Fabia, wie zuverlässig ???

Diskutiere Fabia, wie zuverlässig ??? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, Als ich vor rund 5 Wochen meinen Fabia 1.9 TDI bestellt hatte dauerte es auch nicht lange bis ich auf dieses Forum gestossen war...

Jemp

Guest
Hallo,

Als ich vor rund 5 Wochen meinen Fabia 1.9 TDI
bestellt hatte dauerte es auch nicht lange bis ich auf dieses Forum gestossen war.
Preis Leistungsverhältnis war es was mich dazu bewegte auf Skoda umzusteigen.

Was mir gleich hier aufgefallen ist, ist dass man sehr viel
über die leider wie ich glaube zu vielen Krankheiten des Fabia hört.
Im Forum wird immer wieder berichtet über :

Koppelstangen, Lenkwinkelsensor, Klima blässt heisse
Luft, Servolenkung dreht schwer, defekter LMM,
knarzen unterm Amaturenbrett, Leistungsabfall,
sinnlose Kontrollleuchten welche ständig ohne Grund umherleuchten usw.usw.usw :heul:
UND DIES ZUM TEIL SCHON AN FAHRZEUGEN WELCHE NOCH NICHT EINMAL 5000 kM ALT SIND

Vielleicht war ich die letzten 14 Jahre auch etwas verwöhnt worden.
Ich fuhr während dieser Zeit 2 Autos einer japanischen Marke. (möchte ich nicht nennen, will hier keine Werbung machen)
Mit dem ersten Auto 170000 Km ohne dass irgend etwas kaputt gegangen war, NICHTS, NICHTS ABER AUCH GAR NICHTS.
Mit dem zweiten Wagen 150000 KM auch ohne dass irgend etwas kaputt gegangen war. (Doch, eine Glühbirne !!!)
Jetzt, zu meiner eigentlichen Frage :
Gibt es unter Euch Skoda Fabiafahrern auch jemand der sagen kann:
ICH HABE MIT MEINEM FABIA BEREITS 80000 ODER 100000 KILOMETER ABGESPULT UND ES IST NOCH NICHTS KAPUTT GEGANGEN ????
Würde mich freuen wenn ich sehr viele Antworten erhalten würde welche mir sowas bestätigen könnten.

Ich würde mich dann vielleicht nicht mehr so fühlen als ob ich mir mit meiner Kaufentscheidung ins eigene Bein geschossen hätte. :anbeten:

:sieger: Jemp :sieger:
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.737
Zustimmungen
688
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
hmm, also 80 tkm hatte ich mit meinem fabia ncht weg. das problem hier im forum ist ganz einfach, dass diejenigen, die probleme mit dem auto haben hier geballt auftreten. hochgerechnet auf alle skodas ist die anzahl sicher sehr klein.
bei meinem fabia kombi z.b. hatte ich ausschließlich elektronikprobleme aller art, hmm, kommt vor. bei unserer limo waren bisher koppelstangen fällig. der fabia kombi meiner eltern hatte noch keinen unplanmäßigen aufenthalt (abgesehen vom update der motorsteuersoftware).
zu den japsen: ist allgemein bekannt, dass diese in der mängelstatistik immer oben mitspielen. nur kann man ein Auto mit vll.. bj 1995 nicht mit den heutigen vergleichen. allein, was sich in punkto elektronik alles getan hat (wo mehr drin ist, kann auch mehr kaputt gehen ....).

Andreas :headbang:
 

hakofun

Guest
...ich hab nun 78000 km mit meinem Fabia Tdi PD heruntergespult. - und was soll ich sagen:

- Lenkstangen ausgetauscht, wegen Servoflüssigkeitsverlust(Garantie)
- Schalter für Bremslicht ausgetauscht (Garantie)
nach EINEM JAHR keine Garantie mehr:
2 mal Glühbirnen
3 mal alle Koppelstangen*
2 mal Stabilisatoren*
1 mal Reifen (hat nicht direkt mit Skoda zu tun)
1 mal Bremsbacken hinten (lt. Mechaniker waren
diese locker !? und mussten getausch werden)

... zur Zeit knarrt die "Kiste" wie ein 10 Jahre alter Pritschenwagen (*trotz Austausch). Schleifendes Geräusch beim Beschleunigen/Motorbremse (Getriebe? :graus: )
Durchschnittliche Servicekosten bisher: ca. 300 Euro
+ div. Reparaturen (siehe Aufzählung)

Das nächste Service wird aber der (finanzielle) Hammer:
Bei 90000Km wird nämlich so ca. alles getauscht, was
den Motor betrifft: Zahnriehmen, Spule, Wasserpumpe, etc....
Kostenvoranschläge: 770 - 1050 Euro !!!

