Fahrgeräusch bei langsamer unebener Fahrt

Diskutiere Fahrgeräusch bei langsamer unebener Fahrt im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich habe mich neu angemeldet, weil wir erst seit wenigen Wochen überhaupt erstmals einen Skoda fahren. Wir haben einen Skoda...

  1. #1 littbarski, 01.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich neu angemeldet, weil wir erst seit wenigen Wochen überhaupt erstmals einen Skoda fahren. Wir haben einen Skoda Fabia III Combi mit 21000km. Bei der Probefahrt waren wir alle angetan vom Auto, nun aber ist mir doch einige Male aufgefallen, dass der Auto bei langsamer Fahrt auf unebenen Strecken (z.B. Stadtgebiet mit vielen Ausbesserungen auf der Straße) doch ein bisschen "unbequem" federt. Ich bin kein Fachmann und kann daher leider nicht genauer das Problem beschreiben. Es scheint einfach so zu sein, dass das Fahrwerk / Federung / Stoßdämpfer / Karosserie bei "Hubbeln" mit einem sehr dumpfen Mini-Dröhnen reagiert, das fast eher als Druck auf den Ohren spürbar ist, v.a. wenn die Hinterachse die Schwelle überfährt. Es ist nicht extrem störend, v.a. weil wir es bei höheren Geschwindigkeiten nicht merken. Trotzdem will ich hier einmal nachhaken, was es sein könnte und ob es Leidensgenossen gibt.

    Meine Fragen also:
    1) Das hier im Forum anderswo ausführlich beschriebene "Poltern" bei Octavia und Rapid, das auch so einen Druck auf den Ohren erzeugt, ist dies auch vom Fabia bekannt? (Ich würde es aber nicht als "Poltern" beschreiben, sondern eher wie einen dumpfen Bass-Ton.)
    2) Hat der Fabia III die gleichen problematischen Stoßdämpfer wie der Octavia III?
    3) Hat der Fabia III Combi einfach eine etwas unelegante Straßenlage? Immerhin ist es ja ein "Kleinwagen".

    danke für jeden Tip!
    Peter

    PS: Baujahr ist Mitte 2016
     
  2. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.380
    Zustimmungen:
    2.516
    Ort:
    Niedersachsen
    Ein problembehaftetes Fahrwerk hat der Fabia nicht.

    Das Auto ist einfach etwas straff abgestimmt, was sich auch abhängig von der Radgröße mehr oder minder bemerkbar macht.
    Das Empfinden dazu ist sehr subjektiv. Ich finde die Grundabstimmung mit Normalfahrwerk gerade noch akzeptabel, anderen ist das Auto selbst mit Sportfahrwerk zu weich.

    Gerade Querrinnen usw. sind schon spürbar.
     
  3. #3 littbarski, 01.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke, das beruhigt mich schon einmal. Beim Octavia ist das ja ein wirklich oft genanntes Problem mit den hinteren Stoßdämpfern. Wenn das beim Fabia so nicht bekannt ist, ist es natürlich erfreulich. An anderer Stelle stand noch etwas von nicht korrekter Einstellung der Heckklappe, das dürfte dann beim Fabia III Bj. 2016 auch nicht mehr das Problem sein?

    Am ehesten habe ich dann noch die Reifen im Verdacht, weil dies nicht allzu teure Reifen sind (Barum), vielleicht würde ein "leise getesteter" Reifen von Continental oder Michelin da Besserung bringen.
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.380
    Zustimmungen:
    2.516
    Ort:
    Niedersachsen
    Beim Octavia kenne ich die wenig gelungene Feder-Dämpfer-Abstimmung von den frühen Modellen der zweiten Generation. Inzwischen ist das m.E. kein Problem mehr und das Auto ausreichend komfortabel.

    Heckklappe? Das Geräusch müsste dann auch aus diesem Bereich kommen.

    Die Reifen hätte ich (ich bin kein Techniker) bei diesem Komfortproblem weniger in Verdacht, weil die sich zwar im Laufgeräusch unterscheiden, aber bei identischer Reifendimension wohl kaum im Dämpfungsvermögen.

    Was hast Du für eine Radgröße auf dem Auto? Schon der Unterschied von 15 zu 16 Zoll ist deutlich.
     
  5. #5 JuppiDupp, 01.09.2017
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    1.854
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner / EU Händler
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Hallo littbarski, ....
    zunächst einmal willkommen im Club. :)

    Ich fahre auch einen Combi (Mai 16) und kann deine Beobachtungen nicht bestätigen. Den Ausführungen von andi62 kann ich mich nur anschließen!

    Deine Beschreibung bezüglich * mit einem sehr dumpfen Mini-Dröhnen das fast eher als Druck auf den Ohren spürbar ist* erinnert mich allerdings an Fahrten wo wir die hinteren Fenster einen Spalt geöffnet hatten. Sehr unangenehmes Geräusch, was sich aber durch Schließen oder das öffnen eines Vorderen Fensters sofort abstellen lies.
     
  6. #6 littbarski, 01.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden. Die Reifen sind 15 Zoll - was bedeutet dies nun für die Federung/Dämpfung?

    Ich habe gerade zufällig noch gesehen, dass in der Auflistung in der Rechnung steht "Ohne zus. Geräuschdämpfung für den Innenraum". Ich denke, dass dies aber serienmäßig nie der Fall ist? Der Kofferraum, Reserverad etc. ist z.B. nicht gedämmt.

    Es kann durchaus sein, dass das Auto ok ist, meine Ohren sind nicht die allerbesten bzw. recht schnell empfindlich. Nur hatte ich eben die anderen Klagen bei Octavia und Rapid gelesen und wollte ich bzgl. Fabia informieren.
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.380
    Zustimmungen:
    2.516
    Ort:
    Niedersachsen
    15 Zoll sind ein guter Kompromiss. Das ist eigentlich völlig in Ordnung

    Der Fabia ist ein (wirklich guter) Kleinwagen - das Geräuschniveau ist nicht auf Oberklasseniveau und die Dämmung fällt bei Skoda meist etwas schlechter aus als bei beispielsweise VW.

    Wahrscheinlich ist das alles im Normalbereich, was Du beschreibst. Ansonsten fahr doch mal bei Deinem Händler vorbei - er soll sich das einmal anschauen (bzw. -hören).
     
  8. #8 JuppiDupp, 01.09.2017
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    1.854
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner / EU Händler
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Die 15 Zoll bedeuten gegenüber größeren Zollern, ein Plus an Federung/Dämpfung.
     
  9. #9 littbarski, 01.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmals. Was mir aber noch aufgefallen ist und ich gerne hier frage: Im Gegensatz zu unseren bisherigen Autos kann man hinten am Kofferraum das Auto sehr leicht nach unten drücken. Ist das auch bauartbedingt? Ich kenn es eher so, dass man das Auto schon mit Kraft in Schwingung bringen muss, beim neuen Fabia ist es so, dass ich mit einer Hand das locker zum Wackeln kriege :). Bevor ihr fragt: Nein, das ist nicht mein Hobby, Autos zu wackeln, sondern es ist einfach aufgefallen, wenn man etwas Schweres in den Kofferraum legt bzw. sich jemand hinten auf die Schwelle setzt.

    Ich frage das nur nochmal, weil es ja evtl. mit der Federung zusammenhängen könnte. Ist diese also generell beim Fabia leichtgängig im Stand?
     
  10. #10 JuppiDupp, 01.09.2017
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    1.854
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner / EU Händler
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Ist mir so noch nicht aufgefallen u. habe es auch nicht als mangel wahrgenommen, ...... wäre bei Gelegenheit mal zu prüfen. :whistling:
     
  11. #11 spacebacker, 01.09.2017
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    657
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Abarth 595 Custom
    Werkstatt/Händler:
    Als TZ aus Passau in den Norden geholt
    Kilometerstand:
    3500
    Beim Fabia liegt auf der Hinterachse wenig Gewicht. Wenn er sich jetzt schwerer runterdrücken ließe, hieße das auch im Umkehrschluss, dass jedes Schlagloch viel intensiver spürbar sein würde. Die Federrate ist also eher weich abgestimmt ( für besseren Komfort).

    Wenn du früher schwerere Fahrzeuge gefahren hast, werden diese eher härter auf der Hinterachse gewesen sein, weil deren Gewicht allein schon einem Aufschaukeln auf Bodenwellen entgegenwirkt. Den Fabia 1 meiner Frau konnte man auch "per Hand in die Knie zwingen". Hängt oftmals auch mit der Gewichtsverteilung Vorderachse zu Hinterachse zusammen. Ist das Verhältnis ausgeglichen, dann sind die Federraten ähnlich. Je mehr die Verteilung abweicht, umso größer ist die Differenz vorne/ hinten

    Wenn er dann beim Ausfedern jedoch nachschwingt, dann sind die Stoßdämpfer hinüber. ( Es ist ja hauptsächlich deren Aufgabe, die Bewegungen der Stoßdämpfer abzumildern, den Rest, was Straßenlage im Hinblick auf Federweg und Ähnlichem angeht, regelt man ja über die verbauten Federn oder den Stabilisator.


