Fabia Benziner oder Octavia Diesel...eure Meinung?

Diskutiere Fabia Benziner oder Octavia Diesel...eure Meinung? im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo. Unser altes Auto gibt langsam den Geist auf und wir wollen fix noch die Umweltprämie "abstauben". Entweder holen wir uns einen Fabia Combi...

  1. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Hallo. Unser altes Auto gibt langsam den Geist auf und wir wollen fix noch die Umweltprämie "abstauben". Entweder holen wir uns einen Fabia Combi 1.0 TSI 95Ps oder Octavia Combi 1.6 TDI 116PS. Der Fabia TDI läuft ja leider jetzt aus. Vielleicht könnt ihr mal eure Meinung oder Tipps geben.

    Wir fahren ca. 22000Km im Jahr (40% AB, 40% Landstraße und 20% Stadt) mit den neuen Wagen. Wenn ich die Hersteller Verbrauchswerte zugrunde lege, könnte ich beide Autos nehmen und der Unterschied wäre zu vernachlässigen.

    Meine Erfahrung sagt aber was anderes: Mein Golf 6 1.4 TSI 122PS mit DSG hatte anstatt 6.0 Liter nach 24.000Km im Schnitt 8,9 Liter verbraucht. Letztes Jahr im Sommer bin ich ein Skoda Fabia 30 Minuten Probe gefahren (MPI 75PS oder der TSI...ich weiß es nicht) und hatte 8,3 Liter verbraucht bei moderater Fahrweise. Unser 2 Dieselfahrzeuge verbrauchen 5.5 -6.0 Liter (BJ 2006, 1.6TDI mit jeweils 109PS).

    1.) Kann man wirklich mit den Skoda Fabia Combi 1.0 TSI bei zügiger Fahrweise auf ungefähr ca. 6,3 Liter kommen? Ist der Wagen untermotorisiert? Schafft so ein winziger Motor ~250.000Km...gibt es da Erfahrungswerte?

    2.) Jetzt noch ein Euro 6B oder 6C Diesel kaufen ist ein vertretbares Risiko? Was glaubt ihr?
     
  2. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    20.397
    Zustimmungen:
    10.475
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    6900
    zu 2) welches Risiko meinst Du? Wenn Du nicht gerade mitten in Stuttgart wohnst, gibt es (fast) kein Risiko - zumindest bin ich davon ziemlich überzeugt.
     
    felicianer, Cordi und GolfCR gefällt das.
  3. bjmawe

    bjmawe

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    216
    Fahrzeug:
    Fabia³ Kombi TDI, VW cross up! TSI beats, Audi A6 quattro 3.0 competition, VW Sportsvan TSI
    Für mich ist es ein vertretbares Risiko gewesen, welches ich Ende Oktober 2017 eingegangen bin.
    Bisher habe ich es weder bereut, noch ärgert es mich. Im Gegenteil sogar, der Dieselverbrauch ist so dermaßen niedrig, dass ich wirklich spare!
     
  4. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Ich arbeite in Dortmund. In Dortmund werden voraussichtlich erst einmal 2 große, wichtige Straßen gesperrt für Euro 4 und 5. Das war die erste Reaktion der Stadt....4 Std. !!!!! nach dem Urteil.

    Ich möchte 1 Fahrzeuge mit den ich überall hinkomme.
     
  5. #5 casey1234, 05.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2018
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.158
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Das sind ja zwei grundverschiedene Modelle und Motoren. Wieso sind es gerade diese geworden in der Endauswahl? Wie wäre es alternativ zum Diesel mit einem 1.0er TSI im O3?

    Das liegt dann wohl an der Fahrweise. Da ist bei allen Fahrzeugen noch viel Einsparpotential vorhanden. Ein Bekannter hat den 1.4er Steuerketten-TSI mit 122 PS im Golf 6 und bewegt diesen mit 7,7 l/100 km - und derjenige fährt wirklich sportlich und alles andere als moderat. 8,3 l/100 km beim kleinen F3 Motor sind meiner Meinung nach auch VIEl zu viel - der wurde ja nur getreten auf der Probefahrt, oder? Und unser Vorgängerfahrzeug (1.9 TDI mit 105 PS) haben wir mit 4,8 l/100 km bewegt, daher seh ich beim 1.6er TDI auch noch Luft.

    Definitiv. Wir fahren unseren 1.2er TSI (110 PS) im F3 mit 6,0 l/100 km (es wäre noch weniger möglich) und den 1.4er TSI (150 PS) im O3 sogar mit 5,1 l/100 km.

    Nein.

    Ja, für die Zahnriemen-TSIs sollte das kein Problem darstellen - regelmäßige (häufige!) Wartung und Pflege vorausgesetzt.

    Kommt drauf an, wie oft du beruflich/privat in deutschen Großstädten unterwegs bist... Wir sind diesbezüglich des Öfteren unterwegs und sind deshalb von Diesel auf Benziner umgestiegen.

