Fabia 2 - 1.6 Style Combi - Eintauschen gegen Diesel?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von pia, 07.06.2010.

  1. pia

    pia

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Community,

    wir haben uns vor ca. genau einem Jahr einen Fabia 2 Combi 1.6 (ca 100ps). Style Edition gekauft.
    Wir sind auch sehr zufrieden mit dem Auto.
    Beruflich bedingt, muss ich jetzt länger zur Arbeit fahren. Aufs Jahr gerechnet kommen so alleine 20.000 km für die Arbeitsfahrten zusammen.
    Dann noch Urlaub und sonstiges draufgerechnet sind wir bei 25.000 bis 30.000 jährlicher Fahrtleistung.

    Lohnt es da, den Benziner einzutauschen gegen einen Fabia Diesel?
    Was gibt es momentan auf dem Markt an aktuellen sparsamen Dieselmotoren?

    Und was würde ich für den Fabia heute noch bekommen, wenn ich Ihn verkaufen würde? Aktuell hat er 24.000 km auf der Uhr.

    Vielen Dank für Euren Rat.

    Beste Grüße

    Pia
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 uwe werner, 07.06.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Bei der Laufleisung lohnt es sich auf jeden Fall den Fabia gegen einen Diesel zu tauschen. Bei mir liegt die Fahrleistung in einem ähnlichen Bereich. Ich habe es nicht bereut, mir einen Diesel zuzulegen.

    Was Du noch für den "alten" bekommst, kann ich leider nicht sagen.

    Gruß Uwe
     
  4. sunzi

    sunzi

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
    der 1,9 tdi hat sich gegenüber dem 1.6 benziner ja schon ab ca. 10-12 TKM (mal abgesehen vom Anschaffungspreis) gerechnet. Da rechnet ist der neue 1.6 TDI (weniger Verbrauch, geringerer Hubraum Euro 5 = geringere Steuer gegenüber dem 1.9TDI) noch eher. Wie das im Vergleich zu den neuen Benzimotoren ausfällt ist wieder etwas anderes.
    Wenn Du einen Händler findest, der einen Diesel mit entsprechender Laufleistung auf dem Hof stehen hat ist sicherlich auch ein "Tausch" möglich.
     
  5. pia

    pia

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was ist denn der Vorteil der neuen Dieselmotoren? Einen Neuwagen kann ich mir nicht leisten ... ich wollte so max. 2TEUR drauflegen. Also Verkaufserlös alter Fabia + 2TEUR = Neuer Diesel
     
  6. sunzi

    sunzi

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bamberg
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II Combi Best Of, 1.2 TSI
    Wie oben schon geschrieben

    zudem sind die neuen CR Motoren bei weitem nicht so "rustikal" im Sound und der Leistungsentfaltung wie die alten PD Motoren.

    Aber Hand aufs Herz, die 2 TEUR kannst Du auch nehmen und für die nächsten 5 Jahre damit deine Mehrkosten an Benzin gegenüber dem Diesel bezahlen.
     
  7. #6 frankundbommel, 07.06.2010
    frankundbommel

    frankundbommel

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda FabiaII Combi 1.4l
    Werkstatt/Händler:
    Scharfenberger/Bietigheim-Bissingen
    Kilometerstand:
    50000
    @pia
    Für den Verlust den du beim Verkauf des Benziners machst, kannste lange den Mehrpreis vom Superkraftstoff zahlen. Beachte auch, daß in letzter Zeit der Diesel schon oft fast oder gleichteuer war, wie das Benzin. Außerdem kann sich die berufliche Situation auch wieder ändern. Behalte den Benziner und fahre sparsam und vorausschauend. Da haste mehr davon und im Winter keinen Ärger mit dem Diesel wenn es eiskalt ist oder mit dem Dieselpartikelfilter usw.
     
  8. #7 uwe werner, 07.06.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300

    Die von Dir beschriebenen Probleme kann ich nicht bestätigen.

    Mein Diesel arbeitet auch bei Temperaturen unter - 20 Grad einwandfrei.

    Das "Freibrennen" des Partikelfilters bekommt man bei der Laufleistung überhaupt nicht mit.
     
  9. #8 John Smith, 07.06.2010
    John Smith

    John Smith

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia2 1.9TDI DPF
    Kilometerstand:
    207000
    Probleme habe ich im Winter auch keine, aber wie schon gesagt, durch den sehr hohen Wertverlust nach 1 Jahr mußt du das noch mal durchrechnen.

    Wenn du ADAC-Mitglied bist, kannst du den Restwert auf deren homepage herausfinden, gibt aber noch mehr Möglichkeiten im www.



    MfG
     
  10. #9 axd01024, 07.06.2010
    axd01024

    axd01024

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vor einem ähnlichen Problem steh ich auch gerade, aus ca 6000km/Jahr werden wohl in absehbarer Zeit 35000km/Jahr. Da ich meinen (auch ein Jahr alt) aber eigentlich schon behalten will, spiel ich mit dem Gedanken mir eine Autogas-Anlage nachzurüsten. Hier im Forum gibts dazu schon einiges, einfach mal suchen.
     
  11. #10 Faritan, 07.06.2010
    Faritan

    Faritan

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    O3 Combi Bj.2014 150 PS TDI DSG
    ...man sollte auch mal den Wertverlust berücksichtigen!
    Der schlägt beim Verkauf des aktuellen Autos natürlich voll zu und
    ist ja nun nicht so, dass man mit einem neuen Auto nun einen Riesenvorteil
    im Vergleich zu dem Einjährigen hätte. Also sollte man den Dieselaufpreis in
    der Anschaffung immer zusammen mit dem Wertverlust sehen. Ich denke nicht, dass
    sich das dann wirklich lohnen wird!

    Die schon erwähnte Autogasanlage würde ich hingegen mal in Betracht ziehen.
    Das wäre eine gute Alternative!
     
  12. #11 lowend05, 07.06.2010
    lowend05

    lowend05

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Hi Zusammen,

    ich stand erst kürzlich vor der selben Überlegung. Muss berufsbedingt jetzt auch ca 35000 KM im Jahr fahren und hatte mir überlegt auf einen Diesel umzusteigen. War deswegen beim Händler, und dieser hat mir abgeraten! (An dieser Stelle mal ein Lob für wirklich gute und faire Beratung wie ich sie leider sehr selten erlebt habe!)

    Das Ergbnis war eine "klassische Milchmädchenrechnung": Verlockt durch den günstigeren Dieselpreis und den niedrigeren Prospektverbräuchen hätte sich der Diesel nach zwei Jahren gerechnet (Bei mir Vergleich 1,2 Benziner gegen 1,6 tdi, 90 PS)

    Der Händler argumentierte richtigerweise dagegen: Abwrackprämie+ weiteren guten Nachlass damals für den Benziner fressen den Verbrauchsvorteil des Diesels locker auf. Zudem sprach gegen einen Eintausch nach einem Jahr der Wertverlußt und die zu erwartenden wesentlich höheren Wartungs/Reparaturkosten beim Diesel. Hier wurde realistischerweise auch mal ein Schaden über eine Laufleistung von 200000 KM eingerechnet (Z.B. neue "Dieselpumpe" haut laut Händler rein, Einspritzdüsen etc) Defekte am 1,2er sind halt im "Normallfall" günstiger. Zudem meinte der Händler, das im Realbetrieb die Verbrauchsdifferenz zwischen 1,2 Benziner und 1,6 tdi gar nicht so riesig ausfällt...

    Alles in allem wurde mir klar das viele Punkte bedacht werden müssen die die GESAMTKOSTENBILANZ beeinflussen).

    Das natürlich ein Diesel wesentlich mehr Fahrsspaß bereitet als ein 1,2 Benziner mit 70 PS ist natürlich klar, darüber brauchen wir nicht sprechen.

    Also spitz gerechnet kann sich auch ein Benziner rechnen.

    Bis dann
    lowend05
     
  13. #12 Super-Matze, 07.06.2010
    Super-Matze

    Super-Matze

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin 12587
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 Combi 63KW *Ambiente* LPG
    Kilometerstand:
    195000
    Also ich würde die 2000€ in die Gasanlage investieren. Da ich selber eine habe, fällt es mir natürlich leicht sowas zu sagen. Wer sich damit erst auseinandersetzen will, dem ist da vielleicht nicht ganz so klar.

    Meine Rechnung ist ganz einfach: bei mir kommen pro Jahr so um die 24.000km zusammen.

    Bin jetzt ca 22.000km mit Gas gefahren und habe von meinem "Minus" der Investitionskosten von 2700€ noch ca 1600€ übrig. D.h. in ca 30.000km wird sich die Anlage auszahlen - natürlich davon ausgegangen, dass keine Defekte auftreten. Diese können einem den Zeitraum zwar verängern, aber davon gehe ich nicht aus.

    Da der Preisunterschied vom Gas (ca 63 Cent) zu Super (aktuell 1,44€) wohl noch längere Zeit so groß sein wird, ist diese Ersparnis schon enorm.
     
  14. #13 Berndtson, 07.06.2010
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Moin,

    fahre das noch verbleibende Jahr Werksgarantie ab und lass dir dann für die 2000 € eine Gasanlage einbauen. Nur so wirst du am wenigsten Verlust einfahren. da du am Anfang eines Autolebens mit doch erheblichen Wertverlust rechnen musst.

    Berndtson
     
  15. #14 GP-Torsten, 08.06.2010
    GP-Torsten

    GP-Torsten

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäb. Alb
    Hallo!
    Wär auch meine Empfehlung.

    Bei mir lohnt sich es nicht, fahre zu wenig (7-8000km im Jahr)


    Grüße
     
  16. pia

    pia

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für den Tipp mit der Gasanlage. Das werde ich mir auf alle Fälle anschauen.

    Viele Grüße
     
  17. #16 Homer J., 08.06.2010
    Homer J.

    Homer J.

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1.6 Sport, 05/2008 - Verkauft 10/13 - seit 2/14 Opel Insignia 2.0 BiTurbo
    Kilometerstand:
    28613
    Ein Gasumbau ist die einzig logische (und sinnvolle) Entscheidung.
     
  18. #17 hartnack, 08.06.2010
    hartnack

    hartnack

    Dabei seit:
    29.10.2008
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle / Saale 06128 Halle Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia Tour Combi 1.6 LPG by KME
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    109000
    dito...
    ein Fahrzeug einzutauschen macht aus den bereits genannten Gründen wirtschaftlich nie sinn...

    8)
     
  19. pia

    pia

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    wie mache ich das am Besten mit der Autogasanalage. Wenn - dann will ich die noch vor unserem Urlaub (Tour durch Frankreich - 5 TKM) einbauen lassen.
    Bei uns in Berlin gibt es scheinbar auch einen guten Anbieter (http://www.autogastanken24.de Habe ih durch das Forum gefunden)

    Bis jetzt war ich mit dem Fabia noch nicht beim Service. Sollte ich den Service vor dem EInbau der Gasanlage machen lassen?
    Eine Service-Hinweislampe ist auch nach ca. 25.000 km bis jetzt nicht aufgeleuchtet.

    Vielen Dank

    PS: Beim ADAC habe ich geschaut. Aktueller Wert des Autos ist 12.500 Euro - Listenpreis war damals ca. 17.000 - vermindert um Skoda-AWP blieben noch 15.000 - vermindert um staatliche AWP verblieben noch ca 12.500. D.h, Wertverlust des Autos bis jetzt für mich: mein abgewrackter 150 TKM / 12 Jahre alter Fiesta.
    Ein VW Polo 1.6 TDI (Hypervision) (Comon Rail Diesel, Verbrauch im Praxistest max 5 Liter, laufruhig, Euro5, ...) kostet laut ADAC 13.200 Euro.
    Ein Tausch wäre dann billiger als die Gasanlage. Und ich müsste auf Kofferraumplatz verzichten. Allerdings fährt man mit Autogas noch billiger als mit Diesel (5 liter Diesel für 1.25 vs 8,5 Litern Autogas für 0.69). Und vermutlich habe ich mit Autogas weniger Wartungskosten als mit Diesel (?).
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Super-Matze, 09.06.2010
    Super-Matze

