Fährt noch jemand auf Gas?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von NiteCrow, 21.04.2005.

  1. #1 NiteCrow, 21.04.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Wollte mal fragen, ob noch wer von euch auf Gas fährt. So zum Erfahrungstausch. Egal ob erdgas oder Autogas. Hab schon beides ringehabt in meinem ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gelig

    gelig

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Nordhessen
    Headbouncer hat Autogas drin, mal sehen ob er sich meldet :frage:
    kannst ja mal unten auf die Tanksäule klicken, da kannst du dir den Verbruach von anderen Usern (auch mit Gas) ansehen.


    MfG

    gelig
     
  4. #3 Schnorchi, 21.04.2005
    Schnorchi

    Schnorchi Guest

    headbouncer wird sich sicher melden, aber erst sonntag oder noch später (denk ich mal)...
    sind schon fast auf dem weg zu nen skodaclubtreffen in dänemark und eigentlich schlaf ich auch schon vor... :O :schlummer:
     
  5. #4 KleineKampfsau, 21.04.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Berichte doch Du mal von Deinen Erfahrungen, insbesondere in Bezug auf Verbrauch und Fahrleistungen.
    Stehen momentan vor der Frage ob noch ein kleiner Tdi oder halt ein Gasfabia auf den Hof kommt ....

    Andreas
     
  6. #5 SKODA DOC, 21.04.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Ich hab zwar keinen Skoda aber fahre trotzdem mit Gas (LPG) und hab schon Skoda Umrüstungen vermittelt. Mein Auto hab ich selbst umgebaut.
    Kann sagen das es einfach nur Toll ist auf Gas zu fahren.
    Mit einer Vollseqenziellen Anlage hast du praktisch kein Mehrverbrauch und keinen Leistungsverlust.

    Rechne dir den Umbau genau aus.

    1. 25000 KM im TDI kosten 1600€ bei ca 6 Liter Verbrauch 1,9er PD 74KW

    2. 25000 KM mit Gas kosten: 1060€ bei ca 8 Liter Verbrauch 1.4er 16V 74KW

    3. 25000 KM mit Gas kosten: 1325€ bei ca 10 Liter Verbrauch 2.0 Liter 85KW

    4 Umbau auf Gas ca: 2200€

    5 Steuer Benziner: 1.4er= 70€ 2.0=102€

    6 Steuer TDI= 260€

    7 Inspektion ,Zahnriemenwechsel ,Versicherung ist bei den Benziner Modellen ne ganze Ecke billiger.

    8 Diesel wird in naher Zukunft nicht billiger und den Partilkelfilter wird man auch bald brauchen.

    Ne gute Umrüstwerkstatt findest du hier: www.kfz-hemp.de
     
  7. #6 NiteCrow, 21.04.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn du keinen Mehrverbrauch hast, dann läuft der Wagen wohl zu mager :P Mehrverbrauch muss sein weil Auto-Gas Energieärmer ist

    Also man kann immer so 10-20% Mehrverbrauch gegenüber Super rechnen. Mein Skoda hat 7,5-8,5 Liter Super geschluckt (ich weiß, zu viel, Motortempfühler gerade erneuert). Auf Autogas dann 9-10 Liter. Macht also 20%.
    Der Wagen hat keinen spürbaren Leistungsverlust und fährt sich wenn er warm ist wie auf Benzin. Auf den Fotos könnt ihr auch sehen, dass ich nur wenig Kofferraum verloren habe. Es ist ein 60-Liter-Tank. Man bekommt 48 Liter rein (man muss immer 20% Sicherheit abrechnen). Damit komme ich also knapp 500 km weit. Vielleicht jetzt mehr.

    Ich hatte vorher Erdgas drin. Ich sag euch, lasst es sein wenn ihr Nachrüstet da diese Tankbomben reinzubauen. Der Kofferraum ist halb weg (hatte 2 mal 35 Liter-Zylindertanks drin). Leider keine Fotos :(
    Übelster Leistungsverlust und hinten war er zu sehr eingefedert durch die Tanks. Und die Reichweite von 250km war zum lachen bzw. zum weinen, wenn keine Tanke in der Nähe ist. Verbrauch: 5,5kg H-Gas. (Einfach Benzinverbrauch durch 1,5 teilen)

    Trotzdem lohnt es sich für manche Leute auf Erdgas umzurüsten, wenn man z.B. eine dicke fette Förderung vom Energieversorger bekommt. Ohne die würde sich Erdgas nicht rentieren. Und wenn man die Nachteile in Kauf nimmt.


    Einbaukosten Erdgas: knapp 4000 Euro
    Einbaukosten Autogas: knapp 2500 Euro
    das sind die Kosten für neure Fahrzeuge. Ältere sind etwas billiger im Umrüsten. Oder aber in Polen :P Aber da sollte man gut informiert sein, gibt genug Leute die da auf die Nase fallen.


    Woher kommst du denn KleineKampfSau?


    Verwechselt bitte die beiden Sorten nicht miteinander

    LPG=Flüssiggas=Autogas Angabe in Liter
    CNG=Erdgas Angabe in kg!



    Achja, von Diesel kann ich einfach nur abraten. Du brauchst vielleicht wirklich bald einen Filter, Anschaffungskosten sind um so viel höher wie ne Gasanlage kostet aber die laufenden kosten sind geringer bei Gas. Außerdem schont es die Umwelt ;)
     
  8. #7 KleineKampfsau, 22.04.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Also komme aus dem Ostharz. 2000-2500 € Umbau sind auch mir zugetragen wurden, bzw. nimmt man bei uns hier. Wenn ich einen 1.4 16 V 75 PS nehme, dazu den Einbau der Gasanlage, komme ich auf die gleichen Anschaffungskosten. Steuern, Versicherung etc. leuchtet mir ein und sehe ich auch so. Mut dem 16 V brauchen wir zwischen 6 und 6,5 l. von daher gehts das dann auch noch. Nur man muss auch die Nachteile einbeziehen und da werfen sich mir folgende Fragen auf:

    - was sagt ein 1.4 16 V zu 50 TKM/Jahr ?
    - was sagt SAD bezüglich Garantie ?

    Das sagst Du einem eingefleischtem Dieselfetischist :hammer: :zwinker:. Mit dem Filter ist klar. An die Umwelt denke ich erst dann, wenn es unsere bunte Regierung geschafft hat, dass man nicht gezwungen ist, jeden Tag 200 km auf Arbeit zu fahren ....

    Andreas
     
  9. noi76

    noi76 Guest

    Garantie kannst Du seitens Skoda dann leider vergessen. Letztendlich ist es aber so, dass der Umbau-Hersteller ja Garantie gibt, zumindest auf seine Leistung. Vermutlich ist die ganze Geschichte garantieseitig recht problemlos, solange wie man nicht mal irgendwann auf Kulanz hofft ;)

    Als Nachteil und KO-Kriterium habe ich bei Gas die wesentlich geringeren Reichweiten empfunden. Alle 200-300 km tanken, dass wäre mir einfach zuviel. Das waren vor ca. einem Jahr zumindest die Reichweiten, die so erreicht wurden...
     
  10. #9 NiteCrow, 22.04.2005
    NiteCrow

    NiteCrow

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    0
    @KleineKampfSau
    komme aus Göttingen bzw. Goslar.

    Meinte einfach, dass wenn man Vielfahrer ist und einen Diesel benötigt auch einen Benziner umrüsten kann und dann noch billiger fährt als mit Diesel.
    Den Umweltaspekt kann man "mitnehmen". Nur deswegen so viel Kohlen auszugeben ist wirklich unsinnig, besonders wenn Herr "Tritt-ihn" Autogas verteufelt.
    Eigentlich war der Vorteil Diesel gegenüber Benziner nur, dass er billiger ist und mehr Drehmoment hat bei weniger upm und dass der Motor länger lebt.
    Punkt 1 ist durch Gas aufgehoben. Punkt 3 ist mittlerweile auch umstritten.
    Das einzige was bleibt ist das Drehmoment.

    :hmmm: darum würde ich mich freuen, wenn du mir noch andere Argumente für Diesel bringen könntest. :)


    @noi76
    Dann hast du wohl erdgas im Kopf. Mit Autogas erreichst du ohne Kofferraumverlust ungefähr die gleiche Reichweite, wenn nicht noch mehr. Und du könntest sogar wenn du Kofferraum opferst noch viel mehr haben. Plus natürlich die teure Benzinreichweite
     
  11. noi76

    noi76 Guest

    Stimmt, ich meinte Erdgas.
     
