Ex-Mietwagen als Gebrauchtwagen kaufen

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von gilga, 21.07.2013.

  1. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ihr kennt das sicher alle: Da kennt man sich ein wenig mit Autos aus und schon wird man im Bekanntenkreis zu allerlei Dingen befragt. Konkret geht es darum das jemand mit dem Kauf eines Autos welcher zuvor ein Mietwagen war liebäugelt und nun die Frage stellt ob und wenn ja unter Beachtung welcher Punkte man ein solches Fahrzeug kaufen sollte.

    Ein paar Details:
    - Ziel ist eine "Familienkutsche" als klassischer Kombi mit viel Platz und Diesel grob im 140PS Bereich (grob <10s für 0-100 und >200km/h Spitze)
    - neben Klimaautomatik, Tempomat und Einparkhilfe hinten gibt es neben den üblichen Dingen wie Servo, ESP, Airbags, ZV, CD/Radio usw. keine weiteren Ausstattungswünsche
    - Neuwagen oder junger Gebrauchter für unter 20.000€; im Idealfall maximal 2 Jahre alt und 40.000km runter (besser natürlich weniger)
    - Fahrzeug soll über viele Jahre gehalten werden
    - keine Finanzierung nötig

    Klarer Fall, dachte ich da: Octavia II Combi oder Golf 6 Variant... normalerweise zu den Preisen in der Motorisierung schwer zu bekommen aber so kurz nach dem Modelwechsel (der wohl auch beim Mondeo verzögert in 2014 ansteht) sollten da Vorführer- oder auch Rückläufer zu günstigen Kursen zu haben sein. Aber: Kollege hatte auch selber geschaut und mit Abstand(!) die besten (wirklich eine Menge) Angebote gibt es hier in der Gegend von einer größeren Anzahl von Anbietern für den Ford Mondeo, konkret:
    - Ford Mondeo Turnier mit dem 2.0 Diesel mit 140PS
    - meist ca. 18.000-24.000km und EZ Spätsommer 2012 bzw. noch nicht mal ein Jahr alt
    - zusätzlich zur oben genannten Ausstattung ist oftmals Navi, Metallic, Parksensoren vorn, Sitzheizung, beheizte Frontscheibe, Multifunktionslenkrad, dunkle Tönung hinten, Nebelscheinwerfer, Licht&Regensensor und Freisprecheinrichtung vorhanden
    - teilweise auch mal Alufelgen, Dachreling, Teilleider und elektrisch verstellbare Sitze/Sportsitze

    Die Preise bewegen sich im Bereich zwischen 17.000€-18.500€, wobei eine Menge bei knapp unter 18.000€ liegt (ab 18.000 sind dann auch Fahrzeuge mit Leder und noch besserer Austtatung dabei). Vergleichbare G6 Variant oder Octavia Combi bewegen sich mindestens um die 22.000/23.000€, sind also ca. 4.000-5.000€ teurer und eigentlich ja auch eine Klasse niedriger (auch wenn mir und dem Beratenen sowas absolut Rille ist) anzusiedeln. Bei den Neuwagen wird es schwer bis unmöglich mit einem 2.0 TDI unter 20.000€ zu kommen (O3 liegt da selbst über die Internetvermittler bei mindestens 22.500€ und es fehlen wirklich viele Dinge im Vergleich). Um die 20.000€ Schwelle bei den gesetzten Punkten einzuhalten, müsse man bei den Gebrauchten G6/Octavia II sonst mindestens auf Fahrzeuge mit >2 Jahren und mehr Kilometern zurückgreifen, bevor das Angebot so groß wird das da die Chance eines Treffers vorhanden ist.

    Nun aber der Eingangs schon erwähnte Knackpunkt: Es handelt sich um Ex-Mietwagen oder sonstige Leasing-Rückläufer. Nun sind hier die Meinungen ja sehr verschiedenen: Viele lehnen Ex-Mietwagen komplett ab (wurden getreten und aufs übelste behandelt). Berichte liest man jedoch nur von a) zufriedenen Käufern oder b) Leuten die nach eine Besichtigung des Fahrzeugs dann von einem Kauf abgesehen haben.

