Fabia vereist innen. Was tun?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von stonehill14, 16.01.2007.

  1. #1 stonehill14, 16.01.2007
    stonehill14

    stonehill14 Guest

    Hallo!

    Wenn unser Fabia 1,9 TDI (Bj. 10/2006) bei Frost draußen steht, vereisen die Scheiben, und zwar im Innern. Es dauert dann eine Ewigkeit, bis die Sicht endlich gut genug ist zum Fahren...
    In der Werkstatt heißt es, Feuchtigkeit sei in den Innenraum unter die Fußmatten eingedrungen, und bei Minustemperaturen kondensiere das Wasser, was zur Eisbildung im Innern führe.
    Zur Abhilfe wurde der Fabia zweimal auf schadhafte Dichtungen überprüft und hat 3 Stunden in einem Trockenraum bei 60 Grad verbracht.
    All dies hat jedoch nichts genützt, bei Nachtfrost müssen jeden Morgen die Scheiben innen mühsam enteist werden.

    Meine Frage: Wer von euch hat auch dieses Problem? Welche Lösungsmethoden gibt es?
    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

    Stonehill
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FvForell, 16.01.2007
    FvForell

    FvForell

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3 Style 2.0 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    M&M Automobile
    Hab das selbe Problem in meinem Omega (der hoffentlich bald gegen den Fabia Combi ersetzt wird).

    Ich habe keine undichten Stellen oder Feuchtigkeit im Innenraum gefunden aber trotzdem sind die Scheiben innen gefroren.

    Ich vermute das es mit der Klimaautomatik zusammen hängt.
    (Ist ewig nicht gewartet worden)
    Dort bildet sich wohl Feuchtigkeit die dann erst verdunstet und an der Frontscheibe als feiner Nebel ablagert.

    Ich halte es so, dass ich wenn immer es nicht regnet die Seitenscheiben ein kleines Stück offen lasse und so die Feuchtigkeit verdunsten kann.

    Vielleicht solltest du einfach mal die Klimaanlage überprüfen lassen.

    Gruß Stefan

    PS: Hoffe das mein Fabia diese Probleme nicht haben wird
     
  4. #3 marco78, 16.01.2007
    marco78

    marco78 Guest

    Dieses Problem kenne ich gut.
    War auch in der Werkstatt, aber keiner kann das Problem beheben.

    Die meinten, dass es bei den Neufahrzeugen auch wäre.
    Bei mir wurde die Scheibe mit einem Mittelchen eingesprüht und
    abgeputzt. Das wäre bei VW/Skoda üblich im Einsatz und man könne
    das Problem nicht beheben.

    Man ich sehr merkwürdig, nun kommt aber das Problem nicht mehr vor.
     
  5. #4 jorilla, 16.01.2007
    jorilla

    jorilla

    Dabei seit:
    05.05.2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohen Neuendorf (bei Berlin) 16540 Hohen Neuendorf
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi
    Werkstatt/Händler:
    Zacharias in Hennigsdorf
    Kilometerstand:
    75000
    Sucht mal im Forum nach beschlagenen Scheiben. Es Gibt mehrere Beiträge dazu.

    Mal unabhängig von eventuell undichten Türen etc.:
    Das Problem tritt dann auf, wenn es draußen kalt ist. Dann wird schön geheizt. Warme Luft kann schön viel Feuchtigkeit aufnehmen. Beim Abstellen des Autos kühlt sich die Luft ab. Kalte Luft kann nicht so viel Feuchtigkeit aufnehmen, also verdunstet sie. Sie schlägt an den kältesten Stellen nieder: an den Scheiben. Wenn jetzt auch noch Minusgrade herrschen, vereist die Scheibe von innen.

    Nach Auskunft meines Werkstattmeisters ist das bei den heutigen Autos schon fast üblich, da in den letzten Jahren die Autos immer größer wurden - auch vom Innenraum - und dadurch auch größere Luftmassen im Auto sind. Mehr Luft -> mehr Verdunstung beim Abkühlen.

    Vorgeschlagen hat er mir 2 Möglichkeiten:
    1. Öfter mal die Klimaanlage einschalten. Denn die kühlt nicht nur, sondern entfeuchtet auch.
    2. Nach dem Abstellen des Autos die Türen (möglichst alle) ein paar Minuten öffnen und die warme Luft herauslassen.

