Fahren im Schnee

Diskutiere Fahren im Schnee im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich fahre einen Octavia III Scout, 2.0 TDI mit DSG. Bisher fahre ich im Schnee im "normalen" Fahrmodus, habe mich aber gefragt, oder der...

plauszat

Dabei seit
27.01.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Octavia III Scout, 2.0 TDI mit DSG
Hallo,
ich fahre einen Octavia III Scout, 2.0 TDI mit DSG. Bisher fahre ich im Schnee im "normalen" Fahrmodus, habe mich aber gefragt, oder der Offroad-Modus bei schlechten Straßenverhältnissen vielleicht besser ist. Im Handbuch steht "Der OFF ROAD-Modus ist nicht für die Verwendung auf herkömmlichen Straßen vorgesehen." Aus der Beschreibung der Merkmale lese ich jedoch auch Vorteile bei Schnee/glatten Straßen. Wie ist das also gemeint?
Habt ihr da Erfahrungen? Was passiert im Offroad-Modus, wenn ich auf Schnee schneller als 30 km/h fahre?
 
#
schau mal hier: Fahren im Schnee. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

erwins

Dabei seit
01.06.2013
Beiträge
202
Zustimmungen
37
Ort
Reutte/Tiro/Österreich
Fahrzeug
BMW 316i, Audi A4, Fabia 2
Nichts passiert da, da sich der ab 30km/h abschaltet!
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.841
Zustimmungen
1.389
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
In der Allrad-Bild gibt es jedes Jahr einen Winter-/Schneetest einiger Allradfahrzeuge.
Das Ergebnis ist eigentlich immer das Gleiche:
Es gibt Autos, wo die speziellen Modi bei Schnee etwas bringen und es gibt welche, wo alles ausgeschaltet bleiben sollte, um die besten Ergebnisse bei solchen Verhältnissen zu erhalten.
Fazit:
Weiß man vorher nicht.....
 

4tz3nainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
10.489
Zustimmungen
3.936
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Die Frage ist was ist im Offroad Modus anders? Ich gehe davon aus dass primär die Regelschwellen von ABS/ESP höher sind.
Das ist für die meisten Menschen auf öffentlichen Straßen nicht zu empfehlen. Daher schaltet er sich bei 30km/h auch ab.
 

Reverend Bluejeans

Dabei seit
01.03.2019
Beiträge
262
Zustimmungen
163
Es gibt Autos, wo die speziellen Modi bei Schnee etwas bringen und es gibt welche, wo alles ausgeschaltet bleiben sollte, um die besten Ergebnisse bei solchen Verhältnissen zu erhalten.
Es gilt also neben der Standardantwort 1 ("Kommt drauf an!") auch die Standardantwort 2 ("Kann sein, muss aber nicht!").
 

birscherl

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
834
Zustimmungen
320
Ort
München
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
Skoda schreibt:
Für schwierigere Fahrsituationen abseits befestigter Straßen sind die Modelle ŠKODA KAROQ 4×4, ŠKODA KODIAQ 4×4 und ŠKODA OCTAVIA SCOUT auf Wunsch mit Offroad-Modus lieferbar. Wird er aktiviert, verändern sich die Kennlinien für alle betroffenen Assistenzsysteme und optimieren die Einstellungen für Geländefahrten. Der Offroad-Modus ist bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h aktiv und bietet Anfahr-, Traktions- und Bremsunterstützung sowie Unterstützung bei Bergabfahrten.
Ich gehe davon aus, dass die ASR mindestens reduziert oder abgeschaltet wird, wie das ja auch beim Fronttriebler im Tiefschnee oder auf sehr lockerem Untergrund empfohlen wird. Die anderen Systeme werden so reduziert, dass auch blockierende Räder möglich sind.
 

HHYeti

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
2.065
Zustimmungen
825
Fahrzeug
Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
Werkstatt/Händler
Auto Götz / Beilngries
Kilometerstand
noch nicht nennenswert
soweit mir bekannt - zumindest hab ich das für den Yeti noch so in Erinnerung - wird neben ASR auch das XDS, also die Differenzialsperre beeinflusst. Zusätzlich wird ein Bergabfahrmodus bereit gestellt, der dazu dient die bei Beginn der Bergabfahrt gewählte Geschwindigkeit durch Breme/Gas/XDR/ASR -Eingriff konstant zu halten. Aber alles nur bis 30km/h.

Denke nicht, dass der Offroad-Modus zur Verbesserung im Schnee gedacht ist. Mag sein, dass er stellenweise nützlich ist, aber grundsätzlich eher nicht - alleine schon wegen der Deaktivierung ab 30km/h.

Hab aber bei Yeti und jetzt wieder beim Bären die Erfahrung gemacht, dass auch der Normalmodus der 4x4 Fahrzeuge im Schnee auch schon eine gute Figur machen. Und wenn ins Eingemachte gehen soll, nehme ich eh lieber die Poli :-) - da wo der Durchschnitts-SUV aufhört, fängt die erst an.
 
Zuletzt bearbeitet:

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.841
Zustimmungen
1.389
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
bei mir steht in der Anleitung für den Offroad-Modus, zusammengefasst:
Reduziertes ASR
verstärktes EDS (also mehr Differentialsperrwirkung)
zudem begrenzt der Anfahrassistent, die Motordrehzahl beim Anfahren.
zudem können die Bremsen eher blockieren (Stichwort: Keilwirkung).

Den Offroadmodus benutze ich mit Wohnwagen, wenn es etwas glibschig wird und beim Bootstrailer, wenn es darum geht eine steile Slipbahn hoch zu fahren.
Ob das gegenüber dem abgeschalteten Off-Roadmodus wirklich einen Vorteil bringt, kann ich nicht sagen, da ich in bei solchen Gelegenheiten gewöhnlich keine Gegenprobe mache...

Ganz witzig finde ich manchmal den Abfahrassistenten. Brauche ich aber nicht wirklich...der Offroad-Modus war bei meinem Wagen automatisch dabei.
 

birscherl

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
834
Zustimmungen
320
Ort
München
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
zudem begrenzt der Anfahrassistent, die Motordrehzahl beim Anfahren.
Der Anfahrassistent verhindert doch, dass die Fuhre bergauf nach hinten rollt. Meinst du die ASR (Antriebsschlupfregelung)? Die begrenzt üblicherweise die Motorleistung, wenn die Räder durchdrehen – diese Begrenzung wird im Offrod-Modus reduziert.
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
6.841
Zustimmungen
1.389
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Der Anfahrassistent verhindert doch, dass die Fuhre bergauf nach hinten rollt. Meinst du die ASR (Antriebsschlupfregelung)? Die begrenzt üblicherweise die Motorleistung, wenn die Räder durchdrehen – diese Begrenzung wird im Offrod-Modus reduziert.

Laut BA heisst der Anfahrassistent, den du meinst:
Berganfahrassistent (HCC).
Der bewirkt, dass das Fz beim Anfahren am Berg nicht zurück rollt, ist aber nicht Bestandteil des Offroadmodus.

Dann gibt es im Offroadmodus noch so etwas. Das Ding heißt schlicht Anfahrassistent und bewirkt (nur bei Schaltwagen mit Benzinmotor), dass die Motordrehzahl beim Anfahren auch bei Vollgas so abgeregelt wird, dass ein sanftes Anfahren möglich ist...habe ich irgendwie bisher noch nie gebraucht.
 

birscherl

Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
834
Zustimmungen
320
Ort
München
Fahrzeug
Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
Danke – was es alles gibt … 8|
 

Hans_84

Dabei seit
30.03.2015
Beiträge
1.096
Zustimmungen
334
Ort
Gütersloh
Fahrzeug
Superb III Scout TSI
Werkstatt/Händler
AH Brinker, Gütersloh
Kilometerstand
15ooo
[...] alleine schon wegen der Deaktivierung ab 30km/h.
Wird bei dir der Offroad-Modus deaktiviert und wieder nach 'Normal' umgestellt, oder sind nur die Offroad-Funktionen deaktiviert?
Ich kann mit meiner Fuhre auch 60 fahren, ohne dass der Modus deaktiviert wird :huh:
 

HHYeti

Dabei seit
07.05.2016
Beiträge
2.065
Zustimmungen
825
Fahrzeug
Kodiaq Soleil TDI 140kW 01/20 - "Bärchen"
Werkstatt/Händler
Auto Götz / Beilngries
Kilometerstand
noch nicht nennenswert
kann ich dir leider nicht sagen - der Bär hat keinen Offroadmodus und der Yeti ist seit einem Jahr weg. Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich ihn weder bei uns im Altmühltal, noch in meiner Zweitheimat Bayrischer Wald, je benutzt hab. Das war halt damals ein Style Outdoor, der das Offroad Gedöns hatte. Ich glaub, ich hab einmal auf die Taste gedrückt, sie hat geleuchtet und gut wars.
Aber für meine Bedarfe mit Passstraßen bis über 1100m und manchmal 20cm Neuschnee reicht der Allrad und gute Winterreifen dicke aus - das Haldex5 reagiert so blitzartig - mehr hab ich nie gebraucht.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

MrMaus

Dabei seit
14.02.2016
Beiträge
12.086
Zustimmungen
3.609
Ort
Emmental
Fahrzeug
Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
Kilometerstand
50 000 ++
Also; den Offroadmodus brauchst du nicht generell im Schnee.
Den Bergabfahrassistenten kann man an kritischen stellen mal nutzen.... Der wird auch über den Offroad knopf genutzt..
 

kanadische_axt

Dabei seit
20.12.2014
Beiträge
1.417
Zustimmungen
408
Fahrzeug
Kodiaq Style 140KW 4x4 DSG
Kilometerstand
90000
@HHYeti: Du hast 'nen Allrad-Kodiaq und keinen Offroad-Modus? Ich wusste gar nicht, dass es diese Kombi gibt.

Zum Offroad-Modus im Schnee: einfach probieren, ob es eine subjektive Veränderung = Verbesserung? gibt und dann so nutzen, wie einem der Modus gefällt.

Auch wenn es hier um den OIII geht, darf ich dennoch kurz berichten: aus Jux und Dollerei bin ich mit meinem Kodiaq letztens in circa 30cm tiefen Schnee gefahren. Ich habe den Schnee-Modus testen wollen im Vergleich zu Normal. In beiden Modi ist der Bär ohne Probleme angefahren. Beim Schnee-Modus war das Anfahren deutlich langsamer und ohne auch nur einen Minni-Rad-Durchdreher. Und das Geaspedal stärker zu treten hat nichts gebracht. Der Bär hat - wie sage ich es m besten? - abgeregelt und ist sanft losgefahren.
 
Thema:

Fahren im Schnee

Fahren im Schnee - Ähnliche Themen

Im Schnee mit Automatik anfahren: Hallo, ich fahre seit Dezember zum ersten Mal mit Automatik-Getriebe. Ich habe seit Dez neues Auto Skoda Kamiq. Es hat Frontantrieb. Meine Frage...
Superb iV startet nicht, "Off" im Display: Hallo Leute, Habe heute meinen Superb iV geliefert bekommen. Akkustand direkt mal auf 1% runter. Benzinfüllung wie üblich bei Neufahrzeugen, auf...
Fluch und Segen der Assistenzsysteme: Es ist eine knifflige Situation, als der Golf 8 zum ersten Mal vom Ärgernis zur Gefahr wird: Die Landstraße, die auf Usedom zu unserer...
Individual-Modus Einstellungen im Fahrmodus (Stichwort: Profilauswahl, Fahrerprofil): Verteilt im Forum gibt es vereinzelt Infos zum Fahrmodus, vor allem im Zusammenhang zum Soundgenerator. Gerne würde ich aber in diesem Thread die...
2.0 TSI 220 vs 280 (Ausstattungs-) Unterschiede: Hallo, nachdem ich vor rund 11 Jahren den Seitensprung zu einem TDI gewagt habe und für mich nun feststeht, dass dies der erste und auch letzte...
Oben