    Meinem Bekannten möchte ich eigentlich nicht pauschal von solchen Fahrzeugen abraten. Man sollte halt nur, wie beim Gebrauchtwagenkauf ohnehin, sehr genau hinschauen:
    - ordentliche Checkliste mitnehmen und optisch prüfen (Reifen, Bremsen, Spaltmaße usw.)
    - im Gespräch erfragen und schriftlich festhalten: volle Gebrauchtwagengarantie, frischer Service (Öl usw.) sowie HU/AU - oder diese Punkte (insb. Öl) dann gleich selber machen (=> preisnachlass), unfallfrei usw.
    - ausführliche Probefahrt und gezielt nach Anzeichen von Verschleiß (Bremsen, Spur wird nicht gehalten usw.) Ausschau halten
    - Fahrzeug (in diesem Fall unbedingt) einem unabh. Gebrauchtwagencheck unterziehen und insb. auch Aussagen zum Zustand der Verschleißteile erbitten

    Hier kommt uns ja noch das sehr breite Angebot vor Ort entgegen: Bei der Masse (hier stehen wirklich 10-20 Fahrzeuge je Händler rum; und davon existieren locker 5-6 in 50km Umkreis) an Angeboten sollte ja mal was dabei sein. Der Preisunterschied ist so groß, dass sich m.E. nach die Investition in eine (oder auch 2-3) unabh. Prüfungen und ggf. auch den früheren Ersatz (Reifen, Bremsen) problemlos stemmen lässt. Die Verschleißteile+Werkstattpreise liegen zu ähnlichen Preisen wie beim Octavia/Golf (1x Bremsscheiben + Klötze inkl. Arbeit für unter 300€), so dass man hier mit 2.000€ eine Menge machen kann, sollte es "eher" als bei einem anderen Wagen nötig sein. Teure Verschleißteile wie ein adaptives Fahrwerk etc. stehen ja nicht auf der Liste und gibt es in dem Segment auch nicht.

    Hinzu kommt das der Mondeo in der gewünschten Konfiguration sicher nicht unbedingt das "Ich nehm mir nen geilen Leihwagen und heize damit am Wochenende durch die Gegend"-Auto ist. Es gibt ihn selbst mit deutlich mehr PS und es ist eben auch kein BMW/Audi/Mercedes/... die für solche Aktionen wahrscheinlich viel eher erhalten müssen (ich denke man würde da eher was im Bereich von =>320d/i holen wenn man es braucht). In der Breite würde ich da vom normalen Vertreter oder Familie ausgehen die auf die schnelle eben einen Leihwagen für die Geschäfttsreise/Urlaub/... braucht.

    Viel negatives zum Mondeo habe ich nicht gelesen... Bremsen verschleißen aufgrund des Gewichts etwas schneller. Genauso wie die VWs/Skodas auch hat es einige Kinderkrankheiten, die über den (langen) Modellzyklus (in meinen Augen ein großer Vorteil) nach und nach abgestellt wurden.

    Wie sieht Eure Meinung dazu aus? Ich finde das Angebot wirklich gut und war über die gebotene Ausstattung und die dafür aufgerufenen Preise schon recht überrascht. Mit etwas Sorgfalt sollte da doch eigentlich was zu machen sein?

    PS: Klar sind wir hier in einem Skoda-Forum. Aber viele der Punkte lassen sich ja auch auf Octavia/Superb als Ex-Mietwagen übertragen. Zudem sind hier viele Leute dabei die (was ich sehr gut finde) gerne über den Tellerrand von Skoda oder auch der VW-Gruppe hinaus schauen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Autobahnheizer, 21.07.2013
    Autobahnheizer

    Autobahnheizer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Fragen wir mal andersrum:

    Was sind heute keine Ex-Mietwagen mehr? Schau dich auf den Händlerhöfen um, jeder 1-3 jährige mit bis zu 30.000 auf dem Tacho stammen von den großen Vermietern. Wir suchen seit April für meine Frau nach einem Auto. Immer wieder: ehemaliger Mietwagen/Leasingrückläufer.
     
  4. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2011
    Kilometerstand:
    135000
    Ja, nun es gibt noch die Vorführwagen, gescheiterte Privatfinanzierungen und die normalen Rückläufer aus den 3-4 Jahre Finanzierern (wobei dann eben mit mehr Kilometern und Jahren), die aus dieser Falle zumeist nicht mehr rauskommen. Aber im Grunde hast Du schon recht. Eine Alternative ist praktisch nur noch >2-3 Jahre (Firmenleasing bzw. Privatfinanzierung im Hamsterrad) mit mehr Kilometern und nochmals deutlichen Preisnachlass (m.E. nach nicht wirklich deutlich) oder eben Neuwagen mit richtig viel Rabatt (und wir zahlen immer noch drauf).
     
