Fahrwerksproblem am Octavia RS Combi - zunehmendes Schlingern/Schaukeln von hinten ab ca. 120Km/h

Diskutiere Fahrwerksproblem am Octavia RS Combi - zunehmendes Schlingern/Schaukeln von hinten ab ca. 120Km/h im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, leider hat mir die Suche nicht den erwarteten Erfolg gebracht, daher die Frage an die FW Spezialisten unter euch. Habe einen...

  1. D!no

    D!no

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ABT Octavia 2 RS 2.0 TFSI
    Kilometerstand:
    164000
    Hallo zusammen,

    leider hat mir die Suche nicht den erwarteten Erfolg gebracht, daher die Frage an die FW Spezialisten unter euch.

    Habe einen O2 2006er RS 2.0TFSI mit ABT Federn (-20mm). Aktuell 164TKM. Bei ca. 145TKM (vor einem 3/4 Jahr) wurden die Stoßdämpfer wg. Verschleiß durch neue Originalstoßdämpfer ersetzt und die Lagerbuchsen der Querlenker vorne und die Lagerbuchsen der Längslenker hinten erneuert. Domlager vorne und Lager der Stoßdämpfer hinten wurden damals auch mit erneuert.

    Habe jetzt seit einiger Zeit das Problem, dass das Auto gerade bei Autobahnfahrten etwas schaukelt und sich ab 120 aufwärts immer unsicherer fährt. Es ist, als wenn starker Seitenwind wäre und das Heck hin und her schiebt. Es kommt mir so vor als wäre es stärker, wenn man z.B. bei 180Km/h vom Gas geht und das Auto rollen lässt. Beim Wechsel auf Winterreifen habe ich bemerkt, dass sich der hintere linke Reifen innen deutlich stärker abfährt. Da ich schon länger die Vermutung hatte, dass die Spur nicht passt, habe ich das daraufhin machen lassen. Angeblich hatte die am vorderen linken Rad nicht gepasst. Das Auto schlingert trotzdem bei schnellerer Fahrt immer noch und schaukelt sich auf. Mein Schwiegervater ist zwar KFZler (bei Ford) aber konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Er konnte nicht feststellen, dass etwas ausgeschlagen ist. Geradeauslauf passt und es gibt auch kein Wackeln des Lenkrads beim Beschleunigen und Bremsen. Bevor ich mich jetzt in die Fänge der Vertragswerkstatt begebe und Unsummen für den Tausch von allen möglichen Teilen ausgeben muss, wäre ich für jeden Tipp dankbar! Kann mir von euch jemand weiterhelfen?! Oder hatte jemand schon das Problem und bekam es gelöst? ?( Ich vermute das Problem an der Hinterachse, bin bei Fahrwerkssachen aber nicht so fit und über jeden brauchbaren Tipp dankbar!
    Ich fahre seit Jahren den selben Reifentyp/Hersteller, Sommer Hankook Ventus S1 EVO, im Winter Conti. Da ich 20-25TKM/Jahr fahre werden die Reifen auch nie besonders alt und waren sonst auch immer sauber abgefahren. Gewuchtet sind sie auch immer. :thumbup:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Harlekin, 18.12.2014
    Harlekin

    Harlekin

    Dabei seit:
    23.09.2013
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    74
    Fahrzeug:
    -
    Werkstatt/Händler:
    GlossWork 7
    Kilometerstand:
    200000
    Du schreibst du hast ein ABT FW + ABT Räder.
    Wie Wäre es mal direkt zu denen hinzufahren und denen das Problem schildern?
    Vielleicht ist es auch einfach das ABT Fahrwerk was so ist. Ich meine ABT ist bei Skoda jetzt nicht sehr oft vertreten.
    Möchte nun nicht sagen das die schlecht sind.. aber vielleicht passt es einfach nicht.

    Grüße
     
  4. D!no

    D!no

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ABT Octavia 2 RS 2.0 TFSI
    Kilometerstand:
    164000
    Bei ABT gibt es für den RS nur das Federkit, da die Dämpfer schon andere sind als im normalen Octavia. An denen liegts aber sicher nicht, die die noch i.O. sind. Letztlich ists nichts anderes als ein RS mit einem -30mm Eibach Federkit denke ich. Das ist, soviel ich gehört habe auch der Originalhersteller der Dinger.
     
