Fahrberichte TDI 2.0 mit 110 PS und 4x2

Dieses Thema im Forum "Skoda Yeti Forum" wurde erstellt von Driver1, 01.06.2011.

  1. #1 Driver1, 01.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Moin!

    Möchte mir die Wartezeit ein wenig verkürzen bis mein 2. 0 TDI geliefert wird. 8)

    Konnte ja leider keinen 2.0 TDI Probefahren nur den 1.2 TSI

    Bin also auf Meinungen/Fahrberichte gespannt.

    Wegen mir auch 2.0 TDI gegen 1.2 TSI ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 adrefke, 01.06.2011
    adrefke

    adrefke

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich fahre einen O² Combi mit der 2.0 TDI Maschine. Allerdings mit 140 Pferdchen. Und Euro 4 OHNE die unnötige Problemquelle DPF. Ich bin vorher einen Passat 35i mit dem 2e 2.0 Benziner gefahren... Der Octavia geht deutlich besser. Die Drehmomentkennlinie ist einfach..... scheee. Schauen das man 1500-1700 Touren hat, Fenster öffnen, Pedal to the Metal, Turbo pfeifen hören und .... VORWÄRTS :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Nach wie vor gilt. Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen, und man sollte für ein alltagstaugliches Fahrzeug nicht mehr als 10Kg pro PS bewegen wollen. Sonst trampelt man nur. Das macht keinen Spaß und führt nur zu hohem Verschleiß und entsprechendem Verbrauch. -> Ich fahre meinen O² mit 5 Litern auf der BAB, 6,3 Litern im Stop&Go der Innenstadt.

    Ich hatte das (zweifelhafte) Vergnügen einen Touran mit ner 1,6 TDI Luftpumpe zu fahren. Bis 80km/h ist der Luftwiderstand der mobilen Schrankwand ja noch nicht soooo groß, aber schon da vermisst man den gewissen Bumms. Ein andere Touran mit der 2.0 CR TDI 170 PS Maschine wird zwar schnell, aber hier ist das abwürgen jeglicher Dynamik "dank" DPF und CR deutlich zu spüren. Und sparsam ist der CR quatsch auch nicht. 11Liter im Stadtverkehr und 8,5 auf der BAB beim mit schwimmen mit 160km/h...

    MfG AD
     
  4. #3 Driver1, 01.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Probleme mit DPF hatte ich in meinem Octavia. Da hatte ich den DPF nachgerüstet und bald wieder ausgebaut..... Ich meine so ein DPF ist ja schnell demontiert und durch ein "Leerrohr" ersetzt ;) . Aber es gibt ja schon einen Thread über den DPF und da scheint es keine großen Probleme beim Yeti zu geben.

    Mit dem Hubraum bin ich deiner Meinung. Mit den Benziner 1.2 TSI usw... fährt man im Teillastbereich noch ganz gut was den Verbrauch angeht. Denke drüber hinaus können die recht durstig werden. Deswegen kam für mich nur wieder ein Diesel in Frage.

    Aber ob jetzt TSI oder TDI ist eine Glaubensfrage :D
     
  5. #4 SUiCiDE FiSH, 01.06.2011
    SUiCiDE FiSH

    SUiCiDE FiSH

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2.0 Style
    Kilometerstand:
    115000
    Nach deiner Logik sind also alle Fabia (den RS mal ausgenommen) nicht alltagstauglich!? ?(
     
  6. #5 adrefke, 01.06.2011
    adrefke

    adrefke

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ohne jetzt irgendwem auf den Schlips treten zu wollen, ein normaler Fabia ist m.M. als motorisierter Einkaufswagen konstruiert worden. Spritzig und sparsam bis 120km/h und gut. Also ein gutes grundsolides ... zweitauto für die Stadt. Mein Bruder fährt einen Fabia Combi mit dem Dreizylinder Spritknauser TDI. Ist ein tolles Auto, keine Frage. Allerdings sind Welten zwischen den Sitzen und er Sitzposition, wenn man länger gebaut ist. Im Stadtverkehr lässt sich der super fahren (und noch viel besser parken :rolleyes: ), aber "mal schnell" über eine freie Strecke auf der BAB.... Da sollte man die Durchschnittsverbrauschanzeige besser großflächig überkleben (am besten den Tacho gleich mit), man kämpft sich so mit anlauf an die 160km/h ran, ein ausscherender Sprinter später und man tritt das arme Gaspedal schon fast ins Getriebe und hinten dran läd sich ein 5er BMW schon wieder mit Aufblendlicht zur Kofferrauminnenbesichtigung ein.... nääää, das ist für mich nicht alltagstaulich motorisiert, weil mein Alltag auch mal ne flotte Runde auf der BAB beinhaltet.

    Zum günstigen Fahren in urbanen Umgebungen sind Fahrzeuge mit mehr als 10kg pro PS und kurzer Übersetzung sicher gut fahrbar, aber nicht als Kilometerfresser auf der BAB für lang gewachsene Menschen.

    Ich hoffe das ich damit ein wenig Klarheit gebracht habe. -> Mein erstes Auto war ein Golf I mit 50PS. Geiles Auto, leicht (auch keine 10Kg pro PS 8) ) und hat verdammt viel Spaß gemacht. (war aber für mich kein Einsteigen ins Auto, eher ein anziehen des Autos) Ich hab kein "Kleinwagentrauma", ich passe in die "kleinen rutschen" einfach net vernünftig rein. Als der Kauf vom jetzigen O² Anstand, hatte ich auch mit einem neuen O1 Tour geliebäugelt... zu klein.
    Wenn Geld reicht gibts irgendwann einen Suberb Combi oder ein ähnliches Schiff. Nicht zur Kompensation eines Egos oder zu kleiner Geschlechtsteile, sondern ich will einfach mal nicht mit dem Kopf am Dachhimmel hängen und nach 3-4h fahrt taube Beine haben, da die angewinkelten Knie das Blut abrücken.

    Aber das mehr Hubraum auch mehr Laune bringt ist unbestritten, auch wenn dies z.T. umweltpolitisch Schwachsinn ist. Aber ein E Kadett Cabrio, das man mit einem 2,5 Liter V6 und !kurzem! Getriebe versorgt hat ist eine dermaßen brachiale Fahrmaschine... Herrlich. 230km/h (GPS Groundspeed) in einem offenen Spielzeug, Antriebswellen die sich bei einem Kickdown bei 80km/h do verdrehen das die Kiste von selbst auf die linke Spur zum überholen zieht. Das geht nur mit Hubraum bedingter Leistung, und nicht mit Luftpumpen PS. -> Da ist jeder TDI schon ein grenzwertiger Kompromiss, da gibts ja Leistung auch erst ab 1700U/min. Aber man kann und sollte nicht immer 3-4Liter Sauger fahren. Nur die Mineralölindustrie würde es freuen.

    MfG AD
     
  7. #6 Driver1, 01.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Denke es geht jetzt etwas am Thema vorbei.

    Wollte im Prinzip nur Meinungen von Leuten hören die den von mir bestellten Yeti 2.0 TDI 4x2 mit 110 PS fahren :)
     
  8. #7 SUiCiDE FiSH, 01.06.2011
    SUiCiDE FiSH

    SUiCiDE FiSH

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 2.0 Style
    Kilometerstand:
    115000
    Tschuldigung, aber danke für das klar stellen. :rolleyes: Und nun zurück zum Thema! :)
     
  9. #8 romacra, 01.06.2011
    romacra

    romacra

    Dabei seit:
    26.05.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenberg / Erzgebirge
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    AH Möckel
    Hallo. Habe mir vor 13 Wochen auch meinen O2 mit 2.0TDI und 110PS bestellt. Nun ist er endlich gebaut worden und nächste Woche soll er dann da sein. Nach vielen Jahren Benziner der verschiedensten Marken (wo nur der Golf I GTI wirklich geil war) kommt jetzt für mich nur noch ein Diesel in Frage. Bei den Benzinern werden die hubräume mittlerweile nur noch kleiner statt grösser, und der Rest wird mit Turbo kompensiert. Aber für´s Drehzahltreiben hab ich n motorrad 8)
     
  10. #9 superb-fan, 01.06.2011
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Jedenfalls bei den Deutschen Herstellern, ich bleib bei meinen 2,4L ohne Turbo trotzdem Euro 5 im Accord :thumbup:

    Übrigends schreibt man octavia nicht mit K, wie in deinem profil zu lesen 8o
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.355
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Niedersachsen
    MIt Verlaub, selten einen Thread gelesen, beim dem die Antworten so am Thema vorbeigehen und stellenweise noch dazu völlig unsinnig sind. Insbesondere der inzwischen lange überholte Spruch mit dem Hubraum.

    Zur Ausgangsfrage:

    Ich habe den Yeti 2.0 TDI Fronttriebler mit 110 PS einige Tage als Leihwagen gefahren und war mehr als überzeugt davon. Das Auto hat eine angenehme Kraftentfaltung und ausreichend (!) Leistungsreserven, auch für die Autobahn. Der Verbrauch war sehr moderat, um 5.5 Liter bei gemischter Fahrweise.Im Vergleich zum 1.2 TSI ist das mehr an Drehmoment deutlich spürbar; der 1.2 TSI ist allerdings deutlich leiser und weitgehend frei von Vibrationen, was sich besonders im Leerlauf bemerkbar macht.

    Ökonomisch gesehen rechtnet sich der Diesel gegenüber dem 1.2 TSI durch den hohen Mehrpreis kaum. Dazu gibt es auch Vergleiche, z.B. bei Auto Straßenverkehr. Denn - und obwohl ich sehr großer Freund der TSI-Motoren bin - finde ich den 110 PS-Diesel ideal. Er passt einfach gut zu dem Auto; der fehlende sechste Gang kann als Vor- und Nachteil gesehen werden. Die Gesamtübersetzung beider Getriebe scheint sehr ähnlich.

    Kurzum: Wenn es nicht nur um finanzielle Aspekte geht, würde ich den 110 PS-DIesel dann vorziehen, wenn auch gelegentlich längere Autobahnstrecken anstehen. Dort macht sich der Verbrauchsunterschied zum TSI deutlicher bemerkbar. Bei vorwiegendem Überlandbetrieb wäre ich unentschieden.
     
  12. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hi crishu, ohne dir nahetreten zu wollen: Gar nichts ist klargestellt. :!:
    Die Kriterien eines (Auto-) Motors sind immer noch Leistung und Drehmoment - und sonst nichts. :!: Allenfalls noch die Drehzahlen bei denen die Höchstleistung, bzw. das Höchstdrehmoment anfallen - also das Leistungsdiagramm.
    Ob du (als Motorenkonstrukteur) 100 PS aus einem Liter Hubraum oder aus zwei oder aus drei herausholst bleibt sich sowas von gleich - auch für den Fahrer des Autos. :rolleyes:
    Das sind nun mal Grundsätze. Daß feine Unterschiede bestehen können, bestreite ich nicht, aber darum gehts hier nicht.
     
  13. xandix

    xandix

    Dabei seit:
    12.04.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwaikheim
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI Active Plus Edition, Brunello-Rot, 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    1200
    "Richtig ausfahren" konnte ich noch nicht, bin erst bei 1500km.
    ABER mir reichen die 110PS locker.

    Zieht untenraus schön ab 1200Umin weg.
    Im Stadtverkehr im 4ten Gang lässig, selbst im 5ten hab ich nicht das Gefühl ich kann nicht mithalten (Ebene Strecke).
    Ich bin momentan bei (lt. Anzeige) durchn. 5,5L immer dabei, gedanklich den "Vordermann wegzudrängeln" wollen.
    Bei 4 Personen drin schaltest du dann halt nicht mehr laut Gangempfehlung, sondern drehst bis max3000Umin und auch dann gehts flott voran....

    Soweit meine bisherigen Erfahrungen, zu Autobahn kann ich noch nix sagen, meiner hat bis jetzt noch keinen Autobahnkilometer gesehen....
     
  14. #13 snowghost, 03.06.2011
    snowghost

    snowghost

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lausitz/randpolen muskauer str. 03149 forst deutsc
    Fahrzeug:
    yeti 140pferde,experiance.black alu`s
    Werkstatt/Händler:
    derno
    Kilometerstand:
    25500
    traile meinen 4*4seit einem jahr.140pferde,das ist ok.stadt bei gaaaaanz ruhiger fahrweise6.0sonst7l.bab bei120=6.0mit klima ca.0,3mehr.tanke auch mal bei SHELL V-POWER,abere unterschied ist so richtig nicht da. :whistling:
     
  15. #14 Driver1, 06.06.2011
    Driver1

    Driver1

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Noch Octavia 1.9 TDI Kombi
    Kilometerstand:
    89000
    Geht hier immer noch um die 110 PS Variante. :)

    War mal wieder in den Bergen. Und bin mit den 110 PS in meinem Kombi gut zurecht gekommen.

    2 Personen mit Hund :) 930km mit meinem Octi Kombi gefahren. Auf der Bahn zwischen 150 und 160 km/h gefahren. Dann noch Überlandfahrten mit reichlich Höhenmetern in den Bergen. Schnitt von 6 l auf 100 km

    Denke für mich Persönlich war es die richtige Wahl den 4x2 mit 110 PS zu bestellen.
     
  16. #15 romacra, 06.06.2011
    romacra

    romacra

    Dabei seit:
    26.05.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzenberg / Erzgebirge
    Fahrzeug:
    Octavia 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    AH Möckel
    das ist n klugsch.... wie wär´s denn für dich auf hondacommunity :D
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 superb-fan, 06.06.2011
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Bin ich auch, aber skoda interessiert + wir haben auch nen Superb wie du im Profil lesen kannst 8o
     
  19. rfr03

    rfr03

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    Fahrzeug:
    Yeti Experice A 4x4 DSG 140PS
    Werkstatt/Händler:
    Porsche Pragerstrasse
    Kilometerstand:
    81000
    Also ich habe mal den 110 ps als 4x4 testen dürfen und der hat voll ausgereicht, da der 4x2 leichter ist, geht er sicher noch besser, als der 4x4. Drum wer keinen 4x4 braucht, dem reicht sicher der 4x2 110 ps locker.
     
Thema: Fahrberichte TDI 2.0 mit 110 PS und 4x2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sprinter gangempfehlung deaktivieren

    ,
  2. 110 4x2 dsg style

    ,
  3. octavia 2.0 110 ps

Die Seite wird geladen...

Fahrberichte TDI 2.0 mit 110 PS und 4x2 - Ähnliche Themen

  1. Update für den 1,6 TDI

    Update für den 1,6 TDI: Hat schon jemand mit einem 1,6er TDI Rapid dieses Software Update mit dem "Strömungsbereiniger" erhalten ? oder eine konkrete Aufforderung dafür...
  2. Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015

    Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015: Hallo zusammen, mein 190PS (Diesel) 4x4 mit DSG hat egal ob Kalt- oder Warmbetrieb zwischen 1300 und 2000 U/min ein summendes Geräusch bzw ein...
  3. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  4. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  5. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...