Fabia 1. 9 TDI Kombi - richtige Wahl für mich - Kosten? - Probleme? - eure Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Johschnee, 30.05.2013.

  1. #1 Johschnee, 30.05.2013
    Johschnee

    Johschnee

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute...

    Ich fahre imo einen Fabia 1. 2 HTP Kurzversion.
    Da nun meine Tochter auf der Welt ist, muss ein Kombi her.
    Dachte eigentlich an den Octavia, aber da gefallen mir die Daten nicht,
    die ich für mein Budget bekomme.

    Ausgangslage: Max. 5700 Euro darf er kosten

    Ich habe bei einer Jahres -Fahrleistung von 15.000km Nat. Zuerst an die kleinen Benziner gedacht.
    Mittlerweile bin ich jedoch dazu übergegangen, nach den 1. 9 TDI Modellen Ausschau zu haltenN

    Vorteile (nach meinen Priorität)
    Diesel -Motoren halten länger
    Verbrauch deutlich niedriger
    Geht ab wie ein halber Sportwagen

    Nachteile
    Hohe Steuern

    Fragen:
    Soweit richtig?
    Wieviel Steuern bei welcher Euro Einstufung zahlt ihr?
    Wieviel Versicherung zahlt ihr bei welcher Prozent Einstufung
    Steht sich ein Diesel kaputt bei 15000 km

    Bitte beachten, dass es mir nicht nur um die Kosten geht, da rechnet Sich der TDI wohl noch nicht komplett. Es geht vor allen um die Zuverlässigkeit. Hat da der Diesel die Nase vorn?
    .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mrbabble2004, 30.05.2013
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    252
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    170
    Also ich kann den 1,9 TDI nur empfehlen... Sehr zuverlässig und das Fahren macht jeden Tag wieder Freude! :thumbsup: bei meiner Frau ihrem Fabia läuft der seit 150000 km ohne Mucken! Wie lang der Motor halten kann, siehst du ja bei unserem 1 Million km Fabia hier im Forum!

    Bei 15000 km steht der sich auch nicht kaputt...Das passt schon! Die Facelift-Modelle haben die Euro 4 Einstufung, eine grüne Plakette und kosten so um die 290€ Steuern, wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe...
    Verbrauch liegt so bei 5,5 l bei normaler, teils zügiger Fahrweise (eigene Erfahrungen)...

    Grade im Kombi macht sich der 1,9 TDI sicher gut, wenn es ja mal mit voll gepackter Hütte in den Urlaub gehen soll...


    MfG
     
  4. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ich zahle für meinen 293 Euro Steuern und 291 Haftpflicht (bei 65% als Zweitwagen)
    Bei nur 15000km würde ich mir aktuell keinen Diesel holen, meiner läuft im Jahr im Moment zwar auch nur noch diese Laufleistung ist aber mehr oder weniger eine Liebhaberei. Jährlicher Ölwechsel und die Werkststtkosten, Versicherung, Steuern sind höher als bei einem vergleichbaren Benziner.
    Ansonsten ist der 1.9 TDI ein sehr zuverlässiges Fahrzeug und auch bei weniger schonendem Umgan gut für über 300000km. Wenn du ein gut gewartetes Fahrzeug um die 150000km bekommst solltest du eigentlich noch einige jahre Freude dran haben.
     
  5. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Der 1.9TDI kostet steuerlich immer das Gleiche egal ob Euro3 oder Euro4 oder Euro5 (bis EZ 7.2009) nämlich 293€ !

    Geht es denn um einen Fabia 1 ?

    Der hat folgende Krankheiten, zumindest mein Modell (EZ 2003, 140tkm):
    -Türen hinten + Beifahrerseite + Lautsprecher undicht -> Wasser kommt in den Innenraum (Waschanlage durchfahren)
    -Radlager vorne defekt, Achtung Werkstatt benötigt Spezialwerkzeug zum einziehen, sonst Fusch (macht sich durch laute Geräusche bemerkbar)
    -Stellmotor bzw. Poti von der Heizung+Umluftklappe defekt -> 300 € (Fehlerspeicher vorher auslesen)
    -Domlager vorne links defekt
    -Türschloss Fahrer+Heckklappe defekt (Tür verschließt sich manchmal selbstständig)

    Verbrauchen tue ich im Durchschnitt 4,6-4,8l / 100km
    Mehr als 5l habe ich noch nie geschafft, auch wenn ich heize.
    [​IMG]
     
  6. #5 Johschnee, 30.05.2013
    Johschnee

    Johschnee

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hall o...

