Federung: Wie hart ist zu hart?

Diskutiere Federung: Wie hart ist zu hart? im Skoda Octavia IV Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Mein O4 knallt enorm hart in jedes Schlagloch. Ich bin insgesamt sehr zufrieden, aber Fahrbahnschäden können zu Gehirnerschütterungen führen...
hquant

hquant

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
63
Zustimmungen
25
Mein O4 knallt enorm hart in jedes Schlagloch. Ich bin insgesamt sehr zufrieden, aber Fahrbahnschäden können zu Gehirnerschütterungen führen. Zumindest erschrecke ich mich jedes mal. Und das mit 17 Zoll Bereifung. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie das bei den "sportlicheren" Modellen aussieht. Rückschauend würde ich das adaptive Fahrwerk genommen haben. Dazu kann ich auch nur jedem raten. Lieber auf andere Extras verzichten.
 
Hans_84

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.593
Zustimmungen
572
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI 235kW
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
20ooo
Der Klassiker unter den Fragen: die Transportsicherungen sind entfernt worden?!
 
irixfan

irixfan

Dabei seit
17.03.2012
Beiträge
4.359
Zustimmungen
1.810
Ort
Stralsund
Fahrzeug
Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
Kilometerstand
64830
Wäre auch meine Idee gewesen, für "Unmöglich", war das leider schon zu oft. Wenn die tatsächlich noch drin sind, dann dem Händler irgendetwas Sinnvolles "abluchsen".
Per vorgeschriebenem Übergabeprotokoll, gehört der Check zwingend dazu!
 
hquant

hquant

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
63
Zustimmungen
25
Ich bin fassungslos. Seitdem ich meinen Skoda Oktavia Kombi First Edition habe, wundere ich mich über das grauenvoll schlechte Schluckvermögen der Federung. Bei jedem Schlagloch fallen mir fast die Plomben aus den Zähnen. Nach 13.000 KM war das Fahrzeug nun beim Händler, weil neben den üblicheren Spinnereien der Software nun noch eine dauerhafte Warnleuchte dazugekommen war. In diesem Zusammenhang habe ich auch noch mal auf die Vorderrad-Aufhängung hingewiesen, die mittlerweile begonnen hatte Poltergeräusche zu machen.

Heute erfahre ich , dass vorne auf der Fahrerseite immer noch die Transportsicherung eingebaut war. Total irre. Wo bekommen die ihr Personal her? Von Alfa oder Rover? So etwas kann doch nicht ernsthaft passieren. Bin mal gespannt, wie das Auto jetzt fährt.
 
emmA3

emmA3

Dabei seit
25.06.2014
Beiträge
5.536
Zustimmungen
5.769
Bin mal gespannt, wie das Auto jetzt fährt.
Besser.

Und ist kein Einzelfall. Passiert leider immer wieder. Mich wundert, dass du damit 13.000 km zurückgelegt hast?! Das merkt man doch bzw. schaut man doch mal selber in den Radkasten? Oder kommt - wenn man schon hier angemeldet ist - auf die Idee, mal zu suchen oder - wenn man nix findet, was unmöglich ist (Suchergebnisse für Anfrage: transportsicherung) - einen Thread so wie jetzt zu eröffnen?!

Egal, das Thema dürfte ja nun durch sein. Bin mal gespannt, was für eine Rechtfertigung / Entschuldigung der Händler hat. Normalerweise gibt es eine Checkliste für eine Auslieferungsinspektion, da ist die Transportsicherung vermerkt.
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
171
Zustimmungen
64
Die Werkstatt kann wirklich nix taugen. 🤔
In einer ordentlichen Werkstatt wird sowas vertuscht 😉

Eine ordentliche Werkstatt hätte nen Satz neue Stoßdampfer, und Achslager verkauft! ;)


Unglaublich! Echt!!!!!!!!!!!! Würde ich Skoda melden! Sowas ist lebensgefährlich! Hier besteht definitiv Schulungsbedarf.
 
Zuletzt bearbeitet:
deus

deus

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
733
Zustimmungen
316
Beruhigen wir uns mal wieder.
Es arbeiten überall nur Menschen.

Und wir wissen natürlich immer was Andere besser machen müssen.
 