  5. #4 Octarius, 18.12.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Hast Du die Domlager mit ersetzt? Die 19"er zerren ganz gut am Fahrwerk und richten hier gerne Schaden an.

    Wie alt sind deine Reifen? Es kan sein dass beide Reifensätze ungleich abgelaufen sind und nun ähnlicghe Probleme bereiten. Kannst Du eventuell einen anderen Reifensatz montieren?
     
  6. D!no

    D!no

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ABT Octavia 2 RS 2.0 TFSI
    Kilometerstand:
    164000
    ...sorry, vergessen. Domlager vorne und Lager der Stoßdämpfer hinten wurden damals mit erneuert. Ich fahre seit Jahren den selben Reifentyp/Hersteller, Sommer Hankook Ventus S1 EVO, im Winter Conti. Da ich 20-25TKM/Jahr fahre werden die Reifen auch nie besonders alt und waren sonst auch immer sauber abgefahren.

    Zudem hatte ich das Problem mit den Sommerreifen und auch jetzt nach dem Wechsel mit den Hinterreifen. Es hat sich durch den Wechsel nicht viel geändert. Gewuchtet sind die Reifen auch alle.
     
  7. #6 Octarius, 18.12.2014
    Octarius

    Octarius

    Dabei seit:
    30.10.2011
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Westerwald
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI
    Da bleibt eigentlich nicht viel übrig.

    Du hast die Probleme schon seit einiger Zeit und hast auch vor einem 3/4 Jahr Teile austauschen lassen. Da liegt es irgendwie auf der Hand dass entweder mangelhafte Teile verbaut wurden oder ein Fehler beim Einbau passiert ist.

    Bei meinem Ibiza kann man die Taggelenke verdreht einbauen. Ich weiss nicht ob das beim Octavia ebenfalls möglich ist. Der Effekt ist der dass der Gummi über dem Umfang verschiedene Härtegrade hat und bei verdrehtem Einbau dieser nicht stimmt. Was ist mit den jeweiligen Dämpferlagern? Kann es sein dass da schon irgendwas ausgeschlagen ist da billige Teile oder falsche Montage/zu fest angezogen?

    Sind die Dämpfer noch trocken? Waren das Skoda Teile?

    Kannst Du testweise die Räder mal von links nach rechts tauschen? Jaja ich weiss, das ergibt eine falsche Laufrichtung. Die ist aber nur für die Waserableitung relevant oder der Reifen hat keine. Damit eliminierst Du laufrichtungstypische Abnutzung der Reifen mit den entsprechenden Folgen.

    Ich hatte einen unbemerkten Wassereinschluss in einem Vorderreifen. Als Folge ist mir der Wagen hinten so weich geworden dass öfter das ESP aktiviert wurde. Das Fahrwerk reagiert so sensibel auf jeden Kleinmist dass man manchmal von der eigentlichen Ursache abgelenkt wird und nur dort sucht so sich das Problem zeigt. Ich hab den Vorderreifen gewechselt und hinten war anschließend Ruhe.
     
  8. D!no

    D!no

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ABT Octavia 2 RS 2.0 TFSI
    Kilometerstand:
    164000
    danke schon mal für die interessanten Anregungen. Gerade die Geschichte mit den vertauschten Seiten der Lenkerbuchsen finde ich recht interessant. Werde ich mal versuchen herauszufinden. Da es bei beiden Reifen Sommer wie Winter gleich ist, schließe ich die Reifen als Ursache allerdings eher aus.

    Dämpfer waren neu und die originalen Monroe mit identischer Teilenummer wie die vorherigen, die verbaut waren (Hätte damals lieber auf Bilstein B6/8 gewechselt aber zufällig habe ich die originalen damals sehr günstig bekommen und diese daher wieder genommen)

    Gibt es an der Hinterachse noch etwas, was mir mein Problem bescheren könnte, was man auf der Bühne evtl. nicht direkt sieht? Ich war damals bei der DEKRA und da wurde das Auto auf Versetzplatten hin und her geschoben, um zu sehen, was ausgeschlagen ist. Da fielen nur Querlenker vorn und Längslenker hinten auf.
     