  5. #4 Autobahnheizer, 21.07.2013
    Autobahnheizer

    Autobahnheizer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben uns jetzt bewusste für einen Neuwagen entschieden, da ich bei den Mietwagen ein recht ungutes Gefühl habe. Hatte zwar selber mal einen aber das Komische Gefühl ist und bleibt da.
     
  6. #5 Bernd64, 21.07.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Hallo

    In unserer Familie gibt es drei Ex-Mietwagen (davon 1x Skoda)
    Keiner war beim Kauf älter als 10 Monate. Vom Preis her waren sie nicht zu toppen.
    Und keiner hatte bisher Probleme damit (außer dem ganz normalen Verschleiß).
    Ich kann die Leute, die so etwas von vornherein ablehnen, nicht verstehen.
    Ber wenn man sich natürlich immer wieder einredet, dass diese Autos "versaut" sind, na dann ... ;)
    Viele Neuwagenkäufer haben teilweise noch viel mehr Probleme mit ihren Autos.
    Auch ich würde immer wieder "zuschlagen", wenn das Angebot stimmt :thumbup:

    Gruß Bernd
     
  7. #6 Holger01, 21.07.2013
    Holger01

    Holger01

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Löhne
    Fahrzeug:
    Roomster Style Plus 63KW 1,2 TSI in Brilliant Silber und Fabia 1,2 HTP
    Werkstatt/Händler:
    Skoda VW und Audi Schmale in Blasheim
    Kilometerstand:
    86000
    Fakt ist aber das die Leute die einen Miet oder Leihwagen bekommen meistens nicht so sorgsam damit umgehen wie mit dem eigenen so ala mal sehen wie der so abgeht treten im kalten Zustand und so weiter.
    Eine sogenannte Betriebshure ich hätte da Bedenken
     
  8. #7 Bernd64, 21.07.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Woher weißt du, ob das Fakt ist Gehst du da von dir aus ?
    Ich persönlich mache das z.B. nicht.
    Und ich kenne sehr viele, die das auch nicht so machen.
    Sicher gibt es Leute, die nicht so sorgsam damit umgehen.
    Aber deswegen gleich verallgemeinern :S
    Na und wenn ein Motor mal getreten wird, geht er deshalb gleich kaputt?
    Und dann gibt es jau ch noch die Werksgarantie ;)

    Gruß Bernd
     
  9. #8 Autobahnheizer, 21.07.2013
    Autobahnheizer

    Autobahnheizer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man mit vielen Mietwagenfirmen zusammen arbeitet, dann sieht man es. Hier an meinem Arbeitgeber sind alle großen Leihfirmen und wenn ich die Leute sehe, wie die damit umgehen. Ganz schlimm sind die coolen Kiddies, die da nebenbei arbeiten.
     
  10. #9 Manuel81, 21.07.2013
    Manuel81

    Manuel81

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Celle
    Fahrzeug:
    Skoda Superb2 2.0 TDI DSG 170 KW
    Ich hatte mal einen B-Vectra als Halbjahreswagen gekauft, war auch ein Mietwagen, nach etlichen Defekten (Klima, Tacho, Turbolader bis am Ende ein Motorschaden da war) wurde der Wagen gewandelt, was natürlich für mich schlecht war (KM musste man ja bezahlen).

    Jetzt sind wir auf der Suche nach einen Polo für meine Frau, wir hatten auch schon den perfekten gefunden, kurz vor Unterschrift habe ich dann gelesen: MIETWAGEN!

    Das wars, Auto wurde nicht gekauft. Für mich einmal und nie wieder!
     
  11. #10 Neqsens, 21.07.2013
    Neqsens

    Neqsens

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Am Ford stört mich vor allem das Cockpit. Scherzhaft würde ich sagen, mir wären die 4.000€ es wert, ein aufgeräumtes Cockpit zu haben. Sicherlich ist das Geschmackssache aber für mich DER Grund, warum es kein Ford werden würde.

    *edit*

    Das vom Mondeo geht ja sogar noch - dachte es wär wie beim Focus.
    Haut mich zwar trotzdem nicht um, aber im Vergleich zum Focus deutlich besser.
     