    Super-Matze

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Berlin 12587
    Fahrzeug:
    Fabia² 1.4 Combi 63KW *Ambiente* LPG
    Kilometerstand:
    195000
    Also Dein Wohnort Tegel lässt mich ermuten, dass Du Hager Autogas meinst?
    Da habe ich meinen umrüsten lassen. Die verbauen dort u.a. Vialle (Flüssiggaseinspritzung) und Prins (Verdampferanlage). Das ist ja bei Dir dann "um die Ecke" Mein Fahrtweg von Fr'hagen aus ist da doch schon weiter...

    Ich habe mich letztes Jahr für Vialle entschieden, weil die Anlage wartungsfrei ist - das war mir sehr wichtig. Außerdem wird sie für das jeweilige Auto "maßgeschneidert" - sprich die Einstellungen werden von Vialle in Holland speziell für Dein Fahrzeug vorgenommen. Heute würde ich mich immer noch so entscheiden, einfach weil ich mit der Anlage zufrieden bin und ich nicht weiß wie es mit der Prins-Anlage wäre - damit habe ich selbst keine Erfahrung gemacht.

    Die Vialle kostet etwas mehr von der Anschaffung, ist dafür wie gesagt wartungsfrei. Die Prins zieht Wartungskosten nach sich. Erkundige Dich am Besten und lass es für Deinen Fall einfach mal hochrechnen und vergleichen. Du solltest in etwa wissen, wie viele Kilometer Du im Jahr fahren wirst und wie lange Du den Wagen haben wirst. Das macht es einfacher, die Kosten für die Zukunft zu planen.

    Gruß,
    Matze

    Tante Edith: Ich hab gerade gesehen, dass Du den Link eingefügt hast. Ja, da habe ich umrüsten lassen
     
  22. pia

    pia

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für die Info. Kannst Du mal sagen, was das konkret in Deinem Fall bei denen gekostet hat? Auf der Webseite steht für Vialle ab 2490 Euro ....

    Allerdings gibt es bei google maps auch einige negative Bewertungen über die Firma ...
     
Thema: Fabia 2 - 1.6 Style Combi - Eintauschen gegen Diesel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda diesel eintausch

Die Seite wird geladen...

Fabia 2 - 1.6 Style Combi - Eintauschen gegen Diesel? - Ähnliche Themen

  1. Red and Grey Dekorfolien Fabia III

    Red and Grey Dekorfolien Fabia III: Hallo, wer von Euch hat die Red and Grey Folien auf seinem Fabia III und kann mir mal folgende Maße der Streifen auf dem Dach ausmessen? -...
  2. Frage zum mft cargo 2 family Heckkupplungsträger

    Frage zum mft cargo 2 family Heckkupplungsträger: Hallo liebe Gemeinde, hat von euch zufällig jemand den Heckkupplungsträger von mft "cargo 2 family für 4 Fahrräder"? Wir würden gern wissen,...
  3. skoda fabia 2 türverkleidun

    skoda fabia 2 türverkleidun: Hallo ich hatte mal eine frage ich habe einnen skoda fabia 2 baujahr 2011 und ich wollte neue lautsprecher einbauen hinnten links aber ich weis...
  4. Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-)

    Monte Carlo Reloaded. Meine (verbesserte) Version des Fabia² ;-): Servus Skoda Freunde, nachdem ich mir schon zahlreiche Artikel im Forum durchgelesen habe möchte ich gerne mich und mein Auto vorstellen ^^ Kurz...
  5. KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III

    KOMPLET LED SCHEINWERFER FABIA III: es gibt schon KOMPLET LED SCHEINWERFER für FABIA3 6V1941015B + 6V1941016B Für 490 EUR (ausm CZ) was meint Ihr!??