  9. #8 Citigo RS, 18.12.2014
    Citigo RS

    Citigo RS

    Dabei seit:
    03.12.2014
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    115
    Wie sind denn die Spur/Sturzwerte an der HA? Durch sie Mehrlenker HA kann man diese mit etwas Aufwand einstellen(viele Werkstätten haben da aber keine Lust drauf)
     
  10. D!no

    D!no

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ABT Octavia 2 RS 2.0 TFSI
    Kilometerstand:
    164000
    hab Dir hier mal den Bericht von der Fahrwerksvermessung gestern angehängt. Leider kann ich mit dem nicht so viel anfangen. Auftrag von mir war Vermessung und einstellen von Vorder- und Hinterachse. vor- und nachspur. Wenn ich das richtig interpretiere, ist der Sturz hinten aber vorher und nachher außerhalb des Normbereiches oder?
     

    Anhänge:

  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Citigo RS, 18.12.2014
    Citigo RS

    Citigo RS

    Dabei seit:
    03.12.2014
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    115
    Also, eingestellt wurde da laut den Werten nix. Die Sturzdifferenz hinten könnte das unruhige Verhalten erklären. Bei stärkeren Sturz bekommst du mehr Probleme mit Spurrillen.Was definitiv falsch ist, sind die Basiswerte. Die haben als Referenz das Basisfahrwerk ausgewählt. Der RS hat aber ab Werk schon das Sportfahrwerk ( bei dir dann noch + die Federn)
     
  13. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.722
    Zustimmungen:
    90
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Für das RS Fahrwerk habe ich HA Sturz: -1°45' ± 30' + Höchstzulässiger Unterschied zwischen beiden Seiten max. 30'
    und HA Gesamtspur: +10' ± 10' gefunden.

    Deine HA Spur passt schon mal nicht und den Sturz kann man denke ich auch noch vernünftig einstellen.

    Was viele Werkstätten falsch machen was auch Einfluss auf das Fahrverhalten hat: Die Gelenke/Gummilager der Fahrwerkslenker in ausgefederter Position anballern anstatt im eingefederten Zustand erst fest zu ziehen. Kannst du wahrscheinlich nicht mehr nachvollziehen oder warst du beim Einbau der Federn dabei ?
    Die elastischen Gummilager wirken nämlich auch wie kleine Federn in der Gesamtachskinematik.
     
Thema: Fahrwerksproblem am Octavia RS Combi - zunehmendes Schlingern/Schaukeln von hinten ab ca. 120Km/h
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fahrzeug schaukelt sich auf

    ,
  2. skoda octavia schaukelt sich auf

    ,
  3. octiva rs tdi bremsen schaukeln

    ,
  4. rapid schaukelt hinten,
  5. skoda octavia schaukelt sich au,
  6. skoda octavia rs 5e tieferlegungsfedern brobleme,
  7. oktavia schaukelt sich auf
Die Seite wird geladen...

Fahrwerksproblem am Octavia RS Combi - zunehmendes Schlingern/Schaukeln von hinten ab ca. 120Km/h - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Alutec Winterräder 225/40 R 18 z.B. für O3 RS

    Alutec Winterräder 225/40 R 18 z.B. für O3 RS: Da der O3 RS jetzt zurückging(Leasing), verkaufe ich die Alutec Felgen(Winter) mit Conti Wintercontact Reifen: Alutec GR808 B7/Z16 anthrazit...
  2. Originale Alarmanlage Octavia

    Originale Alarmanlage Octavia: Hallo zusammen, hat von Euch einer eine Originale Alarmanlage verbaut und kann mir sagen wo ich die Ultraschallsensoren anbringen kann und die...
  3. Auswandern in die USA, was ist am Octavia umzurüsten?

    Auswandern in die USA, was ist am Octavia umzurüsten?: Hallo, Ich ziehe Ende des Jahres aus beruflichen Gründen für einige Jahre in die USA. Meinen 2016er RS 230 Kombi mit DSG nehme ich dabei (für...
  4. Privatverkauf Friedrich Motorsport AGA Edelstahl ab Kat für Octavia 1Z u.a.

    Friedrich Motorsport AGA Edelstahl ab Kat für Octavia 1Z u.a.: Hallo, es ist mal wieder soweit: Ich gebe meinen Octavia II FL ab und habe ihn wieder in den Originalzustand versetzt. Biete hier meine AGA an:...
  5. Glühbirnenwechsel Octavia Combi TDI

    Glühbirnenwechsel Octavia Combi TDI: Hallo,wer kann mir helfen, wie ich in meinem Octavia Combi 1,9 TDI 4x4 Elegance eine Glühbirne im Scheinwerfer selbst auswechseln kann. Fotos oder...