    Danke schon mal für die Antworten.
    Sehr interessant. Warum sind die Wartungskosten beim Diesel höher?

    Die aufgezählten Wehwehchen findet man bei den Benzinern Doch bestimmt auch?

    Hat noch jemand etwas beizutragen? Wie geht den der TDI mit 80 ps so von der Beschleunigung?

    Johannes
     
  7. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Die Mängel sind auf den Fabia 1 bezogen, die haben nichts mit dem TDI Motor zu tun.

    Der 1.9 TDI (ATD) hat 240Nm und 101Ps - das geht ganz gut. Besser noch mit etwas (Eco) Tuning auf 270Nm und 125Ps - dann geht der richtig gut und ist sparsamer.
     
  8. #7 Johschnee, 30.05.2013
    Johschnee

    Johschnee

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt interessant?
    Kosten / Risiken / Link zum Anbieter?
    Hat das jemand mal machen lassen?
    Erfahrungen? :thumbsup:
     
  9. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Kosten: 300€
    Risiken: Höherer effektiver Mitteldruck - Lader dreht höher usw. wie immer beim Tuning, allerdings nur bei Vollgas. Dafür gibt es einen Ladelufttemperaturabhängigen Schutz, was Serie nicht ist, für Dauervollgas.
    Link zum Anbieter

    Untenrum hast du Ersparnis durch das Ecotuning, du kannst auch nur das Ecotuning machen lassen ohne Leistungssteigerung.
    Wenn du aber einmal mit der Leistungssteigerung gefahren bist, willst du die nicht mehr missen. :S

    Und der Luftmassenmesser kann ruhig kaputt gehen, denn der wird nicht mehr benötigt... :whistling:

    Ich habe auf meinem Steuergerät 3 Varianten, die ich mit VCDS einstellen kann:
    1. original Software
    2. Ecotuning + Leistungssteigerung auf ~115Ps
    3. Ecotuning + Drehmomentsteigerung auf 270Nm + Leistungssteigerung auf ~125Ps (eher etwas mehr)

    Finde ich ne feine Sache
     
  10. #9 pelmenipeter, 31.05.2013
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    ich fahre nun im jahr ca. 8.000km und habe überlegt gegen einen benziner zu tauschen
    dabei rechne ich dann mit etwa gleicher leistung und nehme den 1.8t als beispiel, diesen rechne ich dann mit etwa 8 liter in der stadt
    summa sumarum komme ich mit dem fabia günstiger, selbst bei nur 8.000km
    verbrauch siehste in meiner signatur, 90% Stadt ;)
    meiner ist auch mit mehr ladedruck unterwegs
    außer einem satz bremsen/buchsen/reifen und immer mal nen ölwechsel brauchte das auto bisher nüscht :thumbsup:
    außerdem sehr von vorteil kein DPF und trotzdem grüne Plakette (Motorkennbuchstabe AXR), somit habe ich keine probleme bei meinen vielen kurzstrecken in der stadt
     
  11. #10 felicianer, 31.05.2013
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Durch die größere Komplexität eines Dieselmotors, teilweise kürzere Intervalle (Kraftstofffilter etc...)


    Versicherungstechnisch ist mein Diesel (ok, kein Skoda) aber gut 50 € günstiger im Jahr als der vorhergehende Benziner.
    Steuern dito 293 €


    Wenn du nicht auf Umweltzonen etc. angewiesen bist, schau dich nach Euro3 Dieseln ohne Filter um, die kriegen zwar nur ne gelbe, bekommt man mittlerweile aber fast hinterhergeschmissen.
     
  12. #11 Johschnee, 01.06.2013
    Johschnee

    Johschnee

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    danke, alles sehr interessant.

    hat jemand einen seriösen guten Chip-Tuner in Berlin zum empfehlen?
    hat jemand schlechte Erfahrungen mit Chip Tuning gemacht?

    kann mir jemand sagen, auf was ich unbedingt achten soll, beim kauf des Fabia 1
    1.9 TDI ?

    passen die Felgen vom Fabia 1 1.2 htp (kurz Version) auch an den Fabia 1 1.9 TDI?
    würde gerne meine Winterreifen behalten.
     
  13. #12 PilsnerUrquell, 01.06.2013
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    mein Tip:

    1. es geht nicht um die Kosten?, aber du hast ein begrenztes Buget, also geht wohl schon um die Kosten, also: bei 15.000 lohnt kein Diesel, definitv nicht, bei 20.000 auch noch nit, bei 30.000 ja, aber alles darunter ist finanziell suboptimal als Diesel, das würde ich also bei deinen begrenzten Buget daher lassen.
    2. ein nagelneuer Fabia II Combi Cool Edition Benziner mit knapp 70PS mit wesentlich leiseren Fahrgeräuschen in Immenraum, EDS,ESP,Klima, e-fenster, werksradio, zv und vieles mehr kostet 10400 Euro evtl. noch preiswerter. ich hab nur die Preise von apl24.de jetzt vorliegen.

    also seh zu wie du rund 4000 Euro mehr auftreibst, entweder fährst deinen jetzigen erstmal länger, das geht locker noch ein Jahr und legst dir was zurück oder schaust wo du was auftreiben kannst

    wenn du ihn als eu-import nimmst zahlste evtl. gerade mal 3000 Euro mehr, mit etwas weniger Ausstattung.

    aber 5700 für nen Fabia I Combi der fast 10 Jahre alt sein dürfte würd ich lassen, dann lieber auf nen Fabia II mit voller Werksgarantie sparen. denn denke daran, du hast beim Neuwagen erstmal kostenmäßig dank Garantie keine Bösen Überaschungskosten, denn das Kind wird deine Kasse noch oft genug überraschen, bei mehreren Überraschungen von seitens Auto kann das mal schnell der finanzielle Ruhin sein! Gerade wenn beim Diesel der Turbo oder ander z.B. hochruckbelasteten Teile den Geist aufgeben nach 10 Jahren im Einsatz!
     
  14. #13 Johschnee, 02.06.2013
    Johschnee

    Johschnee

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Die Zeitschrift "Die Welt "hat ausgerechnet, dass sich Diesel mittlerweile oft schon ab 10.000 km rechnen!

    Wie rechnest du, dass du auf 30.000km kommst?

    Ich habe leider nur das Budget. Und damit bekomme ich Kombis, die unter 6 Jahre und unter 125.000km liegen. Deswegen ja auch ein Diesel,, weil die im Durchschnitt mehr km schaffen. Das passt schon. Der Kombi den ich im Forum gepostet habe, ist aber Mist. Zu alt und gelbe Plakette... Zum Glück hat das jemand gesehen, ist mir gar nicht aufgefallen.

    Aber Danke für deine Gedanken, hat eine gewisse argumentative Kraft, aber ich kriege so schnell keine 4000 Ocken ran.

    Joh :D
     
  15. #14 PilsnerUrquell, 02.06.2013
    PilsnerUrquell

    PilsnerUrquell Guest

    Da musst du jedes Automodell mit seinen derzeitigen Marktpreis, Wartungskosten etc. ausrechnen. Es war so viel ich weis Hyundai oder Kia, damals bei der Auto blöd, da war der Anschaffungspreis mit eingerechnet und da gabs welche die dadurch bei 10.000 schon sich rechneten und welche die bei 90.000 sich erst rechneten, der VW-Konzern lag bei rund 30.000 wirklicher Ersparnis im Schnitt der Modelle und Schwerterherstellern.

    Da es jetzt um gebrauchte geht, ist das was anderes, da muss der Gebrauchtwagenpreis zur Berechnung herhalten, Diesel gebraucht mit grüner Plakette liegen weit über Benziner, dazu kommt Skoda-Fabia-Gebrauchtwagenpreise liegen eh schon weit über Wert.
    Es dürfte kompliziert werden das genau durchzurechnen, das müsste für jeden Gebrauchtwagenpreis bei dementsprechender Motorisierung gemacht werden.
    Im VW-Konzern ist vom Durchschnitt bei normalem PKW mit 30.000 zu rechnen, da wo es sich dann lohnt, wenn man bei 25.000 beim Benziner 100 Euro im Jahr draufzahlt ist das noch lange kein Vorteil der sich übers Jahr bei den Ausgaben bemerkbar macht, es hängt auch sehr viel vom Streckenprofil ab.