  12. kojum

    kojum

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    fabia II-combi-1.4/16v/ ambiente/ eu-fahrzeug direkt von der quelle
    gebrauchtwagenkauf bleibt immer ein risiko.
    und das unabhängig davon,ob der erstbesitzer nun eine mietwagenfirma oder die "familie meier aus bottrop" war...
    niemand kann einschätzen,ob der wagen in der vergangenheit extrem "auf verschleiß" bewegt wurde... letztendlich ist entscheidend,wie hoch der preisnachlaß für das eingegangene risiko eines gebrauchtwagenkaufs ist. bei fahrzeugen aus dem vw-konzern muß man feststellen,daß diese als junge gebrauchte zu sehr "ambitionierten" preisen angeboten werden.
    da macht der kauf eines jungen gebrauchten derzeit kaum sinn.
    anders sieht es schon bei fahrzeugen aus,die nicht so im focus stehen .
    beim jungen,gebrauchten mondeo kann man wirklich sagen: viel auto für (rel.) wenig geld.
    bei dem doch ziemlich hohen preisabschlag (zum neuwagen) hat man dann auch noch einen ordentlichen puffer für unvorhergesehene überraschungen...
    im 100.000km autobild-dauertest hat der mondeo übrigens deutlich besser abgeschnitten,als touran und passat variant...
    wenn der preis stimmt, ausstattung und wartungshistorie in ordnung sind,und ein gutachter einer prüforganisation auch sein o.k. gegeben hat, kann man mit so einem fahrzeug (meiner meinung nach) nicht viel falsch machen.
     
  13. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    das ist echt schwer, selbst wenn man ein Auto von privat kauft was nachweislich aus 1. Hd ist und von älteren Leuten gefahren wurde, weißt du wie oft der 18 jährige Enkel damit ne Spritztour gemacht hat?

    Genauso beim Mietwagen, kann sein dass nur vernünftige Leute damit unterwegs waren, kann sein dass der überwiegende Teil der Fahrer kalt Vollgas gefahren ist oder gegen Bordsteine o.ä.
    Tendenziell wird mit einem Mietwagen schlechter umgegangen als mit seinem Eigentum.

    Selbst bei meinem Neuwagenkauf hatte ich irgendwo schiss, dass einer der Verlader vielleicht mit seinem Kumpel ein kleines Wettrennen gefahren ist, sind ja immerhin schon 7km drauf bzw. im Werk vielleicht noch mehr...
     
  14. #13 Manuel81, 22.07.2013
    Manuel81

    Manuel81

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Celle
    Fahrzeug:
    Skoda Superb2 2.0 TDI DSG 170 KW
    Das geht nicht (jedenfalls nicht bei VAG Fahrzeugen), da die im Transportmodus sind, und (ich glaube) max. 30 Km/h fahren.
     
  15. #14 Autobahnheizer, 22.07.2013
    Autobahnheizer

    Autobahnheizer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Nützt aber nichts, wenn die coolen Kiddies damit zum Waschen und Tanken heizen. Ich sehe es jeden Tag! Da wird von der Abgabe rausgefahren, kurz extrem beschleunigt, um dann die Straße zur Tanke entlang zu heizen. Dazu dröhnt dann noch oft die Musik aus den offenen Fenstern.
     
  16. #15 MiRo1971, 22.07.2013
    MiRo1971

    MiRo1971

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Peine
    Fahrzeug:
    Octavia² Combi RS 2.0 CR TDI DPF in Candy-Weiß
    Werkstatt/Händler:
    AH Gebr. Schmidt in Peine
    Kilometerstand:
    142000
    Ich hatte mir damals auch einen Mietwagen aus Frankreich gekauft, einen Renault Laguna G mit 16.500km auf der Uhr. Zu Anfang hatte ich auch ein mulmiges Gefühl, aber der Gute hatte ja noch 8 Monate Werks-Garantie und danach die Gebrauchtwagengarantie. Kurzum, der Wagen hatte die normalen Schwächen, die jeder andere Wagen auch hat.
    Ein einziges mal habe ich mir einen Neuwagen gegönnt und wurde leider enttäuscht, mein Fabia entpuppte sich als Sommerfahrzeug. Daher kann man die Defekte nicht auf einen Leih-/Mietwagen fix machen. Das war jetzt auch der Grund, warum der Neue ein Vorführwagen wurde, damit macht man nicht soviel Verlust. ;)
     
  17. #16 Langstrecke, 22.07.2013
    Langstrecke

    Langstrecke

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz E200 T CDI (S212) MOPF
    Werkstatt/Händler:
    Mercedes-Benz Schmid, Holzkirchen
    Wir hatten uns mal nen 1,6er TDI Seat Ibiza angesehen. Ein Jahr alt, 17tkm auf der Uhr. Lief bei Avis. Papiere auf Französisch. Die Kiste war schon ausgeleiert wie nichts Gutes. Der Schalthebel hatte übermäßig viel Spiel um nur eine Sache zu nennen. Da musst schon aufpassen.

