Fabia "Green Line" 102 Gramm CO2?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Symbiose, 24.04.2007.

  1. #1 Symbiose, 24.04.2007
    Symbiose

    Symbiose Guest

    Hallo,

    in den Newsletter der Autohaus Online stand Folgendes:

    - Skoda spielt die Umweltkarte

    Skoda will ihren neuen Kleinwagen Fabia auch als besonders sparsame und damit umweltfreundliche Variante auf den Markt bringen. Das meldete der Informationsdienst "Auto-Reporter.net" unter Berufung auf die tschechische VW-Tochter. Während Volkswagen seine Saubermänner der Polo- und Passat-Baureihe als BlueMotion-Modelle vermarktet, soll der Spar-Fabia unter der Bezeichnung "Green Line" verkauft werden.

    Ob – wie beim technisch verwandten Polo – der 1,2-Liter-TDI mit 59 kW / 80 PS zum Einsatz kommen wird, ließ Skoda ebenso offen wie einen Preis oder Erscheinungstermin. Der Polo BlueMotion begnügt sich dank zusätzlicher Aerodynamikmaßnahmen und innermotorischen Feinschliff mit 3,9 Litern Diesel auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß beläuft sich laut Werksangabe auf 102 Gramm pro Kilometer.

    Wie Skoda am Rande der Automesse in Shanghai weiter mitteilte, befindet sich auch ein Bioethanol-Modell in der Entwicklung. Wegen des äußerst lückenhaften Tankstellennetzes soll das Fahrzeug aber nicht nach Deutschland kommen. (rp)




    Eine Frage stellt sich, was ist denn mit "aerodynamischen Maßnahmen" und "innermotorischen Feinschliff" gemeint?

    Aber 3,9 Liter Diesel auf 100 km schein sehr realistisch zu sein.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supaufo, 24.04.2007
    supaufo

    supaufo

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.8 T FSI
    Werkstatt/Händler:
    Kittner Lübeck

    Musst Dir den Polo Blue Motion mal ansehen. Dann weißt du, was mit "aerodynamischen Maßnahmen" gemeint ist. Ansonsten ist er auch anders übersetzt. Bin ja mal gespannt, ob Skoda sich damit durchsetzt. Würde auf jeden Fall gut zum Image passen.
     
  4. #3 KleineKampfsau, 25.04.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Kommt aber aus meiner Sicht viel zu spät ... weil jetzt der Umweltschutzgedanke Druck auf die Hersteller ausübt ...
    Aus meiner Sicht ist das alles nur scheinheiliges Getue, solange keine Taten folgen.
    Das 3-l Auto z.B. ist technisch problemlos machbar. Wenn Skoda etwas konsequent für die Umwelt machen will, warum werden dann noch Autos gebaut, die im Stadtverkehr einen CO2 Ausstoß jenseits von gut und böse haben und deren Gesamtausstoß mit 253 g/km nicht akzeptabel ist ?

    Und der Witz ist ja noch, dass unsere ach so tolle Regierung dies aktiv durch die KFZ-Steuer unterstützt, indem selbst Diesel mit DPF und einem Ausstoß von um die 150 g das Doppelte an Steuern zahlen ...

    Andreas
     
  5. Ecs

    Ecs

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Find das Ganze im Ansatz nicht schlecht. Allerdings weiß heute keine ob und wann Fahrzeuge nach CO2 "berechnet" werden. Bis der Wagen allerdings rauskommt ist das Ganze eh vom Tisch.
    BTW: Der Polo BlueMotion sieht recht schick aus, bis auf die kleinen Speichen ;)
     
  6. #5 Netter Eddie, 25.04.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Natürlich ist es Machbar. Das 1-Liter Auto ist auch machbar. Allerdings nicht für Otto-Normal bezahlbar. Und für die preissensible Skoda Kundschaft währe ein Kleinwagen wie der Lupo 3L (NP: um 15T€) vermutlich zu teuer.

    Daher ist das Konzept des "Blue Motion" das derzeit bessere, sparsam aber Bezahlbar, nicht zu spartanisch aber trotzdem effizient.

    Am beispiel des Polo sieht man ja das es Funktioniert als Blue Motion derzeit einige Monate Lieferzeit...

    Grüße Eddie
     
  7. #6 Pumpe-Düser, 25.04.2007
    Pumpe-Düser

    Pumpe-Düser

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Zu 1: Die Entwicklung des BM-Konzepts begann, bevor der CO2-Hype losging.

    Zu 2: Ja, aber es wollte keiner kaufen. Und kein Autohersteller kann es sich leisten, mit einem Fahrzeug Verluste einzufahren.

    Zu 3: Weil wir Käufer es mehrheitlich so wollen und uns mächtig Pferde unter der Haube, dicke Schlappen und die Klimaanlage wichtiger sind als CO2...

    Immer erst an das eigene Riechorgan fassen, bevor man auf die Hersteller schimpft!

    Pumpe-Düser
     
  8. #7 Symbiose, 25.04.2007
    Symbiose

    Symbiose Guest

    Hallo,

    ich hab mal auf die VW Seite mit die Daten des BlueMotion geschaut.
    Anderer Stossfänger vorne und die Reifen sind 165/70 R14. Also wo wir schon mal vor Jahren bei ganz normalen Autos waren.

    Das sind gut 20 mm weniger als der normale 1.4 TDI verbaut hat. Alleine deswegen lässt sich wohl gut einen halben Liter weniger Diesel herausholen.
    Wer weiss, vielleicht ist das Steuergerät noch "optimiert".

    Es würde sich selbst bei nur Software optimierten Diesel schon so viel herausholen, warum wirds den nicht gemacht?

    Beispiel, das Ecotuning, bringt kaum mehr Leistung (6kW beim ATD, knapp 25Nm) aber 20% Einsparung an Treibstoff ohne die Abgaswerte zu erhöhen.
     
  9. Ecs

    Ecs

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    ... und hat eine länge Übersetzung, was sicherlich nicht verkehrt ist. Jdes Auto was ich bisher gefahren habe, konnte ich im höchsten Gang in null komma nix in den Begrenzer jagen bzw. war ich bei schnellere Fahrt mit immens hohen Drehzahlen und entsprechend hohen Verbrauch/Verschleiss unterwegs.
     
  10. #9 Geoldoc, 25.04.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Mal ehrlich, wenn die ganze Meldung ähnlich gut recherchiert ist, wie die Motorisierung des Polo Greenline, dann würde ich das jetzt nicht allzu ernst nehmen.
     
  11. #10 driepsy, 25.04.2007
    driepsy

    driepsy

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    16000
    In Luxemburg berechnet man die Steuern schon über den Co2 Ausstoss....

    Hier zum selber rechnen ;)

    Steuern rechnen Klick me

    Diesel mat Bonus *= mit Partikelfilter
     
  12. #11 lordofazeroth, 25.04.2007
    lordofazeroth

    lordofazeroth

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Stichwort Loremo...
    Gibts die Dinger eigentlich schon zu kaufen?
     
  13. #12 Pumpe-Düser, 25.04.2007
    Pumpe-Düser

    Pumpe-Düser

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0

    Zu 1: Ich warte schon auf den Moment, wo das Gejammere bzw. Gespotte wegen der vermeindlichen Asphalttrennscheiben losgeht..

    Zu 2: Wird doch gemacht. Der untere Leerlauf wird abgesenkt und vielleicht auch noch div. Voll(l?)astparameter.

    Zu 3: Soso...20% Treibstoffeinsparung...ja nee, is klar....alle 500km muss der Tank abgepumpt werden, sonst läuft er über...

    Horrido
    Pumpe-Düser
     
  14. #13 KleineKampfsau, 25.04.2007
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.999
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Da du mich direkt ansprichst bzw. zitierst ... Ich denke schon, dass ich mich an das eigene Riechorgan gefasst habe. Ansonsten hätte ich weder die links angegeben Verbräuche, noch einen DPF ...

    Andreas
     
  15. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Warum muss man zu jedem schon diskutierten Thema noch nen Thred starten .... :pssst:
    "Green Line"
     
  16. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
  17. #16 Pumpe-Düser, 26.04.2007
    Pumpe-Düser

    Pumpe-Düser

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Moin, KleineKampfsau,

    ja, ich habe Dich zitiert, meinte damit aber, dass "wir Käufer" uns erstmal an den eigenen Rüssel packen müssen.

    Gruß
    Pumpe-Düser
     
  18. #17 Netter Eddie, 26.04.2007
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Die Besteuerung des CO² ausstoßes (pro km) eines PKW ist doch genau so blödsinnig wie die Besteuerung des Hubraums oder der Motorleistung.

    Es ginge wesentlich einfacher, einfach die Kfz-Steuer auf den Kraftstoff umlegen und die pauschale Steuererhebung durch das Finanzamt aufheben. Durch diese Maßnahme würde der kauf Verbrauchsgünstiger Fahrzeuge angekurbelt, außerdem würden alternative Verkehrsmittel attraktiver werden. Außerdem würde endlich das Verursacherprinzip konsequent angewandt.

    Sowas müste allerdings EU-weit eingeführt werden, da sonst der Tanktourismus überhand nehmen würde. Das sowas nicht passiert zeigt das die ganze z.Z. geführte CO² Debatte mehr oder weniger eine Medienkampagne ist. Wirklich etwas verändern will niemand, alle wollen gut dran verdienen.

    Also ich für meinen Teil setz mich ohne schlechtes Gewissen in meinen kleinen Spritvernichter, und jage 10Liter/100km durch den Vergaser. Im letzten Jahr bin ich mit dem Teil keine 2000km gefahren, sowas ist praktizierter Klimaschutz... :lol:

    Grüße Eddie
     
  19. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    @Eddie
    Da stimme ich Dir voll zu, wenn ich mir die gefahrenen km mit meinem S100 im Verhältnis zu den Steuern anschau, wird mir ganz anders.(Bei 7,2 Liter/100 km) Der gute Wagen ist aber schon 31 Jahre on the road. Im gleichen Zeitraum haben die sogenannten umweltfreundlichen Autos schon mehrmals den Schrottplatz gesehen und wurden durch neuen Plastik und Elektronikmüll ersetzt. Kann mir nicht vorstellen, dass der immer kürzere Lebenszyklus eines Kfz komplex gesehen irgendwas für die Umwelt bringt. Aber wie Du sagst, damit wird eine Menge Geld im Umlauf gehalten.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DSG Hoschi, 26.04.2007
    DSG Hoschi

    DSG Hoschi

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallersdorf-Pfaffenberg
    Fahrzeug:
    BMW E39 525i
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Weißdorn Aufhausen
    Kilometerstand:
    190000


    Das Problem mit dem Verursacherprinzip ist das von einem als Arbeitnehmer immer mehr mobilität zum aufsuchen der Arbeitsstelle verlangt wird!
    Man soll sowohl Strecken wie Arbeitszeit mässig Flexibel sein und dies ist gerade in gebieten wie hier mit öffentlich Verkehrsmitteln nicht möglich!
    Ich fahre zur Zeit 100km täglich nur für die Arbeit! Da bleibt nämlich schon so ein haufen Geld auf der Strecke!
    Wenn die jetzt noch die KFZ-Steuer auf den Sprit umlegen dann gehe ich gleich aufs Amt und nehme HarzIV!
    Klingt vielleicht hart ist aber so! Der Staat kassiert eh schon genug vom Sauer verdienten geld ein!
    Und ich denke mal das trifft hier noch einige mehr die soviel odet sogar nochmehr km pro Tag nur dafür kutschen das Sie Geld verdienen können!

    Gruß Hoschi
     
  22. #20 Geoldoc, 26.04.2007
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Mal ganz davon abgesehen, dass es nicht nur um den CO2 sondern auch den "normalen" Schadstoffausstoß geht und da ist es schon erstaunlich, wie viel weniger da ein Euro 4 als ein Euro1 Auto produziert und das bekommt man bei reiner Kraftstoffbesteuerung nicht so einfach in den Griff.
     
Thema:

Fabia "Green Line" 102 Gramm CO2?

Die Seite wird geladen...

Fabia "Green Line" 102 Gramm CO2? - Ähnliche Themen

  1. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??
  2. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  3. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  4. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  5. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...