    Fahrprofil wichtige Aussagekraft:
    Ich hab mir mal den Spass gemacht und bin die gleiche Strecke die ich
    täglich mit einem TDI fahre, auch mal mit dem TSI gefahren: 5,9 zu 11,7
    war das Ergebnis, wohl gemerkt im Schnitt BAB/Stadt/Landstraße.
    also
    Würde ich nur Stadt fahren, würde ein moderner TSI selbst bei meinem 60.000km pro jahr schon fast reichen und ich bräuchte keinen TDI, den die TSI sind sehr sparsam geworden und der Verbrauch läge bei 5 Litern Diesel zu 6 Litern Benzin. Da ich aber viel BAB bei habe liegt der Verbrauch plötzlich bei 6 Litern Diesel zu 10 Litern Benzin, das kommt auch noch dazu.
     
  16. #15 Johschnee, 02.06.2013
    Johschnee

    Johschnee

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    8| !!! 5,9 Liter Diesel zu 11,7 Liter Benzin ??? 8|
    Das ist doch relativ gruselig! Da möchte ich keine 10.000 km Benziner fahren?
    Oder lese ich das falsch?

    Die modernen Benziner, da gebe ich dir recht, würden mit wohl reichen.
    Die Fabias die für mein Budget in Frage kommen (2006-2007) , schlucken ja aber mit den etwas höheren PS-Zahlen mind. 7,5 Liter.
    Deswegen bin ich ja erst auf die Diesel gekommen. Und da ich nicht mehr Geld habe, kommen für mich nur die Spatzen in der Hand und
    nicht die Tauben auf den Hochhaus-Dächern in Frage, wenn du verstehst was ich meine... :S

    Es geht mir nicht nur um die Kosten, dass heißt es zählt auch die Langlebigkeit und der Fahrspaß. :D
    Und wenn ich einen Benziner mit dem Durchzug des 1.9 TDIs nehme, dann wird der Benzin-Verbrauch richtig fies.
    Und 300.000km + x schafft der Benziner dann wahrscheinlich auch nicht so ohne weiteres. :P

    Und ich finde gar nicht, dass sich die Gebrauchtwagenpreise sooo drastisch unterscheiden.
    Das Problem was ich habe ist, dass der 1.9 TDI wohl nicht so verbreitet ist. Ich finde jedenfalls relativ wenig
    Exemplare. Aber da es ja auch um den Fahrspaß geht, soll es schon der 1.9 TDI sein...
    Oder wie geht der TDI mit 80 PS?

    Hier der oben erwähnte Artikel:
    http://www.welt.de/motor/article109175529/Diesel-lohnt-sich-ab-10-000-Kilometern-pro-Jahr.html

    Aber danke für Deinen Beitrag!
    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
     
  17. #16 Under-Taker, 02.06.2013
    Under-Taker

    Under-Taker

    Dabei seit:
    11.08.2009
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oberhausen
    Fahrzeug:
    Seat Leon FR ST 1.8TSI
    Kilometerstand:
    29000
    Das schöne ist ja auch der tolle Trecker Sound beim 1.9er Rumpeldüse! :thumbsup:
     
  18. #17 Lutzsch, 02.06.2013
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Gerade in der Stadt sollte aufgrund des großen Stopp&Go-Anteiles die Differenz zwischen Diesel- und Benzinmotor erheblich sein. Gleiches gilt für Vollgasetappen auf der BAB. Bei moderater Fahrweise auf der BAB sollte der Verbrauchsunterschied anteilig am geringsten sein. In meinem Fall benötigt der Benziner auf der BAB bei Tempomat 160 um die elf Liter, in der Stadt dafür zwischen 18 und 20 Litern.
     
  19. #18 pelmenipeter, 02.06.2013
    pelmenipeter

    pelmenipeter

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    Fabia 1.9 TDi mit ??? kw
    Kilometerstand:
    113000
    ich fahre 90% stadt, mehr an ampeln stehen als fahren :wacko:
    aber auch hier behalte ich meinen TDI erstmal, sogar bei nur 8000km im jahr (oder weniger :rolleyes: )
    einzig im winter ist es etwas schlecht, dadurch das der PD tdi kaum abwärme erzeugt dauert es ewig in der stadt bis er warm wird
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    dafür gibt's ja den Zuheizer, mein 1.9TDI wird schon nach ein paar Metern halbwegs warm. Zieht natürlich Strom ohne Ende.
     
