Fahrertüre undicht

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von melgil, 28.02.2013.

  1. melgil

    melgil

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich weiss dass das Problem schon öfter hier beschrieben wurde allerdings nicht aktuell. Mich würde momentan interessieren ob es Leute mit dem gleichen aktuellen Problem gibt und ob schon mal jemand eine Wandlung diesbezüglich durchbekommen hat.

    Unser Fall:
    Wir haben im Januar 2012 einen Skoda Roomster gekauft, im April trat zum ersten Mal der Wassereintritt an der Fahrerseite auf, da hat der Händler noch gesagt das wäre normal. Bis Juli wurde das Problem immer stärker und an der Beifahrerseite hatten wir auch Wassereintritt, so dass wir wieder zum Händler gegangen sind. Dort wurden dann die Türen eingestellt. Auf der Beifahrerseite haben wir seither keine Probleme mehr. Auf der Fahrerseite war das Problem jedoch noch nicht behoben. der Wagen ist im Oktober nochmal in die Werkstatt wegen der Undichtigkeit und einem Wechsel des Fahrersitzes wegen Stockflecken. Die Türdichtung wurde bestellt und die Sache wegen dem Sitz mit Skoda geklärt. Dann wurde ein neuer Termin vereinbart wo die neue Türdichtung eingebaut wurde und zumindest der Bezug des Sitzes getauscht wurde.

    Seit Januar sind wir mit dem Händler wieder im Gespräch da wir die Undichtigkeit nicht akzeptieren wollen, der Händler weiss nicht mehr was er machen soll, von Skoda kommen unterschiedliche Aussagen beim Händler und uns hat Skoda mitgeteilt dass es aufgrund er Bauart des Fahrzeuges normal wäre dass die Filzdichtung nass wird und dann beim Einsteigen ein paar Tropfen ins auto fallen. DAs würde keinen Mangel darstellen. 1. Denke ich nicht dass es normal ist wenn tropfen ins Auto fallen von einer Dichtung allerdings würde ich das noch akzeptieren. Aber 2. sind es nicht nur ein, zwei Tropfen sondern jenachdem wie es regnet kann man den Tropfen zuschauen wie sie sich sammeln und nach und nach ins Fahrzeug fallen (nicht nur beim Einsteigen sondern auch während der Fahrt), 3. wenn es aufgrund der Bauart des Fahrzeuges wäre müsste die Beifahrerseite ja auch noch probleme machen und nicht nur die Fahrerseite, oder?

    Wir haben bereits die Wandlung beantragt allerdings zieht sich das alles hin und keiner macht wirklich eine Aussage. Eigentlich sollte unser Fahrzeug gestern ins Kompetenzzentrum weil unsere Werkstatt den Fehler nicht nachweisen kann, dies haben wir auch von Skoda schriftlich. Nun bekam unser Händler jedoch die Aussage dass der Wagen doch nicht abgeholt wird weil der Händler den Mangel nicht nachweisen kann und das sollte er erstmal tun. Häääh, deshalb sollte der Wagen doch dorthin, na egal. Ich habe langsam das Gefühl dass uns keiner glaubt da ein draufhalten vom WAsserschlauch und die Waschanlage keinen Wassereintritt hervorruft.

    Wenn der Wagen aber eine Nacht draussen steht und es regnet oder schneit die ganze nacht, dann hat man morgens ein entsprechendes Wasserproblem. dies entsteht auch nicht erst wenn man die tür öffnet sondern auch wenn man an der Beifahrertüre einsteigt und dann mal entlang der Dichtung vorsichtig fühlt. Diese ist dann schon nass.

    Würde mich über Antworten freuen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pampersbomber, 28.02.2013
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    So hart es klingt für dich. Aber es ist normal.
    Du machst die Türe auf und Wasser läuft rein.
    Das ist leider so und nicht zu ändern.
    Ich hab mir damals Windabweiser hingebaut und das Problem war so gut wie weg. Warum auch immer.
    Bei geschlossener Türe darf natürlich kein Wasser eindringen.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  4. melgil

    melgil

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    aber warum haben wir das Problem nicht auf der Beifahrerseite wenn es doch normal ist? Es sind ja nicht nur ein "paar" Tropfen die beim Einsteigen reintropfen, und es tropft weiter nachdem man eingestiegen ist und fährt. Die Filzdichtung ist dann komplett vollgesogen.

    Und welche Windabweiser hast du dran?