    Schöne Grüße
    Casey
     
  6. #6 Posent, 05.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2018
    Posent

    Posent

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Wir haben 2 grundverschiedene Fahrzeuge aufgrund der Fahrzeugkosten und Ausstattung uns ausgesucht. Falls wir uns für den Fabia entscheiden, dann kaufen wir gleich 2 neue, einfache Fahrzeuge (Fabia Cool 1.0 TSI und Fabia Cool Combi 1.0T TSI).
    Die 2 Fabia kosten uns 23.000€.

    Der Octavia wäre dann halt ein Diesel und der kostet in der Grundausstattung bereits wesentlich mehr. Das Auto würden wir dann auch mit einen deutlich besseren Ausstattung kaufen. Eine klassische Familienkutsche halt. Der kostet 20.000€ und der neue Zweitwagen muss halt warten.

    23.000Km mit einen Octavia Benziner zu kaufen, hätte ich Bauchschmerzen. Der große, schwere Wagen als Benziner......

    Ich habe aber wenig Lust zukünftig ein Verbrauch von >7 Liter in der Praxis zu erreichen und mich "wieder" über Benzin Motoren zu ärgern.
     
  7. #7 casey1234, 05.03.2018
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.158
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Wie gesagt: Wir fahren unseren 1.4er TSI (150 PS) im O3 mit 5,1 l/100 km. Unter 7 l/100 km sind im O3 problemlos möglich, sowohl mit dem 1.0er als auch mit dem neuen 1.5er TSI. Unter 6 l/100 km sehe ich ebenfalls als realistisch bei moderater Fahrweise. Gleiches gilt für den F3, falls es die beiden 1.0er Fabias werden.

    Gruß Casey
     
  8. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Darf man erfahren was du unter moderater Fahrweise verstehst? Maximale Geschwindigkeit? Anteil AB/Stadt/Land?
     
  9. #9 casey1234, 05.03.2018
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.158
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Kann dir jetzt keine genauen Werte sagen, aber viel schneller als 130 km/h braucht man dann natürlich nicht unterwegs zu sein, wenn man unter 7 oder gar unter 6 Litern bleiben möchte. Dazu natürlich überwiegend Land und AB und weniger Stadt.

    Gruß Casey
     
  10. Servos

    Servos

    Dabei seit:
    13.04.2016
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    46
    Wenn man vorher mit nem halbwegs aktuellen Diesel ähnlicher Größe 6 Liter gebraucht hat, dann: Nein.
     
    casey1234 gefällt das.
  11. #11 casey1234, 05.03.2018
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.158
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Seh ich auch so. Die oben angegebenen Werte sind mMn schon sportlich. Das Fahrverhalten ist hier wohl das größere Problem, weniger die "durstigen" Motoren.

    Gruß Casey
     
  12. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Ich fahre und beschleunige zügig und fahre auf der Autobahn auch mal 180Km/h. Also wäre ein TSI bei meiner aktuellen Fahrweise nix :(
    Etwas anpassen könnte ich mich zwar....aber von 180Km/h auf 130Km/h wäre schon was ganz anderes.
     
    likedeeler gefällt das.
  13. #13 martinst, 05.03.2018
    martinst

    martinst

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi Elegance 1.8TSI
    Hallo Posent,
    hier stimme ich casey1234 mal zu, man kann einen O3 TSI deutlich unter 7l/100km bewegen, den 1.4TSI und kleiner nach vielen Kommentaren hier im Forum sicher unter 6l, ohne ein Verkehrshindernis zu sein.
    Selbst mit dem 1.8 er bin ich übers Jahr bei knapp 7l . Über 8l klingen für mich nach rasantem Fahrstil oder bergigen Gelände oder Anhängerbetrieb?
    Wenn es Dir um hohe Geschwindigkeiten (>160km/h) bei geringerem Verbrauch geht, musst Du den Diesel nehmen.
    Bei allem, was ich bisher gelesen habe, würde ich vermuten, dass der 1.0er unter hoher Last ausgequetscht mehr verbraucht, als der 1.4TSI (vielleicht sogar mehr als der 1.8-er) - auf den O3 bezogen.
    (gibt´s beim F3 eigentlich noch den 1.2 mit 110PS? Meine Eltern haben den im F2 - schöner Motor für den kleinen Wagen)

    Bin bisher ausschliesslich Benziner gefahren und arbeite mich seit einer Woche gezwungenermassen in die Dieselthematik ein ...
    Gruss
    Martin
     
  14. #14 casey1234, 06.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2018
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.158
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Leider schon etwas länger nicht mehr bei Neubestellung.

    Bezweifle ich. Nach deiner Aussage fahren deine Eltern im F2 dann einen Steuerketten-TSI der Generation EA 111. Der 1.2er im F3 ist/war ein Zahnriemen-TSI der Generation EA 211. Gleicher Hubraum macht noch lange nicht den gleichen Motor. ^^

    Gruß Casey
     
  15. Kalac

    Kalac

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Octavia Diesel ist meiner Meinung nach viel besser.
     
  16. #16 SkodaTobi, 06.03.2018
    SkodaTobi

    SkodaTobi Guest

    Hi,
    alleine schon für diese Aussage sollte es ganz klar ein Diesel werden, Benziner sind und waren noch nie für Autobahnfahrten "geeignet", da ist der Diesel deutlich im Vorteil, vor allem, wenn es dann noch um Sparsamkeit gehen soll.
    Ob du ein Fabia oder Octavia nehmen solltest, kannst du nur selber entscheiden, da ist halt eine Frage der Bedürfnisse. Da du aber angibst, gern mit 180 Sachen unterwegs zu sein, würde ich schon deshalb lieber auf "Sicherheit" setzen und ein Octavia kaufen. Die Knautschzone/Sicherheit ist mit Geld hinterher nicht zu bezahlen!

    Gruß Tobi
     
  17. #17 JuppiDupp, 06.03.2018
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    4.456
    Zustimmungen:
    1.532
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner / EU Händler
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Ein kurzzeitiges Hochschalten auf 180Km/h wird dir den Durchschnittlichen Verbrauch nicht in Schwindelnde Höhen treiben! Willst du allerdings konstant Knallgas geben sieht das natürlich anders aus!

    Unser Verbrauch liegt z.b. bei längeren AB Fahrten (120 -160Km/h) knapp unter 6 Liter. Der sonstige verbrauch pendelt er je nach Strecke u. Fahrweise zwischen 5,7 u. 6,3 Liter.
     
  18. #18 Roadrunner30, 06.03.2018
    Roadrunner30

    Roadrunner30

    Dabei seit:
    21.12.2015
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    141
    Fahrzeug:
    ex Fabia Combi TSI
    Die Verarbeitungsqualität ist im Octavia besser und durch den größeren Radstand ist er auch auf Autobahnen komfortabler zu fahren.
     
  19. #19 SkodaTobi, 06.03.2018
    SkodaTobi

    SkodaTobi Guest

    Sorry, möchte keine "Streitdiskussion" starten, aber bei seinem Fahrprofil macht ein Benziner überhaupt kein Sinn, ein Diesel hat auf der Autobahn nur Vorteile, vom Fahrkomfort mal ganz zu schweigen; da lohnt sich dann auch sofort ein Octavia.

    wenns um Venrnunft geht:
    Stadt- & Wenigfahrer = Kleines Auto & Benziner
    Autobahn- & Vielfahrer = "großes" Auto & Diesel

    ...da gibts keine zwei Meinungen ;)
     
    likedeeler gefällt das.
  20. #20 casey1234, 06.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2018
    casey1234

    casey1234

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    2.121
    Zustimmungen:
    1.158
    Fahrzeug:
    Fabia III 1.2 TSI 'Joy' + Octavia III FL 1.4 TSI 'Drive'
    Stimmt, es gibt nämlich mehr. :D

    Nunja, um es mal in deinen Worten auszudrücken: Wir sind als "Autobahn- & Vielfahrer" von "großes Auto & Diesel" auf "großes Auto & Benziner" umgestiegen und sehen das jedoch durchaus als vernünftig an. Und jetzt? ?(

    Gruß Casey
     
Thema: Fabia Benziner oder Octavia Diesel...eure Meinung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. octavia 2 0 liter diesel oder benziner

    ,
  2. skoda fabia 2006 Benziner zu langsam?

Die Seite wird geladen...

Fabia Benziner oder Octavia Diesel...eure Meinung? - Ähnliche Themen

  1. Skoda Octavia RS Bj.2019 Standheitzung

    Skoda Octavia RS Bj.2019 Standheitzung: Hallo zusammen. Habe mir vor ca. 5 Monaten einen RS gekauft. Nun möchte ich eine Webasto Standheizung nachrüsten. Aber egal wo ich da nachfrage...
  2. SmartLink für Octavia 5E MJ2014

    SmartLink für Octavia 5E MJ2014: Hallo! gibt es in der Zwischenzeit eine Möglichkeit Smartlink für Bolero zu aktivieren? bzw hat schon jemand in VCDS das Menü gefunden um...
  3. Octavia 5e 2019 - Handyhalterung Mittelkonsole (für Android Auto)

    Octavia 5e 2019 - Handyhalterung Mittelkonsole (für Android Auto): Hi, nach dem ich mich einige Wochen mit dem Thema herumgeärgert habe (nichts passendes gefunden) möchte ich das Ergebnis hier teilen. Bei meinem...
  4. Bei meinem skoda fabia 2 leuchtet ABS und ASR dauerhaft wenn der Motor warm ist.

    Bei meinem skoda fabia 2 leuchtet ABS und ASR dauerhaft wenn der Motor warm ist.: Bei meinem skoda fabia 2 leuchtet ABS und ASR dauerhaft wenn der Motor warm ist. Was kann ich machen Die 40 Ampere Sicherung im Motorraum habe...
  5. Umfrage zum Dsg DQ381, 190 PS Diesel

    Umfrage zum Dsg DQ381, 190 PS Diesel: Hi Leute. Rein interesse halber würde ich gerne eine Umfrage starten. Ich fahre nun seid einen Jahr dem 190ps dsg allrad Diesel Kombi. Wie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden