dieses Problem erst seit einigen Wochen oder Tagen existiert. Kann es sich um ein undichtes Bremssystem handeln?

    Ich warte mal sehr gespannt auf eure Meinungen.

    Bull
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SiRo-CoOl, 30.01.2009
    SiRo-CoOl

    SiRo-CoOl

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II 1.6 Sport 77 KW | EZ: 05/2008
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Vertragspartner
    Kilometerstand:
    55000
    Wenn der Motor net läuft haste auch kein Bremskraftverstärker.

    Handbremse anziehen Motorstarten und los fahren warum den so kompleziert?

    MfG
    SiRo
     
  4. #3 JulianStrain, 30.01.2009
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Hm, vielleicht wäre aber auch eine Undichtigkeit im Unterdrucksystem möglich.
    Ich habe aber auch noch nicht drauf geachtet ob das Auto über Nacht noch genügend Unterdruck im System hat. Oder nutzt du die Bremse noch nach abschalten des Motors?
    Immerhin geht dir dann auch der Unterdruck für den Bremskraftverstärker flöten, ein undichter Anschluß oder ähnliches, wäre halt auch im Bereich des möglichen.
     
  5. #4 stefan br, 30.01.2009
    stefan br

    stefan br

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia Extra 1,4 16V
    Kilometerstand:
    69900
    Wenn der Motor aus ist, geht die Bremse immer schwer. Erst wenn der Motor läuft, ist der normale Pedal druck vorhanden. Bei meinen Fabia ist es auch so. Wenn es undicht wär, würde die Bremsen wesentlich schlechter sein oder gar nicht mehr funktionieren.
     
  6. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Ich kenne das von Dir beschriebene Gefühl im Bremspedal. Ich muß noch mal drauf achten, wie rum es jetzt wirklich ist: Entweder tritt es auf, wenn ich die Bremse noch getreten habe, wenn ich den Motor aus mache oder genau umgekehrt, also wenn ich das Bremspedal beim Motor ausmachen schon wieder losgelassen habe. Da bin ich mir grade nicht ganz sicher...

    Ich glaube nicht, daß es mit einer Undichtigkeit zu tun hat, sonst müßte es ja immer auftreten (parke täglich abschüssig).
     
  7. #6 JulianStrain, 30.01.2009
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Welche Undichtigkeit meinste jetzt?
    Der unterdruck Bremskraftverstärker funktioniert in der Form, das an einer Membran auf der einen Seite Normaldruck herrscht und auf der anderen Seite durch den Motor erzeugter Unterdruck. Durch den geringen Drukunterschied drückt die Luft auf Normdruck auf die Membran, und da die mit dem Haupbremszylinder verbunden ist, wird der durch das betätigen erzeugte Druck verstärkt. Durch das bremsen geht aber auch Unterdruck verloren der immer wieder durch den Motor ausgeglichen werden muss, allerdings hat man durch das Luftvolumen im Bremkraftvertsärker auch einen gewissen Vorrat zum bremsen. Sprich wenn man ohne Motor bremst, kann man dann merken wie sich das betätigen der Bremse ändert. Ist der Bremskraftverstärker Unterdrucklos und man startet bei betätigter Bremse den Motor wird der Unterdruck wieder aufgebaut und man kann merklich leichter das Bremspedal niederdrücken.
    Besteht aber irgendwie eine geringe Undichtigkeit, verliert der Bremskraftverstärker dann schneller seinen nötigen Unterdruck und du hast dann früher den "Leereffekt". Wenn es vorher dicht war, kann der Bremskraftverstärker lange genug den Unterdruck gehalten haben, wenn es aber zu einer geringen Undichtigkeit gekommen ist geht ihm dann früher die Puste aus.

    Weiterer Nachteil kann dann sein das der Motor Nebenluft durch das Unterdrucksystem ziehen kann.
    Eventuell ist auch dein Schneematschproblem ein Sympton von sowas.

    ich würde zumindest mal das noch ganz genau beobachten und lieber früher mal in der Werkstatt nachfragen.
     
  8. Paps

    Paps

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1,4 16V, Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    55000
    Unser Auto macht in einer Tiefgarage Heia. Die Parkplätze sind so ausgerichtet, dass sie leichte Neigung zur Mitte der Garage haben. Wenn ich morgens ins Auto steige und beim Anlassen des Wagens auf die Kupplung trete (lege immer nur den Gang beim Parken ein), fängt der Fabia sofort an loszurollen. Ich muss also auf die Bremse. Und die reagiert kaum. Das Pedal ist bretthart. Sobald ich aber den Motor gestartet habe, greift sie sofort. Der Bremsdruck hält sich noch viele Stunden nach dem Parken, bis er dann allmählich nachlässt. Im täglichen Gebrauch bremst unser Auto wie Lottchen. Hier kann keine Rede von irgendwelchen Undichtigkeiten sein. Schon bei unseren früheren Autos war es genauso. Aber wenn Du Bedenken haben solltest, frag die nächste Werkstatt. Sie wird Dir wohl bestätigen, dass dies normal ist. Dann schreibe uns die Antwort bitte auch hier rein.

    Wer sein Auto auf ebener Fläche parkt, wird vermutlich kaum bemerken, dass auch beim ihm die Bremskraft erst (sofort) einsetzt, nachdem er den Wagen gestartet hat, sollte es aber mal ausprobieren. Ich wette, es ist bei allen so.

    Gruß, Wolfgang :thumbup:
     
  9. DiMü

    DiMü Guest

    Kann ich so für meinen Fabia² bestätigen.

    Ich dachte mir bislang nicht viel dabei. Hatte vermutet, dass der während der Fahrt aufgebaute hydraulische Druck vor dem Zünden noch auf die Pedale wirkt. Warum auch immer. :S
     
  10. Bull

    Bull

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lichtenwald
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,9 TDI Sport Combi
    Kilometerstand:
    42000
    Ich danke euch vielmals für eure Einschätzungen.

    Klar ist mir, dass der Unterdruck erst bei laufendem Motor aufgebaut wird. Was mich verwundert, ist eben dieser "Druckverlust" über eine gewisse Zeit. Bei den früheren Blechkisten war dies eben nicht. Da war morgens für das erste Bremsen noch immer genügend Unterstützung um zu bremsen.

    Problematisch könnte die Sache beim Anschieben werden, falls mal die Batterie leer wäre. Geht wunderbar bergab, aber bremsen geht dann eben nur mit Handbremse. Und da bin ich mir hundertprozent sicher, war ehemals nicht.

    Habe wahrscheinlich diese Woche noch ein Date mit dem Freundlichen und gebe dann bescheid.

    Bull
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bull

    Bull

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lichtenwald
    Fahrzeug:
    Fabia II 1,9 TDI Sport Combi
    Kilometerstand:
    42000
    So, nun weiß ich Bescheid.

    Nachdem der Freundliche meinen Fabia über Nacht stehen hatte, konnte er am Morgen erstmal meine Angaben bestätigen. Würde also im unwahrscheinlichen Fall ein Anschieben bergab notwendig sein, kann das Fahrzeug eventuel mit der Handbremse gebremst werden, nicht sicher mit dem Bremspedal.

    Eine Suche auf Marderbiss der eventuell zu einem Druckverlust führen würde war negativ, also kein erkennbarer Schaden.

    Er hat Skoda angeschrieben, welche Möglichkeiten die noch kennen, bislang fehlt die Rückmeldung.

    Seine derzeitige Aussage: Es ist eben unterschiedlich wie verschiedene Fahrzeuge den Druck in der Bremsunterstützung verlieren.

    Sollte ich noch richtige Erkenntnisse bekommen, melde ich mich nochmals.

    Bull (der nun immer die Handbremse anzieht) :rolleyes:
     
  13. cikey

    cikey

    Dabei seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    3.788
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
    Kilometerstand:
    134000
    @ bull

    also im winter die handbremse anziehen ist auch bisschen gefährlich, wegen der kälte, wenn du schnee oder eis auf der scheibe oder den belägen hast der durch die wärme vom uto schmilzt, das kann ja in der nacht wieder anfrieren, somit friert deine handbremse fest.

    das problem was du ast, kenne ich auch, fahre einen superb I, ich parke auch abschüssig, ich halte mit bremse an, stell motor ab, mach den gang rein und lass das bremspedal wieder los. so steht er auf den gang und fertig. anfang bin ich morgens ins auto rein und habe das pedal betätigt, und auch dein problem festgestellt, war auch im autohaus, die haben auch eine anfrage an skoda gesendet, bis heut noch keine antwort. ich mach jetzt wenn ich morgens einsteige einfach die handbremse drauf, starte den motor und alles ist in butter....

    lange rede kurzer sinn, es gab das problem bei mir im letzten winter schon, und mein auto bremst heute noch vorzüglich...

    lg, cikey_in_superb
     
Thema: Fehler im Bremskraftverstärker?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange muß ein Bremskraftverstärker den Druck halten

    ,
  2. bremskraftverstärker schnell leer

    ,
  3. bremskraftverstärker verliert unterdruck beim stehen

    ,
  4. bremskraftverstärker verliert luft
Die Seite wird geladen...

Fehler im Bremskraftverstärker? - Ähnliche Themen

  1. Octavia II Columbus bringt Fehler und funktioniert einwandfrei

    Columbus bringt Fehler und funktioniert einwandfrei: Hallo zusammen, ich habe in meinem Octavia 1Z ein Columbus mit DAB+ verbaut. Freisprechen, Radio etc funktioniert alles einwandfrei, dennoch...
  2. 2.8 V6 Automatik Fehler P0603

    2.8 V6 Automatik Fehler P0603: Hallo Zusammen, Mein "neuer" Superb steht jetzt beim Getriebe-Spezi in Bochum. Erste Diagnose: Fehler P0603 der nach dem Löschen sofort wieder...
  3. Fehler Zentralverriegelung

    Fehler Zentralverriegelung: hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem und hoffe hier evtl eine simple Möglichkeit zu finden mein Problem zu beheben. Aus irgendwelchen...
  4. Fehler P0403 beim Corolla nach Tausch der Batterie

    Fehler P0403 beim Corolla nach Tausch der Batterie: Vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem mit dem Toyota Corolla. Hoffe, es ist nicht zu "blasphemisch" es hier im Skoda-Forum zu posten, aber...
  5. Skoda-App: Registrierung schlägt fehl

    Skoda-App: Registrierung schlägt fehl: Vor ein paar Tagen gab es ein Update für die Android-Skoda-App. Man muss sich jetzt unter Angabe einer E-Mail-Adresse registrieren. Ich habe es...