Fabia Radlager vorne wechseln

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von siegmar, 21.03.2006.

  1. #1 siegmar, 21.03.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo Leute
    Jetzt sind die Radlager vorne auch im Eimer !!
    Hinten wechseln war einfach.
    Kann mir jJemand ein Tipp geben, ob es auch ohne Auspressen geht.
    Also im eingebauten Zustand.
    Das Austauscvhteil besteht auch hier aus der kompletten Radnabe mit Lager.
    Geht es einfach raus, wenn die Achsmutter gelöst wird ?

    Noch eine schönen Tag

    Gruß

    Siegmar


    PS : Kennt Jemand eine Art Tipps und Tricks Ecke für Selbstschrauber ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fabianewbie, 21.03.2006
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Geht entweder mit einem Drehspindelwerkzeug oder mit der Presse.
    Beim Einbau auch unbedingt das angegebene Spezialwerkzeug benutzen, sonst beschädigt man das Lager schon beim Einbau.
     
  4. #3 siegmar, 22.03.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo Martin.

    Erst mal Danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe eine komplette neue Radnabe mit schon eingebautem Radlager.
    Benötige ich dafür auch Spezialwerkzeug ?
    Wozu ?
    Das Hauptproblem sehe ich im Ausbau der alten Radnabe. Oder ?
    Noch einen schönen Tag

    Gruß

    Siegmar
     
  5. #4 Harald1, 22.03.2006
    Harald1

    Harald1

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    Hi,

    ich habe mangels Presse das Radlagergehäuse ausgebaut zum Freundlichen gebracht.
    Der hat für eine Spende in die Kaffeekasse das alte Radlager ausgepreßt und das von mir begestellte Radlager eingepreßt.
     
  6. #5 siegmar, 22.03.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo Harald,

    Du hast bestimmt die Radnabe mit dem eingepressten Lager ausgebaut.
    Ging das problemslos und wie ?
    Noch einen schönen Tag

    Gruß

    Siegmar
     
  7. #6 fabianewbie, 22.03.2006
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Beim Einpressen kommt es darauf an, den Druck auf den Außenring des Lagers auszuüben und nicht über die Nabe auf den Innenring. Dafür gibt es dann spezielles Werkzeug, welches jede autorisierte Werkstatt der VAG-Gruppe haben sollte.
    Hier gab es auch vor langer Zeit schonmal ´n Beitrag drüber auch mit entsprechenden Abbildungen zum besseren Verständnis.
     
  8. #7 siegmar, 25.03.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo Martin

    Danke für deine Antwort, die ich auch nachvollziehen kann.
    Den alten Beitrag versuche ich zu finden.

    Noch eine schönes Wochenende

    Gruß

    Siegmar
     
  9. #8 Brösel, 26.03.2006
    Brösel

    Brösel Guest

    Tach,

    bin auch an der Anleitung interessiert, da ich auch ein Kompletteil bestellen möchte.

    Wo finde ich die Anleitung, danke.


    tschau
     
  10. #9 siegmar, 28.03.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo

    Vordere Radlager sind gewechselt !
    Aber mit Verwendung eines Spezialwerkzeuges mit dem Namen Gleithammer.

    Nun kurz zum Demotagevorgang :
    1. 36er Vielzahnmutter abschrauben und Räder lösen.
    1.a Statt Vielzahn kann es auch ein Inbus sein !!
    2. Rad aufbocken, sichern usw.
    3. Rad ab
    4. Bremssattel abschrauben.
    5. Bremsscheibe abnehmen.

    Die Radnabe mit den Lagern ist in den Achsträger eingepreßt.
    Wie kriegt man die nun raus, ohne alles zu demontieren ?
    Lösung : Mit dem Gleithammer.
    Für mich war dieses Werkzeug absolut neu und will deshalb kurz die Funktion beschreiben.
    Es handelt sich um eine etwa 80 cm lange Stange.
    An einem Ende befindet sich eine Scheibe mit Bohrungen, die mit der Radnabe verschraubt wird. Auf der Stange befindet sich der Gammer in Form eines etwa 1 kg schweren Gewichtes, welches auf der Stange bewegt werden kann.
    Das andere Ende der Stange besteht aus einer runde Platte, an dem das Hammergewicht anschlagen kann.
    Nachdem der "Gleithammer" an die Nabe angeschraubt wurde, bewegt man das Hammergewicht zur Radnabe hin und drückt es mit Schwung gegen das andere Ende.
    Tolles Prinzip nicht wahr ?

    Trotzdem hat es etwa 10 Minuten gedauert, bis das Lager draußen war.
    Man reinigt dann den Lagersitz und schlägt die neue Nabe vorsichtig mit einem dicken Kunststoffhammer auf, bis es sitzt.
    Vorher sicherstellen, daß die Steckachse der Antriebswelle sauber draufgeht.
    Dann muß man den Sicherungskranz mit einem Schraubenzieher gleichmäßig einrasten lassen.

    Die neue Achsmutter draufschrauben.
    Drehmoment hab ich noch nicht, aber ebventuell Morgen.

    Alles wieder montieren.

    Pro Seite sollte man schon 1 Stunde einkalkulieren ( ohne Hebebühne )!

    Morgen kommt der Rest !

    Noch einen schönen Tag

    Gruß

    Siegmar
     
  11. #10 fabianewbie, 28.03.2006
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Hier nur nochmal der alte Beirag. Radlager
    In dem Link zum Lupo Club erfährt man eigentlich alles.
     
  12. #11 siegmar, 29.03.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo

    Der Link ist zwar interessant, aber doch eher frustrierend für den Selbstshrauber und vor allem fehlen wichtige Infos wie Drehmoment usw.
    Mit dem Gleithammer geht es sehr einfach.
    Mit etwas Geschick, kann man sich das Teil auch selbst herstellen oder mein leiht es sich einfach aus.

    Noch einen schönen Tag

    gruß

    Siegmar
     
  13. #12 fabianewbie, 29.03.2006
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    Mit diesem "Gleithammer", "Flughammer" oder "Wichser", je nachdem in welcher Werkstatt man das Ding in die Hände kriegt, wird es anders bezeichnet, kann man das Lager zwar relativ problemlos heraustreiben (es ist eh nicht wiederverwendtbar) aber einbauen sollte man es eigentlich nur mit dem dort genannten Werkzeugsatz.
    Treibt man das Lager ein, indem man, egal in welcher Form, Kraft auf Radnabe ausübt, besteht in jedem Falle die Gefahr, das man den Wälzkörper des Lagers schon beim Einbau beschädigt.
    Ein Lager wird immer über den Aussenring eingepresst (presst man es auf eine Welle auf, dann natürlich über den Innenring).
    Dazu dient eigentlich dieses Werkzeug auch nur, der Krafteinleitung auf den Aussenring des Lagers.
     
  14. #13 siegmar, 01.04.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo

    Ich habe einen komplette neue Radnabe mit Lager eingebaut.
    Diese läßt sich problemslos mit einem dicken Kuststoffhammer eintreiben.
    Meines Erachtens können keine falschen "Spannungen" entstehen.
    Kräfte wirken nur auf dem Außenring des Lagers, da die Achse der Antriebswelle ja einfach "reinflutscht" ( Vielzahn)

    Kennt Jemand das Anzugsdrehmoment für die Spezialmutter ?
    ( "Light weight nut" laut Lupo Seite )

    Noch eien schönen Tag

    Gruß

    Siegmar
     
  15. R2D2

    R2D2 Guest

    Hallo Siegmar,

    wenn ich deine Posts richtig verstanden habe, hast du das ganze gnadelos mit nem Hammer rein "gedroschen". Das bedingt aber, daß du auf die Nabe selbst gehämmert hast, was dazu führt, dß du die Kraft über den/die Innenring(e) und die Wälzkörper auf den/die Aussenring(e) übertragen wird. GENAU DAS SOLL MAN NICHT MACHEN, denn es kann die Beschädigung sowohl der Lagerringe, also auch der Wälzkörper zur Folge haben. ebenso kann der Aussenring dabei verspannt werden, weil die Krafteinleitung nicht gleichmäßig ist.

    DIESE METHODE IST NICHT ZUR NACHAHMUNG ZU EMPFEHLEN!

    Mit dem sauberen "Reinflutschen" des Stummels der Antriebswelle hat das alles kaum was zu tun. Ich kann nur hoffen, daß ich dich falsch verstanden habe bzw., daß deine Radlager trotzdem sauber sitzen und keine Vorschäden davon getragen haben.
     
  16. #15 fabianewbie, 01.04.2006
    fabianewbie

    fabianewbie Guest

    @R2D2

    Danke, dass du es noch mal ausführlich erleutert hast.
    Genau das hab ich die ganze Zeit auch gemeint.
    Und ich denke wir haben Siegmar schon richtig verstanden.
     
  17. #16 siegmar, 02.04.2006
    siegmar

    siegmar Guest

    Hallo

    Ich schaue mir die alte Radnabe am Montag noch mal an, wo die Kräfte wirken!

    Richtig machen würde man es nur, wenn man eines der beiden Teile abkühlt und das andere erwärmt !

    Ich werde Euch berichten .

    Noch einen schönen Tag

    Gruß

    Siegmar
     
  18. R2D2

    R2D2 Guest

    Tu das, aber über den Link weiter oben findest du eh ein Bild des Aufbaus. In dem Moment, wo du auf die Nabe hämmerst, machst du was falsch.

    Stimmt nicht! Das ist nur nötig, wenn die Passung sehr eng gewählt ist, wie bei einem Ventilsitz beispielsweise.

    Sollen wir gespannt sein? ;-)
     
  19. oliano

    oliano

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gröbenzell / FFB
    Hier kommt wohl nicht mehr viel. Hoffentlich sind dem Siegmar nicht bei voller Fahrt die Lager verreckt...