    Ein Gedanke zum Dröhnen: Eventuell schließt sich beim Überfahren von Unebenheiten eine Klappe der Zwangsentlüftung im Heck ( Jetzt frage mich aber bitte nicht, wo im Heckbereich diese Entlüftung beim Fabia liegt.

    Ein Dröhn-Geräusch kann auch vom Wagenheber kommen, wenn der nicht 100%ig festgeschraubt ist. oder von der seitlichen Kofferraumverkleidung, oder irgendetwas, was unter die Rücksitze gerutscht ist , oder, oder, oder

    Mich hat einmal bei einem Micra so ein Sirren in den Wahnsinn getrieben. Hätte schwören können, es käme von hinten....War aber der Innenspiegel...

    Oder Klapper-Geräusch aus dem Motorraum. War nur ein Bowdenzug, der auf dem Federdom auflag und bei bestimmten Drehzahlen zu schwingen begann. Stück Filz unterklebt, Ruhe im Karton...

    Hast also ein breites Betätigungsfeld aufgetan...
     
  12. #12 nordwind, 01.09.2017
    nordwind

    nordwind

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    312
    Ja, das ist mir bei Neuwagen im Autohaus auch schon aufgefallen und ich habe mich auch etwas gewundert.
     
  13. #13 littbarski, 01.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke nochmals. Danke auch für die ausführliche Erklärung zu der hinteren Federung und auch zu den Möglichkeiten des Dröhnens. Also das mit der leichtgängigen Federung stört mich ja nicht, und ich kann natürlich sehr gut damit leben. Auch die Reifen scheinen ok, also bleibt für mich nun, einfach die Sache zu beobachten und ggf. im Kofferraum nochmal zu recherchieren. Ich habe vorhin mal geschaut, das Reserverad und der umgebende Kasten sind natürlich schon einmal ein Kandidat, ebenso die Klappe, die oben aufliegt, da diese ja nur aus so einem Holz-Gemisch ist und durchaus für einen dumpfen Ton geeignet wäre. Ebenso ungünstig ist sicher das Styropor, das an sich ja schon einen Resonanzkörper bildet und außerdem einfach so auf dem Boden aufliegt. Zu guter letzt könnte es natürlich dann doch auch die Heckklappe sein, falls diese die Schwingung der Straße auf die Karosserie überträgt. In jedem Fall also irgendetwas "da hinten".

    - Vielleicht nehme ich mal das Reserverad raus (wir sind die letzten 10 Jahre auch nur mit so einem Reparaturset gefahren und haben es auch erfolgreich eingesetzt).
    - zweite Maßnahme wäre, die Abdeckung über dem Rad oder das Styropor zu entkoppeln oder zu beschweren.
     
  14. #14 littbarski, 02.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Gerade fand ich noch den Test beim ADAC, und siehe da, bei der Federung wird genau dies angesprochen, das passt ja ganz gut zu meiner Beschreibung:

    "Neben dem Standardfahrwerk ist für den Fabia auch ein um 15 mm tiefergelegtes Sportfahrwerk erhältlich (nicht im Testwagen). Die Feder-/Dämpferabstimmung des Standardfahrwerks ist Skoda recht gut gelungen, wenn die Federung auch auf feine Unebenheiten etwas hölzern anspricht. So lassen mehrere aufeinander folgende kurze Wellen den Fabia nervös wirken. Auch gröbere Einzelhindernisse und Querfugen dringen recht deutlich, besonders über die Hinterachse, zu den Insassen durch. Kopfsteinpflaster wird durchschnittlich im Innenraum wahrgenommen"

    (kann leider noch keinen Link posten, aber über das Zitat findet man den Test sicher leicht über Google)

    Könnte man hier noch etwas ändern bzw. liegt dies dann an Stoßdämpfer, Federn o.ä.? (bin wie erwähnt kein Autokenner)
     
