Fabia II Kauf - Welche Version?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von keinkiamehr, 14.03.2014.

  1. #1 keinkiamehr, 14.03.2014
    keinkiamehr

    keinkiamehr

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Skoda Fabia II. Erstzulassung um 2010/2011 herum, mit unter 50.000km. Einsatzgebiet wäre Stadt:Autobahn = 50:50, etwa 10-15tkm im Jahr. Da man einiges über Motorprobleme liest, würde ich gerne wissen, welche Version wohl am wenigsten Probleme macht:
    - Die 1.2 HTP-Version mit 60PS bekommt man en masse, aber die wird wohl etwas schwach sein,
    - Die 1.2 TSI-Version mit 86PS scheint recht stark zu sein, aber man liest, dass der Turbo die Schwachstelle ist,
    - Die 1.4 16V mit 86PS klingt nicht schlecht, ist aber relativ selten zu finden.

    Vielen Dank für eine kurze Meinung! :thumbup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fabia Racer, 14.03.2014
    Fabia Racer

    Fabia Racer

    Dabei seit:
    01.10.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    18442 Steinhagen
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi 1.6 TDI 105 Ps
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Favorit in Stralsund
    Kilometerstand:
    28000
    Hi. Ich fahre den 1.4 16v und habe bis jetzt 65000km ohne Probleme zurückgelegt.
    Kann ich also nur empfehlen. Meinen habe ich jetzt in Zahlung gegeben und den Diesel bestellt.
    MfG Nico
     
  4. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Eigentlich hast Du dir schon die richtigen 3 Kandidaten rausgesucht. Für die Autobahn wäre mir der 1.2 HTP etwas zu schwach. Für die Stadt ist er jedoch vollkommen O.K. Aber das ist Ansichtssache bzw. eine Frage der eigenen Leidensfähigkeit. Der 1.2 TSI und der 1.4 16v sind wohl neben dem 1.2 HTP die am häufigsten gebuchten da ausgewogensten Motoren für den Fabia II. Im Vergleich zum 1.4 16V kostet der TSI in der Anschaffung mehr, hat etwas mehr Leistung (durch den Turbo vor allem im mittleren Drehzahlbereich spürbar; Drehmomentplateau), ist etwas sparsamer und ist in der Steuer etwas günstiger. Risiko ist eben der im Alter der Turbo und auch die Steuerkette (wobei der 1.2er hier wohl unauffälliger als der 1.4 TSI in anderen Modellen ist).

    Insbesondere bei wenig Jahreskilometer und sehr langer Haltedauer würde ich selbst zum 1.4er 16V greifen, da zwar alt aber bewährt. In jedem Fall auch mal die Kandidaten Probefahren.
     
  5. #4 alioker, 14.03.2014
    alioker

    alioker Guest

    wenn man Angst hat, dass irgendwas kaputt geht am Auto, dann ist Auto falsche Bewegungsmittel.
    Ein Auto wird heute nicht mehr gebaut, um 20 Jahre zu halten, und Motor haben wie Golf2.
    Gebrauchtes Auto ist immer risiko, sein größeres Riskio, als Turbo.
    Da Fabia eh billiges Auto, komme eh bei 150 000km in den Bereich wo vieles kaputt gehen kann.
    Nicht nur Turbo, sondern andere Reparaturen kosten auch Geld!
    Aber das muss jeder Käufer selber kalkulieren und entscheiden.
     
  6. #5 zuuuuup, 14.03.2014
    zuuuuup

    zuuuuup

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    jedes auto hat seine schwachstellen, egal ob billig oder teuer.

    Ich bin z.B. einen Nissan Micra 160SR 100.000km (35000-135000) gefahren ohne ein einziges Mal in der Werkstatt gewesen zu sein. Außer Leuchtmitteln, Reifen, Scheibenwischern, Filtern, 15L Öl, Bremsbelägen und Sprit hat der kein einziges Ersatzteil gebraucht. gekauft für 7000€, verkauft für 4200€. Viel günstiger geht es kaum...

    Mein BMW 528i hingegen ist trotz schonender Fahrweise, teurem (und vielem) Öl, viel Pflege und Investition an einem schönen Tag mit Motorschaden liegen geblieben...

    Es kann immer was kaputt gehen, aber ich persönlich kaufe nur Gebrauchtwagen und das wird auch weiterhin so bleiben. Zahle auch gern etwas weniger und lege mir lieber Geld für eventuell anfallende Reparaturen zurück. Wenn man einen gebrauchten nach dem Kauf erstmal komplett durchcheckt und im vorraus ein paar Problemstellen bearbeitet oder beseitigt hat man auch einfach ein besseres gefühl. Wichtig ist eben ein geführtes Scheckheft samt Werkstattrechnungen, dann ist der Kilometerstand nicht mehr ganz so wichtig, super Kandidaten sind hierfür Leasingrückläufer. An die kommt man in Deutschland aber schwer dran, da die meistens eben wegen der Kilometer nach den ersten drei Jahren ins Ausland verkauft werden, da die deutschen Händler Angst vor einer Gewährleistung haben. Mein Schwager fährt einen aktuellen Octavia Kombi 2.0TDI als Leasingfahrzeug(Außendienstler), wenn ich sehe wie oft der wegen irgendwas in die Werkstatt darf ohne zusätzliche Kosten für ihn selbst. Da wurde zum Beispiel wegen Steinschlägen schon Verkleidungen etc. ausgetauscht...alles gratis und mit kostemlosen Leihwagen der gleichen Klasse (Passat, Exeo...). Wenn das Serviceintervall voll ist (und das kommt öfters vor bei 90000km im Jahr) dann fährt man einfach hin und lässt das Fahrzeug wieder komplett durchchecken. Alles wird gerichtet und getauscht beim Vertragshändler laut Herstellervorgabe. Da kann man sich nach drei Jahren auch etwas sicherer sein keine Schrottmühle zu bekommen. aber sicher ist man natürlich nie!
     
  7. #6 Grizzmo, 19.03.2014
    Grizzmo

    Grizzmo

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Superb 3T
    Werkstatt/Händler:
    Autorepair4you, Kiel
    Kilometerstand:
    120000
    Also ich fahre den alten 1.4er (86PS) und bin sehr zufrieden damit. Für die Stadt ist er aber nur bedingt zu gebrauchen, da der Verbrauch für einen "Kleinwagen" (der der Fabia ja eigentlich als Kombi nicht mehr ist) zu hoch ist. Mein Panda war in der Stadt deutlich angenehmer (einfacher und spritsparender) zu fahren, war dann aber auf der BAB und Landstraße ein Krampf...Die Eierlegende Wollmichsau gibts halt nicht. Der HTP wäre mir (nach meiner Erfahrung mit dem Panda) deutlich zu schwach.
    Ist der Diesel eine Alternative? Die 75 / 90 /105 PS Diesel im Fabia sind glaub ich recht solide (75 PS würden wohl schon reichen, was man hier so liest)
     
  8. #7 Langstrecke, 19.03.2014
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Mit meinem 1,4er 16V habe ich in 3 Jahren gut 110tkm zurückgelegt und den Kleinen dabei nicht geschont. Es waren viele Vollgasetappen auf der Autobahn dabei. Minimalverbrauch war 5,2 Liter. Maximalverbrauch 10,5 Liter (Volllast). Einzige außerplanmäßige Reparatur war eine gebrochene Feder vorne links. War sehr ärgerlich, da ich ihn wenige Wochen später verkauft habe, aber ansonsten war außer den normalen Wartungen nichts zu machen.

    Mit dem 1,4er war ich immer zufrieden, auch was die Leistung angeht. Er wird zu Unrecht oft schlecht gemacht. Einen Turbo kann man nicht wirklich mit einem Sauger vergleichen. Klar, dass der Sauger mehr Drehzahl braucht um Leistung zu bringen. Aber dafür hat man ja den Schaltknüppel. Ich fand ihn überaus spritzig zu fahren und wenn man wollte gins auch sprit sparend voran.

    Super Auto. Völlig unproblematisch. Kann man nur empfehlen.

    Gebrauchte TSI dürften in Zukunft billiger sein, als die Sauger. Der Exportmarkt fragt die TSI nicht so sehr nach, weil er einfach anfälliger ist.
     
  9. #8 Grizzmo, 19.03.2014
    Grizzmo

    Grizzmo

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kiel
    Fahrzeug:
    Superb 3T
    Werkstatt/Händler:
    Autorepair4you, Kiel
    Kilometerstand:
    120000
    Meiner hat nun 130tsd runter und noch keinen einzigen unplanmäßigen Werkstattaufenthalt gehabt. Also von der Zuverlässigkeit kann ich beim 1.4er nichts negatives sagen. Und spritzig ist er definitv. Nur der Verbrauch stört mich halt ein wenig, aber das sorgt nur dafür, dass ich in der Stadt wieder mehr mit dem Rad fahre :)

    Achja: Der Motor ist eher von der lauten Sorte...unwissende könnten schnell mal glauben, es sei ein Diesel. Spätestens beim Gasgeben hört man dann aber die 16V...meiner Meinung nach toller Sound. Aber halt kein Flüster-Auto :)
     
  10. #9 Tigerduck, 19.03.2014
    Tigerduck

    Tigerduck

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback Elegance Green tec 1.6 TDI 90 PS
    Kilometerstand:
    62000
    Ich hatte einem Roomster mit dem 1.4l 16V Motor.
    80.000 KM ohne jegliche Motorprobleme.
    Jetzt fahre ich einen Fabia Kombi mit 1.2l TSI Motor.
    Bisher 17.000 KM ohne Probleme.
    Im Vergleich ist der TSI Moter leiser, hat ein besseres Drehmoment und verbraucht bei gleicher Fahrweise 1 Liter weniger.
    Für die Stadt/Landstraße ist der 16V völlig ausreichend. Aber auf der Autobahn ist der Motor ab 120 einfach zu laut und vor Steigungen sollte man rechtzeitig zurückschalten. Auch wenn der 16V mir gute Dienste erwiesen hat, würde ich ihn nicht mehr gegen den TSI tauschen wollen.
    Am besten beide Motoren mal Probefahren, wenn das möglich ist, und sich selbst ein Bild machen.
    Den HTP kann ich nicht beurteilen, da ich ihn nicht kenne.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Basti_Jena, 20.03.2014
    Basti_Jena

    Basti_Jena

    Dabei seit:
    24.11.2013
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Fabia RS
    Kilometerstand:
    32000
    Ganz klar, hol dir nen RS ;)
     
  13. #11 fidschi, 26.03.2014
    fidschi

    fidschi

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reut
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1,2 tsi
    Kilometerstand:
    3000
    Hallo,

    fahre selber den 1,2 Tsi, läuft super. Steuerkette mußte nach 90000 km und 3,5 Jahren gewechselt werden. Würde ihn nur kaufen, wenn die Steuerkette gewechselt worden ist.
     
Thema:

Fabia II Kauf - Welche Version?

Die Seite wird geladen...

Fabia II Kauf - Welche Version? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  2. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  3. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  4. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...
  5. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...