Störtebeker

Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
171
Zustimmungen
64
Aber sowas darf man nicht vergessen! Es geht hier nicht um eine Folie oder ein Türschutz.
Es gibt mit Sicherheit ein SOP - auch bei Skoda, die die Endkundenfreigabe beschreibt! Und sowas muss abgezeichnet werden!

PS: sog. Freigabeprotokolle. Da steht genau drauf was gemacht werden muss, das muss als "erledigt" gekennzeichnet und unterschrieben werden. Das kommt in die Dokumentation...so könnte man jetzt prüfen, wer da geschludert hat bzw. falschangaben gemacht.

Sollte sich wegen so einer Sache ein Unfall ereignen. Z.B. Fahrzeug geriet bei einem Manöver außer Kontrolle, da das Fahrwerk nicht tut was es soll.... "gute Nacht" dem Unterzeichner der Dokumentation bzw. dem Ausführenden Techniker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dawid

Dabei seit
14.01.2020
Beiträge
333
Zustimmungen
183
Wo bekommen die ihr Personal her? Von Alfa oder Rover?

Ich muss sagen, mir gefällt diese Geringschätzung anderer Marken bzw. deren Mitarbeiter nicht. Denkst du ernsthaft Skoda wäre etwas besseres? Ich hoffe, dass das nur in deiner "Rage" so gemeint war und nicht dein Tatsächliches Weltbild beschreibt.
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.004
Zustimmungen
590
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
Ich bin fassungslos. Seitdem ich meinen Skoda Oktavia Kombi First Edition habe, wundere ich mich über das grauenvoll schlechte Schluckvermögen der Federung. Bei jedem Schlagloch fallen mir fast die Plomben aus den Zähnen. Nach 13.000 KM war das Fahrzeug nun beim Händler, weil neben den üblicheren Spinnereien der Software nun noch eine dauerhafte Warnleuchte dazugekommen war. In diesem Zusammenhang habe ich auch noch mal auf die Vorderrad-Aufhängung hingewiesen, die mittlerweile begonnen hatte Poltergeräusche zu machen.

Heute erfahre ich , dass vorne auf der Fahrerseite immer noch die Transportsicherung eingebaut war. Total irre. Wo bekommen die ihr Personal her? Von Alfa oder Rover? So etwas kann doch nicht ernsthaft passieren. Bin mal gespannt, wie das Auto jetzt fährt.
Nicht dein Ernst, oder?

Du machst am 30.6. einen Thread auf, in dem du dich über die zu harte Federung beschwerst:
und bekommst dort schon den Hinweis auf die Transportsicherung und ignorierst es trotzdem weiterhin?🙄

PS: Wie viele km muss man eigentlich fahren, bis man bemerkt, dass am Heck "Octavia" und nicht Oktavia" steht? 🤔🤪
 

superb-fan

Dabei seit
08.07.2005
Beiträge
9.842
Zustimmungen
676
Ort
PM
Fahrzeug
Arteon R-Line, Polo AW GTI, Clio V (Scala TGi bestellt)
Werkstatt/Händler
So einige
Kilometerstand
12500
Das Thema gab's schon bei unserem superb 2, da er aber als Jahreswagen gekauft wurde konnte man nichts mehr machen rückwirkend. Da er Sportfahrwerk hatte, haben die es immer auf das Sportfahrwerk geschoben das er so hart ist.
 
Bolloc

Bolloc

Dabei seit
12.02.2020
Beiträge
1.004
Zustimmungen
590
Ort
Holzland
Fahrzeug
Octavia 2.0 TDI evo 85 KW 6-G
Kilometerstand
ändert sich täglich
*doppelpost
 
hquant

hquant

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
63
Zustimmungen
25
Besser.

Und ist kein Einzelfall. Passiert leider immer wieder. Mich wundert, dass du damit 13.000 km zurückgelegt hast?! Das merkt man doch bzw. schaut man doch mal selber in den Radkasten? Oder kommt - wenn man schon hier angemeldet ist - auf die Idee, mal zu suchen oder - wenn man nix findet, was unmöglich ist (Suchergebnisse für Anfrage: transportsicherung) - einen Thread so wie jetzt zu eröffnen?!

Egal, das Thema dürfte ja nun durch sein. Bin mal gespannt, was für eine Rechtfertigung / Entschuldigung der Händler hat. Normalerweise gibt es eine Checkliste für eine Auslieferungsinspektion, da ist die Transportsicherung vermerkt.