    Danke
     
  5. #4 Pampersbomber, 28.02.2013
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Die Frage kann ich Dir nicht beantworten, bei meinem wars damals genauso. Beifahrerseite nicht, Fahrerseite schon.
    Wahrscheinlich weil die Fahrerseite häufiger benutzt wird.
    Hatte die Orginal Skoda drann. Airclim glaub ich heißt die Firma.
    Die Filz"scheiße", entschuldige den Ausdruck ist ein Meisterstück von Skoda. Weiß auch nicht warum man so nen Mist konzipieren kann.
     
  6. #5 dathobi, 28.02.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.219
    Zustimmungen:
    715
    Kilometerstand:
    114500
    "Clim Air" um genau zu sein und ja, es liegt daran weil die Fahrertür öfter gebraucht wird.
    Mein Roomy ist von 2007 und ich habe keinerlei Probleme mit Wasser.
     
  7. #6 Pampersbomber, 28.02.2013
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Thorsten bei dir tropfts nicht rein wenns Wasser am Dach steht und Du die Tür aufmachst ?
    Climair, genau so rum heißts ^^
     
  8. #7 dathobi, 28.02.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.219
    Zustimmungen:
    715
    Kilometerstand:
    114500
    Das was da rein kommt kann ich an mein zwei Finger abzählen, das passiert dann aber auch nur weil vorher die Tür offen war und so das Wasser die Gelegenheit dazu hatte, aber sonst...nö.
     
  9. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Bauartbedingt... naja. dann müßten ALLE betroffen sein - meiner ist aber dicht.
    Mir wäre nichtmal groß aufgefallen, daß was reintropft wenn ich die Tür öffne. Die Wassermengen direkt oberhalb der Tür sind wohl schon immer abgelaufen, wenn ich stehengeblieben bin, eingeparkt habe und dann mal alles ausschalten und dann erst Tür auf. Das just da ein Tropfen reintropft, da muß es immer noch regnen, damit sich ein neuer Wasserbatzen bildet, und dann fällt dieser eine Tropfen unter den Regentropfen selber auch nicht auf.

    Während der Fahr haben alle Autos dicht zu sein! Wenn sie bauartbedingt anders sind, muß man bauartbedingt entsprechende Dicht-Maßnahmen ergreifen. Auch wenn Skoda da etwas schlampt, sind doch die meisten Roomys dicht.
    "Das ist normal und bauartbedingt" sind genau solche Aussagen, die mich voll nerven und deswegen ich mir wohl keinen weiteren Skoda kaufen werde, obwohl ich den Roomster für ein geniales Fahrzeug halte!
     
  10. #9 Jade-Roomster, 01.03.2013
    Jade-Roomster

    Jade-Roomster

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Style Plus Edition 1,6 L, TDI 77KW
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Bonn
    Kilometerstand:
    47200
    Hallo,

    ich kann nur, wie oben schon beschrieben, empfehlen, die Original-Skoda-Windabweiser in die Fenster einzusetzen. Sie sind bei mir im Roomy seit der Inbetriebnahme (16.3.2011) drin, und es hat nie ein Wasserproblem gegeben (ob draussen im Regen oder in der Waschanlage). Ganz abgesehen davon, dass ich sie ohnehin nicht missen möchte. Der Kaufpreis hat sich rentiert. :thumbup:
    Viel Erfolg!

    Gruss
    Bernd
     
  11. #10 dathobi, 01.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.219
    Zustimmungen:
    715
    Kilometerstand:
    114500
    Nur mal so am Rande...was haben die Windabweiser, die übrigens nicht von Skoda sind, mit der undichten Tür zu tun?
     
  12. #11 Oct. 1.8 TSI IE, 01.03.2013
    Oct. 1.8 TSI IE

    Oct. 1.8 TSI IE

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99706 Germany
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.8 TSI Impuls Edition
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Uhley / Ndh
    Hallo, ich fahre einen Octavia 2 und hatte vor 3 Wochen dasselbe Problem. Auf der Fahrerseite tropfte es bei stürmischen Wetter rein. An der Innenverkleidung der Tür waren alles Laufspuren vom Wasser, in der kleinen Mulde an der Sitzverkleidung stand 2 cm hoch das Wasser drin und ein feuchter Rand war an der Abdeckung zu sehen, wo von außen der Spiegel davor sitzt. Beim Skoda Händler ist das Problem bekannt, hauptsächlich beim Fabia.
    Bei mir wurden die Türen neu eingestellt und ich sollte trotz Garantie 60 € bezahlen. Nach langer Diskussion zahlte ich nicht und nach 2 Wochen meldete sich das AH, das Skoda alles übernimmt.
    Und zu den Windabweisern: Was ist denn das fürn Scheiß??? Das Auto hat dicht zu sein und die Werkstatt hat sich zu drehen. Klar das die nicht alles stehen und liegen lassen wenn man um die Ecke kommt, aber die Fahrzeuge der eigenen Marke nicht reparieren zu können , das geht ja gar nicht !!!
     
  13. #12 Munki08, 01.03.2013
    Munki08

    Munki08

    Dabei seit:
    19.07.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    SKODA, Roomster 1,6 TDI, Ambition Scout-Paket
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Decker, 1150 Wien
    Kilometerstand:
    20000
    Aha - jetzt wird mir einiges klar :S
    Bei unserem Roomy ist jetzt das gleiche Problem aufgetaucht. Im Urlaub gewesen und ordentlich Schnee am Dach (1 Tag gestanden) - nachdem ich ihn abgekehrt habe (naja - eigentlich müsste man beim Roomy sagen "gestreichelt"
    ;) ) will ich einsteigen: Tür zugefroren; Nachdem ich sie dann vorsichtig geöffnet hatte, sah ich warum: Die Filzdichtung war von einigen gefrorenen Wassernasen unterbrochen - innen am Fensterrahmen hatte sich schon ein kleiner Eiszapfen gebildet und an der Türverkleidung das Gegenstück dazu (Stalagtit?? - mit, Eishöhle ?( )
    Meinem Händler war sowas unbekannt - er stellte die Türe anders ein, und sie haben auch noch etwas am Rahmen herumgebogen :cursing: Er meinte wir sollen ein Auge drauf haben, und uns sofort wieder melden wenns wieder nass wird!!
    Naja - mal sehen.
    Übrigens hatten wir auf der Fahrerseite schon immer so ein komisches zugig/windiges Gefühl!!

     
  14. #13 Pampersbomber, 01.03.2013
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Das kann ich dir nicht sagen Thorsten.
    Fakt ist das mit den Abweisern das Problem weg war.
    Mann muss nicht alles verstehen. Manchmal genügt nur das Ergebnis ^^

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  15. #14 dathobi, 01.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.219
    Zustimmungen:
    715
    Kilometerstand:
    114500
    Da gebe ich Dir wohl Recht, aber das Wasser kommt doch an dieser Filzdichtung vorbei und da hat der Windabweiser doch gar keinen Kontakt...
     
  16. #15 Pampersbomber, 01.03.2013
    Pampersbomber

    Pampersbomber

    Dabei seit:
    02.04.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Werkstatt/Händler:
    keinen mehr
    Kilometerstand:
    104000
    Du steckst die Abweiser aber mit Druck in die Türdichtung. Scheint ausreichend zu sein um die Türe abzudichten.
    Kann nur spekulieren. Ne andere Lösung hab ich auch nicht.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  17. #16 Berndtson, 01.03.2013
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Wenn dann nur indirekt, soll heißen, das der nun höhere Winddruck die Tür besser gegen die Dichtung der Karosse während der Fahrt drückt.

    Berndtson
     
  18. #17 dathobi, 02.03.2013
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.219
    Zustimmungen:
    715
    Kilometerstand:
    114500
    Ich muss noch einmal nachhacken...wie soll der Windabweiser einen höheren Druck auf die Filzdichtung ausüben wenn der Windabweiser doch nur in der Scheibendichtung der Tür selbst montiert wird?
     
  19. Mexxin

    Mexxin

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Wien-Umgebung
    Fahrzeug:
    Roomster Scout 1.9 TDI-DPF
    Kilometerstand:
    75757
    Wenn der Windabweiser hilft, dann ist das eher Zufall, denn er wird ja nicht in der Tür-Karosseriedichtung eingeklemmt, sondern in der Fensterdichtung der Tür, also unterhalb.

    dathobi: da der Windabweiser ja absteht, drückt der Fahrtwind die Tür stärker an die Karosserie und damit die Tür/Filzdichtung ebenfalls. Wenn dort also nur ein minimaler Spalt war, könnte der dadurch grad mal dicht werden.
    Ich halte das aber für Glücksfälle, weil im Stand wär dann wieder alles undicht.

    Auch kann es sein, daß (unabhängig mal vom Windabweiser) durch die eintretende Frischluft ein minimal höherer Innendruck entsteht (bis sie hinten wieder rausgeht) - minimal, aber evtl. reicht das, um die Türecke einglein wenig rauszudrücken und Wasser eintreten zu lassen. Aber auch das halt ich für mehr als theoretisch und höcht unwahrscheinlich - aber eben nicht unmöglich. Den Druckunterschied merkt man oft schon bei Umschalten Frisch-/Umluftklappe. Kann man ja mal Testen, wenns wieder mal tropft.
    Ich kenn so Effekte von sehr lange her, wo die Druckwelle eines entgegenkommenden LKWs die Tür soweit "aufgedrückt" hat, daß man es kurz durch die Dichtungen durchpfeifen hörte. Vielleicht hat sich aber auch nur das ganze Auto verwunden und verzogen dabei :-) - war ein deutscher Wagen (Opel)....