    Gruß
    Jo
     
  6. #5 Laubsaegentoni, 16.01.2007
    Laubsaegentoni

    Laubsaegentoni Guest

    Zwei, drei Nächte eine Schüssel mit Salz in den Fahrer oder Beifahrer-Fußraum stellen. Damit wird schon jede Menge Feuchtigkeit aus den Filzen gezogen.
     
  7. #6 pietsprock, 16.01.2007
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.599
    Zustimmungen:
    254
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1132551
    Autohäuser und Physik... Welten treffen aufeinander...

    Bei Minusgraden kondensiert kein Wasser! Es gefriert...


    :hmmm: :beten: :aetschbaetsch: :kuss:
     
  8. JensII

    JensII

    Dabei seit:
    12.02.2004
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Habe das auch ab und an..........

    Problem 1:
    Undichte Türen am Fabia.................
    Im Fabia4fun-Forum wurde da was geschrieben, dass da jetzt ne Rückrufaktion raus gemacht wurde ?!
    Hatte ich mehrmals........


    Problem 2:
    Bei mir friert nur die Frontscheibe ein, gestern war kein Frost nur richtig viel Wasser drauf, an der UNTEREN Kante, direkt über dem Armaturenbrett.
    Ich vermute, dass in der Klima, dem Luftfilter oder sonst wo in der Lüftung Wasser angesammelt wird, dass dann durch die Scheibenbelüftung nach oben steigt.
    Lösung: Vor dem Anhalten die Lüftung aus und auf "Beine" oder "Innenraum" stellen, dass die Scheibendüsen zu gemacht werden. Habe da aber, wegen meiner WENIGEN Probleme alle paar Wochen ein mal, noch nicht rausgefunden obs was bringt, weil ich es immer vergesse...........
     
  9. #8 Sven RS, 16.01.2007
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Aktion 57C5

    Einfach beim nächsten mal in der Werkstatt drauf hinweisen.
     
  10. #9 stonehill14, 17.01.2007
    stonehill14

    stonehill14 Guest

    Hallo!

    Danke für eure Antworten!
    Was die Kondensation anbetrifft: Natürlich müsste es heißen, dass bei niedrigen Temperaturen die hohe Luftfeuchtigkeit im Innern sich an den kältesten Stellen, den Scheiben, niederschlägt und dann bei Minusgraden gefriert.
    Weitere Berichtigung: Das Baujahr lautet 10/2005 (nicht 2006, sorry!)

    - Unser Fabia hat keine Klimaautomatik, sondern eine manuelle Klimaanlage. - Mit dem großen Innenraum kann das nichts zu tun haben, denn sonst wäre unser Passat kaum noch zu fahren. Auch der fast baugleiche Polo hat in dieser Hinsicht absolut kein Problem.

    Ich werd's mal mit Salz und Zeitungen im Innern versuchen. Außerdem werde ich den Fabia einige Tage in die Garage stellen, mit geöffneten Fenstern.

    Für weitere Erfahrungsberichte/Lösungsvorschläge wäre ich jedoch dankbar, da ja auch die Fahrsicherheit durch das dauernde Beschlagen/Vereisen sehr stark beeinträchtigt wird.

    Danke nochmals und viele Grüße!
    stonehill
     
  11. G-B

    G-B

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im süden von Deutschland
    Hi,

    kann es sei, dass du Umluft aktiviert hast bzw. die Klappe auf der Stellung hängt?
    Dann bleibt deine Feuchtigkeit (nasse Kleidung, Atem usw.) immer schön im Auto drin.
    Führt auch bei niedrigen Temps dazu, dass die Scheiben fast nicht beschlagfrei zu bekommen sind.

    Gruß Gerhard
     
  12. #11 Sven RS, 17.01.2007
    Sven RS

    Sven RS Guest

    Es gibt auch keine Climatronic für den Fabia, Du hast eine Climatic. Die funktioniert so ähnlich, Du kannst ja auch die Temperatur regeln am Drehschalter, dann heizt er ja auf die Gewünschte Innentemperatur. Ein Sensor misst die Temperatur im Innenraum und regelt dementsprechend. Ne normale manuelle Klimaanlage hat meine Mutter im Golf 4, da kann man nicht die gewünschte Temperatur einstellen, jedenfalls nicht auf eine Bestimmte Temperatur und der regelt da dann nicht Konstant.
     
  13. #12 TomHH34, 17.01.2007
    TomHH34

    TomHH34

    Dabei seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Fahrzeug:
    Yeti Monte Carlo 1.2
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: Skoda-Zentrum WOB
    Kilometerstand:
    17800
    Moin,

    ein ähnliches Problem ich nenne das mal so, habe ich auch. Wenn wir im regen fahren, im trockenen losgefahren, dann beschlagen innerhal von wenigen Minuten die Scheiben. Mein Werkstattmeister mein, das dies selbst bei Audi so sei, weil die Autos immer dichter werden. Er meinst damit, das die Geräuchdämmung immer mehr wird, und die Zwangsentlüftung weniger....

    Wo liegt denn bei Fabia Combi die Zwangsentlüftung, eventuell ist diese ja zu dicht?

    Gruß
    Thomas
     
  14. #13 jorilla, 17.01.2007
    jorilla

    jorilla

    Dabei seit:
    05.05.2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohen Neuendorf (bei Berlin) 16540 Hohen Neuendorf
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi
    Werkstatt/Händler:
    Zacharias in Hennigsdorf
    Kilometerstand:
    75000
    Also Piet, von dir habe ich so etwas nicht erwartet. :-(
    Bei dir kommt der Übergang von +20°C auf -5°C in 0,5 Sekunden???
    Bei mir dauert es schon etwas länger. Dabei hat das Wasser sehr viel Zeit, zu verdunsten.
    Wenn du richtig gelesen hättest, hättest du gemerkt, dass ich von "draußen kalt" geschrieben habe. Die Minusgrade kamen später dazu.

    Ok, jetzt haben wir uns alle wieder lieb :friede:

    Gruß
    Jo
     
  15. R2D2

    R2D2 Guest

    Wie oft eigentlich noch?

    Wenn Undichtigkeiten auszuschließen sind, dann ist man es selber, der die Feuchtigkeit produziert und wenn man viel mit Klima fährt die auch noch. Letzteres klingt komisch, ist aber so, denn die Klima entfeuchtet ja die Außenluft, wenn sie rein kommt und diese Feuchtigkeit schlägt sich in der Klimaanlage am Kondensator nieder. Diese Feuchtigkeit verdunstet nach dem Abstellen der Klima langsam und kommt dann auch langam über die Lüftungkanäle in den Innenraum und dann kommt es zum Beschlagen und anschließenden Vereisen, wenn es kalt genug ist.

    Dagegen hilft ganz einfach, die Klima kurz vor Fahrtende abzustellen direkt vor dem Abstellen des Autos gut durchzulüften. Damit ist dann auch gleich die Luftfeuchte mit draussen, die man über den eigenen Atem ins Auto rein bringt.

    Problematisch ist nur die Übergangszeit, wenn die Luftfeuchte tagsüber hoch ist und es Nachts unter Null hat, dann bringt das mit dem Lüften nix, weil die frische Luft ja eh schon gesättigt ist. Sieht man ja immer in Form von Nebel und anschließenden Reif...
     
  16. #15 stonehill14, 18.01.2007
    stonehill14

    stonehill14 Guest

    Hallo!

    Es ist völlig normal, dass die Scheiben beschlagen, wenn man in einem kalten Fahrzeug losfährt und gleich mehrere Fahrgäste munter drauflos hecheln, aber das meine ich ja nicht ...

    Wir von der "Stonehill-Family" verfügen über 4 Fahrzeuge, nämlich 2 Polo (3 und 10 Jahre alt), einen Passat (Bj. 11/2002) und eben den 1,9 TDI Fabia. Nur Letzterer hat das Problem, das ich ganz oben dargestellt habe; unter identischen Bedingungen sind weder die Polos noch der Passat innen in einem annähernd vergleichbaren Ausmaß beschlagen, geschweige denn vereist.

    Meiner Meinung nach handelt es sich um einen Serienfehler, da, wie ich gelesen hab, dasselbe Problem an anderen Fabias auftritt. Auf eine derart aufwändige Selbsthilfe (Demontage der Türverkleidungen etc.) möchte ich mich nicht heranwagen, da der Fabia noch unter Garantie steht. Da der Händler nach 2 Werkstattbesuchen behauptet, der Wagen sei absolut dicht, hätte ich ihm gerne selbst die Diagnose geliefert.

    Auf jeden Fall sind die Polos im Vergleich mit dem Fabia weitaus besser abgedichtet, da laufen die Dichtungen bündig mit der Karosserie und sehen nicht so mickrig aus. Irgendwo wird ja auch wohl der Preisunterschied herkommen (nicht nur durch die niedrigeren Löhne in Tschechien).

    Viele Grüße von Stonehill
     
  17. R2D2

    R2D2 Guest

    Jo... Serienfehler ganz bestimmt! Das (oder ähnliche Formulierungen) ist bei den Fabias ja ein gern genommener Begriff, denn das ist ja alles gleich der Fall, wenn sich hier mal eine Hand voll Leute findet, die das gleiche Problem haben. Komisch nur, dass die vielen vielen anderen Fabias das nicht haben. ;)

    Eine Möglichkeit ist mir noch eingefallen. Es können auch die Entlüftungsklappen hinten im Kofferraum da bei der Reserveradmulde einfach dicht sein, da sollte man auch mal nach sehen...
     
  18. #17 Anti-Skoda-Freund, 21.01.2007
    Anti-Skoda-Freund

    Anti-Skoda-Freund Guest

    Bei meinem Fabia gefriert das kondensierte Wasser auch an der Frontscheibe fest, aber ich fahre nie mit Klimaanlage, auch wenn ich eine habe. Er bremst bei eingeschalteter Klimaanlage(bei mir steht vermutlich fälschlich "Climatronic" im Kaufvertrag) noch mehr ab, da die Motorenbremse spürbar stärker als Widerstand wirkt, merkt man auch dann, wenn die Lichtmaschine zuschaltet u ich hab schon so dauerverrostete Scheibenbremsen mit mangelhaftem Tragbild, da ich fast nie bremsen muss!

    Der Frost ist dann beim Runterschaben wieder als Feuchtigkeit im Innenraum. Habe mir nun solche Dauerdehydriersäcke gekauft, die regenerierbar sind, entweder zuhause auf der Heizung, oder im Backofen.
    Das ist der beste Tipp m.E., da keine Chemie dahintersteckt.

    Meiner ist ohnehin stark schimmelig am riechen (wie bekannt ist, ist es ein Montagsauto- Skoda weigerte sich Mängel zu beseitigen in der Garantiezeit, weil sie meinten, nicht zu wissen, woher das Auto käme laut der Fahrgestellnummer), schon in den ersten Tagen nach Neukauf roch er sehr penetrant nach Kleber und das kommt bei Feuchtigkeit jetzt noch besonders stark hervor und reizt die Schleimhäute auch nach 6 Jahren noch!

    Ich selber kaufe nie mehr einen Skoda...da kann er noch so ästhetisch aussehen.

    Achja, mir ist allerdings bekannt, dass die Entlüftung beim Fabia glänzend ist, absolut gut, selten gibt es Autos, wo es besser ist, hierbei wurde dran gedacht, aber von dort kann auch Feuchtigkeit im selben Maße herein, denke ich!

    Nach dem Abstellen des PKW: Ich drehe immer die Lüftungsklappe gen Windschutzscheibe, gebe den Regler auf heiss, dann alle Lamellenöffnungsschlitze zu und die Lichtblenden oben runterklappen, so hab ich wenigstens kaum Eis mehr gehabt, mit der Methode, zudem gebe ich noch einen fixierbaren Alufolienschutz von außen an.

    Mit dieser angewendeten Gesamt-Kombination verhindert man den Eisansatz innen komplett!
     