Ich habe die Federung bereits bei einem früheren Werkstattbesuch bemängelt. Aber die Werstatt hat offenbar nicht nachgesehen. Auf einen Tipp im Forum habe ich selber im Radkasten nachgesehen. Da war aber keine Transportsicherung zu sehen. Logisch, ich habe auf der Beifahrerseite nachgesehen, da war sie ausgebaut. Auf der Fahrerseite nicht. Da muss man erst einmal drauf kommen.

Theorie und Praxis liegen manchmal weit auseinander.
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist größer als in der Theorie. 🤡

Nicht dein Ernst, oder?

Du machst am 30.6. einen Thread auf, in dem du dich über die zu harte Federung beschwerst:
und bekommst dort schon den Hinweis auf die Transportsicherung und ignorierst es trotzdem weiterhin?🙄

PS: Wie viele km muss man eigentlich fahren, bis man bemerkt, dass am Heck "Octavia" und nicht Oktavia" steht? 🤔🤪
Genau auf diesen Hinweis hin habe ich nachgesehen. Aber auf der "falschen Seite". Die Transportsicherung wurde auf der Beifahrerseite ausgebaut, auf der Fahrerseite nicht. Aber ich bin sicher Du hättest auf beiden Seiten nachgesehen, alter Octavia-Fahrer...als Oktavia-Fahrer bin ich halt nicht so ausgebufft. Aber so oder so ist das nicht mein Job, sondern der von Skoda, Uups, es muss natürlich Škoda heißen. Sorry. :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Snoopy67

Snoopy67

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
139
Zustimmungen
47
Ort
Luxemburg
Fahrzeug
Octavia IV RS - Verbrenner ;-)
Kilometerstand
350
Könnte jemand bitte ein Foto posten wie diese Transportsicherung beim Octavia RS aussieht.

Danke :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
FlügelHugo

FlügelHugo

Dabei seit
13.02.2021
Beiträge
306
Zustimmungen
141
Fahrzeug
Octavia IV Style, Sport, Matrix, 18 Zoll
Ich habe die Federung bereits bei einem früheren Werkstattbesuch bemängelt. Aber die Werstatt hat offenbar nicht nachgesehen. Auf einen Tipp im Forum habe ich selber im Radkasten nachgesehen. Da war aber keine Transportsicherung zu sehen. Logisch, ich habe auf der Beifahrerseite nachgesehen, da war sie ausgebaut. Auf der Fahrerseite nicht. Da muss man erst einmal drauf kommen.


Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist größer als in der Theorie. 🤡


Genau auf diesen Hinweis hin habe ich nachgesehen. Aber auf der "falschen Seite". Die Transportsicherung wurde auf der Beifahrerseite ausgebaut, auf der Fahrerseite nicht. Aber ich bin sicher Du hättest auf beiden Seiten nachgesehen, alter Octavia-Fahrer...als Oktavia-Fahrer bin ich halt nicht so ausgebufft. Aber so oder so ist das nicht mein Job, sondern der von Skoda, Uups, es muss natürlich Škoda heißen. Sorry. :thumbsup:
Kontrollierst du den Reifendruck auch nur an einer Seite????🤔
 
Thema:

Federung: Wie hart ist zu hart?

Federung: Wie hart ist zu hart? - Ähnliche Themen

Erster Erfahrungsbericht Combi Sportline 150PS TDI Handschalter: Nach dem ersten Monat mit 5.000km möchte ich gerne meine ersten Erfahrungen mit meinem neuen Superb teilen. Es handelt sich um einen 150PS-Diesel...
Ausführliche Probefahrt des neuen Superb: Die 3. Generation des Skoda Superb ist seit zwei Wochen auf dem Markt und sorgt in der oberen Mittelklasse für Aufsehen. Das fängt bereits bei der...
Erfahrungsbericht Citigo 75 PS ASG 3-Türer: Hallo Community, Da ich von ein paar Mitgliedern gebeten wurde meine Erfahrungen zu teilen und auch ein paar Bilder zu posten: Hier mein...
Audi TT 3.2: Super-Start mit Launch Control: [Quelle: Auto News] 250 PS aus sechs Zylindern, Allradantrieb und das neue Direktschaltgetriebe: Sportlich, schnell und mit einer Automatik, die...
Oben