Fabia Combi vs Peugeot 206 SW

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von saVoy, 13.05.2004.

  1. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Hi

    Ich brauche mal ein bisschen Argumentationshilfe:
    Meine Schwester braucht ein neues Auto. In der engeren Wahl stehen der Peugeot 206 SW tendance 1.6 mit 90 PS und der Skoda Fabia 1.4 16V mit 75 PS vll. auch 100 PS.

    Da meine Schwester viel Wert auf Sicherheit legt, wegen eines kleinen Mitfahrers(mein Neffe), tendiert sie momentan zum Peugeot, der u.a. ESP, Bremsassistent, Windowbags hinten zu bieten hat. Natürlich spielt die Optik des kleinen Peugeot auch eine große Rolle...Frauen halt. :rose:
    Für Wartungsmaßnahmen muss er nur aller 2 Jahre in die Werkstatt.

    Wer kennt beide Fahrzeuge? Was spricht für den Fabia, was für den 206?
    Mich würden hier vor allem Versicherungskosten, Werkstattpreise vom Peugeot interessieren. Wer hat Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit und Qualität beim Franzosen?

    Testbericht habe ich nur zu den Dieselvarianten gefunden, die auch schon ne Zeit her sind. Gibts Vergleichstest der Benzinervarianten?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 turbo-bastl, 13.05.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Freund von mir hat einen 206 mit 68 PS (?) Diesel. Ich habe selten so einen leisen Diesel gehört, ist wirklich ein Traum.
    Allerdings hört man dafür umso besser ein Klappern aus der Mittelkonsole, das bei 7 Tkm erstmals aufgetreten ist. Vertrags-Grinser hat natürlich keine Lösung, obwohl er angeblich schon zweimal das Armaturenbrett ausgebaut hat. Sei "Einzelfall" - natürlich, ist mir klar :achtungironie:

    Ich habe mir den 206 SW auch mal als Alternative zum Fabi Combi angeschaut und mich letztlich für den Fabi aus folgenden Gründen entschieden:
    - Motor (1,9 TDI PD) ist sehr sportlich und stark bei gutem Verbrauch (okay, nutzt dir nix :O)
    - das Design hat mich eher angesprochen
    - die Federung beim Peugeot war mir zu weich, kann mir vorstellen, dass es bei Vollbeladung zu heftigen Lastwechselreaktionen bis zum Ausbrechen des Hecks kommt
    - der Skoda hat eine Top-Klimatisierung vorne (schnell gekühlt und beheizt, beschlagene Scheiben schnell wieder klar)
    - Verarbeitung wirkt (wie oben beschrieben) beim Fabi einfach besser bzw beim 206 schlechter.

    Das Hauptargument war die Qualität, ich ging davon aus, dass ein Skoda nie kaputt geht. Nun gut, jetzt ist mein Fabi liegen geblieben.

    Dafür weiß ich jetzt, dass sich der Skoda-Notruf wenigstens bemüht, auf Kosten der Mobilitätsgarantie einem Pannenopfer die Sache so angenehm wie möglich zu machen.
     
  4. fawel

    fawel Guest

    Hier mal einen Autobild Test. Hat mich damals bei meiner entscheidung auch geholfen ;-)

    Damals fand ich bei ähnlicher Ausstattung den Fabia günstiger. Das Design hat mir auch besser gefallen. Der Peugeot hat nen Russfilter, aber auch nur Euro 3. Da wir in der Familie schon 2 Skodas hatten hab ich mich letztendlich für den Fabia entschieden...

    Bin den 206 nie gefahren, aber allein der Innenraum auf den Bildern war nicht mein Fall...
     
  5. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Ich hab irgendwo einen Vergleich der Benzinvarianten Fabia 100 PS und 206 109 PS gelesen, wobei der 206 knapp gewonnen hat. (wegen des Motors).
    Der Fabia ist größer und hat mehr Platz (besonders Kofferraum), dafür ist der Kofferraum des 206 variabler und besser zugänglich. (auch die Modeerscheinung mit der separat zu öffnenden Heckscheibe)

    Wenn der Schwester Sicherheit wichtig ist, würde ich den Fabia vorziehen. Er hat zwar kein ESP, braucht das aber im Gegensatz zum 206 auch nicht.
    Dafür ist die Karosserie wesentlich steifer und bei Crash besser. Der 206 Kombi basiert ja auch auf der Limousine, die relativ schlechte Werte hatte.
    Dazu kommt natürlich die Verarbeitung als wichtiges Argument für den Fabia. Meines Wissens ist auch die Versicherungseinstufung besser.

    Die Wartungsintervalle sprechen für den 206, ist der Ölwechsel dort allerdings nicht auch nach jeweils einem Jahr fällig ? (habs grad nicht parat)

    Und was die Anfälligkeit der Peugeot-Elektronik angeht, steht Diese dem Fabia um nichts nach :zauberer: (bin oft im Peugeot 206CC-Forum)

    Gruß Reiner

    PS: Im Design finde ich beide gleich gut, aber das ist eh Geschmacksache.
     
  6. #5 Kaufmaennchen78, 14.05.2004
    Kaufmaennchen78

    Kaufmaennchen78 Guest

    Hallo Savoy.

    Ich fahre den SKODA Fabia 1.4l 16V mit 75PS in der Sonderausstattung EXTREME als Kombi. Für war es wichtig, einen Familienwagen mit hoher Sicherheit zu bekommen. Denn mein Kind möchte ja sicher gefahren werden. Und das wird er auch...

    Der Fabia ist sehr leise, den Motor hörste fasst gar nicht. Außer beim beschleunigen, da macht er sich gerne mal bemerkbar. Der Fabia hat zwar kein ESP, muss auch nicht, dafür aber ASR, die Anti-Schlupf-Regelung. Eine Art Anfahrhilfe, schön im Winter und bei Steigungen.

    Airbags + Seitenairbags, das reicht. Die Klimaanlage CLIMATIC aus der VW-Reihe einfach toll. Der Fabia hat einen Bordcomputer serienmäßig und vom Fahrgefühl einfach klasse. Sicher und sehr präzise auf der Straße mit einem tollen Fahrwerk. Die Lichter im Dunkeln ein Traum, weite Ausstrahlung und das Nachtdesign klasse. :D Das Radio, SKODA Radio Symphony als Musiksystem ein schöner Nebeneffekt beim Fahren und wenn du dich für einen Fabi entscheidest, dann nehme einen Kombi. 400,- EUR mehr rechnen sich.

    Zu den Versicherungen: Als Neuwagen natürlich Vollkasko. Ich habe mich für die hauseigene Versicherung entschieden, die VVD. Volkswagen Versicherungs Dienst mit der Versicherung Prämie Light Plus. Vorher hatte ich die HUK. Und die mussste passen. Mit den Beiträgen konnte die einfach nicht mithalten. Bist du dort versichert, dann hast du auch die LongLifeGarantie. Das heißt, dass du nach der 2-jährigen Sachmängelhaftung eine Anschlussgarantie bekommst. Bis 150.000 Kilometer Fahrleistung. Vorteil: Hast du unerwartete Reparaturen, wird vieles von der Versicherung abgedeckt. Bei mir ist es eine 10%tige Selbstbeteiligung, max. 200 EUR. Ginge zum Beispiel der Motor kaputt oder die gesamte Elektronik nach der Sachmängelhaftung, dann wird es teuer. Und du musst maximal nur bis 200 EUR bezahlen. Somit hast du einen guten Überblick über deine Finanzen. Das die Wartungsintervalle länger sind als beim Fabi, mag zwar anfangs gut klingen, kann dafür aber teuer werden. Längere Wartungen, somit kann auch mehr an Kosten auf einem zukommen. Abhängig davon, wie die Laufleistung ist.

    Mein alter Mechaniker, der ja nun wegen meiner Garantie erst einmal 2 Jahre lang arbeitslos ist, sagte mir (und der repariert viele verschiedene Autos), dass der SKODA Fabia eine verdammt gute Wahl ist. Eben solide VW-Technik auf neuesten Stand.
    Er meinte, dass Peugeot klasse Diesel-Motoren baut, aber in Sachen Ersatzteilen sind die Franzosen unwahrschenlich teuer. Und Ersatzteile sind bei dieser Marke rar, wenn du nach der Garantie billiger reparieren lassen willst.

    Daher: SKODA Fabia. Das ist die richtige Wahl. :sieger:

    Zum Schluß: Der Fabia 1.4l 75 PS Benziner liegt in der Steuer bei ca. 85 EUR. Da kann man nichts gegen sagen.
     
  7. #6 Drachier, 14.05.2004
    Drachier

    Drachier

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterfranken
    Hi Savoy,
    meiner Erfahrung nach, ist mit Frauen nicht zu Reden wenn Sie sich erst mal in was/wen verliebt haben!
    Habe den 206SW im letzten Herbst gefahren 90PS-Diesel (kein Russfilter!) den gabs nur mit dem neuen 136PS-Motor. Auch nur E3.
    Der Peugot ist ein Kleinwagen und das sollte Deine Schwester bedenken!
    Beim Ausstieg als ich auf der hinteren Bank saß habe ich mir fast die Spitze der Tür an den Kopf gerammt, so klein ist der Türausschnitt!!!
    19cm Aussenlänge sind eben nicht zu ersetzen.
    Glaube auch nicht das Dein Sisterlein eine Ki-Wagen in dieses Wägelchen bringt, von einem zweiten Sprössling gar nicht zu reden!
    Der Schönere von beiden war allerdings der Peugot.
    Gute Entscheidung wünscht
    Drachier :zwinker:
     
  8. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Danke erstmal.
    Was noch für den 206 spricht: er hat 2 Jahre Garantie.
    Ein Kinderwagen muss im Moment nicht mehr rein....deshalb würde ihr der kleinere Kofferraum ausreichen. Was natürlich auch reizt, ist die wesentlich bessere Ausstattung des Franzosen. Der Händler machte ihr auch ein recht gutes Angebot, welches der Fabia preislich nicht toppen konnte.
    Naja, dann muss ich mein Geld halt für nen Peugeot verleihen.

    SaVoy
     
  9. noi76

    noi76 Guest

    Wenn es letztendlich um Sicherheit geht, gewinnt das größere Auto, also der Fabia. Und die Vorhangarbaigs helfen den Kindern? Die dürften eher zu hoch sitzen, oder irre ich mich da?

    Warum soll es im Fabia kein ESP geben? Beim Excellent ist das Serie...
     
  10. #9 Geoldoc, 14.05.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Dann will ich auch noch mal meinen Senf dazu geben...
    Das Design des 206 sw finde ich einfach überragend, auch fahren ließ er sich bei Probefahrt als 1,6 109PS ziemlich gut.
    Ich glaube der 206 SW ist sozusagen das Coupe im Vergleich. Zwar kleiner und meist etwas teurer, aber irgendwie auch eleganter. Allerdings merkt man das auch in den Typklassen. Fabia 1,4 74kw HK 14/ VK 14 Peugeot 206SW 1,4 88PS HK16/ VK 19
    Ein echtes Argument pro 206 finde ich die Motorenwahl. der 1,6er Benziner passt perfekt für die Größe und der neue HDI FAP 1,6 mit 110 PS ist bestimmt eine Granate in dem Auto.

    @noi76
    Sorry, aber die Zeit ist nun wirklich vorbei. Hier geht es inzwischen wirklich mehr um ausgeklügelte Konstruktion als um schiere Größe. Vor allem ist der Fabia ja nur ein paar cm länger, das reißt es nun wirklich nicht raus.
    Beim Euro-NCAP haben beide mit 4 Sternen (Fabia 26 Punkte, 206 25 Punkte) ziemlich gleich abgeschnitten.
     
  11. Lucky

    Lucky

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    2.691
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Dortmund
    Fahrzeug:
    Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance
    Werkstatt/Händler:
    AH Kosian IS
    Kilometerstand:
    171000
    Bei uns war der 206 SW auch unter den letzten 3, die zur Auswahl standen.

    Auch wir sind den mit 109 PS gefahren, aber es hat nicht die Grösse, nicht der Preis,
    oder sonst was optisches den Ausschlag für den Fabia gegeben, sondern der
    subjektive Eindruck des "Einfach Wohlfühlens" meiner Frau im Fabia.

    Wäre Ihre Entscheidung für den Peugeot gefallen, auch i.O. ich habe nur meinen Senf bei
    der Motorenwahl und der Ausstattung beigetragen.

    Michael
    [​IMG]
     
  12. #11 this is unreal, 14.05.2004
    this is unreal

    this is unreal Guest

    was man nicht vergessen sollte, der fabia hat die besseren bremsen (auch wenn die schon nicht zum optimum gehören!) als der 206.. verarbeitung und qualität sprechen auch eindeutig für den fabia.. das fahrwerk ist die referenz in dieser klasse, da kann der 206 mit seinem weichen und in grenzsituationen unbeherrschbaren fahrwerk nur minus-punkte einfahren.. ESP gibt es für den fabia als option, obwohl man es nicht wirklich braucht..

    der fabia "scheint" für manche von innen eventuell langweilig, aber dafür ist der innenraum "erwachsen" und wertig - alleine schon die türverkleidung (und die türen selbst!) vermitteln beim öffnen/schließen einen richtig wertigen eindruck - beim 206 ist es nicht anders als bei nem 5 jahre alten mini-japaner.. und zum guten schluss sind nur die sportsitze im 206 einigermaßen zu empfehlen - alle anderen varianten bieten VIEL zu wenig seitenhalt und sind plump-weich.. schau dir die sitze mal nach 3 jahren und 60.000km an, dann wirste wissen was ich meine..

    und günstiger wird der 206 auch nicht sein - schau mal beim ims-makler.de vorbei, dort bekommste (seriös!) günstige eu-fabia's.. oder derzeit das sondermodell "Choice" welches es in belgien/holland (und auch bei vielen eu-händlern/vermittlern) gibt..

    wenn schon peugeot kombi, dann den 307 - den gibt es auch schon ab 14.000€ als eu-fahrzeug mit ner vernünftigen ausstattung und 90ps benziner..
     
  13. #12 JürgenDdorf, 14.05.2004
    JürgenDdorf

    JürgenDdorf Guest

    Hallo zusammen,

    bevor ich meinen ersten Fabia gekauft habe, bin ich auch mal den 206er probegefahren. Der hatte zwar ein sportliches Fahrgefühl, aber das wars dann auch. Das Fahrwerk ist längst nicht so gutmütig und der Wagen liegt einfach nicht so gut. Ausserdem sind die Sitze für grössere Leute zu kurz im 206er. Mein rechtes Bein ist nach einer Viertelstunde eingeschlafen...

    So, dann zum ESP. Mein neuer Fabia hat ESP. Das gibts mit dem Extra optional dazu oder mit Excellent serienmässig.

    Jürgen
     
  14. #13 Geoldoc, 14.05.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Da fällt mir gerade noch was ein.
    Hab mir auch mal den 206CC angeschaut, aber da hatte ich in allen Bereichen das Gefühl, dass das Ding ganz dringend eine Überarbeitung vor allem innen braucht. Ich habe keine vernünftige Sitzposition gefunden. Es gab nur einen Sitzheizungsschalter für beide (!!) Sitze und der ist noch ohne Regulierung. Wieso muß man eigentlich bei dem dollen Dach noch mechansiche Entriegelungshebel ziehen? etc... Irgendwie war die summe der Einzelteile ziemlich nervig...
     
  15. #14 turbo-bastl, 14.05.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    was mir noch eingefallen ist (korrigiert mich, wenn ich irre):

    Beim 206 ist der Einbauwinkel des Radios fast senkrecht. Das heißt: neben den Peugeot-Radios passen wohl nur wenige Fremdradios und 1Din Navis (2 Din passen überhaupt nicht!).
    In den Fabi passen (fast) alle.

    Das ist auch ein finanzieller Gesichtspunkt:
    Wer ein gutes Radio haben will, bekommt das beim Hersteller entweder nicht (in der Klasse) oder muss ordentlich blechen.
    Bei einem MP3-Radio vom Fremdhersteller ist man ab 200 EUR dabei.
     
  16. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Beim tendance sind Sportsitze serienmäßig und Radio ist auch schon drin.
    Es soll übrigens ein Vorfühwagen werden ....
     
  17. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Nun ist es doch etwas anders gekommen:

    Nachdem Skoda sich nicht gezuckt hat(...Prospektmaterial wurde nicht gechickt) ist meine Schwester nun definitiv bei Peugeot gelandet.
    Der 206SW war ihr aber dann doch zu klein...klar wenn man nen Passat gewöhnt ist.
    Nun hat sie ihr Traumauto gefunden: Den 307 SW 1.6 mit 110 PS.
    Prima Ausstattung, viel Platz und ne gute Finanzierung.
    Der Fabia wäre ihr auch zu kleinwagenhaft. Der Octavia Combi ist ihr nicht mehr ganz zeitgemäß.
    Da komme ich nun endlich auch mal dazu nen anderes Auto als Skoda oder VW zu fahren.

    SaV
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 turbo-bastl, 03.06.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Dann gehts aber um eine andere Preisklasse als Fabi und 206 Combi.

    Wundert mich absolut nicht. Alles, was ich bisher mit SAD zu klären hatte, ging irgendwie schief. Bei VW und Audi läufts genauso wenig kundenorientiert (Audi hat einem Freund bei der 3Jahres-Inspektion 130 EUR für eine Batterie für den SOS-Knopf abgeknöpft!). Nur mit Seat (ich dachte mal an den Cordoba) wars ok, Prospekte nach 3 Tagen, dann Anruf vom AH.

    Ich hatte auch mal über einen 307-Jahreswagen nachgedacht, deswegen kann ich den Service von Peugeot aus Erfahrung nur loben. Ich war mit meinem Vater dort, wir wurden sympathisch und qualifiziert beraten, zuvorkommend behandelt und bekamen noch einen Kaffe 4free (gabs bei unserem alten Skoda-AH nicht, trotz Occi-Kauf!).
    Der 307 ist ein richtig schöner Wagen, er wirkt qualitativ hochwertig, ein Super-Raumgefühl (beim SW noch mehr) und ein elegantes Design. Gab allerdings keinen bezahlbaren Diesel für mich, und der 1.6er Benziner säuft wie ein Loch (man hört von 8-11 Liter bei normaler Fahrweise).

    Ergo: Gute Entscheidung, auch wenn der Wagen nicht aus Mlada Boleslav kommt und der Motor wahrscheinlich kein Optimum ist.
     
  20. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ich kann über den Service meines AH nicht klagen...alles bestens.

    Was die Kosten betrifft, so ist ein 307 in der Versicherung um einiges günstiger als ein vergleichbarer 206.
    Ihr 207 SW kostet etwa 20000 Euro, soviel kann ein Fabia Combi aber auch schnell mal kosten.
     
Thema:

Fabia Combi vs Peugeot 206 SW

Die Seite wird geladen...

Fabia Combi vs Peugeot 206 SW - Ähnliche Themen

  1. Tempomat vs. Limiter Aufdruck Blinkerhebel

    Tempomat vs. Limiter Aufdruck Blinkerhebel: Eine Verständnisfrage: Ich hab einen Neuwagen bestellt und möchte dann bevor ich ihn abhole prüfen lassen ob er einen Tempomat hat. In der...
  2. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  3. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  4. Amundsen vs. Columbus

    Amundsen vs. Columbus: Hallo allerseits, bei der Konfiguration des Kodiaq ist die Entscheidung, welches der beiden Systeme man nehmen soll, im Vergleich zu den...
  5. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...