    Auch bei meinem Fabia stand jetzt ein Radlagerwechsel rundum an, wobei hinten natürlich absolut kein Problem war.

    Vorne war das ganze schon kniffliger, aber ich habe mir nach etwas reinlesen in die Materie mit etwas Hirnschmalz ein Spezialwerkzeug ähnlich dem VAG T10064 gebaut.

    Das große Problem war erstmal, die alten Lager aus dem Radlagergehäuse herauszudrücken, ohne selbiges kaputt zu machen, d.h. ich hatte Angst das entweder die Bremssattelführungen oder der Lenkhebel abbrechen könnten. An dieser Stelle frage ich mich ernsthaft, wie es Siegmar nur geschafft hat, das Lager mit einem Wichser herauszuziehen, da der Widerstand des Sicherungsringes doch sehr groß ist...

    Nun kurzum, ich habe mir die große Flex geschnappt und die Nabenscheiben von den alten Radlagern abgetrennt, natürlich ohne dem Radlagergehäuse auch nur einen Kratzer zuzufügen. Jetzt konnt ich das alte Lager an der Presse sauber mit einer passenden Hülse ausdrücken.

    Das nun der Lagersitz im Radlagergehäuse peinlich genau gesäubert wird, versteht sich an dieser Stelle von selbst!

    Nun kam mein Spezialwerkzeug zum Einsatz, welches genau in den Zwischenraum zwischen Nabenscheibe und Radlageraußenring greift. Ich habe das Werkzeug als Kasten ausgeführt, so das beim Einpressen KEIN Druck auf die Nabe und somit den Innenring ausgeübt wird. Somit muss der Sicherungsring automatisch einrasten, da man über den Sicherungsring das Radlager ins Radlagergehäuse einpresst! Den Sicherungsring mit dem Schraubendreher einrasten zu lassen halte ich für sehr fragwürdig, denn hier kann niemand garantieren, dass das Lager richtig sitzt, wie R2D2 schon richtig angemerkt hat!

    Hier wird es halt auch mal schnell gefährlich, denn wenn so ein Radlager herausrutscht, was theoretisch sicher möglich ist, hat es sich gleich mit dem gesparten Geld gehabt...

    Also lieber richtig machen, aber bitte nicht solche abenteuerlichen Anleitungen hier rein stellen! Vor allem sollte man ich vorher immer in bisschen ins Thema einlesen, hier ohne die richtighen Drehmomentwerte anzufangen käme für mich niemals in Frage, schließlich fahre ich 600km BAB pro Woche, da hat Leichtsinn keinen Platz.

    Oli
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. omesa

    omesa

    Dabei seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    lange her der Beitrag, aber es hat halt doch ein paar Jährchen gedauert, bis der Fabia nun etwa 240 000 km gefahren war.
    Das von mir gewechselte Radlager lebt noch immmer und hat nun > 100 000 km gehalten !
    Insofern war mein angewandtes Verfahren erfolgreich !
    Auf jeden Fall halten die Lager schon länger als die original verbauten !!

    Noch eine schönen Tag
    Guß
    Siegmar
     
  22. #20 badman42, 09.01.2010
    badman42

    badman42

    Dabei seit:
    10.11.2007
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breitenbrunn
    Fahrzeug:
    Fabia 1
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Bierschneider
    Anzugsdrehmoment???
     
Thema: Fabia Radlager vorne wechseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia radlager vorne wechseln

    ,
  2. skoda fabia radlager vorne drehmoment

    ,
  3. radlager skoda fabia

    ,
  4. skoda fabia radlager,
  5. radlager skoda fabia wechseln,
  6. skoda fabia radlager vorn wechseln,
  7. radlager wechseln skoda fabia,
  8. fabia radlager vorne wechseln,
  9. skoda fabia 6y radlager wechseln,
  10. radlager wechseln skoda fabia 6y,
  11. skoda fabia radlager vorne,
  12. skoda fabia radlager wechseln vorne,
  13. skoda fabia 1 radlager,
  14. radlager vorne wechseln skoda fabia,
  15. skoda fabia radlager vorne tauschen,
  16. radlager wechseln skoda fabia vorne,
  17. radlager skoda fabia 6y,
  18. radlager wechseln fabia,
  19. skoda fabia radlager drehmoment,
  20. fabia radlager wechseln,
  21. skoda fabia radlager wechseln,
  22. skoda fabia 6y radlager vorne,
  23. radlager für skoda fabia,
  24. radlager skoda fabia vorne wechseln ,
  25. skoda radlager anziehen mit wie viel Nm
Die Seite wird geladen...

Fabia Radlager vorne wechseln - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Octavia II Türdichtung hinten rechts wechseln

    Türdichtung hinten rechts wechseln: Hallo Community, mal so ne kleine Frage weil ich das bisher noch nicht gemacht habe. Meine Türdichtung der hinteren rechten Türe hat irgendwo ein...
  3. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  4. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  5. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...