Vielleicht hatte ich nur Pech, aber mein nächstes Auto
wird kein Skoda sein !! :schnueff:

Gruß
hakofun
 

MSchumacher

Guest
Ich hab mir letzte Woche auch einen Fabia bestellt (1.4 TDI) :freuhuepf: ,
in der Hoffnung ein ausgereiftes Auto gekauft zu haben,
dass inzwischen frei von Kinderkrankheiten ist,
mit denen sich die Leute rumschlagen müssen,
die jetzt so 70 bis 90 tkm raufgefahren haben.

Nachdem es den Fabia ja jetzt schon drei(?) Jahre gibt,
bin ich da auch zuversichtlich, dass das klappen könnte.
 
SkodFather

SkodFather

Forengründer
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.406
Zustimmungen
20
Ort
Winnenden
Fahrzeug
Skoda Yeti
Kilometerstand
92000
dann spiele ich mal gegenpol, damit die einseitigen erfahrungsberichte auch mal relativiert werden.
man muss ja langsam echt panik bekommen, wenn man als newbie freudestrahlend und stolz auf seinen neuen fabi in unser forum kommt und vermehrt nur von mängeln liest. (ist aber ein allgemeines forenproblem, da zufriedene leute selten posten!)

mein fabia 1.4 16V 74kW elegance limousine war in seinen 3 jahren und 40.000km unter meiner "führung" kein einziges mal ausserplanmässig in der werkstatt und wurde jeden tag benutzt, vor allem viel kurzstrecke, was den verschleiss ja nur begünstigen müsste.
erschwerend kommt hinzu, dass es einer der ersten serie ist, der man gerne kinderkrankheiten nachsagt!
trotz tieferlegung keine probleme mit spur, koppelstangen oder dämpfern.
trotz ständiger bastelei und "tunerei" an elektrik und armaturen kein knitschen, knarren, quietschen, klappern oder etwa mäusekino der warnleuchten.
kein problem mit den elektrischen fensterhebern, obwohl ich wegen tiefgaragenparken daheim und im geschäft jeden tag mehrere male rauf und runterlassen musste!

musste keinen einzigen cent ausser der reihe in reparaturen stecken und habe ein sehr gutes verhältnis zu meinem händler!

vorbeugend wurden bei einer inspektion dichtungen des lenkgetriebes (interne mitteilung wegen schlechter charge eines lieferanten) ausgetauscht. (dadurch vermeidet man rückrufaktionen :zwinker:)

und ich bin nicht die rühmliche ausnahme bei über 750.000 produzierten fabis!
also es besteht doch noch hoffnung einen guten fabia zu erwischen...

(wieso ich meinen dann trotz zufriedenheit verkauft habe? ganz einfach, ich benötigte ein grösseres und repräsentativeres fahrzeug und habe es in meinem aktuellen fahrzeug gefunden!)
 

fawel

Guest
Schumacher steigt auf Skoda rum? Wird der rote Flitzer doch zu teuer? *ggg*

Habe meinen Fabia seit 5.5. , bald 9tkm runter und bis auf ein klappern am Armaturenbrett (Fehler schon gefunden, lönnte das auch abstellen, aber da ich Garantie habe soll das schön die Werkstatt machen wenn ich Zeit habe) KEINE Probleme...

Je auswändiger die Technik, umso anfälliger ist sie auch. Denke aber beiden neuen Fabias ist die Elektronik soweit das alles OK ist, viele Bordnetze werden auch durch falsch angeschlossene Radios gestört!!!
Beim TDI kann es sicherlich auch einige teure Defekte geben, dies kann man aber durch regelmäßige Wartung und Ölwechseln minimieren. Das Auto sanft warm fahren usw. gilt natürlich auch.

Denke Skoda steht mit den Elektronikproblemen nicht alleine da, im Autobild Langzeittest stand was das es im Polo ähnliche Probleme gibt und die meisten anderen Sachen sind ebenfalls Probleme von VW (defekte Fensterheber z.B.)

Im Forum hatte mal einer von nem Octi TDI geschrieben der 800tkm oder sowas auf der Uhr hatte, es geht also auch anders ;-)
 

muc

Guest
Also, ich sehe das so wie KKS, das Forum spiegelt in Sachen Defekte sicher nicht die Realität wieder, da diejenigen, bei denen nichts oder nur die eine oder ander Kleinigkeit fehlt dazu einfach nichts schreiben.

Mit meinem TDI (EZ 06/00) hab ich jetzt etwa 68tkm runter und außer den Koppelstangen bei ca. 65tkm (damit kann man wohl leben) fehlte sich bisher nichts. :-)

Wenn man aber die Aualität von japanischen Autos gewohnt ist, dann ist man doch sehr verwöhnt und wird evtl. zu hohe Erwartungen haben. Allerdings steht´s um die viel beschworenen Qualität der Japaner auch nicht mehr so gut; bei meinem Zweitwägelchen (siehe Avatar ;-) ) hatte ich in 2 Jahren mehr zu beanstanden als beim Skoda und werde demnächst auch mal wieder meinen Händler aufsuchen müssen...
 

Benni

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
1.487
Zustimmungen
0
Ort
Deutschland; Braunschweig
Hm ich hatte 2 Fabias und bei beiden sind innerhalb der ersten 15t km deftige zum teil nicht behobene fehler aufgetreten.

Ich schätze den Octavia als wehsentlich zuverlässiger ein als den Fabia.

Na ja für mich ist die sache eh erledigt, nie wieder Skoda. Kann echt keinem mehr ruhigem gewissens zu dieser marke raten. Fehler dürfen passieren, aber man sollte dann schon doch in der lage sein sie unbürokratisch zu lösen. Das war bei beiden autos bei mir nicht der fall... erster fabia unbürokratisch ja... lösung nein... und beim jetzigen kann ich zu beidem nein sagen.
 

Jemp

Guest
Eben deshalb wollte ich dieses Thema eröffnen um auch mal jemanden die Gelegenheit zu geben den kleinen zu loben.

Naja, jedenfalls sehe ich nach knapp 12 Stunden wieder etwas Licht am Ende des Tunnels :LOL:

Macht weiter so,
Jemp
 

Daniel

Guest
Es kommt eben auch auf den Händler/Werkstatt an, mein Fabia zählt aktuell 74.500 km BJ 03/01 was durchaus ne Menge ist.

Hatte doch einige Probleme:
Elektronik
Bremsen mit Hitzerissen
Fensterheber
Temperatursensor
Lenkwinkelsensor
Koppelstangen

Aber durch die Abwicklung ist das Auto für mich dennoch zuverlässig, da ich kein einziges mal damit stehengeblieben bin.
Ist eben alles ansichtssache... lieber viele kleine als einen großen Defekt :-)
 

Geoldoc

Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
3.429
Zustimmungen
4
Fahrzeug
VW Touran TSI
@ Jemp

Noch mal was zur Representativität des Forums:
Ich denke es gibt drei Gruppen von Forennutzern.

1. Leute, die Hilfe bei der Kaufentscheidung suchen oder ihrer Vorfreude eine Forum geben wollen und danach einfach da bleiben und sich vielleicht zu 2. entwickeln

2. Echte Fans (z.T. mit über Generationen weitergegebenen Autos) und Autoveredler, ohne die so ein Forum niemals zu satnde kommen würde.

3. Leute, die Ärger mit ihrem Auto haben, sich nicht auf ihre Werkstatt allein verlassen wollen.

Das heißt ein großer Teil der Nutzer ist überhaupt nur hier, weil irgendwas nicht klappt. Ausserdem kommen natürlich noch die Probleme der User von 1. und 2. dazu. Die 748.400 schweigende Mehrheit (wie auch immer sie ausfällt) bleiben im dunklen.

Ich finde diese Zuverlässigkeitsdiskussion besonders hier wichtig aber auch schwierig, weil sie einfach nicht statistisch vernünftig sein kann. Wozu sowas führen kann, zeigt doch sehr gut der Dauertest bei Autobild.de Je nachdem, ob man es nun optimistisch oder pessimistisch sieht:
Entweder hat ein sehr zuverlässiges Auto durch die Schlamperei einer Werkstatt eine viel zu schlechte Note bekommen oder:
Ein völlig unzuverlässiges Auto mit meheren unplanmäßigen Werkstattaufenthalten wird im Text hochgelobt und als Glücksschwein bezeichnet, obwohl die (objektiven?) Noten es ziemlich ans Ende der Liste setzen.

Also bitte, Du hast freie Auswahl... :D
 
Tango1603

Tango1603

Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
75
Zustimmungen
0
Ort
Niederösterreich
Hallo,

ich bin mit dem V.A.G Konzern sehr zufrieden.
Vorher 14 Jahre Golf 2 und 266000 KM sehr zufrieden.
Jetzt Fabia Combi TDI seit 10/2001 und auch sehr zufrieden.
Absolut keine Probleme mit Elektronik oder ähnliches.
In der Garantiezeit wurde das linke Radlager gewechselt und das wars.

Grüße aus Wien, Herbert :rofl:
 

robs

Guest
salut,
also meine erfahrungen nach 110.000 km beim tdi:
nix, aboslut nox kaputt gegeangen.
lack:top!
schaltung:top
Bremsen: noch kein belagwechsel
reigen: zweimal erneuert
glühbrinen: zweimal nebellampen erneuert (fahre tags mit stabndlicht und nebel)
verbrauch: ca 5,3 liter
besser kann kein auto sein.
alles noch im neuwertigen zusatnd, service top und immer mit leihwagen
hatte zuvor w 210 e 220 cdt t-modell, da war lack etc grausam im vergelcih zum fabia
sowiet thema fabia zuverlssigkeit
 
Örnie

Örnie

Dabei seit
04.01.2002
Beiträge
1.362
Zustimmungen
200
Ort
Nortorf
Fahrzeug
VW Caddy 1.6 TDI (75 KW) BMT (Reimport DK)
Kilometerstand
119123
Fahrzeug
VW eUp!
Kilometerstand
7123
Hhhhhhmmm ... meiner hat schon neue Koppelstangen, ein neues Relais für die Lüftung und einen neuen Temperaturfühler ... nächsten Monat werden die hinteren Seitentüren neue abgedichtet. :-(
Der Wagen hat jetzt 74tkm runter, in meinen Augen eine normale Laufleistung, da darf er gerne noch 200tkm drauflegen.

Muss aber entschuldigend sagen, dass der Fabia aus 2000 und somit aus dem ersten Baujahr stammt ... da haben alle noch Kinderkrankheiten ... finde ich ok und stört mich soweit nicht .... aaaaaaber: Die zweite Sache ist, wie seitens des Herstellers mit der Beseitigung dieser Kinderkrankheiten umgeht ... z.B. Koppelstangen sind ganz klar ein Konstruktionsfehler ... und da ist Skoda einfach nur daneben ... man hat wohl vergessen, das Wort "Kulanz" vom Tschechischen ins Deutsche zu übersetzen! :wc: :stinkig:

Nordische Grüße

Örnie
 
Thema:

Fabia, wie zuverlässig ???

Fabia, wie zuverlässig ??? - Ähnliche Themen

Abschied von unserem Fabia 1.2 TDI DPF Combi GreenLine: Nach 6 treuen Jahren und 89.010 gefahrenen Kilometern habe ich heute unseren Fabia zum :rolleyes: gefahren, weil wir morgen - der täglichen...
Fabia Stoff-Bezug: Hallo, nachdem ich hier schon ein paar Monate fleissig im Forum mitlese, hier mein erster Beitrag. :sieger: Im Februar dieses Jahres wurde ich...

Sucheingaben

fabia zuverlässig

Oben