  19. kbv

    kbv

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia 1,9 TDI, Tour, Bj.2009
    Kilometerstand:
    83000
    also das mit dem Beschlagen der Scheiben ist nicht nur beim Fabia serienmässig eingebaut, sondern wahrscheinlich bei allen neueren VAG-PKW. Ich habe das Gleiche bei einem Golf IV, einem Passat, einem Polo(alle nach 1998 gebaut und mit manueller bzw autom. Klimaanlage) beobachtet.
    Das Problem scheint tatsächlich konstruktionsbedingt zu sein, und ich bin froh "nur" eine Climatic und keine Climatronic mehr zu haben. Es ist nämlich so, daß der erste Schwall Luft der in das Innere des Autos kommt sehr feucht ist(Restfeuchte vom Verdampfer etc.) Wer nun eine Climatronic hat, bei dem schaltet Diese bei kalten Temperaturen erstmal prima auf volle Pulle und Frontscheibe(Defrosten), das Ergebnis wurde dann hier beschrieben...
    Mit meiner Climatic halte ich es so, daß ich nach dem morgendlichen Start die Luft bewußt nicht sofort auf die Scheibe lenke. Das verringert das Beschlagen meist erheblich! Auch stimmt es, daß man die Klimaanlage vor Erreichen des Ziels ausschalten soll um den Verdampfer abzutrocknen.
    Übrigens haben die Japaner(ich hatte auch mal einen Nissan Almera) das Problem auch. Nur die Techniker erzählen den Kunden nicht 10 Jahre lang irgend einen Mist, da schaltet die Climatronic auch nicht sofort volle Pulle auf die Frontscheibe, da dauert es ein/zwei Minuten bevor die Lüftung richtig losbläst und das scheint zu reichen um dieses Problem zu beheben. Da sollten sich die VAG-Ingenieure mal was abgucken. Aber man ist ja Premium-Hersteller, da kann man ja von anderen nichts lernen müssen...
    Also wenn es einfach nicht werden will fahr doch einfach mal ohne Lüftung los und schalte das Gebläse erst ein, wenn du merkst, daß der Zuheizer warme Luft tproduziert, vielleicht hilft es ja, oder mach es wie ich, den Luftstrom erst später auf die Scheibe lenken.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ric

    ric

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    25
    @Anti Skoda Freund,
    wo kann man die regenerierbaren Dauerdehydriersäcke kaufen? wer stellt sie her?
    mfg
    ric
     
  22. #20 DJFlori, 24.01.2007
    DJFlori

    DJFlori Guest

    Hallo zusammen,

    dem Problem mit dem von innen zugefrorenen Fabia schließe ich mich tagesaktuell mal an. Besonders die Windschutzscheibe ist arg betroffen!!

    Habe mal zwei Bilder angehängt, damit nochmal alle Leser wissen wovon hier die "Betroffenen" sprechen.

    Sicher ist nicht abstreitbar, dass man als Fahrer selbst dafür sorgt, daß Feuchtigkeit mit ins Auto kommt. Sei es durch feuchte Kleidung(Jacke, SChuhe) oder durch das schlichte Atmen, das man ja nicht vermeiden kann. ;-)

    Dennoch sollte es doch auch in einem bzw. gerade in einem modernen Auto (6 Jahre sollte nach heutigen Qualitätsansprüchen, die die Autobauer an sich selbst stellen) kein Problem sein für eine entsprechende Be-und Entlüftung zu sorgen. Daß sich die Feuchtigkeit dabei auch nicht ganz auf 0% herabsetzen läßt und die Scheiben ab und an mal beschlagen, ist für mich auch noch okay.
    Aber eine so dicke Eisschicht von innen hat es selbst bei meinem am Ende 15 Jahre alten Polo nicht gegeben und auch keiner meiner Kollegen, denen ich heute mal die Bilder gezeigt habe, habe mit ihren Fahrzeugen (=NO-Skoda) nicht solche Probleme.

    Ich werde heute mal mit den Bildern und den Berichten aus dem Forum hier bei meinem "Freundlichen" vorstellig werden und dann evtl. nochmal berichten.
    Außerdem habe ich nach dem vielen Regen der letzten Tage immerhin festgestellt, daß von irgendwo Wasser ins Auto kommt: der Teppich im Bereich des Fußraum hinter dem Fahrersitz war pitschenaß über Tage. Und der Stoffbezug an der linken Tür hinten war ganz unten ebenfalls klatschnaß. Immerhin scheint es da schon mal ne Undichtigkeit zu geben.

    Mal schauen wie die Geschichte weitergeht...

    Grüsse
    Flori
     

    Anhänge:

Thema: Fabia vereist innen. Was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Klappergäusche fabia 6y

    ,
  2. skoda fabia kombi gefriert von innen

    ,
  3. skoda fabia 6y innen gefroren

    ,
  4. Türen vereisen Skoda Fabia,
  5. skoda fabia 2003 feuchtigkeit innenraum,
  6. uhu luftentfeuchter edeka,
  7. fabia 6y undicht,
  8. skoda fabia 6y tür undicht
Die Seite wird geladen...

Fabia vereist innen. Was tun? - Ähnliche Themen

  1. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  2. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...
  3. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  4. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  5. Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo

    Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo: Moinsen, da ich bisher nichts gefunden hab, versuch ichs mal hier: ich bin schon seit einer Weile auf der Suche nach abgedunkelten Rückleuchten...