  15. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    212000
    Im Fabia I oder II oder III merkt man jeden Huckel, das ist leider so.
    Vorteil vom FIII ist, das er bei um die 200km/h sehr gut für seinen Radstand auf der BAB liegt, hier ist er sehr unnervös und hier merkt man die Qualitäten des sehr guten Fahrwerkes.
    Mehr dazu steht in meinem Tagebuch (Link in der Signatur)
     
  16. #16 spacebacker, 02.09.2017
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    657
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Abarth 595 Custom
    Werkstatt/Händler:
    Als TZ aus Passau in den Norden geholt
    Kilometerstand:
    3500
    Mir persönlich ist so ein "ehrliches Fahrwerk" lieber als so eine Schaukelsänfte.
     
    fNatic gefällt das.
  17. #17 littbarski, 03.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ok - abschließende Frage zu diesem Thema: Das ist also nichts, was man mit anderen Stoßdämpfern oder Reifen dann erheblich ändern könnte, oder?
     
  18. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    1.352
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    212000
    Doch sicherlich, aber das musste selber rausfinden, denn jeder empfindet es anders und dann haste hier jemand der das in der Kombination von Herstller XX ganz toll findet und dann machste das genau so und findest es dann ganz schlimm, weil dein Empfinden von einer komfortabeln Federung anders ist.
    Es ist möglich die Suche nach einer Verbesserung der Federung seitens eines Polos ergoogeln und schauen ob die Kombination auch beim Fabia passt, aber, wie schon gesagt, jeder empfindet Komfort anders.
     
  19. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    10.380
    Zustimmungen:
    2.516
    Ort:
    Niedersachsen
    Machbar ist sicherlich alles - aber das dürfte ein experimenteller und teurer Prozess werden, denn das Komfortempfinden ist sehr unterschiedlich. Sofern Du das Fahrwerk nicht als völlig inakzeptabel empfindest würde ich es lassen.

    Der ADAC-Bericht schreibt es ja auch noch mal, wie schon wieder oben erwähnt: Hölzern bei feinen Unebenheiten und deutlich wahrnehmbare Querfugen.

    Daran allerdings gewöhnt man sich auch.
     
  20. #20 littbarski, 03.09.2017
    littbarski

    littbarski

    Dabei seit:
    01.09.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nein das ist natürlich schon auch Gewöhnungssache, vermutlich hatte ich bisher nur Schaukelschiffe :). Ich habe es übrigens vorhin mal ohne Reserverad und ohne alles Pannenzubehör etc. im Kofferraum probiert, der Effekt ist der gleiche.

    Wir müssen aber ohnehin beim Zweitwagen die Winterreifen erneuern, da werde ich dann vermutlich die Barum diesem geben und für den Fabia neue holen. Wenn jemand hierzu eine Empfehlung hat, nehme ich die gerne noch mit :).
     
Thema:

Fahrgeräusch bei langsamer unebener Fahrt

Die Seite wird geladen...

Fahrgeräusch bei langsamer unebener Fahrt - Ähnliche Themen

  1. Fahrgeräusche

    Fahrgeräusche: Hallo zusammen. Habe meinen Karoq 1.5 TSI DSG jetzt seit Mitte Oktober 2018 und etwas über 7500 Kilometer runter. Was mir in letzter Zeit...
  2. Fahrgeräusche durch verrostete Bremsen?

    Fahrgeräusche durch verrostete Bremsen?: Hallo, mein Skoda Bj. 2011 stand ein Jahr außer Betrieb bei mir in der Garage, weshalb die Bremsen ziemlich verrostet sind. Das muss gemacht...
  3. Radiolautstärke den Fahrgeräuschen anpassen

    Radiolautstärke den Fahrgeräuschen anpassen: Hallo, ich habe schon "alles" bei der Radioeinstellungen durchsucht, aber nix gefunden. Wo kann man das Radio einstellen das es mit der...
  4. Seltsames Fahrgeräusch

    Seltsames Fahrgeräusch: Hallo zusammen, ich habe einen Skoda Felicia Bj 2001. Seit kurzem habe ich ein seltsames Fahrgeräusch. Es tritt auf wenn das Auto warmgelaufen...
  5. Vergleich 1,4 TSI / 2.0 TDI hinsichtlich Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und Fahrgeräusche bei

    Vergleich 1,4 TSI / 2.0 TDI hinsichtlich Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und Fahrgeräusche bei: Hallo zusammen, ich bin einen 1,4 TSI Elegance Probegefahren. Hat echt Spaß gemacht. Ich bin mir nun nicht sicher, ob ich mich für diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden