Fabia Kombi 1,2 TSI Family, 63 kw - - -Einfahren des Neuwagens und Ölwechsel

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von colognepassion, 10.04.2011.

  1. #1 colognepassion, 10.04.2011
    colognepassion

    colognepassion

    Dabei seit:
    10.04.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi Family 1,2 TSI 63kw
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln-Mülheim
    Hi Skoda-Gemeinde,

    meinen Fabia Kombi TSI 1,2 mit 63 kw bekomme ich in einigen Wochen. Habe das Auto noch gar nicht aber habe schon Fragen *gg

    1. Muß der Wagen "eingefahren" werden? Also, eine bestimmte Km-Zahl mit bestimmter Drehzahl?

    2. Sollte in der ersten Zeit, wegen des Abriebes in den Kolben, das Öl öfter gewechselt werden? Und wie oft?

    Für Antworten bedanke ich mich schon mal im voraus.

    Ansonsten würde ich mich natürlich über Erfahrungsberichte freuen.

    Gruß

    colognepassion us Kölle
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 barney11, 10.04.2011
    barney11

    barney11

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F² 1.2 TSI
    Es gibt keine ultimative Antwort auf deine Fragen. Denn daran scheiden sich die Geister. ;)

    Die einen werden dir erzählen, dass einfahren inzwischen nicht mehr nötig und auch ein Ölwechsel rausgeschmissenes Geld sei. Denn die Fertigung sei heute so präzise, dass die Teile perfekt aufeinander passen und sich nicht reiben und zudem die Motoren bereits auf dem Prüfstand an die Leistungsgrenze hochgejagt werden.

    Andere werden dir erzählen, dass du bis 1000 oder 1500km nicht über 3000 Umdrehungen gehen sollst und das Fahrzeug langsam und mit unterschiedlichem Fahrprofil (also keine Autobahn, sondern öfters schalten und unterschiedliche Drehzahl sowie Motorbremse nutzen) "gewöhnen" sollst. Und nach dieser Phase dann einen Ölwechsel machen sollst.

    Falsch machst du mit letzterer Variante nichts, daher würde ich diese ansatzweise empfehlen. Zumindest das Einfahren, den Ölwechsel halte ich auch für unnötig.
     
  4. #3 flotter Bremsklotz, 10.04.2011
    flotter Bremsklotz

    flotter Bremsklotz

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Roomy Elegance TSI EZ März 2015
    Werkstatt/Händler:
    vorhanden
    Kilometerstand:
    13000
    Moin, ich halte es auch so: die ersten 1000 km max. 3500 U/min, danach allmählich steigern. Ab 1500 km ohne Limit. Kein zusätzlicher Ölwechsel. Viel Spaß damit :thumbup: . Gruß Ralf
     
  5. #4 Roomidriver1706, 11.04.2011
    Roomidriver1706

    Roomidriver1706 Guest

    Das ist so nicht Richtig.
    Wenn man in die Bedienungsanleitug (Roomster) schaut steht dort auf der Seite 147:

    Neuer Motor
    Die ersten 1 500 Kilometer und danach


    In den ersten 1 500 Kilometern muss der Motor eingefahren werden.

    Bis 1 000 Kilometer


    – Fahren Sie nicht schneller als mit 3/4 der Höchstgeschwindigkeit des eingelegten
    Ganges, d. h. bis 3/4 der höchstzulässigen Motordrehzahl.
    – Geben Sie kein Vollgas.
    – Vermeiden Sie hohe Motordrehzahlen.
    – Fahren Sie nicht mit Anhänger.

    Von 1 000 bis 1 500 Kilometer

    – Steigern Sie die Fahrleistung allmählich bis auf die volle Geschwindigkeit des
    eingelegten Ganges, d. h. auf die höchstzulässige Motordrehzahl.
    Während der ersten Betriebsstunden weist der Motor eine höhere innere Reibung auf
    als später, wenn sich alle beweglichen Teile aufeinander eingespielt haben. Die Fahrweise
    der ersten ca. 1 500 Kilometer entscheidet über die Güte dieses Einlaufvorgangs.

    Also ein blick in die Bedienungsanleitug hat noch keinem geschadet (auch als Man nicht)
    :thumbsup: gruß Michael :thumbsup:
     
  6. #5 barney11, 11.04.2011
    barney11

    barney11

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    F² 1.2 TSI
    Das hatte ich gelesen. Irgendwelche neuen Erkenntnisse bringt dies aber ja nicht, zumal das nur aus Haftungsgründen dort so abgedruckt ist. Aber wie schon gesagt, nach dieser Methode fährt man sicherlich nicht falsch, wortwörtlich. ;)
     
  7. Tatze1

    Tatze1

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, 42... NRW,
    Kilometerstand:
    72000
    Ein verhaltenes Fahren während der ersten 1000 - 1500 Km ist nie falsch.
    Viel viel wichtiger ist aber - egal ob "Einfahren" oder nicht: Motor erst dann belasten und drehen lassen, nachdem er seine Betriebstemperatur erreicht hat.
    Das hat immer Priorität.
     
  8. #7 colognepassion, 28.04.2011
    colognepassion

    colognepassion

    Dabei seit:
    10.04.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi Family 1,2 TSI 63kw
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer Köln-Mülheim
    Danke für die Infos. :thumbsup:

    Werde dann mal an einem verlängerten Wochenende meinen "Neuen" einfahren. Weil im Alltag vergess ich dann die vorsichtige Fahrweise. Außerdem will ich ja in den ersten tagen auch mal den Wagen kennenlern und geniessen...... :D
     
  9. 2kf

    2kf

    Dabei seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Würtemberg
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Kombi 1.2TSI Special
    Kilometerstand:
    38000
    Hallo,

    allso ich fahre meine Neufahrzeuge auch immer nach Herstellervorschrift ein.
    Allerdings kann das überhaupt nicht so nötig sein wie manche behaupten. Wiso sage ich das?
    Mein T5 ist ein Ex Mietwagen, der vom 1. Kilometer an im Vermietbetrieb war. Da hat sioch bestimmt keiner gedanken zum Einfahren gemacht. Er hat mitlerweile über 100 000 km auf der Uhr und der Motor läuft immer noch Problemlos und super mit einem Ölverbrauch von ca. 1,5Liter / 30 000km.

    Gruß

    2kf
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Miss_Fabia, 04.05.2011
    Miss_Fabia

    Miss_Fabia Guest


    1) Ja, das Auto muss eingefahren werden. Die ersten 1.500km eher sachte und geschmeidig fahren. Heißt, kein Kavaliersstart an der Ampel und hohe Drehzahlen vermeiden (zwischen 2000 und 2500), gleichzeitig aber auch geringe Drehzahlen meiden. Dann kannst du dich langsam steigern und ab circa 5.000km ist er eigentlich langsam eingefahren (kenn ich zumindest so).


    Auf jeden Fall sind wie schon oben erwähnt, die ersten 1.000km entscheidend.


     
  12. #10 dünnbrettbohrer, 04.05.2011
    dünnbrettbohrer

    dünnbrettbohrer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Germering
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Werkstatt/Händler:
    Auto Bayer FFB
    Kilometerstand:
    106000
    Also am Prüfstand wird kein Skodamotor an seine Belastungsgrenze gebracht!

    Es handelt sich auch nicht um einen Prüfstandslauf im engeren Sinne sondern nur um eine Endkontrolle auf der Rolle. Hierbei weden keine Leistungsdaten aufgenommen, sondern nur die allgemeinen Funktionen des Antriebs geprüft. Dazu genügen moderate Drehzahlen (jeweis die Hoch- und Runterschaltdrehzahlen für das Getriebe). Die Endkontrolle läuft mit dem Takt des Fließbandes mit, das ist dann also nach wenigen Minuten erledigt. Hab das jetzt mehrfach in der Glotze mitverfolgen können und war auch mal bei einer Werksbesichtigung (BMW) live dabei - ist aber schon etwas her, d.h. heute geben sich die Hersteller damit sicher noch weniger Mühe als 1981.

    Wer ein tatsächlich am Prüfstand eingelaufenes Fahrzeug mit den individuellen Leistungsdaten haben will muß schon nen Porsche GT 3 (wird sogar anschließend auf der Straße von "Einfahrern" noch mal getestet), nen M3 CSL oder einen Kracher von AMG ordern!

    Alle andern Großserienmotoren sind praktisch jungfreulich. Das mit den zeitgemäßen minimalen Fertigungstoleranzen würde ich auch nicht überbewerten.

    Kann mich erinnern, als ich meinen Fabia RS im Januar eingefahren hab, hab ich ihn bei -4 Grad Außentemperatur mal kurz mit 3000 U/min bewegt, weil ich auf der BAB ne Lkw-Kolonne überholte, das waren keine 2 Km und die Öltermperatur ging sofort deutlich über 100 Grad. Dazu muss ich jetzt bei wesentlich wärmerer Außentemperatur locker 5 km über 200 fahren!

    Mein Vorschlag - nix neues - Einfahren wie in der BA geschrieben steht. Ölwexel nach dem Einfahren ist nicht wirklich wichtig, wird auch nicht empfohlen. Ich bin ein kleiner Umweltsünder und habs trotzdem gemacht.

    L.G.
    Günter
     
Thema: Fabia Kombi 1,2 TSI Family, 63 kw - - -Einfahren des Neuwagens und Ölwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fabia einfahren

Die Seite wird geladen...

Fabia Kombi 1,2 TSI Family, 63 kw - - -Einfahren des Neuwagens und Ölwechsel - Ähnliche Themen

  1. DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI

    DEFA Motorvorwärmung 1.8 TSI: Hallo, hat hier jemand so eine Motorvorwärmung verbaut? (Im Kühlwassersystem) Wenn ja würden mich Eure Erfahrungswerte interessieren. Wie lange...
  2. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  3. Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€

    Dieselfilter Fabia 1,9 Wechselintervall Ufi 11€: Hallo, Kollege will seinen Dieselfilter gewechselt haben. Er sagt immer 1 mal im Jahr vor Frost? Normal ist Mahle Knecht Filter Kl 157 verbaut für...
  4. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  5. Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo

    Abgedunkelte Rückleuchten? - Fabia Monte Carlo: Moinsen, da ich bisher nichts gefunden hab, versuch ichs mal hier: ich bin schon seit einer Weile auf der Suche nach abgedunkelten Rückleuchten...