Fabia ungebremst unter LKW - da bleibt nicht viel übrig

Diskutiere Fabia ungebremst unter LKW - da bleibt nicht viel übrig im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Gestern Nacht gegen 1 Uhr ist bei Dortmund ein Fabia ungebremst auf der Autobahn unter einen vor ihm fahrenden LKW gefahren... der LKW-Fahrer hat...

  1. #1 pietsprock, 05.07.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.742
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1138400
    Gestern Nacht gegen 1 Uhr ist bei Dortmund ein Fabia ungebremst auf der Autobahn unter einen vor ihm fahrenden LKW gefahren... der LKW-Fahrer hat den Unfall erst nach etwa 300 Metern bemerkt und den Fabia so lange mitgeschleift...

    Von so einem Fabia bleibt bei so einem Unfall nicht viel übrig, der Fahrer ist lebensgefährlich verletzt.

    Ob es sich um Sekundenschlaf gehandelt hat, oder warum der Fabiafahrer den LKW nicht bemerkt hat, ist unklar. Die Rettungsaktion war auf jeden Fall sehr aufwendig. Die Bilder hier aus den Medien zeigen es, allerdings sind diese wie immer fragwürdig, da man auf einigen Bildern in den online-medien sowohl den 24-jährigen Fahrer als auch das volle Kennzeichen sieht...


    Bleibt nur, dem Fabia-Fahrer alle Daumen zu drücken, dass er durchkommt!


    Und an uns alle immer wieder die Warnung und Bitte, vorsichtig zu fahren und wenn Müdigkeit aufkommt, dann lieber mal eine Pause einzulegen. Mir selber ist es vor Jahren auch mal passiert und es war auch kurz bevor ich zu Hause war... zum Glück bin ich damals nur mit dem rechten Vorderreifen an die Seitenbegrenzung gekommen und hab dann nach links rübergezogen, wo zum Glück kein anderes Auto um die Uhrzeit gewesen ist... Hätte auch schlimm ausgehen können... seitdem fahre ich aus dem Norden nicht mehr am Sonntagabend zurück, sondern ausgeschlafen am Montagmorgen...


    Bildschirmfoto 2011-07-05 um 18.57.01.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 18.57.28.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 19.00.01.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 19.00.16.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 19.01.26.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 19.02.01.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 19.02.11.png


    Lieber etwas später ankommen und dafür sicher!
     
  2. #2 dathobi, 05.07.2011
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.093
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Schon heftig so was....möchte nicht mit machen müssen.
     
  3. #3 pelmenipeter, 05.07.2011
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    bestimmt nicht langsam unterwegs gewesen der bursche
     
  4. #4 Timeagent, 05.07.2011
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Hoffentlich kommt der Fahrer durch.

    Man könnte meinen, wenn man das so sieht, das der LKW keinen Unterfahrschutz hinten hatte, oder der Fabia muss den gesamten Aufbau eingedrückt haben. Dazu gehört aber ne Menge um bei einem fahrenden LKW hinten noch so drunter zu fahren.

    Iss wohl nach dem Motto passiert. Zu nah aufgefahren, LWK bremst ab, Schrecksekunde und Crash!!!

    Weil der hängt ja mitten drunter

    Gruß
    Stefan
     
  5. #5 pietsprock, 05.07.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.742
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1138400
    http://www.videonews24.de/


    Hier das entsprechende Video... der Fahrer ist hier abgedeckt, das Kennzeichen nicht sichtbar... aber mal ganz interessant zu sehen, wie so ein Dach abgetrennt wird und eine solche Rettung verläuft...



    Kurz mal das Video... nehm ich später wieder raus....
     
  6. #6 FalkeRS2000, 05.07.2011
    FalkeRS2000

    FalkeRS2000

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Fabia RS Erstzulassung 12.01.2011
    Kilometerstand:
    5500
    Boa...alter Schwede das ist wirklich heftig. Und gerade jetzt in der Urlaubszeit, wenn ins südliche gefilde geht, hört und
    liest man doch recht häufig, weil man es ja nicht abwarten kann, das eine Fahrzeit von 12 Std. und mehr keine
    Seltenheit ist.
     
  7. #7 Timeagent, 05.07.2011
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Hab gerade das Video gesehen.

    Iss natürlich auch der ungünstigste Fall. Der Wagen ist praktisch nur von der Hinterachse des LKW gebremst worden, sonst wäre er komplett drunter gewesen. Sowas kann kein Crashtest simulieren. WAHNSINN!!!
     
  8. revilo

    revilo

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    1.767
    Zustimmungen:
    5
    Wenn ich mich in den Radionachrichten nicht verhört habe, ist der Fahrer verstorben. Man sprach aber über einen 23 Jahre jungen Fahrer.
    Besonders leid tun mir da immer die Angehörigen. Ich wünsche den Eltern viel Kraft.
     
  9. Sparti

    Sparti

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Spelle
    Fahrzeug:
    Fabia² Monte Carlo, 1.6 TDI 77 KW
    Werkstatt/Händler:
    L & K Waren
    Kilometerstand:
    126279
    oh das ist übel :S , aber es sollte einigen zum Nachdenken bewegen!
     
  10. #10 pietsprock, 05.07.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.742
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1138400

    Der 23jährige war wenige Stunden später ein paar Kilometer weiter mit einem Opel Tigra... der Tigra schaut im Vergleich zum Fabia allerdings fast harmlos aus... obwohl auch total zertrümmert... da mussten Fahrer und Beifahrer per Rettungshubschrauber in die Kliniken geflogen werden - für den Fahrer leider ohne Rettung ... fast ungebremst auf´s Stauende gefahren...

    Bildschirmfoto 2011-07-05 um 21.18.50.png Bildschirmfoto 2011-07-05 um 21.19.08.png


    Und wenige Stunden später ein Stück weiter ein Sharan zwischen zwei LKW am Stauende... der Sharan stand am Stauende und der LKW von hinten hat dann geschoben... glücklicherweise nur Leichtverletzte...

    Bildschirmfoto 2011-07-05 um 21.21.10.png


    Ein sehr heftiger Tag auf der A2 ... und alles nur ein paar Kilometer auseinander...
     
  11. #11 dathobi, 05.07.2011
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    22.093
    Zustimmungen:
    933
    Kilometerstand:
    123.300
    Nur so am Rande...das ist ein Tigra.
     
  12. #12 Nebukadnezar, 05.07.2011
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Die Anforderungen an den Unterfahrschutz bei Lkws sind viel zu lasch. Der hält so gut wie nichts aus.
    Schon vor Jahren wurde diese Thema schonmal im TV aufgegriffen und (vom ADAC?) ein verbesserte Version präsentiert, die auch einem Heckaufprall standhält. Nur getan hat sich da scheinbar immer noch nichts.
     
  13. R2D2

    R2D2 Guest

    Das sind zwei schlimme Dinge in einem, zu vorderst natürlich der Unfall und die Folgen, was ich aber auch total ätzend finde ist die sensationsgeile Berichterstattung. Was bitte hat ein Reporert(-team) an einer Unfallstelle und das auch noch auf der Autobahn zu suchen? Die behinder nur die Rettungsarbeiten und stellen oft auch eine Gefahr für den Verkehr dar.
     
  14. #14 pietsprock, 05.07.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.742
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1138400
    @ r2d2

    grundsätzlich gebe ich dir da total Recht.

    Es ist hier in NRW allerdings üblich, dass die Polizei oder die Feuerwehr die Unfallaufnahmen filmen und dann auch den entsprechenden Portalen zur Verfügung stellen. In der Tat fragt man sich allerdings manchmal, wie solche Reporter, die dann auch noch den Verletzten zeigen und das Kennzeichen, so schnell an den Unfallort kommen... ok, die hören Polizeifunk (wenn der noch abhörbar ist), aber dann müssen die da ja auch erstmal hin...


    In diesem Fall finde ich das Video nicht reißerisch, sondern es ist alles unkenntlich gemacht, es wird kein Blut gezeigt, sondern eigentlich die Arbeit des Rettungsteams und deren Vorgehen. Es schaut in diesem Fall auch nicht danach aus, als sei irgendjemand vom Rettungsteam behindert worden.

    Sonst hätte ich das nicht online gestellt, wären dieses nicht so gewesen...


    Gruß
    Peter
     
  15. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    49700
    Erinnert mich an meine Zeit auf'm Rettungswagen, da sieht man manchmal unschoene Sachen. Und es bringt mich immer wieder zum Nachdenken, warum sie in D nicht einfach eine Geschwindigkeitbegrenzung einfuehren, bei 110 km/h ist es einfach koordinierter auf der Strasse und es ist nach 8 Jahren Speedlimit der pure Stress auf deutschen Autobahnen zu fahren.
     
  16. #16 spoonman, 06.07.2011
    spoonman

    spoonman

    Dabei seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia² "Special" 44 kW
    110 finde ich ein bisschen heftig, das kommt einem auf gut ausgebauten Autobahnen schon sehr "schleichend" vor. Mit 130 (also Tacho 140) könnte ich persönlich gut leben, aber auch das würde natürlich in weiten Kreisen der Bevölkerung noch Proteststürme auslösen.

    Vielleicht sollte man zur Gewöhnung erst mal Tempo 150 einführen, dann allerdings mit jährlich steigenden Strafen für die Überschreitung.
     
  17. #17 Timeagent, 06.07.2011
    Timeagent

    Timeagent Guest

    Also 130 km/h wäre für mich auch OK. Die Strafen allerdings bei Fehlverhalten sollten sich am Einkommen orientieren und mit diesem auch deftig steigen. Manch einer in seinem Dicken Schlitten lacht doch nur über die bisherigen Strafen. Einzig das Fahrverbot stößt da schon mal übel auf. Wer Knete hat und sich die dicken Schlitten leisten kann sollte auch entsprechend mehr als Strafe löhnen. Das wäre für mich ausgleichende Gerechtigkeit.

    Wie gesagt nur meine Meinung.

    Gruß
    Stefan
     
  18. #18 pietsprock, 06.07.2011
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.742
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1138400
    Die Tempolimit-Diskussion wird ja gerade bei solchen Unfällen immer wieder emotional geführt...

    Mir persönlich geht es nach Reisen ins Ausland, wo man ja in Ländern wie USA, Canada, Australien, aber auch im europäischen Ausland Geschwindigkeitsbegrenzungen hat, die von den meisten Deutschen vehement abgelehnt werden, immer so, dass ich mir denke "Welcome back im automobilen Wahnsinn"... Allerdings ändere ich dadurch ja meine Fahrweise nicht und fahre hier eigentlich genauso wie im Urlaub in fremden Ländern...


    Allerdings muss man auch sagen, dass sich in den letzten 30 Jahren ja viel getan hat was die Sicherheit der Autos anbelangt... In Amerika baut VW z.B. bestimmte Sicherheitsbauteile, die hier nicht wegzudenken sind, erst gar nicht in seine Autos ein. Anders wären die Preise, die dort für einen Golf, Jetta oder Passat verlangt werden auch gar nicht zu erklären...

    In Deutschland ist seit den 70er Jahren die Zahl der Unfalltoten von knapp 20.000 auf etwas über 4.100 im Jahr 2009 gesunken... und das bei schneller fahrenden Autos und gestiegener Mobilität... Dieses soll aber kein PRO für unbegrenztes Rasen sein... ein Tempolimit könnte sicherlich noch den ein oder anderen Toten verhindern... jeder Tote ist zuviel!!!
     
  19. Barney

    Barney

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia I, 2.0
    Kilometerstand:
    120000
    Aber Peter andererseits hat Amerika (USA) auch ganz andere Anforderungen an Sicherheitsbauteile, wie wir sie hier in Deutschland haben. Nur mal so als Beispiel ein deutscher Fahrerairbag muss ein Luftvolumen von 35-40 Litern aufweißen, in den USA muss er 60-75 Liter haben. Ähnlich ist das noch bei vielen anderen Bauteilen, unter anderem Stoßfänger und solche Späße. Und mal zum Thema Preis, sicherlich ist beim neuen US-Passat zum Beispiel die Auslegung der Achsen nicht auf dem Niveau von Europa, da müssen sie dies sein, wenn man dort eh nur 100 fahren darf? Und der Preis wird durchaus noch über die Nachfrage bestimmt, in Amerika kannste nun mal für nen Golf mit wenig Ausstattung keine 20000 Euro (umgerechnet in Dollar) verlangen, der Deutsche zahlt das "freiwillig" der Ami nicht!

    Nichts desto trotz ist das was hier passiert ist tragisch und zeigt aber auch wieder wie "harmlos" solche Unfälle heutzutage ausgehen. Vor noch 20 Jahren wäre der Fahrer des Fabia in einem damals zeitgenössischem Auto wohl in ner braunen Holzkiste heimgebracht wurden. Die Sicherheitstechnik wurde und wird immer besser, was viele aber auch als Anlass nehmen, ihr Fahrverhalten nicht in Richtung defensiv zu ändern, weil "mir passiert ja nichts, das Auto hat ja Airbags" um es mal überspitzt auszudrücken.
     
  20. Zombie

    Zombie

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    42
    Ziemlich schauerliche Bilder. Beim Opel Tigra dachte ich noch, dass der Wagen als Modell schon recht alt ist und man in einem moderneren Auto die besseren Chancen hat...dann fiel mir auf, dass der Fabia I als Modell ja auch schon gute 12 Jahre alt ist.

    Die A2 ist auch irgendwie so eine Sache für sich. Eigentlich in meinen Augen gut ausgebaut, aber haarsträubende Fahrmanöver.

    Auch wenn es jetzt Offtopic wird: ab einem Stand von zwei Punkten in Flensburg sollte einfach jedes Bußgeld mit dem aktuellen Punktestand multipliziert werden.
     
Thema:

Fabia ungebremst unter LKW - da bleibt nicht viel übrig

Die Seite wird geladen...

Fabia ungebremst unter LKW - da bleibt nicht viel übrig - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Fabia III Winterreifen 185 / 60 / R15 mit LK 5x100

    Fabia III Winterreifen 185 / 60 / R15 mit LK 5x100: Hallo zusammen, verkaufe einen Satz Winterräder meines Fabia III Combis. Bilder und Infos findet ihr hier:...
  2. Privatverkauf Fabia III Combi Style DSG

    Fabia III Combi Style DSG: Hi, wir wollen uns von unserem "Kleinen" trennen. Vielleicht hat jemand von Euch Interesse. Schaut ihn euch einfach mal am:...
  3. Skoda Fabia 6y 1.4 16v Ta Technix Gewindefahrwerk

    Skoda Fabia 6y 1.4 16v Ta Technix Gewindefahrwerk: Moinsen an alle, Ich habe einne Skoda Fabia 6y2 1.4 16v von 2006 da und wollte mir ein Gewindefahrwerk von Ta Technix zulegen, und wollte hier...
  4. Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox

    Škoda Fabia 1.9 TDI - Reparaturneuling Seitentür Lautsprecherbox: Hallo liebe Škoda Community! Seit dem ich 18 bin und selber das oben genannte Auto (Baujahr 2004) fahre ist es mir besonders wichtig, dass es...
  5. Skoda Fabia III 1.4 Diesel

    Skoda Fabia III 1.4 Diesel: Hallo Zusammen, nach 5 Jahren und 100.000km im Skoda Fabia II wollte ich mich wieder nach etwas neuerem umschauen. Da ich mich nicht beschweren...