Fabia mit Problemen

Diskutiere Fabia mit Problemen im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich glaube das grundsätzliche Problem derzeit ist, dass der Gebrauchtwagenmarkt leer gefegt ist. Dementsprechend sind auch hier die Preise sehr...
  • Fabia mit Problemen Beitrag #41

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Ich kann dich schon irgendwie auch verstehen. Hoffentlich bekommst du das noch irgendwie zum Guten für dich gedreht. Sowas passiert dir so schnell garantiert nicht wieder.
Ich glaube das grundsätzliche Problem derzeit ist, dass der Gebrauchtwagenmarkt leer gefegt ist. Dementsprechend sind auch hier die Preise sehr hoch. Zu einem Preis X, zu dem man früher ein ordentliches Auto bekommen hat, bekommt man heute nahezu Schrott. Und das ist bei den vielen dubiosen Autohändlern nicht anders. Die verkaufen ein Auto in der Preisklasse überwiegend im Kundenauftrag, um die Gewährleistung zu umgehen...
Da hat Laser-Weiß mit seinem Beitrag recht, dass es bei dem Fahrzeugalter und in der Preisklasse, Sucherei und Glück benötigt.
Grundsätzlich steckt man da auch nicht drin und klar kann von heute auf morgen was kaputt gehen. Das in meinem Fall der Wagen mit ganz frischem Tüv und nur wenige Tage in meinem Besitz so viele Probleme macht, ist natürlich trotzdem ärgerlich...
Dennoch kann ich dem Verkäufer schwer eine arglist vorwerfen. Immerhin hat er jetzt Hilfe angeboten. Trotzdem glaube ich aber auch, dass die Skrupel bei privaten Verkäufen abgenommen hat.
 
#
schau mal hier: Fabia mit Problemen. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Fabia mit Problemen Beitrag #42

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Hallo zusammen!
Wie angekündigt, wollte ich ja weiter berichten. Ich hatte letzte Woche dem Verkäufer den Wagen vorbei gebracht, der den Kühlmitteltemperatursensor und (angeblich) das Thermostat getauscht hat. Bei Lieferung und bei der Abholung am nächsten Tag, war der Verkäufer nicht anwesend...

Nachdem ich noch die Zündkerzen gewechselt habe, da lt. Verkäufer eine defekt, übrigens vom Verkäufer bezahlt, läuft der Motor wieder gut. Also war es tatsächlich der Temperatursensor und eine kaputte Zündkerze.

Was die Heizung betrifft, funktioniert die nur sporadisch und liefert bei max. Warm auch nicht das, was normalerweise raus kommen sollte.
Nach meiner erneuten Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer, hat der sich nicht mehr gemeldet. Auf jeden Fall habe ich keine Lust mehr, mich weiter mit diesem Typ zu beschäftigen und der Weg zum Anwalt würde sicher eine zähe Angelegenheit werden.

Ich behalte den Fabia und hoffe, dass er mir zumindest zwei Jahre treue Dienste leistet. Wegen der Heizung muss ich bei Gelegenheit mal selber schauen. Wenn er das Thermostat tatsächlich erneuert hat, liegt es nicht daran. Im schlimmsten Fall ist er Wärmetauscher dicht, oder es liegt vielleicht an den Lüftungsklappen.

Eine Frage zu der Heizung: Die Temperatur und die Stellung der Lüftungsklappen, werden offensichtlich über eine jeweils bewegliche Welle gesteuert. Kann es sein, dass trotzdem auch noch ein Stellmotor verbaut ist? (Der Wagen hat eine Klima). Vor paar Tagen ist mir aufgefallen, dass beim betätigen der Zündung, auf der rechten Seite des Armaturenbretts ein mehrmaliges "Klopfen" zu hören ist. Das war vorher nicht, oder ist mir nicht aufgefallen. Kann es sein dass irgendein Zahnrad vom Stellmotor hängt, wenn ein Stellmotor vorhanden ist?

VG an alle, Angelo
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #43

Prizo

Dabei seit
25.09.2017
Beiträge
853
Zustimmungen
285
Fahrzeug
FIII-Kombi, 1.0TSI 70kW <4,9l / 100km
Kilometerstand
30000
Hallo,
die Umluft- und die Staudruckklappe sitzen rechts im/unter'm Amaturenbrett und werden gemeinsam von einem Stellmotor betätigt. Abhängig von der Fahrtgeschwindigkeit wird die Frischluftklappe mehr oder weniger geschlossen. Funktion der Umluftklappe dürfte klar sein. Wenn der Motor der öfters hintereinander klopft,
- klemmt entweder mind. eine der Klappen
- oder mind. eine der angelernten Endpositionen der Klappe(n) passt nicht mehr
- oder der Motor selbst ist defekt.
Würde als erstes versuchen, die Klappen neu anzulernen (Diagnosegerät).
Das alles ist aber eher nicht die Ursache für Dein Heizungsproblem.
Grüße, Prizo
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #44

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Hallo,
die Umluft- und die Staudruckklappe sitzen rechts im/unter'm Amaturenbrett und werden gemeinsam von einem Stellmotor betätigt. Abhängig von der Fahrtgeschwindigkeit wird die Frischluftklappe mehr oder weniger geschlossen. Funktion der Umluftklappe dürfte klar sein. Wenn der Motor der öfters hintereinander klopft,
- klemmt entweder mind. eine der Klappen
- oder mind. eine der angelernten Endpositionen der Klappe(n) passt nicht mehr
- oder der Motor selbst ist defekt.
Würde als erstes versuchen, die Klappen neu anzulernen (Diagnosegerät).
Das alles ist aber eher nicht die Ursache für Dein Heizungsproblem.
Grüße, Prizo
Hallo und Danke für Deine Antwort!
Ich werde prüfen, ob mit dem Diagnosegerät von meinem Arbeitskollegen ein neues Anlernen der Klappen möglich ist.

Was meinst Du, welche Probleme bezüglich der Heizung noch in Frage kommen? Wie gesagt, Thermostat ist angeblich neu. Kühlmittelstand passt. Innenraumfilter sieht sehr gut aus.
Gibt es bekannte Probleme mit dem Wärmetauscher?
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #45

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Hallo zusammen!
Kommando zurück... Nachdem ich etwas besänftigt war, dass der Motor endlich rund läuft, hat gestern während der Fahrt plötzlich das Ölkännchen geblinkt, zusätzlich mit einem akustischen Signal. Angehalten und Ölstand geprüft. Der Meßstab war trocken! Habe ca. 2,5l(!) Öl nachfüllen müssen, bis dieser wieder auf Sollwert war. Der Verkäufer hatte angeblich vor dem Verkauf einen frischen Ölwechsel mit Filter gemacht. Der Ölstand passte auch, als ich diesen nach paar Tagen in meinem Besitz kontrolliert habe. Ich selber bin bis gestern gerade mal ca. 450km gefahren. Nun ist mir deutlich aufgefallen, dass der blauen Qualm rausbläst, sprich der Motor verbrennt Öl und das nicht zu wenig. Unglaublich.

Ich habe heute nochmal mit meiner Rechtsschutzversicherung telefoniert und auch mit einem Anwalt, der meinte, dass es sehr schwierig sein würde, hier dem Verkäufer eine Arglist zu beweisen. Also eigentlich unmöglich und somit war der Kauf definitiv ein Griff ins Klo.

Der Anwalt meinte, aufgrund der geringen Laufleistung im Verhältnis zum Alter (mit 90.200km gekauft/EZ April 2006), sollte ich mal bei Skoda nach einer Historie fragen, ob die Laufleistung auch tatsächlich stimmt.
Kann man sowas erfragen?/Gibt es sowas? Wenn dann vermutlich nur, wenn der Wagen mal in der Werkstatt war...!?

Da der Verkäufer bei Erneuerung von Steuerkette, Ventile und Zylinderkopfdichtung angeblich auch die Ventilschaftdichtungen gewechselt hat, vermute ich dass die Kolbenringe verschlissen sind. Den Verkäufer habe ich kontaktiert, der jetzt angeboten hat, die Kolbenringe zu tauschen, auf meine Kosten natürlich. Bin (noch) nicht darauf eingegangen, weil ich keine Lust mehr auf das Auto habe. Von Anfang an nur Probleme....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #46
verdi

verdi

Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
251
Zustimmungen
36
Ort
28832 Achim Deutschland
Fahrzeug
Fabia II Sport 1.4
Werkstatt/Händler
Autohaus Richter, Meißen
Kilometerstand
78000
Hallo,

ich würde mal den HU-Anbietern mit der Fahrgestellnummer anfragen, vielleicht stellen diese Dir die Prüfberichte zur Verfügung. Dann kannst Du schon mal die Kilometerlaufleistung nachvollziehen.