    Wobei - was mich immer wundert. Wieso immer die Filzdichtung? Die ist doch vornehmlich gegen Windgeräusche gedacht, Wirklich dicht sollte die dicke, fette umlaufende Dichtung halten. Klar auch hier, wenn die Filzdichtung nicht 100% aufliegt, kann Fahrtwind zwischen Tür und Karosserie und dann durch erhöhten Druck, die Tür ein klein wenig nach außen drücken => undicht.

    Evtl. hilft es ja schon, die eigentliche Innendichtung 1mm abzuziehen, damit sie näher zur Tür kommt - sofern sie nicht zu gut verklebt ist. Evtl. ist ja bei den ganzen "Aqua-Editions" auch nur immer der Dichtgummi zu weit/fest aufgedrückt und liegt dann schlecht an bei den neuralgischen Punkten wie oben, vorne im "Eck"...

    8|
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. melgil

    melgil

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal allen Danke die geantwortet haben.

    Diesen Windabweiser haben wir uns nun mal angesehen. Wir sind jedoch auch der Meinung dass es wohl eher Glückssache ist wenn das Fahrzeug danach dicht ist da der Windabweiser ja eigentlich nichts mit der Türdichtung zu tun hat. Ich bin auch nicht bereit das Geld zu zahlen in der Hoffnung dass es funktioniert wenn man ein neues Auto gekauft hat und dieses dicht sein sollte. Wenn überhaupt kann Skoda die bezahlen.

    Wir sind nun den nächsten Schritt gegangen und haben einen Anwalt eingeschaltet. Wir haben das Gefühl dass in unserem Fall ein Kompetenzengerangel stattfindet und keiner die Verantwortung übernehmen will. Bei einem Fahrzeug von knapp 20.000 Euro akzeptiere ich einfach keine undichte Tür. Ich halte euch gerne auf dem Laufenden was weiter passiert.

    melgil
     
  22. #20 Oct. 1.8 TSI IE, 03.03.2013
    Oct. 1.8 TSI IE

    Oct. 1.8 TSI IE

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    99706 Germany
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 1.8 TSI Impuls Edition
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Uhley / Ndh
    Hört sich ähnlich an wie bei mir. Meld dich noch mal, wie es weitergeht. Ich habe wegen der Anschlußgarantie NICHT gezahlt und Skoda hat es letztendlich übernommen. Viel Glück .
     
Thema: Fahrertüre undicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bei meinen roomster tropft es zur tür rein

    ,
  2. roomster 2012 tür undicht

    ,
  3. 2014 octavia 3 türen undicht

    ,
  4. Wo gehört beim climair 9rc das wasser rein ,
  5. skoda rapid undicht,
  6. undichte fenstergummi skoda rapid,
  7. es regnet durch die fahrertür,
  8. climair windabweiser nicht dicht ,
  9. climair octavia Gummi undicht
Die Seite wird geladen...

Fahrertüre undicht - Ähnliche Themen

  1. Undichtes Fenster oder Überdruckausgang?

    Undichtes Fenster oder Überdruckausgang?: Moin, heute morgen war mein Fabia total vereist, war ja klar, die Nacht war es -6°C. Also schön Kaffe angesetzt, standheizung angemacht......
  2. Spritzwasserbehälter undicht

    Spritzwasserbehälter undicht: Hallo, mein Spritzwasserbehälter tropft seit zwei Wochen. Komme Ich nur von unten ran, oder auch von oben. Wie geht die Stoßstange ab? Oder muss...
  3. Geräusch beim Öffnen der Fahrertür

    Geräusch beim Öffnen der Fahrertür: Hallo, neuerdings macht die Fahrertür beim Öffnen und Schliessen ein ein blechernes Geräusch. Wenn man die Tür z.B. halb offen hat und dann...
  4. Undichte Scheinwerfer

    Undichte Scheinwerfer: Hallo, mir ist gestern aufgefallen dass in die Scheinwerfer wohl Feuchtigkeit eindringt und sie dann anlaufen. Ist das normal oder gehört das...
  5. Scheinwerfergehäuse undicht?

    Scheinwerfergehäuse undicht?: Hi, ich war letztes Wochenende etwas länger unterwegs bei niedrigeren Temperaturen (unterhalb bzw. um die 10°C) und nach ca. 2.5h mit...