Fabia Family Combi 1.4 oder 1.2 TSI (86PS)

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von malafob, 03.11.2012.

  1. #1 malafob, 03.11.2012
    malafob

    malafob

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,

    wir befinden uns derzeit in der Familienplanung und erwarten im April nächsten Jahres unseren Nachwuchs.

    Derzeitiges Auto ist ein Polo 9N, BJ 2003 als TDI 1.9, 75KW Variante. Kinderwagentechnisch ist der Polo auf jeden Fall deutlich unterdimensioniert, so dass wir nun auf den Fabi Combi Family schielen...

    Das wir bei den im Threadtitel genannten Motorisierungen deutliche Abstriche zum Polo hinnehmen müssen, ist uns bewusst. Heute hatten wir unsere erste Probefahrt mit dem 1.4er. Insgesamt hat uns das Fahrzeug sehr gut gefallen. Auch die Motorleistung empfanden wir als ausreichend (auf jeden Fall ist der Motor deutlich leiser als der TDI ;) ).

    Nächste Woche werden wir noch den 1.2 TSI probefahren und sind schon gespannt, ob sich Unterschiede in der Leistung ergeben.

    Wir sind uns nun sehr unsicher, welcher Motor für uns - unabhängig vom Handling - der geeignete ist. Wir fahren zu 80-90 % ausschließlich Kurzstrecke im Stadtverkehr. Längere Fahrten finden nur gelegentlich auf Ausflügen oder 1-2 Urlauben im Jahr statt.

    Auch wollen wir einen soliden, ausgereiften und unanfälligen Motor mit passablem Spritverbrauch (muss kein Supersparer sein)

    Kurz und knapp... Ist der TSI wirklich schon alltagstauglich und "langzeiterprobt" bzw. für unser Fahrprofil geeignet, oder sollten wir lieber zum altbewährten 1.4er Arbeitstier greifen?

    Über Eure Kommentare würden wir uns sehr freuen!

    Danke vorab und viele Grüße!

    Fabian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TSI_Fabiapaule, 03.11.2012
    TSI_Fabiapaule

    TSI_Fabiapaule

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    -Fabia 3 Edition Combi 110 PS DSG Quarzgrau Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kossert (Waltersdorf)
    Kilometerstand:
    6000
    Das ist eine schwere Frage und ich denke da werden auch viele persönliche Meinungen zum Tragen kommen. Einige mögen den TSI und andere Vertäufeln ihn und sehen nur nachteile. Am besten du suchst mal in Ruhe hier im Forum, da gibts nämlich jede Menge Lesestoff.
    Wenn du den Wagen jetzt Neu kaufst denke ich, sollten alle Kinderkrankheiten des Motors eigentlich behoben sein.

    Ich persönlich würde jedenfalls jederzeit wieder einen TSI holen, da er wirklich sehr sparsam zu bewegen ist.
    Natürlich möchte ich auch nicht verschweigen wenn man zB in berlin Mitte bei Stop and Go unterwegs ist und alles verstopft ist, auch recht hhe Verbräuche rauskommen können. Da habe ich keinen Vergleich zum 1.4er, kann mir aber vorstellen das das dort ähnlich ist
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Diese Frage würde ich mir genau so auch stellen...

    Der 1.4 ist in der Tat bewährt und m.E. auch von den Fahrleistungen ausreichend. Alltagstauglich, auch für längere Strecken geeignet, aber nicht besonders elastisch. Der Praxisverbrauch ging mit 6,5-7 l/100 km in Ordnung.

    Der TSI vermittelt im Vergleich dazu schon ein deutlich souveräneres Fahrgefühl. Elastizität und Laufruhe sind erheblich besser, subjektiv scheint das Auto eine höhere Leistung zu haben.


    Mit Säugling/Kleinkind ist der Fabia Combi sehr gut geeignet - und wir dann vermutlich auch häufiger stark beladen sein. Von daher würde ich letztlich zum TSI tendieren - in der Hoffnung, dass die Probleme (erkannt sind sie) nun auch endgültig gelöst sind.

    Das spricht aber auf jeden Fall für einen Neuwagen.

    Nicht zu vergessen, dass der TSI 800 Euro teurer ist.

    Von daher würde ich das auch vom Gesamtpaket und vom Gesamtpreis abhängig machen. Cool Ediition mit 1.4 (das ist dann auch konsequent auf ein günstiges Fahrzeug angelegt), Family mit entsprechender Ausstattung mit TSI.

    Gute Entscheidungsfindung!
     
  5. #4 PilsnerUrquell, 03.11.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Also,
    im Fabia hört man den neuen TDI nun dank CR auch nicht mehr, sparsamer ist er auch,
    fahre ihn bei Überland/Stadt zwischen 3,7 und 4,2 Liter, BAB 6,5 Liter bei 170km/h; 4,5 bei 140km/h den TSI schaffe ich nicht in der Stadt unter 5 Liter zu bewegen.

    ich würde vorschlagen Du fähst den 1.6 TDI mal Probe und findest selber raus wie leise und sparsam er ist

    natürlich macht ein Diesel erst ab ca. 15.000km Sinn, aber man sollte doch durchrechnen.
    Steuerfestsetzung für den Diesel hab ich gerade erhalten: 152,00 jährlich

    noch was: es ist der allergrößte Mist wenn auf der Rückbank kein Licht ist, gerade bei Kindern, ab Ambition Modelljahr 2013 (auch Family) ist das nun endlich Serie, wem das nicht stört oder wer sich eine LED auf die Hutablage klebt (hab ich beim Ambiente gemacht), dem reicht locker der Cool
     
  6. #5 malafob, 03.11.2012
    malafob

    malafob

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    erst einmal vielen Dank für eure Antworten!

    Die Spritzigkeit bin ich natürlich vom TDI im tagtäglichen Umgang gewohnt... wenn sich der TSI dem ein wenig annähert würde ich das schon sehr begrüßen. Nächsten Samstag werden wir dies ausgiebig testen.

    Ein TDI lohnt sich leider nicht wirklich bei unserer jährlichen Fahrleistung... Sonst wäre die Entscheidung definitiv auf den Diesel gefallen. Der Polo war damals mehr ein Funkauf ;-)

    Ich bin wirklich mal gespannt auf den 1.2er.

    Hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale hatten wir uns auf die Family Edition eingeschossen. Dazu hätten wir gerne das Komfortpaket, Parksensoren sowie die Armlehne.

    Optimal wäre es, wenn wir den Polo direkt in Zahlung geben könnten und dazu noch einen schönen Rabatt rausgehandelt kriegen... Mit den Internetpreisen kann wohl aber kaum ein Örtlicher mithalten...


    ___________
    Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
     
  7. #6 PilsnerUrquell, 03.11.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    kann er, wenn er will, also die Internetpreise 26% und höher nicht ganz., aber mein Händler konnte Endpreis satte 24,4% auf Liste geben (Transportkosten, Überführung, voller Tank, Abmeldung, Anmeldung..höherer Restwert für den in Zahlung gegeben Gebrauchten (auch die Internethändler nehemn den Gebrauchten mit in Zahlung) alles mit im drin) waren dann ca. 300mehr als Internet, dafür Händler um die Ecke, war mir das wert 300Mücken mehr auszugeben.
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Kann nicht jeder - sollte man der Fairness halber aber auch sagen. Ein kleiner Händler mit relativ geringen Absatzzahlen kommt da nicht ran.

    Der TSI fährt sich im Grunde noch angenehmer als der TDI, weil das nutzbare Drehzahlband breiter ist und die Kraftentfaltung sehr gleichmäßig verläuft.

    Mit den alten, eher unharmonischen TDI, darfst Du das aber nicht vergleichen. Dort setzt der Turboschub sehr brachial ein - und fällt dann schnell wieder ab. Die neuen Common-Rail-Dieselmotoren sind da viel gleichmäßiger - und denen ist der TSI viel näher als den alten Pumpe-Düse-TDI.



    Gute Wahl, das Style-Paket ist noch eine Überlegung wert. Die Armlehne auch - ob man sie nämlich wirklich benötigt; ich finde, beim Fabia stört sie bisweilen beim Schalten.
     
  9. #8 PilsnerUrquell, 03.11.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    darum hab ich die dritte Kopfstütze als Mittelarmlehne, die ist niedriger und stört nicht beim Schalten, das seit fast einer halben Million Fabia-km. Es geht die reguläre aus dem Fabia II, am besten aber die aus dem Fabia I
     
  10. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Und wie fixierst Du die?
     
  11. #10 PilsnerUrquell, 03.11.2012
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    einfach in die Beifahrerseite stecken
    die Beifahrerseite hat die Metallstege zwischen Mitteltunnel und Beifahrersitz und der Rest ragt uber die Mittelkonsole, so ist sie für die Langstrecke nach hinten verschiebbar, also besser zum längeren Armablegen wie die richtige Mittelarmlehne, und bei schaltinensiven Stadtfahrt kann sie als Handballenauflage bis kurz vor den Schaltknauf geschoben werden, das ist das komfortmäßig um Welten besser als mit originallehne, denn die kann ja nicht so weit vor und zum Handbremse anziehen kann sie einfach wie die original Armlehne hochezogen, geklappt werden.
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Gute Lösung! :thumbsup:
     
  13. #12 Chris82, 04.11.2012
    Chris82

    Chris82

    Dabei seit:
    21.10.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 1,2TSI
    Werkstatt/Händler:
    Held & Ströhle, Neu-Ulm
    Kleiner Tipp: Schau Dir auch mal den Roomster an :D Wollte zuerst auch nen Fabia Combi kaufen, bin dann aber letztendlich beim Roomster gelandet. Der ist um einiges praktischer. Die Sitzreihe hinten ist höher als beim Combi, sprich man kann bequemer die Babyschale einsetzen und später hat das Kind durch die höhere Sitzposition und die schönen großen Scheiben eine schöne Aussicht. Die Sitze hinten sind durch ihre Verstellung sehr variabel, man kann diese längsseitig verstellen, ebenso in der Neigung, also je nach Bedarf hat man dann also auch noch mehr Kofferraumvolumen oder in Reihe 2 mehr Beinfreiheit. Wenn man ganz viel Platz braucht, kann man die Sitze auch komplett ausbauen. Durch den Aufbau des Roomsters ist der Kofferraum auch schön hoch. Wir kriegen da unseren Kinderwagen (Gesslein F3) trotz des doppelten Ladebodens problemlos rein, ohne dass man die Hutablage hierfür rausnehmen muss. Außerdem ist das Beladen des Kofferraums durch die große Heckklappe sehr bequem.
     
  14. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Zum TSI gibt es sehr gegensätzliche Meinungen, und ob bei einem frisch gefertigten 1.2 TSI alle Steuerkettenprobleme (und sonstige Kinderkrankheiten) behoben sind kann man wirklich nur hoffen bzw. darauf spekulieren. Was plant ihr denn so als Haltedauer ein?

    Was den Steuerketten beim TSI extrem zusetzt(e?) sind wohl wirklich die Kurzstrecken - und das ist bei euch ja der Hauptanwendungsfall. Ein anderes Problem könnte noch der Turbo sein, der gerne warm sein möchte ehe man auf ihn zurückgreift. Unter diesen Aspekten würde ich eher zum 1.4 16V und Verzicht auf Longlife-Öl raten.

    Vorteile 1.2 TSI:
    - bessere Elastizität
    - etwa niedrigerer Verbrauch (ca. 0,5l/100km)
    - günstiger in der Steuer (dank geschönten Verbrauchszahlen im Katalog)

    Vorteile 1.4 16V:
    - weitgehend ausgereift
    - unkomplizierter und eher einfach im Aufbau (kein Turbo)
    - keine Feinstaubproblematik (und wer weiss, vielleicht kommen für die TSIs in den nächsten Jahren Plaketten und Partikelfilter)
    - niedriger Verbrauch bei hohem Autobahntempo
    - leichter auf LPG umrüstbar (sollte sich später das Fahrprofil ändern)
     
  15. #14 malafob, 04.11.2012
    malafob

    malafob

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da ich meine Autos nur schweren Herzens wieder abgebe, werde ich auch den Fabia relativ lange fahren... relativ lange heißt (je nach Mängelsituation) 10 Jahre aufwärts. Den Polo gebe ich, wie oben schon erwähnt, nur aufgrund der Platzprobleme ab.

    Zur Zeit spricht die Sachlage anscheinend eher für den 1.4er... auch aufgrund der Kurzstreckenproblematik. Der Wagen wird jeden Tag zur Arbeit bewegt durchs ampelreiche Hannover. Durchgehendes Stop and Go. Für den TSI wohl pures Gift.


    Den Roomster habe ich mir sogar zuerst angeschaut. Ein Nachbar hat mir diesen empfohlen. Er hat sich den Roomster für den besseren Transport seines Enkels gekauft und ist begeistert. Ich empfand den Innenraum im Fahrerbereich subjektiv als etwas kleiner als im Fabia. Der Fabia erschien mir ein wenig großzügiger und weniger kompakt aufgebaut... vielleicht täuscht das aber auch. Aufgrund meiner Größe von knapp 2m fühle ich mich aber schnell eingeengt, wenn irgendwas nicht passt. Daher fiel dann die Wahl auf den Fabia Combi. Von der Funktionalität her, war der Roomster natürlich auch top.

    Meiner Frau gefallen die Sitze im Style Paket nicht so sehr... daher weigert sie sich noch ;) Das ist aber Verhandlungssache *hihi* :-) Stört die Armlehne denn auch im hochgeklappten Zustand die Schaltvorgänge? Das wäre dann wirklich kontraproduktiv. Das Probefahrzeug hatte leider keine Armlehne.

    Gut zu wissen! Der Polo Turbo ist wirklich etwas ruppig, aber irgendwie auch reizvoll. Im Stadtverkehr hat diese kurzweilige "Brachialkraft" durchaus ihre Vorteile ;) Ist aber gut, dass ich nun weiß, dass der TSI damit eigentlich nicht wirklich zu vergleichen ist.

    Ein Rabatt zwischen 20 und 25 % wäre natürlich optimal. Wie schätzt ihr die prozentuale Auswirkung ein, wenn 2 Autos gekauft würden? Meine Eltern würden im Falle eines deutlichen Preisvorteils mit uns gleichziehen und einen Yeti kaufen (höhere Sitzposition etc.). Das müsste doch eine ausreichend starke Verhandlungsposition sein...?!
     
  16. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    In diesem Fall wäre natürlich auch zu überlegen, ob euch als Familie ein (nicht wahnsinnig großer) Fabia langfristig ausreicht. Aber diese Überlegungen habt ihr wahrscheinlich schon angestellt...

    Bitte nicht falsch verstehen: "Stop and Go" ist nicht mit Kurzstrecken gleichzusetzen. Kurzstrecken sind für mich Fahrten so bis 3km Länge, bei denen der Motor (vor allem im Winter) nicht richtig warm wird. Dabei bildet sich halt auch ein höherer Wasserertrag im Öl was zu einer hohen Ölverdünnung führen kann, siehe auch diesen Thread:

    Info: TSI + Kurzstrecke = erhöhte Ölverdünnung / Festintervall unverzichtbar!!!

    Kurzstrecken allgemein sind für jeden Motor Gift. Nach meinem Kenntnisstand sind die TSIs dafür aber noch anfälliger als die Sauger, nicht zuletzt wegen dem Turbo.

    Das denke ich auch, würde es einfach drauf ankommen lassen. Euer Händler macht sicher kein gutes Geschäft, wenn ihr die Autos beide im Internet bestellt...
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Da bewege ich auch den TSI...
    Aber entscheidend sind letztlich nicht die Ampeln, sondern welche Strecke zurückgelegt wird bzw. ob der Motor warm wird.
    Und gerade im Stadtverkehr ist der TSI durch die Laufruhe sehr angenehm.



    Die Sitzbezüge verursachen beim ersten Anblick Augenschmerzen - aber beim zweiten Blick sieht es schon ganz anders aus. Die Gesamtwirkung hängt sicherlich auch von der Augenfarbe ab.
    Ansonsten ist das Style-Paket m.E. schon durch das Kurven- und Abbiegelicht eine gute Investition.
     
  18. #17 TSI_Fabiapaule, 04.11.2012
    TSI_Fabiapaule

    TSI_Fabiapaule

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    -Fabia 3 Edition Combi 110 PS DSG Quarzgrau Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kossert (Waltersdorf)
    Kilometerstand:
    6000
    Also auf Kurven und Abbiege licht würde ich auch nicht mehr verzichten wollen. Hätte ich meinen Fabia damals neu zusammengestellt hätte ich es nicht genommen, aber da er es drin hatte bin ich jetzt absolut zufrieden das ich es habe. Grade das Abbiegelicht empfinde ich als sehr nützlich.
    Auch bewege ich meinen 86 PS TSI sehr sparsam und komme im großen und ganzen an die versprochenen Verbräuche ran. Wobei ich aber auch sagen muß das es bei purem Stop an Go hier in der Berliner City auch schon mal nen bissel mehr sein kann.
    Ich würde an deiner Stelle mal die möglichen Motorenkandidaten ausleihen und speziell dann mal mit denen in die Innenstadt bei fahren, also mal eure Strecke versuchen zu simulieren
     
  19. #18 tschack, 04.11.2012
    tschack

    tschack
    Moderator

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.798
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Octavia Combi TDI, Yeti TDI
    Da könnte - da der Roomster ja schon eher ausgeschieden ist - der Rapid mitunter eine passende(re) Alternative sein.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.346
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Diese Empfehlung würde ich eigentlich niemandem geben wollen...

    Und das hat nichts mit dem Rapid zu tun - aber ein neues Modell sollte man frühestens nach 1-2 Jahren kaufen, damit die wesentlichen Probleme, die sich in der Serie ergeben auch gelöst sind. Besser noch: Nach dem Facelift, da gewinnen fast alle Autos noch einmal ordentlich an Qualität.
     
  22. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Kann mich da andi62 nur anschließen. Wenn schon etwas Größeres und für eine lange Haltedauer dann lieber noch einen der letzten O2 kaufen. Die kosten im Endeffekt auch nur so viel wie der Rapid und bieten deutlich mehr fürs Geld und sind zudem ausgereifter.

    Da der Haupteinsatz aber wohl in der Stadt erfolgen soll scheint mir ein so großes (und vor allem teures) Auto dafür auch nicht optimal geeignet zu sein. Die Entscheidung für den Fabia ist da sicherlich nicht ganz verkehrt. Nur würde ich persönlich bei so einer langen Haltedauer lieber auf Nummer sicher gehen und die schlechteren Fahrleistungen und den etwas höheren Verbrauch in Kauf nehmen und lieber kein Risiko mit dem TSI eingehen. Bei 4 oder 5 Jahren könnte man das ja noch über eine Garantieerweiterung irgendwie kompensieren, aber bei 10 Jahren wäre mir ein TSI zu heikel.
     
Thema: Fabia Family Combi 1.4 oder 1.2 TSI (86PS)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. roomster 1.4 16v oder 1.2 tsi

    ,
  2. skoda fabia 1.4 16v vs. 1 2 TSI

    ,
  3. fabia skoda motor stockt nach dem schalten 1200 ccm 86PS

    ,
  4. vergleich skoda fabia combi 1.2 tsi style edition und family
Die Seite wird geladen...

Fabia Family Combi 1.4 oder 1.2 TSI (86PS) - Ähnliche Themen

  1. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??
  2. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  3. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....
  4. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  5. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....