Viel Erfolg...
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #47

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Hallo,

ich würde mal den HU-Anbietern mit der Fahrgestellnummer anfragen, vielleicht stellen diese Dir die Prüfberichte zur Verfügung. Dann kannst Du schon mal die Kilometerlaufleistung nachvollziehen.

Viel Erfolg...
Im Idealfall liegen einem lückenlos sämtliche TÜV-Belege vor, anhand dessen man die Laufleistung nachvollziehen könnte. Ich habe aber nur den aktuellen TÜV Bericht, keine älteren.

Nun gibt es ja diverse Prüfdienstleister und somit weiß ich natürlich nicht, wo die vergangenen Hauptuntersuchungen gemacht wurden.

Kann man das irgendwie/irgendwo in Erfahrung bringen?
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #48
Corleone0664

Corleone0664

Dabei seit
03.05.2014
Beiträge
506
Zustimmungen
98
Fahrzeug
Fabia I 1,9TDI, auf ASZ umgebaut mit 6 Gang, GTB 1756vk, +50% PD Airtec LLK, Software.
Kilometerstand
Unbedeutend da schon revidiert :)
Den Verkäufer habe ich kontaktiert, der jetzt angeboten hat, die Kolbenringe zu tauschen, auf meine Kosten natürlich. Bin (noch) nicht darauf eingegangen, weil ich keine Lust mehr auf das Auto habe.
An Dreistigkeit scheint es dem Verkäufer nicht zu mangeln.

Hättest ihn mal gefragt wie das nach nicht mal 500km sein kann nach seiner angeblichen Motor Überholung.

Von heute auf morgen wird der keine 2,5L auf 500km brauchen also stell ich mir die nächste Frage muss den Verkäufer bekannt gewesen sein warum zerlege ich dann den Motor und mach das nicht gleich mit? Vielleicht weil gar nichts neu gekommen ist kann ja auch nichts belegen?

Entweder du steckst richtig Geld rein oder schreibst deine 2200€ ab versuchst das Ding mit Motorschaden zu verkaufen und noch was raus zu holen.

Alles andere bringt sich meiner Meinung nichts und um ehrlich zu sein bei ein Auto was 2200€ kostet muss man mit sowas halt rechnen was will man um das Geld erwarten entweder man hat Glück oder eben Pech.

In Ö bekommst um das Geld kein Auto was noch 2 Jahre Tüv hat da musst froh sein wenn man paar Monate noch hat und dann sind die Autos meistens alle fertig weil keiner mehr was investiert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #49

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
An Dreistigkeit scheint es dem Verkäufer nicht zu mangeln.

Hättest ihn mal gefragt wie das nach nicht mal 500km sein kann nach seiner angeblichen Motor Überholung.

Von heute auf morgen wird der keine 2,5L auf 500km brauchen also stell ich mir die nächste Frage muss den Verkäufer bekannt gewesen sein warum zerlege ich dann den Motor und mach das nicht gleich mit? Vielleicht weil gar nichts neu gekommen ist kann ja auch nichts belegen?

Entweder du steckst richtig Geld rein oder schreibst deine 2200€ ab versuchst das Ding mit Motorschaden zu verkaufen und noch was raus zu holen.

Alles andere bringt sich meiner Meinung nichts und um ehrlich zu sein bei ein Auto was 2200€ kostet muss man mit sowas halt rechnen was will man um das Geld erwarten entweder man hat Glück oder eben Pech.

In Ö bekommst um das Geld kein Auto was noch 2 Jahre Tüv hat da musst froh sein wenn man paar Monate noch hat und dann sind die Autos meistens alle fertig weil keiner mehr was investiert hat.
Natürlich habe ich gefragt, er meinte, er könnte sich das nicht erklären. Dabei muss er ja den halben Motor aufgehabt haben und wenn man sich die Arbeit macht, würde man sicher normalerweise auch die Kolbenringe inspizieren.

Dem kann man nichts mehr glauben. Würde mich nicht wundern, wenn man den Motor öffnet, dass Ventile und Steuerkette nicht neu sind. Aber vielleicht wäre das eine Überlegung wert, um da was zu beweisen. Die Erneuerung der Teile hat er im Kaufvertrag hinterlegt. Und wenn die doch nicht neu sind, hätte ich sicher ein gutes Argument...

Aber im Moment weiß ich noch nicht, was ich mache. Werde morgen mal zum nahegelegenen Skoda Händler fahren und nach einer Historie fragen.
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #50
Laser-Weiß

Laser-Weiß

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
916
Zustimmungen
992
Fahrzeug
Fabia III 1.0 MPI 55KW Cool Plus Enjoy Bj. 2018
Das ist echt bitter, das tut mir Leid für Dich. Bei dem heftigen Öl-Verbrauch ist der Motor wohl wirklich hinüber.

Realistisch muss man sagen, dass man bei Autos in der Preis- und Altersklasse immer auch eine gute Portion Glück braucht. In Deinem Fall hast Du wohl einen Fehlkauf getätigt, und der unseriöse Verkäufer passt da ins Bild. Nur es wird sicherlich schwierig ihm nachzuweisen, dass er wissentlich einen Motorschaden verkauft hat.

Bezüglich des Kilometerstandes: Das hatte ich ja hier bereits thematisiert, dass dieser im Vergleich zum Fahrzeugalter auffällig niedrig ist. Möglich natürlich, aber schon etwas seltsam.
Bei Skoda haben alle Autos ab EZ Ende 2012/ Anfang 2013 ein Digitales Serviveheft, was KM-Betrug fast unmöglich macht. Dein Fabia fällt hierunter leider noch nicht. Bei neueren Autos sind die KM-Stände auch teilweise in den Steuergeräten eingespeichert, aber ob das schon beim Fabia 1 der Fall, ist, wage ich zu bezweifeln. Ein Versuch wäre es vielleicht aber wert.

Manchmal erkennt man am Scheckheft auch bereits den KM-Betrug, wenn immer dieselbe Werkstatt mit immer demselben Kugelschreiber vorhanden ist oder die Daten der Inspektion/ Ölwechsel an einem deutschen Feiertag stattfanden...
Letztlich wird es schwierig sein und Du musst darauf hoffen, dass Dritte Dir freiwillig die früheren Kilometerstände herausreichen und sie Dich nicht wegen Datenschutz etc abwimmeln.

Ein langer Rechtsstreit kann auch unverhältnismäßig teuer für DIch werden, auf der anderen Seite wirst Du jetzt bei einem Weiterverkauf mit Motorschaden wohl bestimmt 1000 Euro Verlust machen. Im Grunde ist das Auto auf Grund des Zeitwerts auch nur noch für einen versierten Bastler interessant, der selber den Motorschaden beheben bzw einen Austauschmotor selber einbauen kann. Für so jemanden kann das Auto dann noch interessant sein, zumal er ja auch noch frischen TÜV hat.

Dir nochmal viel Glück bei dem Versuch Licht ins Dunkle zu bringen, ein falscher KM-Stand wäre schon viel wert, wenn sich das beweisen ließe. Dann könntest Du den Wagen leicht wieder zurückbringen.

Eventuell einen früheren Besitzer versuchen ausfindig zu machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #51

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Das ist echt bitter, das tut mir Leid für Dich. Bei dem heftigen Öl-Verbrauch ist der Motor wohl wirklich hinüber.

Realistisch muss man sagen, dass man bei Autos in der Preis- und Altersklasse immer auch eine gute Portion Glück braucht. In Deinem Fall hast Du wohl einen Fehlkauf getätigt, und der unseriöse Verkäufer passt da ins Bild. Nur es wird sicherlich schwierig ihm nachzuweisen, dass er wissentlich einen Motorschaden verkauft hat.

Bezüglich des Kilometerstandes: Das hatte ich ja hier bereits thematisiert, dass dieser im Vergleich zum Fahrzeugalter auffällig niedrig ist. Möglich natürlich, aber schon etwas seltsam.
Bei Skoda haben alle Autos ab EZ Ende 2012/ Anfang 2013 ein Digitales Serviveheft, was KM-Betrug fast unmöglich macht. Dein Fabia fällt hierunter leider noch nicht. Bei neueren Autos sind die KM-Stände auch teilweise in den Steuergeräten eingespeichert, aber ob das schon beim Fabia 1 der Fall, ist, wage ich zu bezweifeln. Ein Versuch wäre es vielleicht aber wert.

Manchmal erkennt man am Scheckheft auch bereits den KM-Betrug, wenn immer dieselbe Werkstatt mit immer demselben Kugelschreiber vorhanden ist oder die Daten der Inspektion/ Ölwechsel an einem deutschen Feiertag stattfanden...
Letztlich wird es schwierig sein und Du musst darauf hoffen, dass Dritte Dir freiwillig die früheren Kilometerstände herausreichen und sie Dich nicht wegen Datenschutz etc abwimmeln.

Ein langer Rechtsstreit kann auch unverhältnismäßig teuer für DIch werden, auf der anderen Seite wirst Du jetzt bei einem Weiterverkauf mit Motorschaden wohl bestimmt 1000 Euro Verlust machen. Im Grunde ist das Auto auf Grund des Zeitwerts auch nur noch für einen versierten Bastler interessant, der selber den Motorschaden beheben bzw einen Austauschmotor selber einbauen kann. Für so jemanden kann das Auto dann noch interessant sein, zumal er ja auch noch frischen TÜV hat.

Dir nochmal viel Glück bei dem Versuch Licht ins Dunkle zu bringen, ein falscher KM-Stand wäre schon viel wert, wenn sich das beweisen ließe. Dann könntest Du den Wagen leicht wieder zurückbringen.

Eventuell einen früheren Besitzer versuchen ausfindig zu machen...
Danke für deinen Beitrag. Übrigens ein tolles Forum mit netten Leuten, vielen Dank bisher an alle!

Ich war heute bei einem anderen Skoda Händler in der Nähe und Du hast recht, das digitale Serviceheft gibt erst seit 2012. Und auch im Steuergerät wird bei dem Baujahr der Kilometerstand nicht gespeichert. Trotzdem hat der Mitarbeiter im Autohaus anhand der Fahrgestellnummer im System geschaut und auch einen Eintrag gefunden, bei 14.000km. Das deckt sich mit dem Serviceheft, übrigens der einzige Eintrag.

Da hab ich die A....-Karte gezogen. Mal schauen, ob ich mich doch noch mit dem Verkäufer einig werde, obwohl ich das nicht glaube.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #52
Laser-Weiß

Laser-Weiß

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
916
Zustimmungen
992
Fahrzeug
Fabia III 1.0 MPI 55KW Cool Plus Enjoy Bj. 2018
Keine Ursache, dafür ist so ein Forum ja da.

Ein einziger Eintrag bei km 14.000. Das lässt schon ein wenig vermuten, dass es der/ die Vorbesitzer mit der Wartung sehr pragmatisch gesehen haben und wohl nur dass allernötigste, wie z.B. Ölwechsel gemacht haben. Hoffentlich ist wenigstens das regelmäßig und vernünftig gemacht worden....Andere Unterlagen wie etwa Werkstattrechnungen hast Du ja wahrscheinlich auch nicht bekommen.

Was man allgemein zu dieser Motorgeneration Deines Problem-Fabias sagen muss, ist, dass dieser 3 Zylinder Benzinmotor in den 00er Jahren und bis in die frühen 10er Jahre dafür negative Schlagzeilen gemacht hat, dass er nicht besonders haltbar ist. Grund war eine Fehlkonstruktion im Zusammenhang mit dem zu nah am Motor montierten Katalysator, wodurch sich auch bei relativ neuen Fahrzeugen mit niedrigen Fahrleistungen trotzdem nach wenigen Jahren Nutzung Motorschäden einstellten. Vor allem so in der Zeit ab ca 2007-2009 wurde das richtig zu einem kleinen "Skandal", im Internet findet man noch viele ältere EInträge zu dieser Thematik. Betroffen waren mehrere VW-Konzern Fahrzeuge, bei denen diese Benziner-Einstiegsmotoren verbaut wurden: Z.B. waren das neben Polo 9N und Fabia 1 und ich glaube auch Fabia 2 auch der damalige Lupo-Nachfolger VW Fox. irgendwann um 2010 rum wurde dann behauptet, dass man bei der betroffenen Motorgeneration eine Konstruktionsänderung vorgenommen hätte, wodurch sich dieses Problem signifikant bessern sollte. Keine Ahnung, wieviel das gefruchtet hat. Der 1L 3 Zylinder Motor im Citigo ab 2011/ Fabia 3 ab 2014 ist jedenfalls eine Neukonstruktion, die mit der alten nichts mehr zutun hat.

Was mir außerdem noch allgemein zu Deinem Fehlkauf durch den Kopf ging, ohne dass ich falsche Behauptungen aufstellen möchte, es sich mir aber ein wenig bei der Bemerkung der Verkäufer sei Automechaniker aufdrängt:
Es soll Leute geben, die mit ihren mehr oder weniger vorhandenen Autokenntnissen bewußt das Internet und die Gebrauchtwageninserate nach Fahrzeugen durchsuchen, die auf Grund Mängel am Motor oder sogar einem Motorschaden sehr günstig angeboten werden, um diese dann selbst quasi " nach Feierabend" zu reparieren. Manchmal ist sowas von Erfolg gekrönt, manchmal erweist sich der Schaden am Motor aber bereits als zu erheblich. Dann will man die Kiste am liebsten einfach nur wieder loshaben und zumindest kein großes Minus dabei machen...Dass an Deinem Fabia herumgewerkelt wurde, wurde Dir ja sogar bestätigt...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #53
Rattenfaenger

Rattenfaenger

Dabei seit
28.03.2018
Beiträge
201
Zustimmungen
203
Ort
RLP
Fahrzeug
Fabia II
Werkstatt/Händler
Steinhardt Winningen
Kilometerstand
174000
... bei denen diese Benziner-Einstiegsmotoren verbaut wurden:... auch der damalige Lupo-Nachfolger VW Fox...
Ach, der Motor ist das... 🥴😖

Ein Nachbar, begeisterter Motorradfahrer, hatte solch einen Fox als Winterauto. Er hatte ihn von einem Kumpel mit eigener Werkstatt mehr oder weniger geschenkt bekommen, weil der ihn in Zahlung genommen hatte, aber nicht verkaufen wollte, weil u.a. der Motor als "Wegwerfprodukt" bekannt sei.

U.a. hat der Werkstattmann damals erzählt, dass man noch nicht mal den Kopf abnehmen könne, ohne dass sich alles verzieht (der Block war wohl mehr oder weniger ein Kasten aus Alu mit Zugankern aus Stahl, sehr fragil das Ganze).

Der Nachbar konnte nicht einmal den Rest-TÜV bis April "abfahren", im Februar hat es den Motor zerlegt, Ventilschaden. Der alte Meister meinte, das läge an Überhitzung, weil der Kat zu nahe am Motor verbaut wäre. Also genau diese Problematik, die in den alten Berichten und auch von dir, @Laser-Weiß, erwähnt wird.
In dem Zusammenhang fiel damals auch das Wort "Wegwerf-Motor"...

Bei Joros Motor vermute ich einen oder mehrere gebrochene Ölabstreifringe, die das Öl jetzt vom Kurbelgehäuse in den Brennraum pumpen und so diesen exorbitanten Ölverbrauch verursachen. Von verschlissenen Ventilschaft-Abdichtungen alleine kann das nicht kommen, bei 2,5 l auf 450 km.
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #54
Laser-Weiß

Laser-Weiß

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
916
Zustimmungen
992
Fahrzeug
Fabia III 1.0 MPI 55KW Cool Plus Enjoy Bj. 2018
Ach, der Motor ist das... 🥴😖

Ein Nachbar, begeisterter Motorradfahrer, hatte solch einen Fox als Winterauto. Er hatte ihn von einem Kumpel mit eigener Werkstatt mehr oder weniger geschenkt bekommen, weil der ihn in Zahlung genommen hatte, aber nicht verkaufen wollte, weil u.a. der Motor als "Wegwerfprodukt" bekannt sei.

U.a. hat der Werkstattmann damals erzählt, dass man noch nicht mal den Kopf abnehmen könne, ohne dass sich alles verzieht (der Block war wohl mehr oder weniger ein Kasten aus Alu mit Zugankern aus Stahl, sehr fragil das Ganze).

Der Nachbar konnte nicht einmal den Rest-TÜV bis April "abfahren", im Februar hat es den Motor zerlegt, Ventilschaden. Der alte Meister meinte, das läge an Überhitzung, weil der Kat zu nahe am Motor verbaut wäre. Also genau diese Problematik, die in den alten Berichten und auch von dir, @Laser-Weiß, erwähnt wird.
In dem Zusammenhang fiel damals auch das Wort "Wegwerf-Motor"...

Bei Joros Motor vermute ich einen oder mehrere gebrochene Ölabstreifringe, die das Öl jetzt vom Kurbelgehäuse in den Brennraum pumpen und so diesen exorbitanten Ölverbrauch verursachen. Von verschlissenen Ventilschaft-Abdichtungen alleine kann das nicht kommen, bei 2,5 l auf 450 km.
Ich bin ja selber auch nicht ganz so tief in der Materie, habe davon ja auch nur aus Interesse so nebenbei was damals gehört und im Internet gelesen, aber ich gehe einfach stark davon aus, dass es dieser besagte Motor ist. Keine Ahnung ob der Motor generell nicht besonders solide konstruiert war, aber das Hauptproblem war wohl tatsächlich der viel zu nah am Motor konstruierte Katalysator. Durch diese Konstruktion wurde die Lebensdauer des Motors merklich verkürzt. Ich glaube das fahrprofil hatte dann da auch noch eine untergeordnete Rolle gespielt. Gebaut wurden diese Motoren glaube ich schon so ab ca 2001/2002 rum, aber als dann die ersten Motorschäden sich so ab ca 2005 rum häuften, hatte da zunächst noch niemand ein Muster gesehen. Man dachte schließlich, dass ein neu konstruierter VW Eibstiegsmotor, der nicht hochgezüchtet ist, haltbar sein sollte. Aber so ab etwa 2007/2008 ließ sich das ganze dann nicht mehr untern Teppich kehren, dafür waren zu viele betroffen...
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #55
Rattenfaenger

Rattenfaenger

Dabei seit
28.03.2018
Beiträge
201
Zustimmungen
203
Ort
RLP
Fahrzeug
Fabia II
Werkstatt/Händler
Steinhardt Winningen
Kilometerstand
174000
Dazu findet man auch hier im Forum einiges, Suchwort BMD.

Eigentlich bemerkenswert, dass der Motor von @Joro s Fahrzeug bis vor kurzem überlebt hat...
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #56
Laser-Weiß

Laser-Weiß

Dabei seit
11.12.2021
Beiträge
916
Zustimmungen
992
Fahrzeug
Fabia III 1.0 MPI 55KW Cool Plus Enjoy Bj. 2018
Dazu findet man auch hier im Forum einiges, Suchwort BMD.

Eigentlich bemerkenswert, dass der Motor von @Joro s Fahrzeug bis vor kurzem überlebt hat...
Ja, das dachte ich mir auch. Vielleicht stimmen die km ja doch. Manche hatten ja damals auch "Glück" und der Motorschaden passierte noch innerhalb der Garantie. Dann bekam der Wagen noch einen Austausch Motor
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #57
8004-ACE

8004-ACE

Dabei seit
18.09.2019
Beiträge
84
Zustimmungen
32
Ort
Schweinfurt
Fahrzeug
Skoda Fabia I Combi, EZ 2007, 1.9 TDI PD AXR (101 PS)
Kilometerstand
301.028
Mir kommt es so vor in letzer Zeit, dass der Fabia I häufiger die Wahl wird wenn man aktuell ein günstiges Auto sucht, bzw. nehmen hier ja auch die Themen zu von Leuten die einen gebrauchten übernommen haben.
Und wie jemand anderes schrieb, der Fabia ist insbesondere bei Laufleistungen jenseits der 150.000 KM eher ein Schrauberauto, wenn man nicht regelmäßig in der Werkstatt vorfahren will/kann.
Da wäre dann ein robuster Motor doch schon mal das Mittel der Wahl, die ganzen Verschleiß- und Austauscharbeiten sind doch relativ gut zu machen. Von daher sollte man den Leuten mit auf den Weg geben, auf den Motorkennbuchstaben AXR zu achten :thumbsup:
Wenn es denn ein Diesel sein darf...
 
  • Fabia mit Problemen Beitrag #58

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Was mir außerdem noch allgemein zu Deinem Fehlkauf durch den Kopf ging, ohne dass ich falsche Behauptungen aufstellen möchte, es sich mir aber ein wenig bei der Bemerkung der Verkäufer sei Automechaniker aufdrängt:
Es soll Leute geben, die mit ihren mehr oder weniger vorhandenen Autokenntnissen bewußt das Internet und die Gebrauchtwageninserate nach Fahrzeugen durchsuchen, die auf Grund Mängel am Motor oder sogar einem Motorschaden sehr günstig angeboten werden, um diese dann selbst quasi " nach Feierabend" zu reparieren. Manchmal ist sowas von Erfolg gekrönt, manchmal erweist sich der Schaden am Motor aber bereits als zu erheblich. Dann will man die Kiste am liebsten einfach nur wieder loshaben und zumindest kein großes Minus dabei machen...Dass an Deinem Fabia herumgewerkelt wurde, wurde Dir ja sogar bestätigt...

Auch hier stimme ich Dir zu! Mir ist vor dem Kauf des Fabias eine Anzeige aufgefallen. Ählicher Text, anhand der Bilder die gleiche Umgebung. Es ging um einen roten VW Fox, bei dem auch die besagten Teile erneuert wurden. Das war mit ziemlicher Sicherheit der selbe Verkäufer.

Auf jeden Fall ist es der 1.2 12v htp, Motorkennung BME.

Hätte ich jetzt nicht zweimal in Folge Pech beim Autokauf gehabt, würde ich das vielleicht etwas entspannter betrachten. So ist es aber sehr ärgerlich. Und ich muss mich auch einem Vorredner hier anschließen, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass der Motor von heute auf morgen über 2l Öl auf knapp 500km verbraucht.

Daraus schließe ich, dass das Problem schon vorher bestand, zumal mir schon 2-3 Wochen nach dem Kauf aufgefallen war, dass der qualmt... Dann muss man sich fragen, wie der die AU bestanden hat!

Mir ist inzwischen auch aufgefallen, dass die Hauptuntersuchung und die Abgasuntersuchung an zwei verschiedenen Orten gemacht wurde. Genauer gesagt, wurde die HU bei einer GTÜ Niederlassung gemacht, die AU aber woanders.

Warum sollte das einer so machen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass beim GTÜ keine AU möglich war.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #59
Rattenfaenger

Rattenfaenger

Dabei seit
28.03.2018
Beiträge
201
Zustimmungen
203
Ort
RLP
Fahrzeug
Fabia II
Werkstatt/Händler
Steinhardt Winningen
Kilometerstand
174000
Warum sollte das einer so machen?
 Das ist einfach: Weil der Wagen mit dem hohen Anteil an verbranntem Öl im Abgas eben  nicht über die AU gekommen wäre.

Und wenn dein Verkäufer halbwegs gut vernetzt ist, hat er unter Umständen irgendwo eine AU-berechtigte Werkstatt an der Hand, die ihm eine AU-Bescheinigung druckt (die unter nicht regelgerechten Bedingungen zustandegekommen ist, evtl. sogar mit einem völlig anderen Fahrzeug) und übergibt. Bei solch alten Autos wäre eine derartige Manipulation noch möglich, bei moderneren Fahrzeugen eher nicht mehr.

Ich wusste aber auch nicht, dass
eine Prüforganisation eine nicht von ihr gefertigte AU-Bescheinigung noch anerkennt... da hat sich in letzter Zeit irgend etwas geändert. "Mein" Prüfer hängt immer den Rechner ans Auto und ruft damit wohl auch die Abgasparameter ab, plus Sonde im Endrohr. Ich habe aber auch schon länger kein so altes Auto zur Prüfung vorgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Fabia mit Problemen Beitrag #60

Joro

Dabei seit
16.12.2022
Beiträge
42
Zustimmungen
24
Das ist einfach: Weil der Wagen mit dem hohen Anteil an verbranntem Öl im Abgas eben  nicht über die AU gekommen wäre.

Und wenn dein Verkäufer halbwegs gut vernetzt ist, hat er unter Umständen irgendwo eine AU-berechtigte Werkstatt an der Hand, die ihm eine AU-Bescheinigung druckt (die unter nicht regelgerechten Bedingungen zustandegekommen ist, evtl. sogar mit einem völlig anderen Fahrzeug) und übergibt.
Genau mein Gedanke...

Ich hab mir auch auf Anhieb die Frage gestellt, wie das möglich ist. Ich war schon oft beim TÜV, mit Autos und Motorrädern. Dort wo die HU durchgeführt wurde, dort wurde auch die AU gemacht. Normalerweise sollte das auch nicht anders möglich sein!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Fabia mit Problemen

Fabia mit Problemen - Ähnliche Themen

Erster Erfahrungsbericht unseres Fabia 4: Im folgenden Beitrag möchte ich Euch unsere ersten Erfahrungen des neuen Fabia weitergeben, ich freue mich schon auf weitere Erfahrungen anderer...
Probleme mit 1.0 TSI Zündaussetzer, Benzingeruch im Öl: Hallo, jetzt hat es wohl unseren Fabia mit dem 1.0TSI 110PS erwischt. Vielleicht hatte von euch schonmal jemand ein ähnliches Problem. Kurzes...
Motorkontrollleuchte + EPC + Servolenkung - Sporadisch im Wechsel an: Hallo Community, Wenn ich den passenden Beitrag überlesen habe, dann bitte dahin verschieben! Danke! Hab nämlich nichts gefunden! hab mir vor 6...
HILFE!?!? Fabia 1,2 TSI 90PS, Bj. 2015 - Motorschaden: Hey, ich habe ein vermutlich ziemlich großes Problem. - Gestern startete ich meinen Fabia, fuhr um den ersten Häuserblock und plötzlich ging mein...
DPF und Öldruck Probleme: Hallo, ich bin auf dieses Forum aufmerksam geworden und brauche dringend einen rat. Vorweg: Ich fahre einen Skoda Octavia Kombi II 1z5 Baujahr...
Oben