Färbung Kühlwasser

Dieses Thema im Forum "Skoda Vorgängermodelle / Oldtimer Forum" wurde erstellt von Quax 1978, 02.05.2010.

  1. #1 Quax 1978, 02.05.2010
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Hallo ihr Liebhaber der Tschechischen Ladys.

    Katinka hat gestern mal wieder ein wenig Pflege erhalten. Man könnte fast behaupten einen Wellness-Tag eingelegt. 8) Nach dem der Ölwechsel doch ein wenig spektakulär ablief und aus 3 Litern einfüllen 6 wurden, habe ich noch ein wenig die anderen Komponenten ihres Herzens überprüft. Zusätzlich gab es noch ein wenig Salbe für die vorderen Gliedmaßen und alles war gut. Zu guter Letzt wollte ich dann mal den Wasserhaushalt überprüfen und da hörte der Spaß dann kurzfristig auf.

    Als ich den Kühlwasserbehälter aufschraubte schaute ich in eine doch recht braune Flüssigkeit. Kann mir vielleicht jemand sagen ob es für die Ladys einen rotbraunen Kühlflüssigkeitszusatz gibt oder ob sich da ein größeres Problem anbahnt? Ich muss dazu sagen, dass ich bisher keinerlei Probleme hatte mit Überhitzung oder Ähnlichem. Daher bin ich auch ein irritiertob der braunen Farbe. ?(

    Danke schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten. ;)

    LG Stefan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dathobi, 02.05.2010
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Ich sage es mal so: Wie alt ist diese Flüssigkeit?
    Ich würde sie ablassen und dan den Kühlkreislauf spülen. Anschliessend erst mal was neues einfüllen.
     
  4. #3 Quax 1978, 02.05.2010
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Tja wie alt die ist kann ich nicht sagen. Habe sie seit Ostern letztes Jahres. Die Idee mit dem Ablassen und Spülen hatten ein Kumpel und ich auch schon. Werden wir demnächst dann auch i Angriff nehmen. Hätte ja sein können, dass es halt diesen rotbraunen Zusatz geben würde. :huh:
     
  5. #4 dathobi, 02.05.2010
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.233
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Ne, gibt kein Rotbraun. Nur Lila, grün.
     
  6. #5 Quax 1978, 02.05.2010
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Na dann muss ich demnächst wohl mal bei. Muss ich da jetzt besonderes Kühlmittel nehmen für ältere Fahrzeuge oder kann ich ganz normal handelsübliches auch für neuere Fahrzeuge nehmen.
     
  7. #6 skodasüd, 02.05.2010
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Hallo Quax1978

    Die braune Farbe ist Rost und Schmutz. Wahrscheinlich ist Deine Kühlflüssigkeit zu alt. Stelle die Heizung auf warm und lass alles raus.Danach einmal mit Wasser auffüllen, Motor auf Betriebstemperatur bringen und alles rauslassen. Nach Abkühlung mit neuem Kühlmittel auffüllen. Es gibt blaue, grüne ,diese sollten nach 2Jahren wieder raus. Rot oder lila (G12,G12+) sind Dauerflüssigkeiten,sind besser wegen Alugeeignet und Rostschutz. Grün,blau darf nicht mit rot oder lila gemischt werden. :)
     
  8. #7 niggebatz, 02.05.2010
    niggebatz

    niggebatz

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RP 67117 zuhause
    Fahrzeug:
    O3 1.4 TSI Style
    Kilometerstand:
    14800
    also, irgendwie kommt mir das spanisch vor, ein Superb Kombi den du seit Ostern letzten Jahres fährst, wenn ich das richtig interpretiere???

    gab´s den überhaupt schon, kam der nicht erst im Spätsommer / Herbst??- bin ich jetzt falsch???

    und dann Ölwechsel mit 6tausendirgendwas Kilometer???

    sollte doch eigentlich noch nicht nötig sein...

    und...- weil da ja auch noch Garantie drauf sein müsste,

    würd ich doch erst mal beim :) vorbeischaun,

    wenn die Kühlflüssigkeit auffällig wäre!!!

    Könnte ja auch was im Motor nicht in Ordnung sein :!:
     
  9. #8 niggebatz, 02.05.2010
    niggebatz

    niggebatz

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RP 67117 zuhause
    Fahrzeug:
    O3 1.4 TSI Style
    Kilometerstand:
    14800
    sorry, nehm alles zurück, wer lesen kann ist klar im Vorteil :sleeping: :thumbsup:
     
  10. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda 120 L BJ 1986, Subaru Impreza BJ 1995
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    54000
    @ niggebatz:

    jaja die Vorgängermodelle :D
     
  11. #10 dirk w., 02.05.2010
    dirk w.

    dirk w.

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4X4 "Alldrive", S100 Bj. 76, S125L Bj. 88
    Sind Dir die drei Liter zuviel in die Garage gelaufen ^^ ?

    Wg. Kühlwasser: Ich würde auch einmal komplett wechseln und spülen. Stell Katinka mit der Nase ein bisschen bergab, Heizung auf, dann den Ablasshahn am Heizungswärmetauscher unterm Rücksitz und den unterm Kühler öffnen. Nicht vergessen, Pötte drunterzustellen.
    Dann den Kühler füllen, nicht zu schnell, damit kein Wasser in die Zuleitung vom Thermostat her läuft. Tipp zum Spülen wäre Spülmaschinensalz, was entkalkend wirkt. Durchlaufen lassen, ablassen. Kannste auch mit jeweils frischen Füllungen mehrmals machen. Aber Achtung: Nie kaltes Wasser in den betriebswarmen Motor!
    Zum Schluss füllst Du dann wie beschrieben mit Frostschutz/destilliertem Wasser wieder auf.
    Ich hab bei meinem trotz allen beschriebenen Punkten einen ganz leichten Braun-Stich nie aus dem Kühlwasser wegbekommen. Kühler getauscht, Heizungswärmetauscher ebenfalls - ein bisschen bleibt die Färbung trotzdem.

    Gruß, Dirk
     
  12. NoWi

    NoWi

    Dabei seit:
    05.06.2006
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08289 Schneeberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S100 Bj 71, Skoda 120 L BJ 1986, Subaru Impreza BJ 1995
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Falkenstein
    Kilometerstand:
    54000
    ich hab mal gehört/gelesen das man den Kühler/Kühlsystem super mit verdünnter Zitonensäure "sauberfressen" lassen kann. hat da jemand Erfahrungen damit ????
     
  13. #12 Quax 1978, 02.05.2010
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Nein in die Garage ist es nicht gelaufen. Die Grube zum Arbeiten war leider nicht groß genug um vorn wie hinten zu arbeiten. Also musste ich Katinka noch mal drehen. Die Ölfilterglocke war fest, zumindest war das augenscheinlich so anzunehmen. Bei Drehen auf dem Wendehammer offenbarte sich aber ein nette Spur in Wendekreisgröße. Also angehalten und Motor aus, nur leider lief die Suppe weiter. Aber jetzt ist alles wieder gut, nach knapp 300km keine nennensweten Verluste oder Tropfenbildung. Naja, Lehrgeld halt. :huh:

    Dann werd ich die nächsten Tage wenn Zeit ist, mich mal an das Problem mit dem Wasser machen. Hoffe da offenbart sich nicht noch ein größere Baustelle. 8|

    Danke für die Infos.
     
  14. #13 Feli-man, 10.05.2010
    Feli-man

    Feli-man

    Dabei seit:
    07.05.2004
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    14776 Brandenburg
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant im Alltag, VW T4 im Sommer, Skoda Felicia im Winter und sporadisch Skoda 1000MB
    Werkstatt/Händler:
    selbstschraubender Meister
    Kilometerstand:
    345000
    Hallo!
    Ich hab auch grad das Kühlsystem als Dauerbaustelle für mich entdeckt:) Ich hab als erstes mit Zitronensäure versucht, das System zu reinigen. Nachdem ich erst 500ml flüssiges Konzentrat im Kühlsystem hatte, ich das 3 Tage lang einwirken lassen habe, hab ich festgestellt, daß sich fast nichts gelöst hat. Das gleiche nochmal mit Zitronensäure als Pulver aufgelöst....nichts. Das Kühlwasser ( fahre im Moment mit reinem Wasser zum spülen ) ist immernoch rostbraun. Also hab ich mich dazu entschlossen, das ganze Kühlsystem zu zerlegen, und alles einzeln zu reinigen. Den Kühler und den Wärmetauscher hab ich ausgebaut, und mit einem Mix aus Essig und heißem Wasser gespült. Da mein Kühler restlos mit Kesselstein zugesetzt war, hab ich gleich ein E-Teil eingebaut, weil ich hier keine Chance sehe, daß der je wieder eine normale Kühlleistung erreichen wird. Beim Wärmetauscher hatte ich Erfolg. Den hab ich dreimal mit Essig und heißem Wasser über Nacht stehen lassen, und am nächsten Tag mit viel Wasser gespült. Und siehe da: Jetzt kommt klares Spülwasser wieder raus! Jetzt kommen noch Dichtungen und Schläuche Neu, und dann geht die Heizung zurück ins Auto. Wie ich den Motor von innen sauber bekomme, weiß ich noch nicht. Hier ist ja Stahl und Aluminium verbaut. Und meines Wissens nach soll Essig ja Aluminium angreifen. Deshalb werde ich wohl auf Kaltreiniger zurückgreifen, und den Motor damit mehrmals spülen. Wenn du dir die Arbeit machst, und alles zerlegst, dann solltest du die Schläuche nicht vergessen, denn meine sind von innen her auch mit Rostablagerungen zugesetzt, sodaß ich diese tauschen werde. Klar ist auch, daß du immer eine Rostverfärbung im Wasser haben wirst, da der Zylinderkopf ja aus Stahl ist, und wenn der einmal rostet, wird er es auch weiterhin tun, nur verhindert der Frostschutz eine zu schnelle Rostbildung.
    Ich wünsch dir schonmal viel Spass dabei!

    Marko
     
  15. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Ganz ehrlich? Vergebliche Liebesmüh. Das Wasser wird immer einen leichten Rostanteil haben. Mit all der Chemie erreicht ihr nur, dass die Rostschicht auf den Außenwänden der Zylinder und ausm Kopf temporär abgetragen, nachher aber trotzdem wieder neu gebildet wird. Nicht zu vergessen der Messingkühler selber! Diese Rostschicht hat aber auch eine Schutzfunktion. Sie verhindert nämlich, dass das Material gänzlich aufgefressen wird. Wichtig ist aus meiner Sicht die Verhinderung von Kalkablagerungen durch die normalen Kühlerzusätze und möglichst nur destilliertes und entkalktes Wasser. Einmal im Jahr spül ich vielleicht mal mit klarem Wasser durch, mehr aber auch nicht.
     
  16. #15 skodasüd, 11.05.2010
    skodasüd

    skodasüd

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kornwestheim 70806 deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda S110R Coupe ,Favorit 135LSE, Octavia I
    Werkstatt/Händler:
    Selberschrauber , S110R Coupe Club, Freie Werkstatt
    Habe mein Kühlsystem mit Bar`s Kühlerreiniger vor 1 Jahr gereinigt und mit neuem Frostschutz rot g12 gefüllt und seitdem keine braunfärbung mehr., trotz Gußkopf und ca. 90000km Laufleistung mit dem 130 Motor. In Deinen alten Kühler kann man ein neues Hochleistungsnetz einsetzen, macht jeder guter Kühlerbauer. Dann hast du mehr Kühlleistung ohne an der Wapu was ändern zu müssen. Adresse wäre Kühlerbau Günther Kornwestheim. :)
     
  17. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Also ICH hab mir schon nen3-Röhren-Cu-Kühler reingesetzt. Kühlerkasten ist aber trotzdem noch auch Messing. 90.000 km in einem Jahr mit nem 110? Respekt.
     
  18. #17 Der beige MB, 12.05.2010
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    Na ja, das möchte ich nicht so stehen lassen. Man muss sich halt ein bisschen Mühe geben.... :whistling:
    Ein einmal richtig innen gereinigter Motor (der Kopf ist ja schnell runter und wieder drauf.... ;) ) bekommt nie wieder Rostbildung, voraus gesetzt, man benutzt von Anfang an gescheiten Frost- und Korrosionschutz.
    Wenn man den Kopf herunter nimmt, lässt sich der Motor dank viel Platz um die nassen Laufbuchsen ganz gut reinigen. Besonders im Bereich 3./4. Zylinder setzt sich da am Ausgang zur Kurzschlussleitung jede Menge Rost und Kesselstein ab.
    Den ganzen Schmodder aus dem Kühler bzw. Heizungswärmetauscher bekommt man durch einfaches Spülen ganz gut weg. Wenn nicht, ist sowieso ein Tausch angebracht, da dann die Kühlwirkung ohnehin nicht mehr gegeben ist.
    Dann ist alles wieder schick und man hat auch keine Kühlungsprobleme mehr, wegen der sich diese Fahrzeuge damals einen zweifelhaften Ruf einhandelten.

    Grüße,

    Micha.
     
  19. #18 dirk w., 12.05.2010
    dirk w.

    dirk w.

    Dabei seit:
    15.02.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Yeti 2.0 TDI 4X4 "Alldrive", S100 Bj. 76, S125L Bj. 88
    Moin Micha, womit bzw. wie machst Du das?

    Gruß, Dirk
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    ...und wie wird der Kopf "innen" gereinigt?
     
  22. #20 Der beige MB, 12.05.2010
    Der beige MB

    Der beige MB

    Dabei seit:
    22.09.2008
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Zörbig
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 MB, VW Passat, Seat Ibiza, Honda NC 700s
    Werkstatt/Händler:
    für den neumodischen Kram AH König&Partner
    @ Dirk:
    Hab' ich rein mechanisch, d.H. durch akribisches Stochern (natürlich mit der gebotenen Vorsicht...)und Kratzen gemacht. Vier Jahre später habe ich dann die Laufbuchsen, Kolben und Pleuellager gemacht, da war kein neuer Ansatz zu sehen.

    @Ralph:
    Mein Kopf (also der Zylinderkopf...) sah trotz des total zugesifften Motors in Ordnung aus....
    Und wenn der Kopf derartig verkalkt ist, hilft nur noch eine Grundüberholung mit kompletter Reinigung. Wenn Dich das aber nicht stört, dass da ständig rostbraune Brühe zirkuliert- bitte schön. Die rostbraune Verfärbung kommt ja letztendlich von im Kühlwasser befindlichen Feststoffen, die dann munter durch den Motor kreisen und ihre abrasive Wirkung voll entfalten können... :rolleyes:

    Gruß,

    Micha.
     
Thema: Färbung Kühlwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vw t4 kühlkreislauf reinigen

    ,
  2. brauner schmodder kühler

    ,
  3. kühlwasser milchig braun

    ,
  4. kühlwasser milchig,
  5. kühlwasser rotbraun,
  6. passat 1.8 kühlwasser milchig
Die Seite wird geladen...

Färbung Kühlwasser - Ähnliche Themen

  1. Temperaturfühler für das Kühlwasser

    Temperaturfühler für das Kühlwasser: Hallo freunde. Kann mir jemand sagen wo der temperaturgeber liegt. mfg.
  2. Urplötzlich zuviel Kühlwasser?

    Urplötzlich zuviel Kühlwasser?: Folgendes: ich habe Gestern oder Vorgestern in weiser Voraussicht des anstehenden Ölwechsels und einer kleinen Reparatur das Kühlwasser auf etwa...
  3. Massiver Kühlwasser Verlust

    Massiver Kühlwasser Verlust: Hi. Ich habe seit etwa 3Monaten massiven Verlust von Kühlwasser. Wir haben bereits das Thermostat und den Behälter gewechselt. Ein...
  4. Felicia Motor geht beim fahren aus! Hilfe?!

    Felicia Motor geht beim fahren aus! Hilfe?!: Hallo erstmal, also ich hab folgendes Problem: mein Felicia hatte es in unserer Zeit nicht leicht, mein Thermostat war scheinbar kaputt, dass hab...
  5. Temperaturprobleme Kühlwasser

    Temperaturprobleme Kühlwasser: Hallo, ich habe folgendes Problem am Superb 1.9 TDi: Die Kühlmitteltemperatur bleibt nicht mehr bei 90°C. Seit 1-2 Wochen erreicht der Wagen die...