  22. CHRI5

    CHRI5

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Graz
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 6Y5 Soul 1.4 TDI-PD EZ 2006
    Werkstatt/Händler:
    Do-It-Yourself
    Kilometerstand:
    270000
    Also ich streu hier noch kurz meine Erfahrung ein:

    Ich hatte vor 10 Jahren mal einen Focus mit 1.8 TDI Motor welcher sich ganz gut fahren ließ (Durchzug und Verbrauch). Nach langer Autopause (in der Stadt brauchts keine Karre) hab ich letztes Jahr einen Fabia 1 1.4 TDI PD BNM aus dem Jahre 2006 angeschafft. Zuerst war es auch eine Vernunftentscheidung, da er mit 70ps in einer wesentlich günstigeren Steuerklasse zu Hause ist (jährlich ca. € 300,-- weniger zum 1.9 TDI). Nachdem ich dann die Probefahrt absolviert hatte war die Entscheidung nicht mehr schwer, ist ein feines Auto mit doch noch ganz guter Spritzigkeit, also verglichen zum 1.9 SDI eine richtige Rakete. Zum 1.9 TDI ist natürlich schon noch ein Unterschied. Die Lautstärke ist natürlich auch ein Faktor, zu Beginn hab ich den 1.4 TDI aufgrund der 3 Zylinder als lauter und vibrierender empfunden, aber wenn man sich an den Motor gewöhnt hat und dann wieder in einen 1.9 TDI/SDI steigt kommt einem der 1.4'er richtig leise vor.

    Natürlich gibts da noch die Standard-Leiden wie z.B.: undichte Türen, oxidierte LED-Platine in der 3. Bremsleuchte, etc... aber mit ein wenig handwerklichen Geschick lässt sich das ganz leicht ausbessern ohne jetzt dafür ein Vermögen auszugeben.

    Wenn ich auf Urlaub fahre gehts meist über Landstrassen und selten mal Autobahn, irgendwie find ichs nett mal in nem kleinen Örtchen stehen zu bleiben um einen Café zu trinken :). Der Verbrauch hat sich bei solchen Fahrten bei mir ca. bei 3,7l / 100km eingependelt. Wenn man mit 40l Sprit somit 1000km Weg zurücklegen kann macht das Fahren auch noch etwas mehr Spaß! Also aus der Überlegung heraus würde ich auch nicht zu einem Benziner greifen, ich brauch das Auto aber auch nicht zur Arbeit sondern nur als Freizeitfahrzeug und da ist kaum Kurzstrecke dabei.

    Ist ein Klasse Auto und mit ein bisschen Glück kann man so einen gut gepflegten Fabia echt günstig bekommen. Aja, und in Deutschland nicht ganz unwichtig: der 1.4 TDI PD ist in der EURO4 Klasse und bekommt die grüne Plakette
     
Thema: Fabia 1. 9 TDI Kombi - richtige Wahl für mich - Kosten? - Probleme? - eure Erfahrungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia 1.9 tdi probleme

    ,
  2. skoda fabia 1 9 tdi probleme

Die Seite wird geladen...

Fabia 1. 9 TDI Kombi - richtige Wahl für mich - Kosten? - Probleme? - eure Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  2. Probleme mit Navi

    Probleme mit Navi: Ich habe gerade mal "leichte" Probleme mit meinem AMUNDSEN-Navi. In den letzten 6 Wochen spinnt das Teil immer mehr. Begonnen hat es damit, daß...
  3. Privatverkauf Skoda Fabia RS - Österreich

    Skoda Fabia RS - Österreich: Hallo, Möchte im Frühjahr (ca. Ende März) meinen Fabia RS abgeben. Hier ein paar Eckdaten: Erstanmeldung 03/2013 Km ca. 35000 Navi Sitzheizung 8...
  4. Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia

    Mysteriöse blaue Lampe im Skoda Fabia: Guten Abend. Ich steh etwas auf dem Schlauch. Ich bin heute in unseren neuen gebrauchten Skoda Fabia (Bj 2009 HTP 1.2l mit 75 PS) gestiegen....
  5. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...