Fahrerprofil vs. Ambientbeleuchtung mit Mistraldekoreinlagen

Diskutiere Fahrerprofil vs. Ambientbeleuchtung mit Mistraldekoreinlagen im Skoda Kodiaq Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hi. Bei meinem Dienstwagenbudget ist meine Wahl sehr beschränkt. Da ich 2.5t ziehen muss, ist ausser Tdi 150PS 4x4 DSG, Boleroentertainment...

Trailnomade

Dabei seit
10.09.2017
Beiträge
11
Zustimmungen
10
Hi.

Bei meinem Dienstwagenbudget ist meine Wahl sehr beschränkt. Da ich 2.5t ziehen muss, ist ausser Tdi 150PS 4x4 DSG, Boleroentertainment, Anhängerkupplung, 18Zollern das Budget eigentlich fast aufgebraucht. Die letzen Kröten könnte ich zw. Fahrerprofiloption oder Ambientebeleuchtung mit Mistraldekoren auswählen.

Was taugt mehr auf die Dauer? Und nein, ich kann nichts abwählen. ;-)
 

Pierre

Dabei seit
05.01.2012
Beiträge
568
Zustimmungen
43
Ort
Siegen
Fahrzeug
Superb Combi 2.0 TDI DSG Elegance, 125kW
Kilometerstand
206.000
Was ich nicht verstehe: Warum muss bei einem Dienstwagen immer bis an die Grenze des Budget gegangen werden?

Privat würden viele sicherlich schon weit früher "Stop" sagen, beim Dienstwagen wird aber noch etwas dazu gebucht, ob man es benötigt oder auch nicht.
 

Trailnomade

Dabei seit
10.09.2017
Beiträge
11
Zustimmungen
10
Was ich nicht verstehe: Warum muss bei einem Dienstwagen immer bis an die Grenze des Budget gegangen werden?

Privat würden viele sicherlich schon weit früher "Stop" sagen, beim Dienstwagen wird aber noch etwas dazu gebucht, ob man es benötigt oder auch nicht.

Ja, ist das so sicher "immer" so wie Sie das schildern? Können Sie das irgendwie nachweisen? Keine Ahnung, ist mein erster. Die Budgetsumme Ist von 2008 bei mir in der Firma, also m.E. völlig unverhältnismäßig und wird mir übrigens teilweise vom Gehalt abgezogen. Ich meine, wenn es keine Dienstwagen gäbe, könnten die meisten sich nicht ein gebrauchtes 2 oder 3 Jahresfahrzeug kaufen und alle müsste neue kaufen.

P.S. Das war übrigens nicht die Antwort auf meine Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

clusseln

Dabei seit
23.04.2017
Beiträge
24
Zustimmungen
12
Also ich habe die Fahrprofilauswahl mit DDC Fahrwerk und die Ambientebeleuchtung. Die Fahrprofilauswahl ohne DCC macht aus meiner Sicht wenig Sinn. Die Ambientebeleuchtung ist ganz nett. Wirklich brauchen tut man keins von beiden. Ist auch ohne ein tolles Fahrzeug und fährt sich richtig gut.
 

Sharknado

Dabei seit
05.01.2017
Beiträge
163
Zustimmungen
85
Wenn du die Fahrprofilauswahl Auswahl nimmst bekommst du ja auch die personalisierbaren Schlüssel. Macht natürlich nur Sinn wenn mehrere das Auto fahren.
 

PIkTtN388

Dabei seit
11.04.2017
Beiträge
368
Zustimmungen
148
Fahrzeug
Kodiaq 2.0 TDI
Kilometerstand
11000
Die Ambientebeleuchtung müsste das LED Paket beinhalten, wodurch weitgehend alle Lichter zu LEDs werden. Das war für mich der primäre Grund das Paket mit zu nehmen.

Übrigens: du sagst es selbst, das wird dir vom Gehalt abgezogen, das heißt je mehr Ausstattung, um so höher der Bruttolistenpreis, um so teurer die 1% Versteuerung, um so weniger Netto. Wer das Budget beim Firmenwagen unnötig ausreizt bezahlt das schön jeden Monat mit Netto-Gehalt.
 

JohnDoe

Dabei seit
10.01.2014
Beiträge
2.053
Zustimmungen
636
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Kodiaq Sportline 2.0 TSI BJ 01/19 mit DQ381
Kilometerstand
7000-8000 km
Die Ambientebeleuchtung müsste das LED Paket beinhalten, wodurch weitgehend alle Lichter zu LEDs werden.
Welches "LED-Paket"?

Wenn du die LED-Leselampen vorn, LED-Beleuchtung für die Make-Up-Spiegel haben möchtest, musst du schon die LED-Ambientebeleuchtung konfigurieren.
 

PIkTtN388

Dabei seit
11.04.2017
Beiträge
368
Zustimmungen
148
Fahrzeug
Kodiaq 2.0 TDI
Kilometerstand
11000
Welches "LED-Paket"?

Wenn du die LED-Leselampen vorn, LED-Beleuchtung für die Make-Up-Spiegel haben möchtest, musst du schon die LED-Ambientebeleuchtung konfigurieren.

Genau das mein ich mit LED-Paket, sie nennen es nicht so aber im Endeffekt ist es das und wer sich denkt die Ambientebeleutung sei unnütz endet am Ende bei den Heatballs von 1990. "LED Paket mit Ambientelicht" hätte man es nennen sollen, hätte es selbst fast verpasst da den Haken zu setzen.
 

Fazerfahrer

Dabei seit
21.04.2014
Beiträge
330
Zustimmungen
126
Ort
Landkreis Roth / Mittelfranken
Fahrzeug
SUPERB COMBI Style 2,0l TDI SCR 110 kW 7-DSG dienstlich // BMW Z4 sDrive 35is Spass // BMW F31 330d touring Frauenauto
Werkstatt/Händler
Autohaus Josef Daffner in Neumarkt in der Oberpfalz (ausgeliefert durch Gottried Schulz Düsseldorf)
Kilometerstand
89300
Hallo,

in Verbindung mit DSG finde ich die Fahrprofilauswahl ganz angenehm, da sich in den einzelnen Modi die Schaltzeiten verändern und wenn man mal Bock drauf hat im Eco Modus auch die Segelfunktion nutzen kann. Bin mir nicht sicher ob es das ohne die Fahrprofile auch gibt.

Ich muß zugeben, daß ich mein Dienstwagen Budget eigentlich auch immer ausreize. Zwischendurch sagt die Vernunft zwar immer das es beim nächsten mal Zurückhaltung gibt, aber als Petrolhead habe ich einfach Spass daran in einem schönen und gut ausgestatteten Auto meine Zeit zu verbringen, dafür bin ich dann auch bereit etwas mehr zu versteuern. Jeder hat so seine Hobbys, wobei sich meine Dienstawagen nicht von unseren privaten Fahrzeugen unterscheiden. Auch im privaten Bereich gibt es bei der Ausstattung meist das große Kreuz, so vermeide ich hinterher Gedanken an eine nachträgliche Aufrüstung.
 

ManfredRockatansky

Dabei seit
04.04.2017
Beiträge
233
Zustimmungen
192
Ort
Ödland
Fahrzeug
Skoda Kodiaq Style TSI DSG 150
Fahrprofil. Die Ambientbeleuchtung ist beim ersten Mal ganz lustig und dann merkst du sie nicht mehr. Unter anderem, weil sie eh viel zu schwach ist.
 

Dajoga

Dabei seit
07.07.2017
Beiträge
231
Zustimmungen
87
Musst du die 2,5t privat oder dienstlich ziehen?
Wenn du nicht so viel im Jahr fährst, könntest du versuchen einen günstigeren Benziner zu bekommen. Dann hast du mehr Budget für anderes und musst weniger versteuern.
Auch wenn mich jetzt alle hier steinigen, schon mal ein anderes günstigeres Auto in Erwägung gezogen?

Dein Chef und du wissen hoffentlich auch um die langen Lieferzeiten beim Kodiaq, nicht das man von einer schnellen Verfügbarkeit ausgeht.

Zu deiner Frage, ich würde die Ambientbeleuchtung nehmen. Die Fahrprofilauswahl ergibt ohne DCC für mich keinen Sinn, da das DSG schon zwischen D für normal und S für Sport wechseln kann. Segeln braucht man nicht, wenns ein Firmenwagen ist... Höchstens fürs gute Gewissen.
Mit der LED-Ambientbeleuchtung hast du, wie andere schon geschrieben haben, wenigstens die LED-Leuchtmittel im Innenraum.
 

Fazerfahrer

Dabei seit
21.04.2014
Beiträge
330
Zustimmungen
126
Ort
Landkreis Roth / Mittelfranken
Fahrzeug
SUPERB COMBI Style 2,0l TDI SCR 110 kW 7-DSG dienstlich // BMW Z4 sDrive 35is Spass // BMW F31 330d touring Frauenauto
Werkstatt/Händler
Autohaus Josef Daffner in Neumarkt in der Oberpfalz (ausgeliefert durch Gottried Schulz Düsseldorf)
Kilometerstand
89300
@Dajoga

Keiner der für den Kodiaq angebotenen Benziner darf 2.5to ziehen.

P.S. Obwohl ich bei meinem Firmenwagen zwei Tankkarten mit Free refill habe, genieße ich gelegentlich eine entspannte Fahrweise im Eco Modus mit segeln in meinem derzeitigen Octavia RS.
 

Dajoga

Dabei seit
07.07.2017
Beiträge
231
Zustimmungen
87
Wegen dem Listenpreis war das nur so eine Idee mit dem Benziner, auch auf andere Hersteller bezogen. Muss aber nach kurzer Recherche zugeben, dass ich keinen Benziner mit 2,5t Anhängelast gefunden habe.

Machen bei 150PS die 2,5t Anhängelast denn noch Spaß? Hab mich damit bisher nicht wirklich beschäftigt.

Ich würde dem Fragesteller einfach eine Probefahrt mit dem 150PS Diesel nahelegen, dann kann er das segeln selber ausprobieren und nach seinem Interesse entscheiden. Denke hier sind einige Aspekte zum tragen gekommen, die man vorher bei einer Probefahrt so nicht in Erwägung gezogen hat.
 

Fazerfahrer

Dabei seit
21.04.2014
Beiträge
330
Zustimmungen
126
Ort
Landkreis Roth / Mittelfranken
Fahrzeug
SUPERB COMBI Style 2,0l TDI SCR 110 kW 7-DSG dienstlich // BMW Z4 sDrive 35is Spass // BMW F31 330d touring Frauenauto
Werkstatt/Händler
Autohaus Josef Daffner in Neumarkt in der Oberpfalz (ausgeliefert durch Gottried Schulz Düsseldorf)
Kilometerstand
89300
In der Preisklasse ist die Luft dünn wenn es um eine Anhängelast von min. 2500kg geht. Spontan fallen mir noch Hyundai Santa Fe und VW Tiguan ein, wobei die preislich vermutlich nicht günstiger als ein Kodiaq sind.
 

Restless Spirit

Dabei seit
09.10.2016
Beiträge
399
Zustimmungen
204
Ort
32791 Lage
Fahrzeug
K1 4x4 DSG, 110 KW
Siehe @ManfredRockatansky Du wirst auf Dauer im Dunkel das Licht eh herunterfahren, da jede Art von Innenbeleuchtung auf Dauer stört. Die Konzentration erfordert die Wahrnehmung der Lichtquellen von Außen.

Bei der Fahrprofilauswahl der 3. Schlüssel ist nützlich. Über den ECO Modus gibt es geteilte Meinungen. Ich bin jetzt nach knapp 20 tkm (seit Mitte Juni) damit sehr zufrieden.
 

Trailnomade

Dabei seit
10.09.2017
Beiträge
11
Zustimmungen
10
Hi. Erst mal danke für die Vielen Beiträge.
Die Auswahl der Marken ist von der Firma aus beschränkt, irgendwelche Asiaten sind schon mal gar nicht drin :( Diesel ist auch Vorgabe, da ich 30.000km im Jahr Fahre. der Stärkste Benziner Kodiaq kann nur 2.2t (alles schon ausgetestet)
ja, ich muss dringend privat 2,5 Tonnen ziehen (so einmal im Monat zwei Pferde), mindestens jedoch 2,3t. Tiguan Allspace war noch im Rennen, aber für das gleiche
Geld bekommt man da weniger: kein DSG, keine Nebenscheinwerfer, kein Kessy, keine Chromleisten um die Fenster, keine Klimaautomatik, kein Welcome Home Licht usw. Was jedoch im Rahmen gewesen wäre ist die Farbe schwarz bei Tiguan, beim Kodiaq reicht es nur für weiss - Bähhhh ;-)