    Es sind sicher nicht alle Mietautos schlecht, denn die werden ja auch nach jeder Vermietung wieder gründlich geputzt. So macht das kein Privatmann. Das ist eigetnlich der einzige Vorteil.

    Ein Mondeo wird genau so getreten wie ein 3er oder ein Up! Das Modell spielt keine Rolle. "Spaßmieter" machen einen sehr kleinen Teil der Mietwagenkunden aus.

    Von der Marke Ford würde ich ggf. Abstand nehmen. Der AG meines Vaters hat seinen Hauptsitz in Köln und hatte folglich jahrelang einen Vertrag mit Ford für Dienstfahrzeuge, C-Max, Mondeo, Focus und Galaxy. Fakt ist, dass die Firma so unzufrieden war, dass sie den Vertrag mit Ford gekündigt hat. Jetzt wird VW gefahren. Die Fords müssen wohl übermäßig viel in der Werkstatt gewesen sein. Hatten auch kleinere Qualitätsmängel, die die Außendienstler / Vielfahrer natürlich gestört haben.
     
  18. #17 Bernd64, 22.07.2013
    Bernd64

    Bernd64

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.024
    Zustimmungen:
    48
    Fahrzeug:
    Superb 3U 1,9 TDI Elegance Bj. 2005 (verkauft) jetzt Volvo S60II D3 Summum
    Ok. Wenn man es schon mit bloßem Auge sehen kann, würde ich auch Abstand nehmen.
    Wie immer gibt es zwei Seiten, wie man hier sehr gut lesen kann.
    Ich habe z.B. einen guter Schrauber an der Hand, dem ich in solchen Dingen absolut vertraue
    und der sich für mich solche Angebote vorher ansieht.
    Von daher kann ich eigentlich (fast) nix falsch machen ^^

    Gruß Bernd
     
  19. #18 Mr.Minden, 22.07.2013
    Mr.Minden

    Mr.Minden

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minden (Ostwestfalen-Lippe)
    Zu bedenken wäre auch noch das viele Ford Fahrzeuge aus solchen Flotten/Mietern/FORD Zulassungen und Co. über eine verlängerte Werksgarantie verfügen (meist 3 Jahre bis 80.000km)!

    Sollte dies nicht bestehen und ihr diese gegen Aufpreis verlängern wollen, sucht euch ein Auto unter 12 Monate Alter. Nur im ersten Jahr lässt sich die Garantie bei FORD verlängern.

    TÜV/AU dann neu machen lassen (bei nem Mieter ist nur ein Jahr TÜV/AU drauf) und somit habt ihr zumindest TÜV-seitig alle wichtigen Dinge direkt überprüft!

    Und Kinderkrankheiten sollten beim Mondeo eigentlich kein Problem mehr sein (anders als beim Focus). :thumbup:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chieves, 22.07.2013
    Chieves

    Chieves

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mondbasis Alpha 1
    Fahrzeug:
    Octavia Combi II 1.4 TSI
    Ich finde mit einem Ex-Mietwagen kann man nix falsch machen wenn der Preis stimmt.
    Meist sind diese Auto´s ca. 6 Monate alt und haben um die 20.000km auf dem Tacho. Das sind über 3000 Kilometer im Monat. Also handelt es sich so gut wie immer
    um "Autobahnautos". Soll heißen das man auch der unfähigste Fahrer nicht allzuviel kaputt machen kann der er nicht ständig mit kalten Motor Vollgas fahren kann. Man sollte allerdings die Motoraube und die vordere Stoßstange genau auf Steinschläge überprüfen.
    Jeder muss es für sich selbst entscheiden ob die 2-3 Tausend Euro die man gegenüber einen gut Verhandelten neuen spart es auch wert sind.
     
  22. #20 Slaigrin, 22.07.2013
    Slaigrin

    Slaigrin

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    1.662
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Markranstädt
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II FL Combi 1.6 TDI; VW Golf IV 1.6 Limo, [Verkauft] Skoda Fabia I Combi 1.4 16V
    Werkstatt/Händler:
    Automobile Musil OHG, Leipzig / KFZ-Werkstatt Schott, Markranstädt
    Kilometerstand:
    167000
    Mit Gebrauchtwagen kann man immer Pech haben, muss man aber nicht. Dabei ist es egal wo der Wagen herkommt, grundsätzlich spricht für mich nichts gegen Mietwagen oder Leasingrückläufer.

