Fabia Combi TDI contra 206 SW HDI

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von helli, 21.08.2002.

  1. helli

    helli Guest

    Hi,

    hab´Heute die neue Auto-Motor und Sport bekommen (hab´sie leider Abonniert ) und hab´beim Durchblättern festgestellt, daß der Combi gegen den Peugeot 206 SW (beide mit Diesel Direkteinspritzer) getestet wurde.

    Und siehe da der Fabi hat haushoch gewonnen.Es wurde zwar am hohen Preis für die Elegance Version rumgnörgelt (€1600 mehr als beim Peugeot) aber diese Manko machte er locker durch den besseren Fahrkomfort und vor allem durch den besseren Motor wieder wett. Die Verarbeitung wurde auch gelobt, wobei sich die Redakteure der ams mit Lob in diesem Preissgment doch sehr schwer tun, und nach Möglichkeit gleich noch was zu Negatives nachschieben.

    Also Daumen hoch für´n Fabi.:]

    Gruß
    helli
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nick name, 26.08.2002
    nick name

    nick name Guest

    da, wie immer bei ams.de, der link nicht funktioniert (keine ahnung, wieso. kann ein link zu viele zeichen haben?), hier nur der hinweis, dass der o. g. test in verkürzter form jetzt auch online ist. der bequemlichkeit halber gibt es hier wenigstens den link zur startseite. *g*
     
  4. #3 happy-parts, 26.08.2002
    happy-parts

    happy-parts Guest

    Wer jemals mit einem Peugeot in einer Vertragswerkstatt war, wird sich den wiederholten Kauf eines solchen Fahrzeugs eh schenken...die Inspektions- Ersatzteil- und Reparaturpreise lassen keine Freude aufkommen...
     
  5. ?

    ? Guest

    Minimale Außenlänge und maximaler Laderaum verspricht der neue Kleinwagen
    Der Nutzwert des Fabia Combi spiegelt sich allzu deutlich im Design wider. Doch Zweifel an der Praktikabilität zerstreut der Skoda Fabia Combi 1.9 TDI-PD Elegance (17.910 Euro) mit einem maximalen Stauvolumen von 1225 Litern.

    Der Peugeot 206 SW Tendance HDi 90 (16.540 Euro) dagegen setzt sich in Szene. Sein grimmiger Blick schafft Respekt, die Seitenlinie streckt die Figur. Sogar das steile Heck sieht flott aus. Und es signalisiert trotzdem einen überdurchschnittlichen Laderaum. In Wirklichkeit fehlen dem 206 SW im Vergleich zum Skoda beim Maximalwert fast 90 Liter.

    Vor allem im Fond des Fabia nimmt man gerne Platz. Zwischen den guten Ausformungen der Sitzlehnen finden zwei Rücken jederzeit Halt. Eine dritte Person wird sich aber auf dem Wulst in der Mitte nur geduldet vorkommen. Vorn gibt es Platz genug, doch die Sitze bieten wenig seitliche Unterstützung. Generell wünschte man sich mehr Sitzkomfort.

    Die Insassen im Peugeot sehen sich einer drögen Hartplastik-Landschaft gegenüber. Ein Makel ist das Verhältnis Lenkrad zu Sitzlehne. Nach oben gekippt steht das Volant so flach wie in einem Kleinlaster, nach unten geneigt nimmt es Tuchfühlung zu den Oberschenkeln auf.

    Dazu nervt die unpräzise Lehnenverstellung der Sitze. Die Vordersitze im SW sind komfortabler als die straff gepolsterten im Skoda. Zudem bieten sie mehr Seitenhalt. Im Fond hingegen rutschen die Passagiere umher.

    Auf frühere Kritik an tückischen Lastwechselreaktionen hat Peugeot reagiert und das Fahrwerk des 206 überarbeitet. Bei Ausweichmanövern benimmt sich der SW jetzt deutlich unkritischer, drängt allerdings nach wie vor leicht mit dem Heck zum Kurvenaußenrand.

    Dass dieses Eigenlenkverhalten auf winkligen Landstraßen Spaß machen kann, soll nicht verschwiegen werden. So lässt sich Untersteuern durch Gaslupfen in ein leichtes Übersteuern wandeln und der 206 biegt zackig ums Eck.

    Obwohl ebenfalls sehr kurvenwillig, bleibt der Fabia hier nur zweiter Sieger, zumal seine Lenkung aus der Mittellage unharmonisch anspricht. Bei der Federung dagegen fand Skoda die gelungenere Abstimmung. Spricht der Fabia auf lange Wellen im Vergleich noch hölzerner an, so absorbiert er kurze Stöße doch deutlich geschmeidiger.

    Und dass er nicht ganz so sportlich ums Eck fegen kann, gleicht der Skoda mit seinem stramm anreißenden 1,9-Liter- TDI-Motor auf der Geraden wieder aus. Diesem Druck hat der Zweiliter-Motor des 206 wenig entgegenzusetzen. Er klingt dafür angenehmer und suggeriert eine bessere Laufkultur als der im Skoda schlecht gedämmte, aber vibrationsärmere TDI.

    Obwohl der Fabia nicht in allen Details überzeugt, gewinnt er den Vergleichstest deutlich. Zu sehr hinkt der neue Peugeot in den Kapiteln Fahrkomfort und Antrieb hinterher. Ihm wünscht man einen Motor, der zum flotten Äußeren passt. Etwa den TDI aus dem VW-Konzern.

    Plazt 1 für den Skoda Fabia Combi- Der Skoda überzeugt mit Ausnahme der hohen Ladekante durch funktionelle Gestaltung. Er bietet mehr Platz, den besseren Fahrkomfort sowie einen bulligen Motor. Sein hoher Preis relativiert sich durch gute Ausstattung und niedrige Kaskoprämien.

    2. Peugeot 206 SW: Wer schön ist, muss deshalb nicht gleich unpraktisch sein. Als Transporter taugt der 206 SW ebenso wie als Fahrspaß-Auto. Allerdings wird das sportliche Handling durch straffe Federung erkauft, und dem Motor fehlt es an Mumm.

    Quelle

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  6. aendy

    aendy Forenurgestein

    Dabei seit:
    11.11.2001
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen, Lkr. Gotha
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1,2 FSI 77KW
    Werkstatt/Händler:
    Automobile am Mönchhof Gotha
    Skoda - sieh mal an.
     
  7. ?

    ? Guest

    Auch die Autobild hat die beiden Kontrahenten getestet (Heft 35/2002 seit 30.08. im Handel):


    Skoda Fabia Combi gegen Peugeot 206 SW

    Aller Kombi Anfang


    Kleinwagen als Kombi – eine aussterbende Rasse? Ganz im Gegenteil: Peugeot und Skoda zeigen, wohin der Trend fährt.

    Der Trabant selig hat schon erfolgreich vorgemacht, wie man die Luftraumhoheit über dem Kofferraum gewinnt: Die Wände an den Rückleuchten einfach senkrecht auf Dachhöhe ziehen, große Klappe rein – fertig war der vielseitige Trabi Universal. Seit VW seinen langweiligen Polo Variant nicht mehr baut, bekennen sich neben wenigen Asiaten nur noch Peugeot und Skoda zu den kurzen Kombinations-Kraftwagen.

    In diesem Duett spurtet der Skoda Fabia gleich los: Mit 4,2 Meter Länge übertrifft er den Peugeot 206 schon mal um gut 19 Zentimeter. Das sorgt für mehr Sitzplatz und ordentlichen Laderaum: mit einem Maximum von 1225 Litern kann der Fabia mal eben 89 Liter oder einen großen Reisekoffer mehr einladen.

    Der Peugeot gleicht dieses Manko dadurch etwas aus, dass er sich besser bepacken lässt. Seine Hecktür-Ladekante beträgt rückenfreundliche 55 Zentimeter, beim Skoda müssen sich Packer acht Zentimeter höher recken, um die Last dann wegen der Ladekante wieder 15 Zentimeter fallen zu lassen. Wer die Fracht gewichtsgünstig in Wagenmitte platzieren will, muss bei umgeklappten Rücksitzen noch eine kleine Stufe überwinden.

    Beide Innenausstatter spendierten anständige Verkleidungen, Peugeot sorgt mit allerlei Netzen für prima Heckordnung, bietet zudem ein Laderaum-Trennnetz, damit beim Bremsen keine Kopfnüsse nach vorn fliegen. Skoda spart sich das, hat dafür aber die bessere Werkzeug- und Reserverad-Aufbewahrung.

    [​IMG]
    Kleinwagen als Kombi – eine aussterbende Rasse? Ganz im Gegenteil: Peugeot und Skoda zeigen, wohin der Trend fährt.​

    Quelle
     
  8. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    Vielleicht könnte man noch erwähnen, daß der Fabia den Vergleichstest in der Auto-Bild (natürlich) gewonnen hat.

    Übrigens ist die Laufruhe entgegen der Aussage bei AMS beim Peugeotmotor wirklich besser, wie ich selbst mehrfach feststellen konnte. Allerdings fehlt ein wenig die Leistung......
    Wenn der TDI so weitermacht kann man die günstige Versicherungseinstufung in ein paar jahren nicht mehr loben.

    Gruß Reiner
     
  9. #8 Štefan, 02.09.2002
    Štefan

    Štefan

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Konstanz/Bodensee
    Fahrzeug:
    Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
    Werkstatt/Händler:
    Gohm + Graf Hardenberg Aach
    Kilometerstand:
    499
    Derselbe Test in der englischen Zeitschrift AutoExpress - und auch da hat der Fabi gewonnen! (siehe mein Extra Thread zum Thema Fabi Tests in GB)
    :respekt:
    Gruß Stefan :wink:
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ?

    ? Guest

    Der komplette Test ist nun auch online bei der Autobild verfügbar.
    Hier geht es zum Artikel "Aller Kombi Anfang".

    Gruß
    Mic
     
  12. #10 MICHA-UWE, 05.09.2002
    MICHA-UWE

    MICHA-UWE Guest

    hi,

    Der Vollständigkeit halber: In der Ausgabe 19 von Auto Magazin wurden die beiden mit Benziner ebenfalls verglichen.Der Fabia in Comfort-Ausstattung und 100 PS,der SW mit 1,6 Liter mit 109 PS.
    Testergebnis
    "Der Vergleich endet knapp zu Gunsten des Peugeot. Er ist der temperamentvollere er beiden Kompaktkombis und bietet außerdem den besser nutzbaren Laderaum. Solider ist dagegen der Skoda:Er glänzt mit einem narrensicheren Fahrverhalten und tadelloser Bedienung."
    Wenn man allerdings den Testbericht liest,verwundert der Ausgang etwas.
    Die kritisierte Ladekante des Fabia stellt in der Praxis tatsächlich ein Ärgernis dar. Zumindest für meine Frau ist das der einzige aber dafür grobe Schnitzer beim Fabia Combi.

    Gute Fahrt!Micha
     
Thema:

Fabia Combi TDI contra 206 SW HDI

Die Seite wird geladen...

Fabia Combi TDI contra 206 SW HDI - Ähnliche Themen

  1. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  2. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  3. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  4. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  5. 230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter

    230V Einspeisung in den Fabia, vor allem wegen Heizlüfter: Guten Abend Forum, hat von euch schon mal jemand eine 230V Einspeisung am Fabia praktiziert? Ich dachte an folgende Kombination: - CEE...