Ich hatte den Kodiaq mit DSG 150 PS 3 Tage Probe gefahren (für ca. 41.000€, also ähnlich wie ich ihn gerne hätte nur halt ohne Amundsen und noch so paar Assistenten), ebenso den Tiguan für 3 Tage, jedoch vollausgestattet (kein Allspace). Der Tiguan erinnere mich vom Fahrerlebnis an meinen Bus T5.2 (irgendwie jugendlicher und mit strafferem Fahrwerk, Kodiaq macht auf mich nach wie vor einen schwammigen Rentnereindruck - bitte nicht falsch verstehen - einen SUV braucht von uns hier kaum einer - fahren alle eh nur Autobahn, im Herbst ggf. zum Pilze sammeln). War kurz davor den Tiguan Allspace zu bestellen mit manueller Schaltung, hatte aber am Wochenende nochmal die Erfahrung machen dürfen mit einem Automatikgetriebe - und da wurde ich stutzig. Habe darauf beim Kollegen nochmal im Kodiaq ne Runde um den Block gedreht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass man für das gleiche Geld doch mehr Auto bekommt und das DSG ist beim Kodiaq echt erste Sahne (vor allem wenn man lebende Tiere zieht ist es viel Ruckelfreier und wenn man dann noch täglich 90km zur Arbeit und zurück unterwegs ist. Und jetzt kommt es, da der Kodiaq mir zu schwammig vorkam, vor allem war mit die Lenkung auf der Autobahn zu indirekt macht nach meinen Recherchen auch ohne das Adaptive Fahrwerk das Fahrerprofil Sinn, da man da die Lenkung straffer einstellen kann. Die anlogen Lichter ohne Ambientebeleuchtung haben mich im Kodiaq nicht gestört, aber ganz ehrlich. Ich tausche die paar Birnchen wie bei meinem Bus selbst gegen LED-Birnen aus ;-) Was auch noch Super ist das Fahrerprofil mit der Schneeflocke, vor allem wenn es nass, matschig, mit Schnee am Hang und mit einem Hänger hinten mit zwei Tieren drin - da möchte ich nicht feststecken.

P.S. Mein 2011 VW Bus T5.2 hat nur 136 PS bei 2050kg Leergewicht, ziehen damit ist ein Kinderspiel - man vergisst dass hinten was dran hängt. Da wird es bei Kodiaq mit 1650kg Leergewicht und 150PS nicht schlechter sein.

P.P.S. je teurer ein Dienstwagen, desto weniger vom Nettogehalte. Bei mir ist es sogar so, dass wenn man eine bestimmte Grenze überschreitet, das was drüber ist sogar einmalig vom Jahresgehalt abgezogen bekommt zzgl. Der große Vorteil ist, dass man nicht parallel für ein neues Auto sparen muss, da auch der beste Kodiaq in 5-10 Jahren verschleißt und ein neuer Wagen folgen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnDoe

Dabei seit
10.01.2014
Beiträge
2.053
Zustimmungen
636
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Kodiaq Sportline 2.0 TSI BJ 01/19 mit DQ381
Kilometerstand
7000-8000 km
Elektrische Sitze und die Außenspiegel nehmen die Position ein, die man mit dem entsprechenden Schlüssel abgespeichert hat. Ich glaube noch ein paar weitere Kleinigkeiten, wie zum Bsp. die Senderspeicher im Radio werden entsprechend des Schlüssels voreingestellt.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Dajoga

Dabei seit
07.07.2017
Beiträge
231
Zustimmungen
87
Wenn du die Birnen schon an einem Firmenfahrzeug tauschst, schau dich mal im VCDS Thread um. Eventuell gibt es Extras die du weglassen kannst und es codiert werden kann.
Wegen der Beteiligung an der Kosten des Firmenwagen solltest du auf die Besteuerung achten. Bei der Beteiligung an den Kosten fällt der zu versteuernde Listenpreis niedriger aus und sollte bei der Lohnabrechnung berücksichtigt werden. Das wird gerne vergessen, weil der Arbeitgeber keinen Nachteil hat, dies aber umständlich bei einer Lohnbuchprüfung dem Prüfer nachweisen muss.

Sind noch mehr Dinge die personalisiert sind, im Anhang der Auszug aus der Bedienungsanleitung.
 

Anhänge

  • Screenshot_20171102-155536_01.jpg
    Screenshot_20171102-155536_01.jpg
    224,3 KB · Aufrufe: 83

PIkTtN388

Dabei seit
11.04.2017
Beiträge
368
Zustimmungen
148
Fahrzeug
Kodiaq 2.0 TDI
Kilometerstand
11000
P.S. Mein 2011 VW Bus T5.2 hat nur 136 PS bei 2050kg Leergewicht, ziehen damit ist ein Kinderspiel - man vergisst dass hinten was dran hängt. Da wird es bei Kodiaq mit 1650kg Leergewicht und 150PS nicht schlechter sein.

Es wird schlechter sein, du bekommst den Hänger zwar besser vom Fleck aber er wird sich stärker bemerkbar machen. Ein schwereres Zugfahrzeug wäre da von Vorteil. In Anbetracht deines Dilemmas kommst du aber nicht drumrum, entweder Kompromisse einzugehen für die 2,5T oder 2 Fahrzeuge zu halten.

Das beste Zugfahrzeug in der Preisklasse wäre ein VW Amarok mit geringer Austattung, der beste Kompromiss ganz klar der Kodiaq.
 
Thema:

Fahrerprofil vs. Ambientbeleuchtung mit Mistraldekoreinlagen

Oben