    Vorteil an Miet- oder Leasingwagen ist auf jeden Fall die regelmäßige Wartung, da schaut niemand auf den Preis und alles wird beim Vertragshändler durchgeführt. Auch werden keine Kilometer- oder Zeitfristen überschritten, das können die sich nicht leisten.
    Außerdem ist das, was ich von Sixt regelmäßig sehe, dass die Fahrzeuge nach jeder Abgabe überprüft und gereinigt werden, somit sollte es gerade bei Mietwagen eigentlich nicht zu bösen Überraschungen kommen, weil dafür immer die jeweiligen Fahrer rangezogen werden.
    Wie die Autos bewegt werden ist natürlich eine andere Sache, aber ich traue dem Großteil der Autofahrer schon zu, dass sie auch mit Leihwagen vernünftig umgehen. Bei Autos die nur von einer Person gefahren werden kann man ebenfalls an unbedachte Autofahrer geraten.

    Zum Ford Mondeo kann ich nur sagen: Hatte ich auch bereits als Leihwagen und war überaus positiv davon überrascht. Zu den genannten Preisen kann man da durchaus zuschlagen, zumal sich der Mondeo vom Fahrgefühl auf jeden Fall oberhalb des O2 Combi positioniert. Da spürt man die höhere Fahrzeugklasse dann doch.
     
Thema: Ex-Mietwagen als Gebrauchtwagen kaufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietwagen kaufen

    ,
  2. gebrauchtwagen mietwagen

    ,
  3. ehemalige Mietwagen kaufen

    ,
  4. avis gebrauchtwagen,
  5. mietwagen gebrauchtwagen kaufen,
  6. mietwagen als gebrauchtwagen kaufen ,
  7. jahreswagen mietwagen erfahrungen,
  8. vw touran von avis kaufen,
  9. erfahrungen gebrauchtwagen mietwagen,
  10. mietwagen garantie,
  11. garantie bei ex mietwagen,
  12. blasheim gebrauchtwagen,
  13. vw garantie ex Mietwagen,
  14. ex mietwagen gebraucht dafür dagegen ,
  15. Mietwagen mit Garantie kaufen ,
  16. preisunterschied mietwagen kaufen,
  17. werkswagen vs mietwagen,
  18. mietwagen kaufen erfahrungen,
  19. mängel ehemaliger mietwagen,
  20. Mietwagen aus Spanien kaufen,
  21. ehemalige mietwagen als gebrauchtwagen,
  22. avis gebrauchtwagenkauf,
  23. gebrauchter skoda rapid vorher von avis gefahren,
  24. vw mietwagen aus frankreich als gebrauchtwagen kaufen,
  25. passat mietwagen kaufen oder nicht kaufen
Die Seite wird geladen...

Ex-Mietwagen als Gebrauchtwagen kaufen - Ähnliche Themen

  1. Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau

    Schaltknauf Rapid Kauf und Einbau: Hallo zusammen, mein Leder-Schaltknauf (Joy) hat leider eine kleine Stelle an dem die obere Schicht abgerieben ist und ich überlege ihn zu...
  2. SIII Kauf bereut? Lieber wieder SII?

    SIII Kauf bereut? Lieber wieder SII?: Moin, gibt es jemanden der den Kauf vom SIII bereut und lieber wieder den SII zurück haben möchte? Wenn ja, bitte begründen warum. Ich finde es...
  3. Erfahrungen beim Online PKW-Kauf

    Erfahrungen beim Online PKW-Kauf: Hallo zusammen, wie sieht es mit euren Erfahrungen mit einem Online Autokauf aus? Habe zwar schon ein paar Autos bei einem EU Händler gekauft,...
  4. Kauf eines Yeti 1.8 TSI

    Kauf eines Yeti 1.8 TSI: Hallo Gemeinde, mein Name ist Heiko, ich wohne in Leipzig und bin noch keine 50 Jahre alt ;-)... Ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet,...
  5. hat dieser Octavia einen fairen Preis? kaufen?

    hat dieser Octavia einen fairen Preis? kaufen?: Hallo, Skoda Octavia 1.6 Team Edition / KLIMAAUT. / PDC / ALU 120.000 km 12/2008 EZ 75 kW (102 PS) Benzin würdet ihr dieses Auto kaufen? Ist...