  12. #11 KleineKampfsau, 22.04.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Drehmoment ist halt durch nichts zu ersetzen. Da die Frage Diesel vs. Autogas lediglich den Zweitwagen betrifft, werden hier die einzigsten Argumente pro oder contra aus einer Kostenvergleichsberechnung resultieren.

    Örtlicher Anbieter offeriert den Kompletteinbau mit 2.300 €. Leider wird ein solches Projekt nicht mehr gefördert.

    Preisunterschied Tdi/16 V sind ca. 1.510 € (inkl. Neuwagennachlass), so dass hier noch 800 € "über sind", die sicher recht schnell herausgefahren werden (7,5 l x ca. 0,55 € vs. 5 l x 1,03 €). Dazu günstigere Steuer (ca. 130 €) und Versicherung (ca. 120 €), dazu eventuell Wartung.

    Werde in aller Ruhe die Angebote vergleichen und dann mal spitz rechnen. Ist zumindest nicht so, dass ich gänzlich davon abgeneigt bin :-)).

    Andreas
     
  13. #12 Geoldoc, 22.04.2005
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Wenn man genrell sagt, die Anschaffungskosten für einen Diesel oder einen Benziner + Umrüstung sind in etwa gleich, dann bleiben auf der Kostenseite eigentlich nur noch Vorteile für den Gasantrieb.

    Niedrigere Treibstoffkosten (Garantiert bis 2009 oder?)
    Niedrigere Steuer
    Niedrigere Versicherung
    Niedrigere Wartungskosten
    Außerdem bekommt man je nach Gasanbieter und Wohnort ja auch noch Zuschüsse zum Umbau von 500 und teilweise bis 2000 Euro

    Also geht das Kostenkapitel pro Gas aus.

    Ansonsten bleiben noch ein paar andere Fragen.

    zB ob sich mal ein System so durchsetzen wird, dass es das andere verdrängt?

    Und der Umweltschutz. Da ist nach heutiger Lehr- (und auch Steuer-) Meinung der Diesel schlechter als ein Benziner und Gas besser als Benzin, also ist man momentan mit Gas auf der für´s Gewissen besten Seite.

    Dann noch das oben schon erwähnte Drehmoment, aber das kann man auch umgedreht benutzen, denn ich bin mir ehrlich gesagt nicht mehr sicher, ob ein neuer Diesel mit seinen hohen Einspritzdrücken, PD-Elementen und Turbolader wirklich läünger hält asls ein Benziner, aber das bleibt halt leider graue Theorie.
     
  14. #13 Geoldoc, 22.04.2005
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    @KKS

    Wie wär es denn damit :D

    [​IMG]
     
  15. #14 KleineKampfsau, 22.04.2005
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Nicht dein Ernst oder ;). Wer Kinder schlägt und Popel kaut .... der fährt auch das was Opel baut :-)).

    Bleiben definitiv bei Skoda (bissl Stolz bleibt noch *sfg*). Dazu denke ich, dass die Umrüstkosten durch Vergleich wirklich +- 0 sein können, was die Entscheidung erleichtert. Zuschüsse gibt es meines Wissens von örtlichen Anbietern nur noch bei Erdgas. Bei Autogas nicht mehr.

    Zum Glück treibt mch momentan nichts, so dass die Gefahr von Schnellschüssen nicht gegeben ist ...

    Andreas
     
  16. #15 Berggeist03, 22.04.2005
    Berggeist03

    Berggeist03 Guest

    Hallo allerseits.

    Zähle in ca. 3 Wochen zwar nicht mehr zu den Skoda-Fahren, dafür aber zu den Autogasfahrern. Erfahrungen hab ich somit keine, aber aktuellste Recherchen, die z.B. interessierten Leser die Wirtschaftlichkeitsrechnung etwas verkürzen.

    Ich darf mal einfach 2 von meinen Postings aus nem anderen Forum hier rein kopieren:

    Nummer 1:

    Nummer 2: Zur Zukunftsperspektive Autogas nach 2009 gegnüber über CNG-Erdgas:


    Genug fürs erste... sind nicht alles klassische "FAQ", die Gasinteressenten stellen, aber einiges ist von allgemeinerem Interesse - und auch Tendenzen spielen eine Rolle in einem Land, in dem schließlich Lobbyisten regieren und regieren lassen.

    Würd mich über weiteren Erfahrtungsaustausch natürlich auch freuen. :hoch:

    Gruß ins Skodarund
    Der Berggeist
     
  17. #16 SKODA DOC, 22.04.2005
    SKODA DOC

    SKODA DOC Guest

    Also wen du 20 % Mehrverbrauch hast würde ich mal zu der Bastelbude fahren wo die Anlage eingebaut worden ist und die Anlage mal richtig einstellen.
    Ich brauch max 10% je nach Gassorte.
    Bei einer Venturi kann man vielleicht von 20% ausgehen aber bei ner Sequenziellen bestimmt nicht.
     
  18. #17 skodafan2210, 22.04.2005
    skodafan2210

    skodafan2210

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg 39108 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi - Ambiente - 170PS TDI || Rapid, Bj '88
    Werkstatt/Händler:
    Gnisch / Wolgast
    Leute gibt`s, die gibt`s gar net!

    Nen Occi RS auf Gas, ich könnt :traurig:


    GAS-RS
     
  19. gijan

    gijan

    Dabei seit:
    25.04.2005
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt 06112 Halle
    Fahrzeug:
    Roomster Style 1.6
    Kilometerstand:
    68000
    was sagt eigentlich der 16V dazu, wenn man ihn statt mit Super-Plus mit Auto-Gas fährt? Ich stell mir das problematisch vor.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schnorchi, 29.04.2005
    Schnorchi

    Schnorchi Guest

    wieso?? autogas hat glaub ich 130 octan...da kann super plus ja nun nicht mithalten
     
  22. #20 Berggeist03, 29.04.2005
    Berggeist03

    Berggeist03 Guest

    Das ist sicher nicht das Problem.
    Super-Plus hat 98 Oktan.
    Das neue von Shell u. Aral m.W. 100,
    Autogas über 100 - ohne Zusatzstoffe wie Schwefel! Es ist also noch klopffester.

    Dir Umrüstung von Turbo-Motoren ist m.W. nur etwas komplizierter als die von normalen Benzinern, wird aber von erfahrenen Umrüstern mitlerweile auch gemacht.

    Warum heulen? Wie der zitierte Threat im Oktavia-Forum ja zeigt ist der Besitzer sich bewußt, dass es bestimmte Belastungsmomente gibt, die er besonders berücksichtigen muß... wenn er zuviel Vollgas gibt, so haht er nen Grund zu heulen, wenns um Reparaturen geht. "RS" heißt ja nicht gleich "Rennwagen für deutsche Autobahn und Schnellstraße"...

    Meinung vom Berggeist03,
    der jedem Skodafahrer mit und ohne Gas gute Fahr wünscht.
     
Thema:

Fährt noch jemand auf Gas?

Die Seite wird geladen...

Fährt noch jemand auf Gas? - Ähnliche Themen

  1. Kennt jemand Probleme mit Getriebestütze/Drehmomentstütze?

    Kennt jemand Probleme mit Getriebestütze/Drehmomentstütze?: Wie schon oben erwähnt wollte ich mal lauschen ob jemand schon mal von solchen Problemen gehört/selber erfahren hat? Wie äußert sich ein solcher...
  2. Fahrt nach Polen

    Fahrt nach Polen: steht heute an und nun mache ich mir Gedanken wegen...
  3. DSG scheint kurz zu kuppeln bei normaler Fahrt

    DSG scheint kurz zu kuppeln bei normaler Fahrt: Hi, ich habe ein kleines Problem...weiß aber nicht ob das schon jemand mal so "erfahren" hat... Wenn ich ganz normal fahre, sprich auch auf dem...
  4. kennt jemand diesen EU-Import Händler, zu gute Preise ?

    kennt jemand diesen EU-Import Händler, zu gute Preise ?: Hallo, ich bin bei der Suche nach einem CitiGo auf folgenden Händler gestoßen: Auto Agentur Rosenheim Leider darf ich den Link nich hier direkt...
  5. Fährt aber Chaos in der Elektrik

    Fährt aber Chaos in der Elektrik: Mein Skoda Roomster fährt nun schon seit geraumer Zeit ohne funktionierende elektrische Fensterheber. Seit ein paar Tagen spinnt jedoch die...